Clostridien - bitte um Hilfe

23.04.11 11:11 #1
Neues Thema erstellen
Clostridien - bitte um Hilfe

Spooky ist offline
Beiträge: 2.108
Seit: 13.12.06
Zitat von Spiritueller Beitrag anzeigen
hallo spooky,
ich möchte mir das produkt EM-1 kaufen, wo bekomme ich es, wie heißt es?
spiritueller
ich habe nur EM-A genommen bei einem örtlichen EM-Händler

Gruß
Spooky

Clostridien - bitte um Hilfe

Spiritueller ist offline
Beiträge: 308
Seit: 01.04.10
Zitat von Spooky Beitrag anzeigen
ich habe nur EM-A genommen bei einem örtlichen EM-Händler

Gruß
Spooky
guten morgen spooky,

danke für den tipp.
lg
spiritueller

Clostridien - bitte um Hilfe

ArmesHaschel ist offline
Beiträge: 903
Seit: 11.04.10
Zitat von Esther2 Beitrag anzeigen
Ja, also EM-a gegen Verstopfung wirkt super. Aber ich hatte nicht das Gefühl, dass es bei vorher normaler Verdauung so schnell zu Durchfall führt.
Aber wenn EM(-a) zu Durchfall führt, bzw. die das ganze beschleunigt, dann handelt es sich ja auch nur um eine Stimmulation des Immunsystems und nicht
um eine Änderung der Darmflora ?

Gruss Das Haschel

Clostridien - bitte um Hilfe
Esther2
Zitat von ArmesHaschel Beitrag anzeigen
Aber wenn EM(-a) zu Durchfall führt, bzw. die das ganze beschleunigt, dann handelt es sich ja auch nur um eine Stimmulation des Immunsystems und nicht
um eine Änderung der Darmflora ?
Wie kommst du denn darauf? Wieso führt eine Stimulation des Immunsystems zur Verkürzung der Darmpassagezeit?

Es gibt ohnehin Theorien, wonach die Darmflora wenige Tage nach der Geburt festgelegt (im großen und ganzen durch die Flora der Mutter) und später nicht mehr beeinflussbar ist. Also du kannst sozusagen nur zurück zur Besiedlung, wie du sie in deiner ersten Lebenswoche bekommen hast, alles andere toleriert das Immunsystem nicht.

Allerdings könnte man mit dieser Theorie auch keine längerfristige Verschiebung ins Negative haben, solange man das Immunsystem auf den Beinen hält ... ich bezweifle das.

LG, Esther.

Clostridien - bitte um Hilfe

ArmesHaschel ist offline
Beiträge: 903
Seit: 11.04.10
Hallo Esther2,

Zitat von Esther2 Beitrag anzeigen
Wie kommst du denn darauf? Wieso führt eine Stimulation des Immunsystems zur Verkürzung der Darmpassagezeit?
Ich hab mich mal mit einem Biologen darüber unterhalten, der sich viel damit auseinandergesetzt haben will, was ich auch glaube.

Er sagte, er geht davon aus, durch das zugeführte Angebot an 'fremden' Keimen zu einer Immunreaktion kommt (Mikroentzündung) und einer stärkeren Absonderung von Schleim, die u.a. die Verkürzung der Darmpassage verursachen. Genauer kreig ich das gerade nicht erzählt, klang aber sehr plausiebel und spricht halt auch für die Immunstimmulation.

Gruss Das Haschel...

Clostridien - bitte um Hilfe

SweetLikeSugar ist offline
Beiträge: 336
Seit: 25.12.09
Hallo nessi2008,

wie geht es dir jetzt? Geht es dir besser? Wäre nett, wenn du mal berichtest .

LG

Clostridien - bitte um Hilfe

mariatheresia ist offline
Beiträge: 3
Seit: 29.09.12
Hallo zusammen,
auch ich habe meine Darmflora durch Antibiotika sehr geschädigt. Habe das Mittel Clinda Saar vom Zahnarzt verschrieben bekommen und wurde daraufhin schwer krank mit starken Durchfällen und Bauchkrämpfen. Die Beschwerden waren so stark, dass ich sogar meine Arbeit aufgeben musste. Es wurde festgestellt, dass ich aufgrund des Antibiotikums eine Colitis bekommen habe. Die Clostridien haben bei mir starke Blähungen verursacht, die ich mit Rotlicht und Wärmeflasche etwas mildern konnte. Ibuprofen hat mir auch geholfen wegen der Schmerzen und Durchfälle. Ich nehme jetzt Symbiolact und Vitamin D, außerdem habe ich mit Natron-Fussbäder entsäuert. Jetzt geht es mir wieder besser.

Clostridien - bitte um Hilfe

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.916
Seit: 20.05.08
Hallo mariatheresia,

erst einmal ein herzliches Willkommen hier in unserer Rubrik auch wenn der Anlass wenig Grund zur Freude ist...
Die Darmentzündung ist eine sehr unangenehme Erkrankung. Jetzt kommt es darauf an, dass sie abklingt und letztlich ausheilt. Hast Du schon unser Wiki Clostridium difficile entdeckt? Wichtig wären auch noch die Infos der Wiki-Seite Darmflora, da diese durch die Schäden nun wieder aufgebaut werden muß. Wie sieht es mit zusätzlichen Nahrungsmittelunverträglichkeiten (Zucker) bei Dir aus? Leider ist meist kurzfristig keine große Besserung erreichbar. Man muß Geduld haben...
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Clostridien - bitte um Hilfe

mariatheresia ist offline
Beiträge: 3
Seit: 29.09.12
Hallo James,
zu meinem Unglück leide ich auch noch an einem Reizdarm und dem Leaky-Gut-Syndrom. Soll heißen, dass ich viele Medikamente zwar probiert, jedoch nicht vertragen habe. Mit Symbiolact in kleiner Menge komme ich aber gut zurecht. Nahrungsmittelunverträglichkeiten habe ich auch, u. a. Gluten, Milcheiweiß und Histamin. Hätten die Ärzte meine Krankheit früher erkannt, wäre es gar nicht so weit gekommen. Mein Pech war, dass sie selten ist und so gut wie keiner Bescheid weiß. Außer einer Darmspiegelung wussten meine Ärzte nichts. Erst die mikroökologische Untersuchung brachte bei mir den Erfolg. Nun weiß ich, was mir fehlt und wie ich am besten damit umzugehen habe. Ohne Geduld geht es selbstverständlich nicht, aber damit habe ich mich schon abgefunden. Mir reicht es, wenn es in kleinen Schritten vorwärts geht.
Freundliche Grüße

Zitat von James Beitrag anzeigen
Hallo mariatheresia,

erst einmal ein herzliches Willkommen hier in unserer Rubrik auch wenn der Anlass wenig Grund zur Freude ist...
Die Darmentzündung ist eine sehr unangenehme Erkrankung. Jetzt kommt es darauf an, dass sie abklingt und letztlich ausheilt. Hast Du schon unser Wiki Clostridium difficile entdeckt? Wichtig wären auch noch die Infos der Wiki-Seite Darmflora, da diese durch die Schäden nun wieder aufgebaut werden muß. Wie sieht es mit zusätzlichen Nahrungsmittelunverträglichkeiten (Zucker) bei Dir aus? Leider ist meist kurzfristig keine große Besserung erreichbar. Man muß Geduld haben...

Clostridien - bitte um Hilfe

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.916
Seit: 20.05.08
Hallo mariatheresia,

ja, das ist leider das "übliche" Problem...

Man muß wirklich ganz gezielt mit Geduld und in Ruhe austesten was geht und was schadet. Ein Patentrezept gibt es leider nicht.
Es wäre schön, wenn Du hier über Deine Erfahrungen regelmäßig berichtest. Da es mehr Menschen mit diesem Problem gibt, würde sich ein "Erfahrungsaustausch" unter Betroffenen anbieten.
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Bakterien - resistente Stämme
Krankenhaushasser
 
Schocknachricht ESBL
 
MRSA Heilung ohne Antibiotika


Optionen Suchen


Themenübersicht