Bärlauche auch ohne Chlorella

09.08.07 06:45 #1
Neues Thema erstellen

Sascha88 ist offline
Beiträge: 21
Seit: 13.02.07
Hallo wollte mal fragen ob jemand weiss ob sich Bärlauch auch ohne Chlorella zur Ausleitung eignet,und ob jemand weiss ob Bärlauch das Quecksilber über die Niere oder den Darm entsorgt.Ich nehme nämlich nach Cutler DMSA
und wollte ,da ich noch ein Fläschchen Bärlauch Tinktur habe,den Rest der Woche Bärlauch nehmen.UNd Koriander habe ich auch noch könnte man das auch irgendwie einbauen ich habs mal zwischen den Dmsa Tagen genommen ich glaube das tat nicht so gut ich denke das Dmsa arbeitet lieber alleine!

Bärlauche auch ohne Chlorella
Binnie
Zitat von Sascha88 Beitrag anzeigen
Hallo wollte mal fragen ob jemand weiss ob sich Bärlauch auch ohne Chlorella zur Ausleitung eignet,und ob jemand weiss ob Bärlauch das Quecksilber über die Niere oder den Darm entsorgt.Ich nehme nämlich nach Cutler DMSA
und wollte ,da ich noch ein Fläschchen Bärlauch Tinktur habe,den Rest der Woche Bärlauch nehmen.UNd Koriander habe ich auch noch könnte man das auch irgendwie einbauen ich habs mal zwischen den Dmsa Tagen genommen ich glaube das tat nicht so gut ich denke das Dmsa arbeitet lieber alleine!
Hallo Sascha,

soweit ich verstanden habe, bindet Korianderkraut das Hg nicht an sich, sondern hilft nur dabei, dass es aus den Zellen austritt. Das heißt alleine Korianderkraut bewirkt lediglich Verschiebungen des Hgs.

Deshalb nimmt man Bärlauch (und Algen) dazu, um eine gute Bindung und dann Ausscheidung des Hgs zu bewirken. Die Algen binden das Hg besonders auch im Darm und bringen es dann dort zur Ausscheidung.

Bärlauch alleine zu nehmen ist eine Sache der Verträglichkeit. Ich vertrage Bärlauch ohne Algen zum Beispiel nicht, weil mein Magen Darm-Trakt mit den ganzen "angeschleppten" Giften nicht zurecht kommt, oder was weiß ich? Außerdem reinigt Bärlauch nur das Bindegewebe, nicht aber das Zellinnere.

Das ist alles, was ich im Moment so aus dem Gedächtnis weiß. Genaueres zur Ausleitung mit Algen, Bärlauch und Korianderkraut findest Du auch im Internet in den Klinghardt-Vorträgen.

Viele Grüße
Sabine

Bärlauche auch ohne Chlorella

Liberty ist offline
Beiträge: 48
Seit: 22.07.07
Hallo!
Ich entgifte momentan u. a. mit Kohle und Rizinus-Öl, außerdem tgl. ACC. Ich bin noch am Testen der richtigen Dosierung. Bärlauch nehme ich momentan nur in geringen Dosierungen, u. a. wegen der Darmflora. Allerdings nehme ich Flohsamenschalen, Heilerde und Haferkleie dazu, v. a. die beiden letzteren, um Gifte zu binden.
Man kann ja mit einer sehr geringen Tropfenmenge beginnen, aber irgend etwas zum Binden der Gifte wäre schon gut.
Ob Bärlauch nun zur Hg-Ausscheidung über Niere oder Darm führt, dürfte nicht zu leicht zu beurteilen sein, da es sich dabei ja nicht um eine einheitliche Substanz handelt. Klinghardt geht wohl von Entgiftung über die Leber und den enterohepatischen Kreislauf aus, sonst bräuchte man ja kein Chlorella, um das Hg im Darm zu binden.

Gruß, Liberty

Bärlauche auch ohne Chlorella

Sascha88 ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 13.02.07
Ok vielen Dank,hat mir schon etwas weitergeholfen!Ich denke schaden wirds nicht,gerade weil Bärlauch auch gut für Herz NIeren Leber und Darm ist und ich denke das es auch den Müll noch wegräumt,den das DMSA nicht "geschafft" hat.Ich hatte das nämlich verwechselt mit dem Koriander
ich dachte der Bärlauch mobilisiert nur !


Optionen Suchen


Themenübersicht