Ausleiten mittels eines Therapeuten?

25.04.05 14:29 #1
Neues Thema erstellen

Mikka ist offline
Beiträge: 8
Seit: 07.04.05
hallo,

da ich seit kurzem den verdacht auf eine vergiftung habe, alle zeichen sprechen dafür, und ich so schnell wie möglich mit allen notwendigen massnahmen anfangen möchte, um tests durchzuführen, meine plomben zu entfernen und dann auszuleiten,
habe ich mir aus der therapeutenliste jemanden in meiner nähe ausgesucht und mal einen termin vereinbart.
leider ist der frühstmögliche termin erst in über einem monat und zudem handelt es sich um eine private praxis.

die frage ist nun, lohnt das?
ist es sinnvoll solch einen experten aufzusuchen, selbst wenn man alle kosten selber tragen muss oder ist es doch nur ein teurer spass?
was kann ich überhaupt von solch einem therapeuten erwarten? macht er nichts anderes, als dass ich auch alleine schaffen könnte oder ist er doch ein wichtiger faktor bei einer entgiftung?

bei dem termin handelt es sich erst mal um ein beratungsgespräch.
da es allerdings doch erst in einigen wochen stattfindet, kommen mir zweifel, ob ich so lange warten soll.
klar, ich kann jetzt schon meinen körper langsam drauf vorbereiten....die frage ist aber - doch lieber schnell dmps tests durchführen, um sicher zu gehen, wäre ja blöd, wenns nur falscher alarm ist, oder lieber einen schritt nach dem anderen tun. mit kräutern und tees erst mal die organe freiräumen und dann das beratungsgespräch abwarten?

das amalgam buch von dr. mutter habe ich bereits, bin aber noch nicht durch, womöglich werden da auch meine fragen beantwortet.....


Ausleiten mittels eines Therapeuten?

Günter ist offline
Beiträge: 2.006
Seit: 07.05.04
Hallo Mikka,

ein Klinghardt-Therapeut hat schon einen Sinn. Dieser wird Dich ganzheitlich untersuchen und behandeln. Er wird sich nicht nur auf Deine vermutete Schwermetallvergiftung konzentrieren, sondern Dich durchchecken: ist Deine Regulation offen, ein Switching vorhanden oder eine psychologische Umkehr (innerer Saboteur) aktiv? Und wenn ja, was ist die Ursache dafür? Und dann versuchen, diese Ursachen zu beseitigen.
Er kann im direkten Resonanztest Deine Schwermetallvergiftung bestätigen (oder nicht) und die Schwere dieser Vergiftung feststellen. Und er kann Deine Medikamente austesten: Was brauchst Du wann in welcher Dosis? Allerdings ist dieser Medikamententest nur eine Momentaufnahme - aber immer noch besser, als auf Verdacht zu therapieren.
Du kannst jetzt schon mit Chlorella anfangen, die schaden nicht, können nur helfen. Werden auch für Nicht-Amalgamis empfohlen. Schau mal hier nach, hier findest Du preiswerte Ausleitungsmedis: http://www.symptome.ch/cgi-bin/cutec...45&thread=1223
Liebe Grüße

Günter

Ausleiten mittels eines Therapeuten?

Mikka ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 07.04.05
vielen dank für die antwort und den nützlichen link.....

eine frage habe ich aber noch. gibt es auch therapeuten, die nicht privat sondern gesetzlich sind? kenne mich da leider überhaupt nicht aus oder bleibt man als gesetzlich versicherter bei sowas immer auf den kosten sitzen?

zum glück wurde bei mir während meiner neurodermitis phase eine starke quecksilberallergie festgestellt - mal schaun, was die krankenkasse dazu sagt.

Ausleiten mittels eines Therapeuten?

Oregano ist offline
Beiträge: 63.711
Seit: 10.01.04
Hallo Mikka,
Klinghardt-Therapeuten gibt es meines Wissens keine, die mit der gesetzlichen Kasse abrechnen können. Meistens sind das ja Heilpraktiker, also geht höchstens eine Abrechnung mit Privatkassen.
Wenn allerdings eine Quecksilberallergie mit einem Epikutantest gefunden wurde, sind die Chancen einigermaßen gut, daß die Kassen bei der Entgiftung mitzahlen. Das Problem dann dürfte nur sein, daß es kaum einen Arzt gibt, der eine ausreichende Klinghardt-Ausbildung hat. Aber nicht verzagen: weitersuchen ;) ..
Die Ausleitungsmittel wie Chlorella, Bärlauch, Koriander, evtl. Omega-3-Fettsäuren usw. werden wohl kaum von der Kasse übernommen werden.
Tut mir leid, aber so ist es leider :( .
Gruss,
Uta

Ausleiten mittels eines Therapeuten?

Günter ist offline
Beiträge: 2.006
Seit: 07.05.04
Hallo Mikka,

ich kann mich da Uta nur anschließen, leider.

Liebe Grüße

Günter

Ausleiten mittels eines Therapeuten?

Mikka ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 07.04.05
mensch, das geht ja hier schnell, vielen dank euch.

na toll und ich dachte mit dem allergienachweis hätte ich die grundlage für eine erfolgreiche und billige zahnsarnierung samt entgiftung - also bringt sie mir im endeffekt nicht wikrlich was, wie sollte es auch anders sein :)

dann bin ich mal auf mein beratungsgespräch beim therapeuten gespannt.

schönen abend noch,
mikka

Ausleiten mittels eines Therapeuten?

lesenfee200 ist offline
Beiträge: 55
Seit: 10.02.05
Hallo Mikka,

ich denke auch, dass dein Allergienachweis dir nicht all zu viel nützt.
Ich habe auf dem Epicutantest positiv reagiert und der Kaugummitest ist
extem hoch ausgefallen. Aber die Krankenkasse hat alle Anträge auf Zahn-
sanierung abgelehnt. So hat mir meine Zahnärztin aus Mitleid immer 2 Zähne
pro Jahr saniert. Sie hat das Amalgam zwar "normal" rausgebohrt, aber gleich
stark mit abgesaugt und für ein halbes Jahr Zement reingemacht. Später kam
dann Kunststoff rein (ohne Zuzahlung). Jetzt habe ich noch 4 Blomben und will mir
die unter Schutz ausbohren lassen.
Nimmst du schon Chlorella ein?

lG
Anke

Ausleiten mittels eines Therapeuten?

Oregano ist offline
Beiträge: 63.711
Seit: 10.01.04
Noch ein Tip, Mikka:
wenn Du mit der Krankenkasse redest, dann bitte immer schriftlich. Sonst kann es durchaus passieren, daß jemand am Telefon etwas zusagt, was danach trotzdem nicht gemacht wird. Wenn Behandlungen geplant sind, die vielleicht von der Kasse übernommen werden könnten: schriftlich anfragen und dann nach einer Weile wieder nachfragen, was denn nun ist. Auf einer schriflichen Antwort bestehen (@) ...
Wenn eine Ablehnung kommt, kann es ja nicht weiter schaden, dagegen Widerspruch einzulegen und es so noch einmal zu versuchen. Manchmal wird Hartnäckigkeit belohnt; manchmal leider auch nicht :( ;) .
Gruss,
Uta

Ausleiten mittels eines Therapeuten?

Mikka ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 07.04.05
@lesenfee200
selbst bei der zahnsarnierung hat sich die kasse quergestellt trotz nachweis? - unglaublich, wozu sind die eigentlich da.....ich dachte, dass wäre das mindeste, was man als hilfe erwarten könnte.
chlorella nehm ich noch nicht ein, da ich erst mal das gespräch abwarten wollte.
eigentlich etwas dumm, wer weiss aber, was es in bezug auf länge, dosierung, unverträglichkeit, etc zu beachten gibt. lieber lass ich mir das nochmal alles von einem facharzt erzählen....

@uta
jepp, den tipp hab ich auch schon bekommen, ansonsten hat man ja nichts in der hand, auf dass man sich dann stützen kann.
und zu not kann man immer noch die kasse wechseln. wird denen zwar egal sein, aber so kann man auch ein zeichen setzen, dass man für die beiträge auch eine gegenleistung erwartet und nicht alles mit sich machen lässt.


Optionen Suchen


Themenübersicht