Sie erträgt ihre Symptome nicht mehr

09.07.07 13:10 #1
Neues Thema erstellen
Sie erträgt ihre Symptome nicht mehr
Männlich Bodo
Zitat von Silvia P Beitrag anzeigen
Die Kohle bindet immer nur die Gifte im momentanen Darminhalt.
Exakt. Kohle wirkt nur im Darm.

Bodo

Sie erträgt ihre Symptome nicht mehr
Silvia P
Hallo,

um Alzheimer zu kriegen muß man nicht unbedingt Vitamine nehmen.

Der Eiter im Kiefer unter beherdeten Zähnen reicht vollkommen aus.

lg, Silvia

Sie erträgt ihre Symptome nicht mehr

Moni88 ist offline
Beiträge: 352
Seit: 21.12.06
Zitat von tito Beitrag anzeigen
extreme sehstörungen. laut augenarzt nur 5% sehvermögen, was ich aber für stark übertrieben halte. das was sie sehen will kann sie sehen
Hallo Tito,

ich kann mir gut vorstellen, dass das nicht übertrieben ist. Genau das gleiche Problem habe ich nämlich auch. An manchen Tagen kann ich selbst mit Brille fast nichts mehr sehen, dann gibt es Tage, da brauche ich garkeine Brille. Hat deine Mutter MCS? Im übrigen wird das durch Chemikalien ausgelöst oder eben auch durch die Vergiftung.

Ansonsten hoffe ich, dass es deiner Mutter bald wieder etwas besser geht und wünsche euch beiden viel Kraft und Durchhaltevermögen. Ihr schafft das schon.

Sie erträgt ihre Symptome nicht mehr
goldi
Zitat von tito Beitrag anzeigen
@ silvia P.: sie nimmt keine medikamente. deswegen kann man bei ihr ohne bedenken mit kohle behandeln. was mich nur interessiert: kohle bewirkt ja auch eine ausscheidung von quecksilber. wenn ich nun über wochen und monate mit kohle entgifte, beeinflusse ich dann nicht eventuelle ergebnisse eines DMSA oder DMPS tests der vielleicht irgendwann mal gemacht wird ? oder sind das so zwei unterschiedliche gebiete die von quecksilber befreit werden so das einmal durch kohle und das andere mal durch DMSA zwei unterschiedliche depots geleert werden ?!
Kohle entgiftet nicht die Zellen, was DMPS/DMSA macht, deswegen kann der Test nicht beeinflusst werden. Aber zur Zeit ist DMSA/DMPS bis zur Knochenabheilung und Hirnherde (MS-Herde) nicht angezeigt.

ach ja nochwas: irgendwo im beitrag wurde gefragt welche symptome meine mutter hat.... sie kann selbst mit gehhilfe kaum laufen, etwa 5 meter in 30-40 sekunden mit gehhilfe. rechte körperhälfte kaum einsatzbereit. rechter arm beugespastik, rechtes bein streckspastik. extreme sehstörungen. laut augenarzt nur 5% sehvermögen, was ich aber für stark übertrieben halte. das was sie sehen will kann sie sehen
was mir auffällt und mir angst macht. wenn sie versucht mal nicht zu blinzeln fangen ihre augen nach wenigen sekunden an sich zu drehen in ganz kleinen kreisen. sie beschreibt das als würde sich alles drehen, dann muss sie paar mal kräftig blinzeln und es ist vorrübergehend vorbei mit dem augenrollen.

wisst ihr was das sein könnte ?

das sind so ihre hauptprobleme, wären die symptome reduziert wäre sie überglücklich.

ciao
Bei dieser Bewegungseinschränkung kann die Anwendung von Glaubersalz echt "in die Hose" gehen. Und die Kohle alleine kann die Verstopfung fördern. Probieren konnte man Kohle + Paraffinöl (9:1). Was noch gut helfen könnte - die Kohle-Einläufe: werden bei akuten und starken Vergiftungen vorgenommen.

Das Augendrehen deutet auf eine höhe Belastung mit Schwermetallen in Hirnarealen und die Ablagerungen im Oberkiefer, Nase und Augen selbst.

Wie groß ist Deine Mutter und wie schwer? Ist sie nicht etwas untergewichtig?

LG, goldi

PS
Übrigens, auf Paraffinöl und DMSA/DMPS gibt es ein Allerigie-Test vom Toxcenter.
Man kann vielleicht Allergie auf Paraffinöl selbst testen, wenn man es für 7 Tage auf die Haut aufklebt.
Praraffinöl bindet auch alleine die Gifte, aber nicht so effektiv, wie die Kohle.
Für den Anfang 1-2 Gramm oder 1 Teelöffel.

Geändert von goldi (13.07.07 um 16:48 Uhr) Grund: Ergänzung

Sie erträgt ihre Symptome nicht mehr

Tito ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.429
Seit: 08.07.05
also ich glaube ich werde das nun mit kohle und paraffinöl starten.

....

doch eben musste ich lesen das auch paraffinöl nicht unumstritten ist da wird man ja nie schlau.
oder ist das in der 9:1 kombination so gering dosiert das da nichts passieren kann ? so viel ich gelesen habe soll ja 10g kohle in 90 ml wasser aufgelöst werden und dazu noch 10 ml paraffinöl. stimmt das so ?

und zudem das ganze 8 tage am stück nehmen, und dann wieder 8 tage pause ? und wie oft so ein zyklus ?

wo bekomme ich so viel "gute" kohle her ?


ich hoffe mal das sich das augenrollen mit der zeit legt. denn damit würde auch ihr schwindelgefühl verschwinden.

ach ja nochwas: meine mutter ist nicht untergewichtig. bei 160 cm wiegt sie 58 kg. bevor das alles angefangen hat war sie aber schon recht dünn, hat viel sport gemacht und wenig gegessen.

Sie erträgt ihre Symptome nicht mehr
goldi
Nein.
9 Gramm Kohle und 1 (ein) Gramm Paraffinöl.
Viel Wasser dazu, jede Stunde ein Glas.
Zuerst wurde ich nur ein mal, nicht 8 Tage empfehlen
(die 8 Tage sind für "Dicke" gut, da man die Gewebe durch nachfolgenden Fasten entgiftet).

Kohle: es gibt 50, 100, 250 und 1000 Gramm-Dosen
meinPharmaversand - KOHLE medizinische Aktivkohle gepulvert

Auf Paraffinöl kannst Du Allergie-Test machen.
Paraffinöl (aus der Apotheke) kostet ein Paar Cent.

goldi

Sie erträgt ihre Symptome nicht mehr

Tito ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.429
Seit: 08.07.05
9 Gramm Kohle und 1 (ein) Gramm Paraffinöl.
Viel Wasser dazu, jede Stunde ein Glas.
Zuerst wurde ich nur ein mal, nicht 8 Tage empfehlen
jede stunde ein glass ? über wieviel stunden muss sie das dann nehmen bzw. welche maximale tagesdosis darf nicht überschritten werden ?

sie soll es dann nur einen tag machen, wie lange soll dann pause sein ?

den allergietest sollen wir also selber machen ? einfach bissl öl auf die mitte eines pflasters und 7 tage auf die haut kleben ?

nochwas: wie sieht es mit möglichen verstopfungen aus wenn sie jede stunde kohle trinkt ? sie hat ja jetzt schon ab und zu probleme ohne kohle

Sie erträgt ihre Symptome nicht mehr
goldi
Zitat von tito Beitrag anzeigen
jede stunde ein glass ? über wieviel stunden muss sie das dann nehmen bzw. welche maximale tagesdosis darf nicht überschritten werden ?
Kohle einmalig (und nicht 8 Tage lang) und dann jede Stunde ein Glas normales Wasser trinken, um die Verstopfung und Austrocknung vorzubeugen.

Zitat von tito Beitrag anzeigen
den allergietest sollen wir also selber machen ? einfach bissl öl auf die mitte eines pflasters und 7 tage auf die haut kleben ?
Ich habe es zwar selber nicht ausprobiert, aber so sollte es auch funktionieren.
In allen Allergie-Tests werden Paraffinöl oder Kokosfett als Lösemittel für getestete (fettslösliche) Substanzen angewendet.

goldi

Sie erträgt ihre Symptome nicht mehr

Tito ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.429
Seit: 08.07.05
aso wer lesen kann ist klar im vorteil !!! ich dachte schon jede stunde so ein glass kohle.

du sagst nur einmalig.... also nicht regelmäßig jede woche ? bringt das dann überhaupt was ?

ist so ein allergietest denn überhaupt nötig ? was kann passieren wenn man es trotz allergie einnimmt ?

Sie erträgt ihre Symptome nicht mehr
goldi
Man sollte abwarten, wie Deine Mutter den ersten mal verträgt.
Ob sie in der Lage ist ein paar Stunden zu fasten.
Ob es zu Verstopfung kommt usw.

Wenn sie trotz Allergie auf Paraffinöl es einnimmt, passiert nicht viel.
Ein paar spezifische Symptome gibt es dennoch.
Man setzt es einfach ab. Die Dosis ist sehr gering.
Bei akuten Vergiftungen nimmt man bis zu 1,5 G pro Kg Gewicht.

Ich habe selbst (dummerweise) 50 G auf einmal genommen:
es wird in Form von Öl wieder ein Paar Tage lang ausgeschieden, weil die Dosis für eine chroniche Vergiftung einfach zu groß war. Man verwechselt oft eine chronische und akute Vergiftung.

Die Dosis von einem Antidot (Paraffinöl) sollte auf eine chronische Vergiftung angepasst sein.
Dieses betrifft aber nicht den Antidot Kohle. Es darf überdosiert werden, aber auf keinem Fall unterdosiert,
weil dann garantiert zu Verstopfung kommt.

10 Gramm Kohle sind optimal oder 9:1 mit Paraffinöl.

goldi


Optionen Suchen


Themenübersicht