Wer kennt Froximum?

20.04.09 09:39 #1
Neues Thema erstellen
Wer kennt Froximum?

Snorri ist offline
Beiträge: 542
Seit: 31.08.07
Zitat von Claudia S. Beitrag anzeigen
Ich gehe auch zur Bioresonanz und lasse dort Stoffe austesten. Meine Therapeutin sagte, sie könne mit Bioresonanz am Fuß sagen, welche Organe generell belastet sind (schwächeln), aber nicht womit. Kannst du mir sagen, wie das bei dir gemacht wird?
Sie sagte auch, dass sie feststellen könne, ob das Bindegewebe bereits frei sei und ich mit der Zellentgiftung beginnen kann.

Anscheinend können die Geräte noch viel mehr, aber nicht jede Therapeut weiß das .

Hast du inzwischen eine Stuhlprobe analysieren lassen?

Alles Gute
Claudia
Hallo Claudia,

ja, es gibt unterschiedliche Geräte. Die Füße spielen bei meinen Untersuchungen und Behandlungen keine Rolle. Meine HP verwendet Testampullen, mit deren Hilfe sie feststellen kann, welche Gifte, Erreger, etc. im Körper vorhanden sind und wo sie vorwiegend sitzen.

Nein, ich habe noch keine Stuhlprobe analysieren lassen. Ich hatte bis vor zwei Wochen abartige Darm- und Verdauungsprobleme und habe daher so wenig wie möglich an Substanzen eingenommen, die sich auf den Darm auswirken. Froximun fördert bei mir die ohnehin häufigen Verstopfungen, sodass ich das lieber weggelassen habe.

Meinem Darm geht es jetzt wieder besser - vielleicht sollte ich das Froximun wieder einsetzen. Am Freitag bin ich wieder bei meiner HP und wenn ich den Status Quo kenne, entscheide ich, wie ich weiterhin mit sämtlichen Entgiftungsmaßnahmen verfahren werde.

Viele Grüße

Snorri

Wer kennt Froximum?

Claudia S. ist gerade online
Beiträge: 619
Seit: 18.05.07
Hallo Snorri,

wäre toll, wenn du mir mal die Testampullen nennen könntest. Sie hat da einige Kästen liegen, vielleicht sind die dabei, nur sie wendet sie nie an. Ist schon sehr betagt und vergesslich, hat aber enorme Erfahrung und sehr viel Wissen .
Bei mir hat sie auch schon nachgewiesen, dass ich noch Probleme mit der Pockenimpung etc. habe.

Ich habe mich auch mal für Froximmun interessiert, aber meine Hp riet davon ab, weil ich schon mit Heilerde nicht klar komme und das ähnlich ist (bekam Asthma).
Außerdem sind die Veranstaltungen des Herstellers, zu denen HPs eingeladen werden, reine Werbeveranstaltungen, da kommt kaum seriöse Info rüber.

Zeolith steht auch im Verdacht, dass sich Aluminium daraus doch im Körper einlagert. Zwar wird das bestritten von den Verkäufern, weil angeblich nichts in den Körper aufgenommen wird von den Inhaltsstoffen, nur SM bindet, aber mir ist das zu riskant, da ich ohnehin schon zu hohe Aluwerte durch Desensibilisierung etc. habe und man das schlecht wieder los wird.

Will jetzt nicht gegen Froximmun hetzen, nur mal sagen, was ich so weiß, damit ihr euch besser ein Bild machen könnt. Ich habe es nie probiert, das sind angelesene bzw. gehörte Sachen.

Alles Gute
Claudia

Wer kennt Froximum?

Oregano ist offline
Beiträge: 63.737
Seit: 10.01.04
zu hohe Aluwerte durch Desensibilisierung
Kannst Du das ein bißchen näher erklären?

Gruss,
Uta

Wer kennt Froximum?

Claudia S. ist gerade online
Beiträge: 619
Seit: 18.05.07
Hallo Uta,

wir haben lange gerätselt, wie es angehen kann, dass ich so hohe Werte im Blut und Haar habe. Ich benutze kein Deo und nehme auch keine aluhaltigen Medis etc..

Jedoch enthielt das Novohelisen-Depot, das ich vor 20 Jahren vier Jahre gegen Hausstaub und Milben gespritzt bekam, Alu.
Mal davon abgesehen, dass Desensib. nicht ungefährlich ist (allerg. Schock möglich), bei mir und einigen Bekannten nur kurzfristig wirksam war (Asthma etc. kam schnell wieder) und keine Ursachenbekämpfung ist (absolut nicht empfehlenswert!!!), hat es wohl auch einige Schäden bei mir hervorgerufen.

Einer davon ist eine Anhäufung von Alu, das in Form von Aluminiumhydroxid, an das die Allergene adsorbiert waren, in jeder Spritze vorhanden war. Anfangs gab es wöchentliche Spritzen.
Außerdem war Phenol drin als Konservierungsstoff. Mein Arzt hat mir die Originalunterlagen überlassen, daher konnte ich das nachvollziehen.

Ich war anscheinend so "vergiftet" bzw. stoffwechselgestört dadurch, dass mich nicht einmal mehr Mücken gestochen haben während der vier Jahre. Außerdem habe ich ständig gefroren und inzwischen noch viel mehr Allergien hinzubekommen. Aber das ist eine andere Geschichte. Darüber wurde auch schon im Forum diskutiert.

Alles Gute
Claudia

Wer kennt Froximum?

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Außerdem sind die Veranstaltungen des Herstellers, zu denen HPs eingeladen werden, reine Werbeveranstaltungen, da kommt kaum seriöse Info rüber.
Ja, Froximum besteht aus einem billigen Tierfuttermittelzusatz(Zeolith) und Kohle(beides spottbillig) das teuer an kranke Leute verkauft wird. Merkwürdigerweise funktioniert das.

Wer kennt Froximum?

Snorri ist offline
Beiträge: 542
Seit: 31.08.07
Zitat von Claudia S. Beitrag anzeigen
Jedoch enthielt das Novohelisen-Depot, das ich vor 20 Jahren vier Jahre gegen Hausstaub und Milben gespritzt bekam, Alu.
Das ist ja echt krass: Du hast eine Desensibilisierungstherapie gemacht und Deinen Stoffwechsel massiv gestört und Alu im Körper angesammelt, nur, weil die Pharmaindustrie nicht in der Lage ist die Medikamente anders zu konservieren?

Wie krank ist das eigentlich? Verdammte Schulmedizin!

Wer kennt Froximum?

voster ist offline
Beiträge: 364
Seit: 09.05.07
Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen
Ja, Froximum besteht aus einem billigen Tierfuttermittelzusatz(Zeolith) und Kohle(beides spottbillig) das teuer an kranke Leute verkauft wird. Merkwürdigerweise funktioniert das.
kieselsäure und glutamin sind schon deutlich günstiger.
wirken auch besser. wobei man glutamin nicht übertreiben sollte

Wer kennt Froximum?

Cheyenne ist offline
Beiträge: 2.011
Seit: 01.12.08
Zitat von voster Beitrag anzeigen
kieselsäure und glutamin sind schon deutlich günstiger.
wirken auch besser. wobei man glutamin nicht übertreiben sollte
Hallo Voster,

welche dosis an glutamin ist empfehlenswert aus deiner sicht?

du hattest an anderer stelle geschrieben, dass du auch mit schüssler salze experimentierst. würde mich mal interessieren mit welchem ergebnis.

lg
cheyenne

Wer kennt Froximum?

voster ist offline
Beiträge: 364
Seit: 09.05.07
Zitat von Cheyenne Beitrag anzeigen
Hallo Voster,

welche dosis an glutamin ist empfehlenswert aus deiner sicht?

du hattest an anderer stelle geschrieben, dass du auch mit schüssler salze experimentierst. würde mich mal interessieren mit welchem ergebnis.

lg
cheyenne
kurzfrstig kannst Du die futtern wie smarties (6-8) um ein bestehendes defizit auszugleichen. langfristig steigert glutamin den trieb und mit mehr als 2 am tag wirst Du dich nicht wohl fühlen. sollte man nur morgens oder mittags nehmen, abends genommen schläft man nicht gut.

schüsseler-salze wirken bei amalgam nur bedingt. homoöpatische mittel sind bei dem tiefen ungleichgewicht einer amalgamvergiftung kaum wirksam zu dosieren. jedenfalls nicht in den üblichen potenzen.

die beschreibungen der schüssler-salze helfen allerdings wesentlich weiter bedürfnisse des körpers nach bestimmten mineralstoffen zu bestimmen. damit ist es möglich nahrung gezielter auszuwählen und schädliche kost zu vermeiden, die einen in tiefere ungleichgewichte bringt.

tiefe ungleichgewichte lassen sich auch gezielt kurzfristig hochdosiert mit einem bestimmten mineralsalz behandeln und lindern - homöopatisch dosiert jedoch kaum. ggf ist langfristig schon ein effekt denkbar. Da wird die laktose in den üblichen mitteln schnell zu einem faktor das den positiven effekt eines homöopatischen ausgleichs allerdings oft wieder zunichte macht.

insgesamt sehr lehrreich, aber auch eine gemischte erfahrung bisher.

Wer kennt Froximum?

daria80 ist offline
Beiträge: 36
Seit: 04.11.08
Es gibt haufenweise Studien aus Russland zur Entgiftung mit Zeolith.
Es wurde da unter anderem erfolgreich eingesetzt nach Tschernobyl etc, da es sich dort um ein bekanntes Hausmittel handelt. Es ist kein Chelator, das heißt aber lange noch nicht das es vollkommen unwirksam ist und keine Entgiftungswirkung hat.

Voster
,welche Entgiftungswirkung meinst du dann,wenn es nicht wie ein Chelator wirkt?
Hab gehört, Froximum soll eher als Pseudomedikament wirken, sprich, wenn man sich einbildet,dass es wirkt,dann wirkt es auch....

Geändert von daria80 (18.08.09 um 01:25 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht