Schwaches Immunsystem/ DMPS Testergebnis

15.04.09 22:17 #1
Neues Thema erstellen
Schwaches Immunsystem/ DMPS Testergebnis

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Ich kann also wohl davon ausgehen, dass die R+-Form
gleichwertige Wirkungen zeigt.
Cutler empfiehlt eindeutig nur normales ALA zu nehmen. Ich nehme an das hat einen guten Grund.

Ich bin mir auch nicht sicher ob ich genau weiss was du mit R+ Form meinst. Gibt mir mal einen kompletten Namen, eine chemische Formel oder den Produktnamen.

Geändert von Stengel (16.04.09 um 09:46 Uhr)

Schwaches Immunsystem/ DMPS Testergebnis
Männlich Bodo
Guten Morgen Heinz,
guten Morgen Stengel.

Möchte erst kurz Stengel loben, da er nun
anfängt, vernünftige Links zu setzen, auch
das Zitieren klappt schon besser, wenn noch
nicht perfekt.

Zitat von HRoesch01 Beitrag anzeigen
Ich gebe mal als weitere Quelle das extensionistische Protokoll
zur Schwermetallentgiftung an. Leider nur englisch, dafür aber mit
allen Mitteln, die nachgewiesene Effekte haben.
Heinz, auch Dich möchte ich darum bitten, fremdsprachige
Quellen zusammen zu fassen und ins Deutsche zu übersetzen.
Ich beherrsche Englisch, aber nicht Alle hier im Forum.
Zu Deinem Link:

Er ist nicht gänzlich uninteressant. Du hättest jedoch
die Stelle, um die es hier geht, nämlich die Aussagen über
Alpha-Liponsäure, einfügen und gleichzeitig Deutsch zusammen
fassen sollen. Life-Extension ist übrigens ein professioneller
NEM-Anbieter, was natürlich erwähnt werden muss.

Hier die entscheidende Passage:

Alpha-Lipoic Acid

Alpha-lipoic acid is a potent free radical scavenger that has an ability to
detoxify metals and regenerate other antioxidants, such as vitamins C and E,
coenzyme Q10, and glutathione. Alpha-lipoic acid has also been used in the
treatment of diabetes, heart disease, and other oxidant-related diseases. In
a study by Gurer et al. (1999), lipoic acid improved the thiol capacity of cells
by increasing glutathione levels and reducing malondialdehyde levels in
lead-exposed cells.

* Note: Thiols participate in detoxification activity in the body.
Malondialdehyde occurs in the bloodstream as a product of lipid peroxidation.
It also occurs naturally in a variety of foods, depending on source and
method of preparation.

Another study used two different lipoic acid protocols on exposure to
mercury and neurotoxicity, and the results showed ameliorating effects.
Anuradha et al. (1999) concluded that "the ameliorating effect of lipoic acid
and its therapeutic efficacy during various modes of therapy on the
antioxidant status were established in the nervous tissues." Other toxic
substances such as cyanide, glutamate, or iron ions have been shown to be
neurotoxic. Prolonged pretreatment with lipoic acid provided protection for
the cells (Muller et al. 1995). Alpha-lipoic acid also appears to have positive
effects for cadmium toxicity, providing a protective effect for cadmium-
induced cell dysfunction and membrane damage in hepatocytes (the most
basic liver cells that perform all functions of the liver) (Muller et al. 1989; 1990).

Link
Hier wird die zellschützende Funktion der Liponsäure erläutert.
Erwähnt wird auch das ALA entsprechend bei Polyneuropathien, die
beispielsweise durch Diabetes entstehen, Verwendung findet.
Nun ist es faktisch aber so:

Nicht mit einem Wort wird behauptet, dass ALA Quecksilber chelatiert.
Hauptaugenmerk liegt hier auf dem Zellschutz, was nicht bestritten wird.







HGB

Schwaches Immunsystem/ DMPS Testergebnis

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Bodo,

ALa wird für viele verschiedene Zwecke verwendet. Das manche Artikel sich auf bestimmte Verwendungsweisen konzentrieren bedeutet nicht das es auch nicht andere haben kann.

Das ALA chelatiert ist eigentlich schon Allgemeinwissen. Es steht sogar auf Wikipedia was ja doch eher konservativ eingestellt ist bei diesen Dingen

Schwaches Immunsystem/ DMPS Testergebnis
Männlich Bodo
Mein lieber Stengel.

Zitat von Stengel Beitrag anzeigen
Das ALA chelatiert ist eigentlich schon Allgemeinwissen.
Es steht sogar auf Wikipedia was ja doch eher
konservativ eingestellt ist bei diesen Dingen

Da steht exakt das Gegenteil:


Use as a chelator

Owing to the presence of two thiol groups, dihydrolipoic acid is a chelating
agent, but there is no evidence that this reactivity is biologically relevant.[40]
As a result, lipoic acid is not approved by the U.S. Food and Drug Administration
as a chelating agent.
Übersetzung:

Nutzung als Entgifter

Aufgrund des Vorhandenseins zweier Thiolgruppen ist die dihydroliponische
Säure eine Chelatierende, aber es gibt keinen Beweis, dass diese Wirkung
eine biologisch bedeutende Relevanz hat. Das bedeutet, das ALA nicht von
der U.S. Food and Drug Administration als Chelator anerkannt wird.




HGB

Schwaches Immunsystem/ DMPS Testergebnis

HRoesch01 ist offline
in memoriam
Beiträge: 1.425
Seit: 06.04.09
Hallo Bodo!

Die extensionistischen Protokolle sind immer als Therapieanweisung
zu verstehen, und deshalb nicht so fundiert wie die wissenschaftlichen
Berichte oder Artikel im LEF Magazin.

Um das auch noch zu sagen, ohne hier verstärkte Werbung für die
Organisation treiben zu wollen. Der Vertrieb von hochwertigen NEM
ist einer von vielen Bereichen der LEF. Diese ist zudem eine Foundation,
etwa vergleichbar mit einem deutschen e.V., die keine Gewinne machen
darf und alle Erträge aus dem Verkauf von NEM in die wissenschaftliche
Forschung zur Lebensverlängerung reinvestiert.

Hier noch der gewünschte genauere Bericht mit weiteren Referenzen.

Print Friendly

Lipoic acid may also protect the body against toxic metal contaminants
found in the environment and food supply. This multifunctional agent
works by chelating these dangerous agents, such as arsenic, cadmium,
lead, and mercury and rendering them inactive so that they can be
removed by the body. In animal studies, lipoic acid has been shown to
provide protection against arsenic poisoning and to safeguard the liver
against the effects of cadmium exposure.5,22 Another study also showed
that lipoic acid helped protect the delicate nervous system against the
harmful effects of mercury poisoning.

Hier wird die ausleitende Wirkung für Arsen, Cadmium, Blei und Quecksilber
noch mal gezielt erwähnt, neben den vielen weiteren postiven Eigenschaften
die die Liponsäure zu einem der wichtigsten NEM nach den Vitaminen und Mineralien
überhaupt machen.

Bitte habe Verständnis dafür, dass ich mich bei Übersetzungen zurückhalte,
ich muss gelegentlich auch noch etwas arbeiten und dieses Forum, das
mir übrigens ausnehmend gut gefällt, ist derzeit eh mein primärer
Zeitfresser!

Viele Grüße

Heinz

Schwaches Immunsystem/ DMPS Testergebnis

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Mein lieber Bodo

DMPS wird von der FDA auch nicht als Chelatbilder anerkannt

Diese Anerkennung hat nichts mit der Wirkung zu tun, sondern nur ob umfangreiche Studien zur Sicherheit dessen gemacht wurden.
Bei DMSA zur Entgiftung von Bleivergiftungen wurde das gemacht.

Schwaches Immunsystem/ DMPS Testergebnis

HRoesch01 ist offline
in memoriam
Beiträge: 1.425
Seit: 06.04.09
Hallo Stengel!

Ich bin mir auch nicht sicher ob ich genau weiss was du mit R+ Form meinst.
Gemeint ist das biologisch aktive R-Isomer, das an Natrium gebunden ist,
um eine bessere Resorption zu ermöglichen.

Einen Link auf ein spezielles Produkt verkneife ich mir mal, sonst bin ich
wieder ruckzuck als Vitamindealer verschrien. Ich bin im übrigen nicht
so sehr an den ausleitenden Wirkungen interessiert, da ich selbst da
keinerlei gesundheitlichen Probleme habe. Mich hat es mehr von der
grundsätzlichen Seite interessiert.

Viele Grüße

Heinz

Schwaches Immunsystem/ DMPS Testergebnis
Männlich Bodo
Zitat von HRoesch01 Beitrag anzeigen
Bitte habe Verständnis dafür, dass ich mich bei Übersetzungen zurückhalte,
ich muss gelegentlich auch noch etwas arbeiten und dieses Forum, das
mir übrigens ausnehmend gut gefällt, ist derzeit eh mein primärer
Zeitfresser!
Veto: Kein Verständnis!

Dann poste - wenn Du schon zu übersetzende Passagen setzt -
bitte erst dann, wenn die Zeit da ist, eine ordentliche Übersetzung
zu leisten. Das ist keine Erbsenzählerei, sondern eine unabdingbare
Leistung, schon allein deshalb, damit die Leute hier, die Englisch
nicht fließend beherrschen, den Kontext verstehen. Ich empfehle
Dir also, Dir die Zeit für diese kleine Notwendigkeit beipielsweise
dann zu nehmen, wenn Du beruflich nix um die Ohren hast. Danke.

Zitat von Stengel Beitrag anzeigen
DMPS wird von der FDA auch nicht als Chelatbilder anerkannt
Vollkommen irrelevant, was die FDA zum Dimercaptan meint,
meinen zu müssen. Wenn Du schon in einem Atemzug die FDA
und das seit Jahrzehnten bewährte Antidot DMPS erwähnst,
dann beschreibe auch (mit exakten Passagen), weshalb
diese eine chelatierende Wirkung des DMPS nicht anerkennt.

Zum Wirkmechanismus des DMPS und seine indirekte,
intrazelluläre Entgiftungsfunktion eine Seite aus der
Produktmonographie des Deutschen Herstellers (Heyl/Berlin):






Zitat von Stengel Beitrag anzeigen
Diese Anerkennung hat nichts mit der Wirkung zu tun, sondern
nur ob umfangreiche Studien zur Sicherheit dessen gemacht wurden.
Der entscheidende Satz Deines Wikipedia-Links,
übersetzt, extra für Dich noch mal rausgeholt:

. . . but there is no evidence that this reactivity is biologically relevant.
. . . aber es gibt keinen Beweis, dass diese Wirkung eine biologisch bedeutende Relevanz hat.







HGB

Schwaches Immunsystem/ DMPS Testergebnis

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Ach Bodo

Der Teil bezieht sich auf die Rolle im Organismus wo es ja in kleinsten Mengen vorkommt, nicht ob eine Therapie mit ALA effektiv ist oder nicht.

Das der DMPS Hersteller sein eigenes Mittel nicht als wirkungsvollen Gehirnentgifter darstellt ist eindeutig in verschiedenen Punkten der Produktmonogrpahie beschrieben.
Theorien warum es doch das Gehirn effektiv entgiften könne sind Spekulationen.



Was noch zu sagen ist das DMPS Injektionen wie gesagt ein reales Risiko an Verschlechterungen tragen. Bodo ist vieleicht davon verschont geblieben aber andere Menschen nicht. Manche so schwer das sie eine eigene Webseite gemacht haben um andere davor zu warnen. Oder glaubst du das dies alles frei erfunden ist? Ich nicht, denn es gibt hier im Forum auch Menschen die schlechte Erfahrungen gemacht haben. Und auch Cutler warnt davor und behauptet er habe mit eigenen Augen beobachtet wie ein Kind einen Herzstillstand hatte nachdem ein Arzt eine Dmps Injektion gesetzt hatte. Es hat überlebt da es die Eltern ins Krankenhaus brachten als sie sahen wie schlecht es ihm ging.
Ich glaube wie gesagt nicht das diese Dinge alle erfunden worden sind.

Hier ein Auszug von Dmpsbackfire.com, von Mark

Bevor meiner Dmps Erfahrung war ich Gewichtheber und Bergsteiger. Eine Dmps Injektion war der grösste Fehler meines Lebens. (...)
Meine ersten Symptome waren schneller Herzschlag und ein vernebelter Kopf. Ich konnte mich nicht mehr konzentrieren oder klar denken. Dies wurde langsam schlechter mit der Zeit. Irgendwann konnte ich mir nicht mehr die Schuhe zubinden oder den Regenwischer im Autoanschalten. Ich wusste infach nicht mehr wie das geht.(...) Mein Zustand wurde immer schlechter. Ich bekam Angina und meine Muskeln und Sehnen schmerzten.(...)
Der obige Bericht geht noch weiter. Der Mann konnte sich nach vorsichtiger kontrollierter Einnahme von Dmsa wieder erholen. Weitere Berichte anderer Menschen sind ähnlich.

So etwas kommt zum Glück nicht oft vor aber das Risiko besteht. Der Grund ist das Injektionen von Chelatbildern einfach nicht sicher sind da sie viel zu viele Schwermetalle lösen können als das was der Körper verkraften kann. Diese Gifte sollten langsam und vorsichtig entfernt werden.
Es hat nichts damit zu tun welche Substanz verabreicht wird, oder wie erfahren der Arzt ist. In der Regel ist sich der Arzt auch nicht bewusst das es ein Risiko gibt.

Schwaches Immunsystem/ DMPS Testergebnis
Männlich Bodo
Mahlzeit Stengel.

Zitat von Stengel Beitrag anzeigen
Der Teil bezieht sich auf die Rolle im Organismus wo es ja in kleinsten
Mengen vorkommt, nicht ob eine Therapie mit ALA effektiv ist oder nicht.
Die Aussage ist absolut unmissverständlich:

Zitat von Bodo Beitrag anzeigen
Nutzung als Entgifter

Aufgrund des Vorhandenseins zweier Thiolgruppen ist die dihydroliponische
Säure eine Chelatierende, aber es gibt keinen Beweis, dass diese Wirkung
eine biologisch bedeutende Relevanz hat.
Das bedeutet, das ALA nicht von
der U.S. Food and Drug Administration als Chelator anerkannt wird.


Zitat von Stengel Beitrag anzeigen
Theorien warum es doch das Gehirn effektiv entgiften könne sind Spekulationen.
Der gesetzte Ausschnitt aus der Produkmonographie (Post 28)
ist keine Spekulation, sondern wissenschaftliche Hardware.

Hast Du Tomaten auf den Augen?

Zitat von Bodo Beitrag anzeigen
So etwas kommt zum Glück nicht oft vor aber das Risiko besteht.
Der Grund ist das Injektionen von Chelatbildern einfach nicht sicher sind da
sie viel zu viele Schwermetalle lösen können als das was der Körper verkraften kann.
Unfug.

Der Grund ist die Allergie auf das Schwefelsalz und der seltene Schock.
Ich setze - extra für Dich, erneut! - mein Post betreffs DMPS-Nebenwirkungen (8) rein.

Lese das genau, und nehme dann erneut Stellung. Du solltest noch Viel lesen.






HGB


Optionen Suchen


Themenübersicht