Chlorella aus Cutlers Sicht

23.03.09 13:20 #1
Neues Thema erstellen
Chlorella aus Cutler's Sicht

Phil2k ist offline
Beiträge: 923
Seit: 28.10.08
Ja,es ist schade,dass Dr. M. nicht etwas greifbares hinterlegt,damit man zumindest weiss,warum und wieso er derartiges behauptet. Ich nehme einfach an,dass er Alpha Liponsäure für nicht bewährt genug hält,da ja kaum Studien diesbezüglich existieren.Das kann man ALA in der Tat vorwerfen.Ich denke aber nicht,dass er mit ALA gearbeitet und es sich als ineffektiv erwiesen hat.Ich denke noch nicht einmal,dass er sich mit dem Stoff näher befasst hat,wobei das sicherlich eine Unterstellung wäre. Vielleicht kann uns ein Mutterexperte das aber beantworten. Die Aussage,der reinen Aussage willen ist mir an sich auch zu dürftig.

Chlorella aus Cutler's Sicht

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Es gibt da eine neuere Rezension von Rooney (The role of thiols, dithiols, nutritional factors and
interacting ligands in the toxicology of mercury. James P.K. Rooney. 2007) die vorsichtig bestätigt das ALA effektiv zur Gehirnausleitung ist.

Das ganze liest sich wie eine Bestätigung der meisten Aussagen Cutlers. Anscheinend ist er eben ein Pionier.

Chlorella aus Cutler's Sicht

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Übrigens es stimmt das dmps und dmsa Hg ins Nervensystem verschieben können.

Was die Leute nicht verstehen, bis auf einige wenige wie Cutler ist die Einnahmefrequenz und Dosis die entscheidend ist ob das passiert und in welchem Aussmass. Cutler versteht zwar nicht genau warum es so ist, nur wie man es verhindert.

Rooney liefert dazu eine mögliche Erklärung zu der mir das nötige Hintergrundwissen fehlt. Er sagt das andere thiolhaltige Substanzen im Körper das Quecksilber, wenn es von Dmsa fallengelassen wird, ins Gehirn transportieren können. as würde ohne dmsa nicht passieren da es ja dadurch mobilisiert wird.

Da macht die Aussage Cutler man soll möglichst lang und ständig Chelatbilder im Blut haben sehr viel Sinn.

Geändert von Stengel (21.04.09 um 23:33 Uhr)

Chlorella aus Cutler's Sicht

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
Was haltet ihr eigentlich davon, Cutler mit Bärlauch und Koriander zu kombinieren, statt ALA? Bärlauch und Koriander mobilisieren ja (korrigiert mich wenn ich falsch liege) hg aus dem Hirn. Bei ALA ist das ja relativ unklar.
Das DMSA würde dann das mobilisierte hg binden, statt Chlorella. Das wäre dann eine Kombination Klinghardt - Cutler. Wäre das nicht ne Idee?
__________________
Gruß Tobi

Chlorella aus Cutler's Sicht

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Es ist relativ klar das ALA mobilisiert und ausleitet und wie es das tut.

Bei Koriander ist das total unklar. Bei Bärlauch gibts nichts weiteres als unfundierte Behauptungen.

Derartige Experimente mit Nervengiften würde ich persönlich lassen... also nichts auf eigene Faust ausprobieren.

Chlorella aus Cutler's Sicht

dmps123 ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Zitat von Tobi09 Beitrag anzeigen
Bärlauch und Koriander mobilisieren ja (korrigiert mich wenn ich falsch liege) hg aus dem Hirn. Bei ALA ist das ja relativ unklar.
ALA hat viel mehr seriöse Studien als zb. Koriander oder Bärlauch die darauf hinweisen. Koriander/Bärlauch hat eigentlich gar nichts in diesem Bereich....

Eine Studie mit einem O-Ring Test gibt es bei Koriander glaube ich das wars es schon..... Der aktive Wirkstoff ist unbekannt.

Das Problem bei diesen "Experimenten" ist wir wissen eben nicht was passieren wird...Ich würde davon abraten solche Experimente an sich selbst durchzuführen... Ausser du weisst das du nicht mehr lange zu leben hast und es eh schon egal ist was passiert....

Chlorella aus Cutler's Sicht

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
O-Ring Test
Das ist keine Studie wenn es mit O-Ring Test gemacht wurde. Das ist nähmlich nur ein anderer Name für nen kinesiologischen Test...

Chlorella aus Cutler's Sicht

dmps123 ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Omura hat das ganze in einem Akupunkturjournal veröffentlicht.

Ich glaube der Effekt wurde mit Hilfe des O-Ring Tests oder etwas ähnlichem festgestellt.

Acupunct Electrother Res. 1995 Aug; 20(3-4): 195-229.

Halte das ganze für semi-vertrauenswürdig... Irgendwas passiert man weiss aber nicht genau was.

Das ist glaube ich das einzige was man dazu findet.

Soweit ich weiss ist Koriander kein Chelatbildner da er die Quecksilberausscheidung nicht zu erhöhen scheint. Man weiss nichts darüber. Wenn mobilisiert die Substanz nur.

Bärlauch scheint eine Thiolquelle zu sein. Was Thiole machen weiss man schon....

Geändert von dmps123 (22.04.09 um 00:25 Uhr)

Chlorella aus Cutler's Sicht

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
Dass Bärlauch und Koriander irgendwas mit dem Quecksilber "anstellt" scheint ja zumindest durch glaubwürdige Erfahrungsberichte untermauert.
__________________
Gruß Tobi

Chlorella aus Cutler's Sicht

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Irgendwie sind wir sehr vom Thema abgewichen. Es wäre glaube ich an der Zeit dieses technische cutlersche Wissen mal in einem eigenen Beitrag zu kondensieren.
Dass Bärlauch und Koriander irgendwas mit dem Quecksilber "anstellt" scheint ja zumindest durch glaubwürdige Erfahrungsberichte untermauert.
Man könnte durchaus die Fähigkeit zur Quecksilberausleitung von Raubfischen postulieren, schliesslich kann es bei deren Verzehr ja zu leichten Vergiftungserscheinungen in empfindlichen Menschen kommen, die man wenn man unbedingt will als Zeichen einer Entgiftung deuten könnte, so nach dem Motto bei Homöopathie gibts ja Erstverschlechterung also muss das ja hier auch so sein.

Danke es gibt hier im Forum genug Menschen die das Equivalent dieses Gedankenganges bei andere Mitteln betreiben.

Irgendwann werden sie nur merken das es nicht bergauf geht, auch wenn sie das noch so fest wollen.

Ich hoffe ich erscheine jetzt nicht bösartig... wollte nur verdeutlichen was für abstruse Gedankengänge es teilweise, mangels an deutlicher Informationen, gibt.
Ich halte es für möglich das Koriander was macht, es ist nur Wahnsinn mit Nervengift (Quecksilber) so unverantowrtlich umzugehen und sich selber zum Experiment zu machen.

Geändert von Stengel (22.04.09 um 00:34 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht