Bioresonanz

25.08.08 21:00 #1
Neues Thema erstellen
Bioresonanz?
Binnie
Hallo Leo,

ich denke es gibt hier keinen, dem während der Ausleitung nicht auch viele Fehler unterlaufen sind, aber das meiste ist ja wohl hoffentlich auch reversibel! Ob man die richtige Methode angewendet hat, weiß man, bzw. der Pathologe, sowieso erst, wenn man auf dem Leichentisch liegt und seziert wird...

Wichtig ist, dass man aus seinen Fehler dazu lernt, und zukünftig nicht wieder die gleichen oder neue Fehler macht...

Bioresonanz?

Angie ist offline
Beiträge: 3.390
Seit: 18.04.08
Binnie: Ob man die richtige Methode angewendet hat, weiß man, bzw. der Pathologe, sowieso erst, wenn man auf dem Leichentisch liegt und seziert wird...



Das mag wohl stimmen!


Viele Grüße

Angie

Bioresonanz?

Leo ist offline
Männlich Leo
Themenstarter Beiträge: 82
Seit: 22.10.07
Hallo
Fehler machen wir alle, aber diesen hätte ich wahrscheinlich nicht machen dürfen. Habe ich doch im Buch von Dr. Mutter gelesen, dass es nach Jahren zu schweren neurologischen Erkrankungen führen kann- shit!

Was meint ihr zur Säure-Basen-Regulierung vor dem Ausbohren? Ich habe von meinem Arzt eine riesen Packung Basepulver bekommen. Diese trinke ich nun täglich.

Gruss
Leo

Bioresonanz?
Binnie
Zitat von Leo Beitrag anzeigen
Was meint ihr zur Säure-Basen-Regulierung vor dem Ausbohren? Ich habe von meinem Arzt eine riesen Packung Basepulver bekommen. Diese trinke ich nun täglich.
Grundsätzlich ist es bei den meisten schon gut, wenn sie ein Stück basischer werden. Allerdings sollte man aufpassen, dass man die Magensäure nicht zu stark "verdünnt", weil das die B12-Aufnahme verhindert.

Ich hatte mich damals zur Ausbohrung des Amalgams auch mit allerhand Basenpräparaten "fit" gemacht. Danach waren zwar auch dank Chlorella und. Co. die gröbsten Beschwerden (insbesondere Magen-Darm) weg - allerdings bekam ich nach und nach so eine richtig schöne Matschbirne! Das hat natürlich viele Ursachen, aber mittlerweile denke ich, dass man dem Thema B12 mehr Beachtung schenken sollte, gerade wenn man unter Symptomen wie starker Antriebslosigkeit und Depressionen leidet.

Das beste ist wohl wirklich, dass man sich so gut wie möglich selber informiert, damit einem die ganzen Therapeuten keinen Schmarrn erzählen können... Natürlich sollte man ihnen gegenüber nie besserwisserisch erscheinen, aber gut informiert.

Würde Dir auch mal empfehlen diesen Artikel hier zum Thema B12 zu lesen: Vitamin B-12: Ein Mangel kann Ursache vieler Symptome sein!
B12 ist eines von vielen ganz wichtigen B-Vitaminen zur Entgiftung!
Weitere Infos auch dazu gibt´s reichlich hier im Forum oder bei Kuklinski oder bei Pall...

Bioresonanz?

Leo ist offline
Männlich Leo
Themenstarter Beiträge: 82
Seit: 22.10.07
Hallo Binnie

Ja, Vitamie b und c hat er mir auch gegeben. Zudem auch Nachtkerzenöl? Was damit bewirkt werden soll ist mir nicht klar.
Gruss
Leo

Bioresonanz?

Spagyrix ist offline
Beiträge: 17
Seit: 07.01.08
Klar kann mann mit Homöopathie ausleiten. Es gibt auch Therapeuten die mit Spagyrik ausleiten. Im Raum Worms gibt es einen Mediziner der leitet mit Pascoe / VitC und Zink aus, damit hat er bei Allergikern sehr große Erfolge und ist bekannt dafür.

Es kennt ja jeder die Phoenix Kur oder von Pascoe!

Die Frage ist nur mit welcher Therapie komme ich am schnellsten und mit den wenigsten Syptomen zum Ziel. Oder wie schlimm stehts um den Menschen, hab ich Zeit und wieviel?

Und wenn nach euren Aussagen Bioresonanz das Hg ins ZNS schieben kann (da bitte ich mal um mehr aussagen um das wie) dann kann es auch logischerweise dazu benutz werden um es auszuleiten.

Alles hat zwei Seiten, kommt nur darauf an welche ich benutze.

Ich würd da mal dem Arzt/HP vertauen. Das einfachste ist doch, schau dich doch mal um ob die einen Patieneten findest und frag den.

Man wird immer zwei Lager finden wenn mann um eine Stellungnahme bittet, dass sagt aber nix dazu aus wie es einem selber ergehen wird.

Was ist geheilt?! Das ist genau das was derjenige empfindet. Fragt doch mal bei Schmerzpatienten nach, die sind laut Analysenmedizin auch gesund und sind es eben doch nicht.

Bioresonanz?
Binnie
Hallo Spagyrix,

ich kenne mich leider mit Bioresonanz wirklich nicht gut aus. Kannst Du mir bitte mal umgekehrt erklären ,wie man damit Schwermetalle aus dem Körper ausleiten kann Ein Chelatbildner greift sich diese ja und befördert sie meßbar über die Nieren oder den Darm nach draußen. Wie läuft das aber bitte bei der Bioresonanz

Bioresonanz?

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
die phoenix-kur ist aber nur was für gesunde. mich als nachweislich sm-vergifteter hat es dabei ganz schön ins eck geschleudert. es hat nur mobilisiert, aber nicht ausgeleitet.

Bioresonanz?

Leo ist offline
Männlich Leo
Themenstarter Beiträge: 82
Seit: 22.10.07
Hallo
Dr Mutter schreibt in seinem Buch, dass Bioresonanz brauchbar sein, wenn man aber gleichzeitig Chelatbinder nimmt. Dann geht auch die Rechnung auf: Mobilisieren mit Bior. und mit Chelatbinder ausleiten?!
Gruss
Leo

Bioresonanz?

Angie ist offline
Beiträge: 3.390
Seit: 18.04.08
Hallo,

Mir hat die Bioresonanz zur Austestung von Allergien, etc. sehr geholfen.

Zur Ausleitung von Hg wäre ich da vorsichtig.Es kann dir unmittelbar nach Behandlung besser gehen, doch Spätschäden.
Ich kenne einige Leute denen die Art der Hg-Ausleitung gar nicht gut bekommen ist.

Spagyrix,zu deiner Frage: Durch die Schwingung entstehen angeblich Störungen, Zellmembran-Diffusion.(Hg kann dadurch sehr leicht in die Zelle diffundieren)

Viele Grüße

Angie

Geändert von Angie (27.08.08 um 14:46 Uhr) Grund: Rechtschreibung

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Amalgam Entgiftung
Euer Erfolg mit der Ausleitung
 
Meine Erfahrung mit DMSA
 
Germanium


Optionen Suchen


Themenübersicht