Ab wann DMSA nach Kiefer-OP

22.04.08 23:46 #1
Neues Thema erstellen

Markus83 ist offline
Beiträge: 937
Seit: 16.11.07
Ab wann kann man nach einer Herdsanierung DMSA spritzen lassen?
Sollte man warten bis die Wunde nicht mehr frisch ist d.h. 1-2 Wochen oder längere Zeit vielleicht sogar bis auch der Knochen regeniert ist (was wahrscheinlich ewig dauert)
Wär schön wenn mir jemand was dazu sagen könnte

MfG markus

Ab wann DMSA nach Kiefer-OP
Männlich UweBln
wenn ich daunderer richtig verstanden habe, dann erst wenn nach der sanierung im neuen opt kein eiter zu sehen ist. dmsa schnüffeln soll aber schon vorher möglich sein.

Ab wann DMSA nach Kiefer-OP

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
ganz falsch. dmsa kann jederzeit genommen werden und schnüffeln ist nicht mehr auf dem neuesten stand!

lg
alanis

Ab wann DMSA nach Kiefer-OP
Männlich UweBln
woher hast du diese information? gibts einen link?

Ab wann DMSA nach Kiefer-OP

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
Zitat von UweBln Beitrag anzeigen
woher hast du diese information? gibts einen link?
gibts für deine einen? (und jetzt bitte keinen link zu dieser wischiwaschi toxcenter-seite)

Ab wann DMSA nach Kiefer-OP
Männlich UweBln
kommt wie vor wie in der kindheit. wenn du mir deinen zeigst, zeig ich dir meinen.

ich habe nur "wisch-wasch-toxcenter" anzubieten, ist aber besser als eine behauptung, die nach daunderer lebensgefährlich sein kann, einfach so zu schreiben.

DMSA ist gefährlich bei Eiterkiefer

Ab wann DMSA nach Kiefer-OP

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
die diskussion über eine sepsis hatten wir hier schon, bitte suchfunktion benützen.

Ab wann DMSA nach Kiefer-OP

Markus83 ist offline
Themenstarter Beiträge: 937
Seit: 16.11.07
Mir geht es weniger um den Eiter, sondern darum inwiefern die Wundheilung durch DMSA gestört ist. Sonst würde ich zwei Wochen nach der OP mit spritzen anfangen

Ab wann DMSA nach Kiefer-OP
oli
Aaalso ich persönlich würde warten, bis der Kiefer ein wenig ausgeheilt ist. Ich bin nur Laie, habe noch nie DMSA gespritzt. Allerdings verfolge ich dieses Thema (Zahnherde) seit längerer Zeit. Es ist ein sehr polarisierendes Thema, bei dem auch gerne polemisch und vorwurfsvoll argumentiert wird.
Ich habe den Eindruck, dass Chelatbildner - falsch eingesetzt - auch schaden können.

Manch einer - z.b. Dr.Mutter - präferiert die OP-nahe Gabe, soweit ich weiss. Dabei ist sicherlich jeder Fall einzeln abzuwägen. Dr. Mutter sagte mal in einem Videovortrag, dass er sogar mal DMPS während einer Kiefer-OP als Infusion verabreicht hat.

Ab wann DMSA nach Kiefer-OP
Binnie
Ich würde zu Kiefer-OPs normale "Ausleitungsinfusionen" wie auch Dr. L. sie macht, machen lassen. Mit Ozon, Zink, Vitamin C, ganz wichtig Glutathion, Taurin usw. Damit die bei der OP frei werdenden Gifte durch das Glutathion abgefangen werden können, und damit die Leber und das Immunsystem gut stimuliert werden, für die Wundheilung.

DMPS und DMSA würde ich dann so eine Woche später machen oder auch eine halbe Woche später, aber nicht unbedingt dazu. Ich denke das wird dann zu viel für die Leber. Also mir ist das dieses Mal zumindest gar nicht bekommen, dass ich bereits am 2. Tag nach der OP wieder DMPS und DMSA genommen habe...

Soweit ich weiß empfiehlt Dr. M. auf jeden Fall zum Ausbohren DMPS, aber nicht für die Kiefer-OPs, weil das den meisten einfach zu viel wird! Hängt halt wohl von der Konstitution jedes einzelnen ab.


Optionen Suchen


Themenübersicht