Chlorella zu schwach für die Ausleitung?

10.09.07 16:40 #1
Neues Thema erstellen
Chlorella zu schwach für die Ausleitung?

Günter ist offline
Beiträge: 2.006
Seit: 07.05.04
gibt es eine bestimmte Reihenfolge, mit der Du die Metalle angehst oder spielt es keine Rolle, womit man anfängt?
Bei mir hat sich die Reihenfolge historisch ergeben: so wie ich es herausgefunden habe. Heute würde ich Aluminium und Quecksilber gemeinsam angehen, dann das Blei. Ob das aber eine optimale Reihenfolge ist, weiß ich nicht.
Gundermann bekomme ich übrigens bei uns in der Apotheke.
Ich trinke zeitweise täglich 1 l von dieser Teemischung
Ich weiß nicht, ob Tee auch wirksam ist. Ich weiß ja ehrlicherweise nicht mal, ob Gundermann nun wirklich Blei ausleitet. Ich habe nur gelesen, daß man es im Mittelalter zur Bleiausleitung benutzt hat. Ich würde die frische Pflanze, eine alkoholische Tinktur und Tee kinesiologisch testen wollen. Aber ich finde hier keine Pflanzen. Ich habe schon im Regierungspräsidium und im Landratsamt beim Naturschutz angefragt. Angeblich gibt es in der näheren Umgebung eine Wiese und ein Waldstück, wo einzelne Pflanzen stehen sollen. Ich habe aber keine gefunden. In dieser Jahreszeit ist es auch schwieriger, sie zu erkennen, da sie nicht mehr blühen. Im Internet kann man außer Tee auch die alkoholische Tinktur kaufen, ist aber sehr teuer.
wie hast du den den Apfelessig eingenommen??
Ich habe mir grüne Flaschen gekauft, weil ich nicht weiß, ob der Wirkstoff darin lichtempfindlich ist. Habe sie auch im Kühlschrank aufbewahrt, weil es dort dunkel ist und sich die geöffnete Flasche länger hält. Dann pro Tag einen Eßlöffel voll in ein Glas oder eine Flasche mit Wasser und viel Wasser nachtrinken. Mehr als einen Eßlöffel voll pro Tag würde ich nicht nehmen, da eine höhere Dosis bei mir als negativ getestet hat. Ist auch irgendwie logisch: erstens übersäuert Essig, zweitens muß das Aluminium ja auch den Körper verlassen können, ohne Schaden zu machen.
Ich hatte viel Aluminium in mir (kinesiologisch getestet) und habe drei Flaschen Apfelessig gebraucht.
Liebe Grüße

Günter
__________________
Obiger Beitrag ist meine Meinung als Laie! Er ersetzt weder das eigene Denken, noch den Gang zum Arzt oder anderen Spezialisten und ist nur als Anregung für eigene Recherchen und Überlegungen gedacht!

Chlorella zu schwach für die Ausleitung?

Notoo ist offline
Beiträge: 420
Seit: 31.07.06
Zitat von campus_77 Beitrag anzeigen

Nochmal die frage kann glutathion die gifte abfangen oder nur die oxidation als Antioxidant!?
Reduziertes Glutathion kann in der Tat die Gifte "entsorgen".
Man sollte es aber erst einsetzen, wenn das Körpergewebe weitgehend entgiftet ist, um nicht Hg in Zellinnere des Nervengewebes zu leiten.

Gruß,
Notoo.

Chlorella zu schwach für die Ausleitung?

HalbeLeiche ist offline
Beiträge: 12
Seit: 12.09.07
Hallo Gerold,

in diesem Forum habe ich vom Rizinusöl gelesen und dachte damals zuerst das sei
die Lösung. Klar ist es billig, ich habe noch knappe 5 Lieter in meiner Küche
herumliegen. Aber jede Anwendung ist eine riesen Plackerei, und man liegt einen ganzen Tag "flach". Und nachdem ich nun mehr über die Dinge weiß,
ist das Öl nicht mehr mein Favorit, auch weil es lediglich den aktuellen Darm- Gallen- (und evtl. Leber-) Inhalt "ausschüttet".

Chlorella zu schwach für die Ausleitung?

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Zitat von HalbeLeiche Beitrag anzeigen
Hallo Gerold,

in diesem Forum habe ich vom Rizinusöl gelesen und dachte damals zuerst das sei
die Lösung. Klar ist es billig, ich habe noch knappe 5 Lieter in meiner Küche
herumliegen. Aber jede Anwendung ist eine riesen Plackerei, und man liegt einen ganzen Tag "flach". Und nachdem ich nun mehr über die Dinge weiß,
ist das Öl nicht mehr mein Favorit, auch weil es lediglich den aktuellen Darm- Gallen- (und evtl. Leber-) Inhalt "ausschüttet".
Es stimmt eben nicht, daß man mit Rizinusöl "lediglich den aktuellen Darm- Gallen- (und evtl. Leber-) Inhalt" auszuschütten vermag; in meinen Wiki-Beitrag habe ich dies dargestellt.

Weiter habe ich immer darauf hingewiesen, daß die Anwendung von Rizinusöl im Falle einer starken Giftausleitung belastend ist, da den ausgeschiedenen Giften und/oder Schwermetallen die Bedeutung eines Katalysators zukommt. Deshalb hat jeder Anwender darauf zu achten, welches für ihn der angemessene zeitliche Abstand von einer Anwendung zur nächsten ist. Bei mir war dies am Anfang ein Monat!

Alles Gute und weiter guten Mut, es kann nur besser werden!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Chlorella zu schwach für die Ausleitung?

tinaruhrgebiet ist offline
Beiträge: 726
Seit: 20.03.07
Zitat von campus_77

Nochmal die frage kann glutathion die gifte abfangen oder nur die oxidation als Antioxidant!?

Reduziertes Glutathion kann in der Tat die Gifte "entsorgen".
Man sollte es aber erst einsetzen, wenn das Körpergewebe weitgehend entgiftet ist, um nicht Hg in Zellinnere des Nervengewebes zu leiten.

Gruß,
Notoo.

Kann das L-Glutaminsäure mit L-Lysin auch?

LG Tina


Optionen Suchen


Themenübersicht