Muskelschwäche durch DMSA / ALA?

29.05.12 01:18 #1
Neues Thema erstellen
Muskelschwäche durch DMSA / ALA?

MalteS ist offline
Beiträge: 100
Seit: 13.08.09
Zitat von JensK Beitrag anzeigen
MalteS, das kann gut sein. Mit Mikronährstoffen habe ich noch keine Erfahrung gemacht.

Bei meiner Blutuntersuchung war mein CK-Wert um das 8-fache des Grenzwertes erhöht - könnte Kreatin bzw. Glutamin meine Muskelbeschwerden zusätzlich verschlechtern?
Das kann ich nicht sagen. Aber wer z.B. Krafttraining betreibt, dessen CK-Werte erhöhen sich immer - empfohlen wird dann (zum Muskelaufbau) aber gerade die Einnahme von Eiweiß.

Eiweißpräparate haben mir übrigens interessanterweise nicht weitergeholfen, erst die Einnahme vor allem von Glutamin, also der einzelnen Aminosäure, brachte den Erfolg (keine Muskelschwäche mehr, keine starke Müdigkeit nach Sport mehr, besonders am Folgetag, wieder gute Ausdauer beim Sport, verbesserte allgemeine Stimmung, bessere Darmfunktion).

Wie wäre es einmal mit einem anderen Blickwinkel?

Die (vielfältigen, unspezifischen) Symptome vergessen und sich auf eine grundlegende, umfassende Therapie konzentrieren. Eine solche Therapie findet sich in der Orthomolekularen Medizin. Die OM arbeitet mit Mikronährstoffen. Zu den Mikronährstoffen gehören aus meiner Sicht: Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Aminosäuren, Fettsäuren und Hormone (der Nebennieren zum Beispiel). Man nimmt sich jede Gruppe vor und testet jede Substanz aus. Was einen weiterbringt, dabei bleibt man, was nichts bringt oder nur Negativwirkungen, lässt man wieder weg.

Mit diesem Therapieansatz bin ich immerhin (weitgehend) gesundet (wenn auch nicht geheilt worden). Einen Arzt und seine Untersuchungen brauchte ich dafür nicht. Gradmesser war die Entwicklung meines Wohlbefindens.

Eines ist mir aufgefallen: Nachdem ich mit der regelmäßigen Einnahme von DMSA angefangen hatte, beobachtete ich parallel einen zunehmenden Glutaminmangel (nachträgliche Erkenntnis). Keine Ahnung, ob es da einen Zusammenhang gibt. Denkbar ist, dass DMSA einen negativen Einfluss auf den Glutaminhaushalt hat, zumindest bei manchen Menschen.
__________________
"Wissen macht den Schüler, die freie Entwicklung den Meister." Werner Kollath

Muskelschwäche durch DMSA / ALA?

evalesen ist offline
Beiträge: 3.153
Seit: 20.08.09
wieviel Glutamin nimmst Du denn?

Muskelschwäche durch DMSA / ALA?

MalteS ist offline
Beiträge: 100
Seit: 13.08.09
Angefangen mit 2 x 5g, morgens und abends. Man kann auch dreimal einnehmen, eine Dosis vor dem Schlafengehen (schlaffördernde Eigenschaft des Glutamin).
Momentan 2 x 4g, morgens und abends. Weitere Reduzierung beabsichtigt.

Kreatin: Angefangen mit 2 x 5g, derzeit 1 x 2g, nur morgens.

Noch mal zu den CK-Werten (Creatinkinase):
Wer seine Muskeln beansprucht, belastet (dabei wird Körpersubstanz - bis zu einem gewissen Grad - zerstört), dessen CK-Werte erhöhen sich. Glutamin schützt nun vor Muskelabbau und verbessert die Regeneration der Muskeln. Das sollte m. E. einen positiven Effekt auf die CK-Werte haben.
__________________
"Wissen macht den Schüler, die freie Entwicklung den Meister." Werner Kollath

Muskelschwäche durch DMSA / ALA?

evalesen ist offline
Beiträge: 3.153
Seit: 20.08.09
Ich nehme 3 x 1,5g seit 2 Monaten die Darmschleimhaut. Interessant das mit der Regeneration und Schutz vor Muskelabbau, ich merke auch, daß die Muskeln bei Überbeanspruchung nicht mehr so schmerzen,und habe mich schon sehr gefreut. Ich habe aber keinen Zusammenhang mit Glutamin gesehen.

Muskelschwäche durch DMSA / ALA?

Wissen ist Macht ist offline
Beiträge: 990
Seit: 25.05.06
hallo, Jens, hast du dich an das Nährstoffprotokoll von Cutler gehalten?
Wenn ja, dann könnte ein Calciummangel (relativ, durch einseitige Gabe von Magnesium) die Ursache sein.

Beide Mineralstoffe sind für die Muslkeln sehr bedeutend. Schnell mal Calciumtabletten ausprobiert...


Im Cutlerprotokoll fehlt Calcium, Menschen, deren Vorräte daran aufgebraucht sind, werden dann durch solch unindividuelle Gabe krank.

300-600mg sind ziemlich viel. Am Besten durch einen unvoreingenommenen Heilpraktiker austesten lassen. Oder du kannst das selbst.

Muskelschwäche durch DMSA / ALA?

salute ist offline
Beiträge: 182
Seit: 05.07.07
Ich musste dieses Müdigkeitstal auch durchmachen nach Cutler-Phasen.

Es liegt sicher auch bei Dir an einem Mangel. Was hier im Forum oft untergeht, ist, dass ALA und DMSA auch andere Metalle binden. Vor allem Kupfer und das auch hier genannte Zink natürlich.

Während der Cutler Phase ist die Ca/Mg Zufuhr usw wichtig. Außerhalb der Phasen solltest Du eine gute Zink, Kupfer Kombi nehmen. Oder ein hochdosiertes Multi-Präparat.

Bedenke ebenfalls, wenn Du hohe ALA Dosen nimmst, schaufelst Du viel aus der Zelle, was das DMSA nicht alles abtransportieren kann. Bis zur nächsten Runde zirkuliert das aus den Zellen rausgeholte und durch DMSA nicht abgebaute im enterohepatischem Kreislauf, was vor allem auch diese Müdigkeit bewirkt.

Die Dosis sollte angepasst werden und o.g. Stoffe substituiert werden. Ich stimme insofern auch Wissen ist Macht zu.

Muskelschwäche durch DMSA / ALA?
kopf
ich will nur das von salute angebrachte "ala--Chelatbildner" unterstreichen.
ich möchte nicht wissen ,wieviel diabetiker ,durch den unsachgemäßen gebrauch "Ala-Neuropathien " frühzeitiger in lebensschwierigkeiten kommen . einen sofortigen effekt der verbesserung gibt es -wohl wahr , aber das langsame ausmergeln ...
LG

Muskelschwäche durch DMSA / ALA?

JensK ist offline
Themenstarter Beiträge: 68
Seit: 17.02.12
Hallo Leute,

leider hat die Einnahme von Glutamin keine Besserungen bzgl. der Muskelschwäche / Muskelermüdung gebracht.

Mir ist eingefallen, dass ich bei der Einnahme von ALA / DMSA
nebenbei auch geraucht habe. Könnte vielleicht da etwas schiefgelaufen sein?

Ich glaube, dass dadurch eine Störung bei der Impulsübertragung zwischen den Muskeln und Nerven entstanden ist.

Was könnte ich noch machen?
Ich halte es nicht mehr aus :(

LG

Muskelschwäche durch DMSA / ALA?

gerold ist offline
Beiträge: 4.739
Seit: 24.10.05
Da kann ich nur froh sein, daß ich nach dem von mir bevorzugten Verfahren nie etwas von Muskelschwäche erfahren habe.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Muskelschwäche durch DMSA / ALA?

tiga ist offline
Beiträge: 1.283
Seit: 16.03.10
Hallo Jens,

Zitat von JensK Beitrag anzeigen
.
Was könnte ich noch machen?
Ich halte es nicht mehr aus :(
Ich kann mich im Prinzip nur wiederholen und dich nochmal an meinen Eintrag erinnern: http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...tml#post852088

Alles Gute !

tiga


Optionen Suchen


Themenübersicht