Amalgamentfernung in der Stillzeit

18.11.10 18:03 #1
Neues Thema erstellen

feuerfux ist offline
Beiträge: 8
Seit: 30.10.10
Hallo,
ich stille mein Kind und wuerde es noch gerne ca. ein Jahr stillen. Nun habe ich 10 Amalgamfuellungen im Mund und will die loswerden. Ich gehe wohl davon aus, dass Entfernung unter Schutz besser fuer uns beide ist, als noch ein ganzes Jahr die Bomben im Mund zu haben. Bisjetzt habe ich aber nur die Meinung gehoert, dass man es in der Stillzeit sein lassen soll. Habe aber gar kein gutes Gefuehl dabei..
Kennt sich jemand damit aus?

LG
feuerfux

Amalgamentfernung in der Stillzeit
Esther2
Ja, ich hab das gemacht. Es gibt aber schlichtweg niemanden, der das empfiehlt, da steigen sogar die gewagtesten Alternativmediziner aus.

LG, Esther.

Amalgamentfernung in der Stillzeit

Michel ist offline
Beiträge: 1.195
Seit: 09.04.07
Ja,

lass alles unverändert !

Kein Zahnarzt würde diese Maßnahme in der SS durchführen und das gilt jetzt analog.

Grüßle Michel
__________________
EHRLICH WÄHRT AM LÄNGSTEN ! Ich schreibe ausschließlich meine eigene Meinung, mehr nicht !!!!!

Amalgamentfernung in der Stillzeit

Michel ist offline
Beiträge: 1.195
Seit: 09.04.07
Zitat von Esther2 Beitrag anzeigen
Ja, ich hab das gemacht. Es gibt aber schlichtweg niemanden, der das empfiehlt, da steigen sogar die gewagtesten Alternativmediziner aus.

LG, Esther.
Auf gar keinem Fall!
Zahnärtzte haben dazu sogar so ein Infoblatt.
Ein ganzheitlicher würde das nie tun und bei meiner Frau tat das auch kein schulmedizinischer.

Grüßle Michel
__________________
EHRLICH WÄHRT AM LÄNGSTEN ! Ich schreibe ausschließlich meine eigene Meinung, mehr nicht !!!!!

Amalgamentfernung in der Stillzeit
Esther2
Meiner Tochter geht es gut, sie hat sicher deutlich weniger Hg-Belastung als ihre beiden älteren Schwestern.

Aber das war keine kleine Aktion mal so nebenbei.

LG, Esther.


Optionen Suchen


Themenübersicht