Amalgamentfernung erst nach 3 Wochen mitgekriegt

21.06.10 16:28 #1
Neues Thema erstellen

zwergpingu ist offline
Beiträge: 70
Seit: 10.09.09
Hallo zusammen

Ich könnte grad heulen vor Wut, bzw, ich tue´s auch. Ich schreib weil ich ein Ventil brauche, ich hoffe das ist okay.

Mein ZA hat mir vor 3 Wochen eine ziemlich große Amalgamplombe entfernt, ohne mein Wissen und ohne Schutzmaßnahmen und sie durch Kunststoff ersetzt. Und ich dusselige Kuh hab es nicht mal mitbekommen. Hab sogar die Rechnung schon bezahlt und nix gemerkt.

Ich mach mir schon seit längerem Gedanken um Amalgam und dessen Entfernung und war für mich zu dem Schluß gekommen. Alles bleibt wie es ist, da mir Entfernung und Ausleitung zu riskant sind.
Und vielleicht auch, weil es eh nicht mehr drauf ankommt. Ich hab von den Milchzähnen an so viel von dem Zeug im Mund gehabt (jeder Backenzahn ein Treffer und Eckzähne gibt es ja auch noch) und auch schon einiges ohne Schutz entfernt bekommen, daß ich gar nicht Wissen will wo das Zeug gelandet ist.
Nach 3 harten Jahre,(Borrelien und Co.) bin ich nun auf einem Level wo ich mich wohlfühle und den Alltag wieder gut bewältigen kann. Das wollte ich auf keinen Fall gefährden durch Amalgamausleitung.

Eigentlich ging es bei der Behandlung um Zahnherde, Wurzelfüllungen und nach einem knappen Jahr, um die Kronen.
Der 16 sollte überkront werden und bei der Präperation wurde an der 17(ex. Amalgam) eine Karies festgestellt.
Und ich überleg mir noch, wie soll das gehen, 17 hält doch nur noch mit Amalgam zusammen. Leider hab ich diese Frage nicht gestellt.

Erst heute, nach dem mir irgendwo aus dem Einser-Quadranten ein Stückchen Zahn entgegegekommen ist, hab ich mit dem Spiegel genauer nachgesehen und mich doch sehr gewundert. Rückfrage mit der Praxis, ja da wurde die Amalgamplombe entfernt.

Ich fühl mich total übergangen, aber jetzt ist eh zu spät. Ausleiten geht nicht, da ich noch 2 "Schätzchen" habe. Rechnung ist schon gezahlt.
Morgen kann ich dann stilvoll die Fassung verlieren und das war´s dann.

Entschuldigt bitte Ironie und Sarkasmus.

Gruß Zwergpingu

Amalgamentfernung erst nach 3 Wochen mitgekriegt

Gleerndil ist gerade online
Beiträge: 4.200
Seit: 26.07.09
. . . mal abgesehen von allen "blöden" Umständen bei dieser Geschichte, Zwergpingu, vielleicht kannst Du Dich ja trotzdem darüber freuen, jetzt eine DAUER-Amalgam-Belastung weniger zu haben, denn Du weißt ja sicher, daß die Dinger "eingebaut" STÄNDIG etwas abgeben, 24h täglich, beim Kauen, bei heißem Essen mehr usw.

Jetzt also die eine GAR NICHT mehr!

Liebe Grüße!
Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Amalgamentfernung erst nach 3 Wochen mitgekriegt

BunnyDog ist offline
Beiträge: 1.288
Seit: 05.08.08
Zitat von zwergpingu Beitrag anzeigen
Mein ZA hat mir vor 3 Wochen eine ziemlich große Amalgamplombe entfernt, ohne mein Wissen und ohne Schutzmaßnahmen
In der Regel wird bei solchen Aktionen ein sehr starker Sauger eingesetzt, welcher so gut wie alle Partikel und Dämpfe absaugt. Das ist die wichtigste Schutzmaßnahme. Ob Kofferdamm, Sauerstoff-Maske usw. die Sicherheit erhöhen, darüber gehen die Meinungen auseinander.
Wurde der Sauger eingesetzt so kann man jedenfalls nicht davon reden, dass "keine Schutzmaßnahmen" getroffen wurden.

Gruss - BunnyDog

Amalgamentfernung erst nach 3 Wochen mitgekriegt

zwergpingu ist offline
Themenstarter Beiträge: 70
Seit: 10.09.09
Hallo

@Gerd, Danke für die lieben Worte, hast ja schon recht, aber irgendwo mußte ich dampf ablassen.

@ BunnyDog bin gleich beim ZA und werd in fragen. Hab mich halt sehr geärgert, daß er nix gesagt hat. Sonst red der Mann wie ein Wasserfall.

An dem dusseligen Zahn ist jetzt auch noch ein Stück abgebrochen

Muß los, Gruß Zwergpingu

Amalgamentfernung erst nach 3 Wochen mitgekriegt

zwergpingu ist offline
Themenstarter Beiträge: 70
Seit: 10.09.09
Bin wieder da,

also, es wurde nicht gebohrt sondern gefräst und gesaugt wurde auch. Hoffe es war so in Ordnung.
Schade nur, daß die ausführliche Erklärung hinterher kam und nicht vorher.
Nennt man wohl "Berufsblind"

Abgebrochen ist auch nix, war wohl ein anhaftender Materialrest der sich durch kräfiges Kauen gelöst hatte.

Zusammengefasst, Sturm im Wasserglas. Leider werd ich sehr schnell Seekrank.

Gruß Zwergpingu

Amalgamentfernung erst nach 3 Wochen mitgekriegt

zwergpingu ist offline
Themenstarter Beiträge: 70
Seit: 10.09.09
Hallo Leute

nachdem sich im Laufe der Zeit herausgestellt hat, daß das Entfernen der A..plombe doch nicht so spurlos an mir vorrüber gegangen ist, starte ich morgen meine Amalgamsanierung. Neuer Zahnarzt, Schutzmaßnahmen besprochen, hoffe es geht gut.
Und mir gehen nicht wieder die Nerven durch wie heute beim Augenarzt. Ich wollte meine Sehschärfe und mein Dämmerungssehen überprüfen lassen, weil ich seit dem Sommer eine Verschlechterung bemerke. Kann das Alter sein, oder die ZA-Aktion vom Sommer. Leider ist es nicht soweit gekommen, weil ich einen satten emotionalen Ausraster hatte. Spätestens wenn man mich auf die Psychoschiene packen will, brennen bei mir alle Sicherungen durch. Die Frage ob ich ein Problem hätte, hab ich unbeantwortet gelassen.
Trage die Hoffnung in mir, daß ich ohne Hg weniger explosiv bin.

Gruß Zwergpingu


Optionen Suchen


Themenübersicht