Pfusch vom Zahnarzt?!

27.08.06 13:30 #1
Neues Thema erstellen

wenke ist offline
Beiträge: 1
Seit: 27.08.06
Hallo, ich bin 21 Jahre alt und habe insgesamt 12 Füllungen mit Almagan. Ich weiß das hört sich jetzt grausam an, aber leider haben laut meinem neuen Zahnarzt kein einziger Karies gehabt,d.h. meine alte Zahnärztin hat sozusagen meine Zähne bearbeitet ohne Grund. Normalerweise werden kleine Stellen aufgebohrt, wenn der Zahn mit Karies befallen ist, doch bei mir ist es das komplette Gegenteil. Meine alte Zahnärztin hat mir die komplette Zahnfläche aufgebohrt und die Zahn mit Almagan zugefühlt, wie ein Maurer der mit Beton etwas wieder dicht macht. Nun lasse ich mir alle Almaganfüllungen langsam entfernen, da es einfach unschön aussieht, jedoch hat mir mein neuer Zahnarzt prophezeit das durch diese großen Löcher, der Kunststoff sich schneller abnutzen wird, d.h. ich muss mir Inlays machen lassen und die sind grade nicht günstig.
Kann ich gegen meine alte Zahnärztin vorgehen oder muss ich damit leben das sie meine Zähne kaputt gebohrt hat?!
Ich wäre um Antworten wirklich dankbar.

Pfusch vom Zahnarzt?!
oli
Wichtig ist, dass Du Dich richtig informierst.

Sowohl über die rechtlichen als auch über die gesundheitlichen Aspekte.

Amalgam-Entfernung nur unter strengsten Schutzmaßnahmen (manche wurde tod-krank durch ungeschütztes Ausbohren).

Auf jeden Fall gegen die alte ZA vorgehen (informieren wie!).

Rat bei Selbsthilfegruppen suchen (Amalgamgruppen, evtl auch MCS, Umwelterkrankungen). Vielleicht Patientenschutzbund, Verbraucherberatung o.ä.

Nichts machen, ohne sich vorher zu informieren, Fehler können jetzt große Folgen haben!

Pfusch vom Zahnarzt?!

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.242
Seit: 28.03.05
Hallo Wenke,

wenn Du eine gute Rechtschutzversicherung und ein gutes Nervenkostüm hast würde ich gegen den Zahnarzt vorgehen.
Wichtig wäre auch, dass der behandelnde Zahnarzt auch wirklich bestätigt, dass Löcher in Zähne gebohrt wurden, obwohl keine Karies vorlag.
Auch wenn man im Recht ist, heißt es noch lange nicht, dass man auch Recht bekommt.
Wil Oli schreibt, auf jeden Fall vor der Amalgamsanierung gründlich informieren, wie am besten vorzugehen ist und bitte nur eine Sanierung bei einem Zahnarzt der das Amalgamproblem auch ernst nimmt. Du bist ja noch jung und es konnten sich in deinem Körper noch nicht so viel Schwermetalle ablagern, wie bei Menschen, die ihre Füllungen 30 Jahre und länger hatten.

http://www.zhkplus.de/berichte/T2.shtml

http://www.amalgam.homepage.t-online.de/amalgam.htm

Liebe Grüße
Anne S.

Pfusch vom Zahnarzt?!

Wero ist offline
Beiträge: 1.093
Seit: 22.04.06
Hallo zusammen,

mir ist ein wenig schleierhaft, wie man an einem plombierten Zahn feststellen will, ob der Karies hatte oder nicht. Vielleicht ist es ein Mißverständnis.

Viele Grüsse
Wero


Optionen Suchen


Themenübersicht