Amalgam raus oder nicht - bitte um Erfahrungsberichte

22.06.10 21:43 #1
Neues Thema erstellen
Amalgam raus oder nicht - bitte um Erfahrungsberichte

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Es gibt keine wissenschaftlichen Nachweise über die Schädlichkeit von Amalgamfüllungen.
Bis auf die die es eben gibt. Es gibt dutzende wissenschaftliche Studien die die Schädlichkeit von Amalgam beweisen.

Ratten und Mäuse können zb Autoimmune Erkrankungen entwickeln wenn man ihnen Amalgam einsetzt das wurde bereits in wissenschaftlichen Studien bewiesen. Es gibt auch schon Studien am Menschen die zeigen dass sich autoimmune Erkrankungen bessern wenn das Amalgam entfernt wird. Quecksilber wird auch in der Forschung verwendet wenn man bei Versuchtieren autoimmune Erkrankungen hervorrufen möchte.

Ein paar Studien kann man hier finden:

Removal of dental amalgam decreases anti-TPO and a... [Neuro Endocrinol Lett. 2006] - PubMed result
The beneficial effect of amalgam replacement on he... [Neuro Endocrinol Lett. 2004] - PubMed result
Dental amalgam as one of the risk factors in autoi... [Neuro Endocrinol Lett. 2003 Feb-Apr] - PubMed result
Activation of the immune system and systemic immun... [J Dent Res. 1998] - PubMed result

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/7958626

Ich selbst habe zu Hause ein Testergebniss von einem medizinischen Labor mit einer in der Forschung verwendeten Testmethode wo eben schwarz auf weiss steht dass ich mit Quecksilber vergiftet bin. Von wo sollte das bitte gekommen sein? Aus der Luft oder dem Wasser?

Seltsamerweise begannen meine Symptome langsam nach dem Einsetzen des Amalgams und bilden sich auch wieder langsam wieder zurück seit der Amalgamentfernung. Zufall?

Und ich bin nicht der einzige. Ich habe dass nämlich auch anderen Leuten erzählt die ähnliche Symptome hatten, die die Vergiftung dann an sich auch nachgewiesen haben und bei denen die Symptome auch zurückgingen. Der Placebo Effekt gilt generell als etwas dass maximal mehrere Monate anhält, bei allen Personen halten die Effekte aber schon weit über ein Jahr an oder länger.

Geändert von dmps123 (23.06.10 um 12:17 Uhr)

Amalgam raus oder nicht - bitte um Erfahrungsberichte
Binnie
Es gibt keine wissenschaftlichen Nachweise über die Schädlichkeit von Amalgamfüllungen.
Ich weiß nicht, was es da noch großartig "wissenschaftlich" nachzuweisen gibt Ein Stoff, der mit einem Totenkopf darauf ausgeliefert wird, und der mit dem Sondermüll unter hohen Schutzmaßnahmen entsorgt werden muss (nachdem er aus den Zähnen entfernt wurde) soll im menschlichen Körper unschädlich sein ?
Das ist doch völlig lächerlich und absurd!
Also manchmal reicht es auch einfach, wenn man seinen gesunden Menschenverstand einschaltet!

Quecksilber ist und bleibt nun einmal das toxischte nichtradioaktive Element! Da beißt die Maus keinen Faden ab, und darüber gibt es auch nichts zu diskutieren. Und Quecksilber in den Zähnen ist ein schleichendes Gift, gerade eben auch weil Quecksilber bereits bei relativ geringen Temperaturen verdampft.

Geändert von Binnie (24.06.10 um 11:17 Uhr)

Amalgam - Ausleiten

Irene975 ist offline
Themenstarter Beiträge: 107
Seit: 22.06.10
Hallo,
ist hier vielleicht Leute, die mir mehr über die Ausleitungsmöglichkeiten berichten kann. Ich habe ein bisschen gestöbert - finde die Beiträge allerdings verwirrend.

Ich habe ja derzeit noch Amalgamfüllungen. Ich frage mich, ob es nicht Sinn macht, trotz vorhandenem Amalgam auszuleiten, um zu sehen, ob eine Besserung eintritt.
Wäre das der Fall, spräche ja viel für Amalgam als Ursache. Ich wüßte jetzt nicht, wieso vorhandene Amalgamfüllungen eine Besserung verhindern sollten...

Ich würde auch gerne alles ohne Arzt machen. Die Suche wäre viel zu mühsam für mich.
Im Net habe ich DMSA-Kapseln gefunden.
Helfen die denn? Ich habe gelesen, dass Injekt. i.v. wirksamer sein sollen. Ich würde mir das zur Not auch selber machen. Allerdings super-vorsichtig, da ich Allergiker bin...
Bekommt man nirgends Ampullen?
Gibt es Alternativen zu DMSA. DMPS ist jetzt wohl verschreibungspflichtig.

Wäre dankbar für jeden Tipp - jede Meinung!

LG

Amalgam raus oder nicht - bitte um Erfahrungsberichte

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Zitat von FrankM Beitrag anzeigen
über Amalgamfüllungen solltest du wissen, dass sich darüber die Experten schon seit 200 Jahren streiten und bis heute ist nichts entschieden. Es gibt keine wissenschaftlichen Nachweise über die Schädlichkeit von Amalgamfüllungen.
Hier nochmal mein Vorschlag, sich mal wirklich intensiver mit der Materie auseinander zu setzen, da es sehr wohl schon sehr lange erwiesen ist, dass Zahnmetalle krank machen können (natürlich nicht bei allen, da es auf versch. Dinge ankommt, wie z.B. wie gut man entgiftet, wie lange das Zeugs schon liegt, wieviele Füllungen, wie gut es verabeitet wurde, usw, usf.):

Amalgam ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Dr. Engel, Amalgam war schuld

Amalgam Informationen

Amalgam: Was soll das Nervengift im Mund?

http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...r-amalgam.html

http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...tml#post169098

http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...tml#post497251

Amalgam Handbuch

2009 Quecksilberwirkungen werden kriminell verheimlicht

Krank durch Zahnmetalle

Dieses höchsttoxische Nervengift gehört einfach nicht in unsere Münder!
Es ist das mitunter giftigste nichtradioaktive Element der Erde!

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Geändert von Rübe (24.06.10 um 09:59 Uhr)

Amalgam raus oder nicht - bitte um Erfahrungsberichte

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Zitat von Binnie Beitrag anzeigen
Also manchmal reicht es auch einfach, wenn man seinen gesunden Menschenverstand einschaltet!
Tja, genau so sehe ich das auch.
Das Denken nicht nur den Anderen überlassen, sonder selber mal die grauen Zellen benutzen!

Warum setzen sich die wissenschaftlichen Fakten so schwer durch?



Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Amalgam - Ausleiten

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Zitat von Irene975 Beitrag anzeigen
Ich habe ja derzeit noch Amalgamfüllungen. Ich frage mich, ob es nicht Sinn macht, trotz vorhandenem Amalgam auszuleiten, um zu sehen, ob eine Besserung eintritt.
Wäre das der Fall, spräche ja viel für Amalgam als Ursache. Ich wüßte jetzt nicht, wieso vorhandene Amalgamfüllungen eine Besserung verhindern sollten...
Solange Du diese Giftbombem im Mund hast, wirst Du höchstwahrscheinlich keine Besserung erzielen können, da ja ständig neues Gift nachrückt.
Aber schau Dir in Ruhe mal meine Infos an, dann wirst Du evtl. von selbst drauf kommen, dass dieses Dreckszeugs in uns nichts zu suchen hat!

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Amalgam raus oder nicht - bitte um Erfahrungsberichte

BunnyDog ist offline
Beiträge: 1.288
Seit: 05.08.08
Die Schädlichkeit von Amalgam soll also "bewiesen sein", aber weder die staatlichen Gesundheitsbehörden noch die WHO sehen Anlass, zu warnen oder ein Verbot zu erlassen. Nur mit der Denkweise eines Verschwörungstheoretikers bringt man diesen Widerspruch unter einen Hut.

Willkommen im Angstmacher-Forum, Irene975.

Gruss - BunnyDog

Amalgam raus oder nicht - bitte um Erfahrungsberichte
Binnie
Zitat von BunnyDog Beitrag anzeigen
Die Schädlichkeit von Amalgam soll also "bewiesen sein", aber weder die staatlichen Gesundheitsbehörden noch die WHO sehen Anlass, zu warnen oder ein Verbot zu erlassen. Nur mit der Denkweise eines Verschwörungstheoretikers bringt man diesen Widerspruch unter einen Hut.

Willkommen im Angstmacher-Forum, Irene975.

Gruss - BunnyDog
Ja klar, wir sind alle gaaanz pööhse Verschwörungstheoretiker, nur weil wir es wagen, und weil wir vor allem noch in der Lage dazu sind, im Gegensatz zu manch anderen , noch eigenständig logisch zu denken!

VG Binnie

Amalgam raus oder nicht - bitte um Erfahrungsberichte

Neo68X ist offline
Beiträge: 26
Seit: 02.01.08
Zitat von BunnyDog Beitrag anzeigen
Die Schädlichkeit von Amalgam soll also "bewiesen sein", aber weder die staatlichen Gesundheitsbehörden noch die WHO sehen Anlass, zu warnen oder ein Verbot zu erlassen. Nur mit der Denkweise eines Verschwörungstheoretikers bringt man diesen Widerspruch unter einen Hut.

Willkommen im Angstmacher-Forum, Irene975.

Gruss - BunnyDog
Oha ... die staatlichen Gesundheitsbehörden als auch die WHO sehen keinen Anlass zur Warnung in Bezug auf Amalgam! Ei-jai-jai - da bin ich aber beruhigt. Dann kann ich mir ja meine 14 amalgamunterfütterten Goldinlays wieder implantieren lassen ... und meine mannigfaltigen Organschäden sowie Kieferosteomyeliten beruhen einzig und allein auf der Kraft meiner Hypochondrie

Und Monsanto will auch nur unser bestes

Anscheinend hast Du keinen Bock Dich eingehender damit zu beschäftigen und sonderst deswegen diesen geistigen *piiiiiiiieeeeeeep* ab - deshalb nur mal zwei kurze auf die schnelle ...

http://www.gischem.de/download/01_0-...0000_1_1_1.PDF

http://www2.uni-jena.de/journal/unijan01/grenze.pdf

Noch ein kleiner Tipp - nur für Dich ... Mach Dich mal ein bisserl schlau über manche Länder in Afrika, die für uns "Müllhalde von Elektronikschrott" spielen. Deren Lieblingsbeschäftigung dort ist das verbrennen der Innereien von unseren Computern, Druckern, Kopieren, usw. um an das Kupfer zu gelangen um es "gewinnbringend" verkaufen zu können ... und nun Rate mal was denen da die Gesundheit zur Hölle macht !?!? Viel Spaß noch Du Flöte !!!

Lieben Gruß
Frank

PS: Sorry an die Mods - aber für so einen *piiiiiiiieeeeeeep* nehme ich gerne mal einen temporären Ban in kauf...

Amalgam raus oder nicht - bitte um Erfahrungsberichte

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Zitat von BunnyDog Beitrag anzeigen
Die Schädlichkeit von Amalgam soll also "bewiesen sein", aber weder die staatlichen Gesundheitsbehörden noch die WHO sehen Anlass, zu warnen oder ein Verbot zu erlassen. Nur mit der Denkweise eines Verschwörungstheoretikers bringt man diesen Widerspruch unter einen Hut.

Willkommen im Angstmacher-Forum, Irene975.

Gruss - BunnyDog
Nochmal, nur für Dich:

Warum setzen sich die wissenschaftlichen Fakten so schwer durch?


Hast Du Dich denn überhaupt mal z.B. in meine links eingelesen?
http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...tml#post504211

Ansonsten kannst Du von mir aus gerne glauben was Du möchtest.
Stelle uns Betroffene bzw. etwas Weiterdenkende bitte jedoch nicht als Angstmacher hin.

Und ein Tipp extra für Dich, glaube nicht alles was Dir von irgendwelchen Stellen, egal wer es ist, vorgesetzt wird.
Wer selber denkt, kann unter Umständen länger und v.a. gesünder leben.

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!


Optionen Suchen


Themenübersicht