Amalgamverbot fordern!

05.08.06 17:03 #1
Neues Thema erstellen
Amalgamverbot fordern!

mikesta ist offline
Beiträge: 385
Seit: 13.03.12
Zitat von Biene 94 Beitrag anzeigen
@mikesta: Bei null beginnen? Das wäre wohl unmöglich. Es wurde schon so viel zerstört, was nicht regenerierbar ist! Vielleicht findet sich aber ja nochn Planet im Sonnensystem! Wo man nach und nach aufbauen kann! Das wäre doch ma toll..überall Bio-Supermärkte yay!
naja, wie gesagt..selbst wenn - hätte das keinen großen Sinn meiner Meinung nach. Bio Supermärkte sind doch ein ziemlicher Rückschritt. Früher war alles Bio. Durch die krankhafte Spritzung und Düngung der Industrie wurde erst alles verseucht, damit man jetzt teures Bio Zeug kaufen kann. Die Menschheit spinnt halt, aber was solls. Sie schafft sich gerne selbst Probleme.

Aber ein Planet, wo wieder wie in den guden alden Zeiten gearbeitet werden würde, d.h. ohne giftige Düngung, Spritzung usw., wäre gar nicht so verkehrt. Lass mal hinbeamen.
__________________
Amalgam ist nicht mal für den hohlen Zahn!

Geändert von mikesta (22.07.12 um 12:30 Uhr)

Amalgamverbot fordern!

Anne S. ist offline
Themenstarter Beiträge: 4.242
Seit: 28.03.05
Zitat von vollkornreiswaffel Beitrag anzeigen
Seit der Threaderstellung sind 6 Jahre vergangen. Fakt ist, dass heute kein Zahnarzt mehr Amalgam automatisch verwendet.
LG Sandra

Hallo Sandra,

der Amalgamverbrauch ist tatsächlich rückläufig, was auch gut ist....aber das hat nichts damit zu tun, dass die Zahnmedizin hier einem fatalen Irrtum unterlegen war, was die zukünftige Erkenntnisse auch noch zeigen werden.

Schlimm ist es eben, wenn sich auf Kosten der Gesundheit geirrt wird und vielen Menschen dadurch enormer gesundheitlicher Schaden beschehrt wird.

Liebe Grüße
Anne S.
__________________
Den Herrn stets ernst zu nehmen, das ist Weisheit. Und alles Unrecht meiden, das ist Einsicht.

Amalgamverbot fordern!

Anne S. ist offline
Themenstarter Beiträge: 4.242
Seit: 28.03.05
Zitat von nicht der papa Beitrag anzeigen
Die Versorgung der Gesetzlichen ist Minimumversorgung.
FroHnt Kunststoff. Seiten Amalgam oder Zement.

Keiner musste sich zu irgend einer Zeit Amalgam legen lassen.
Zudem gibt es doch schon immer Keramikfüllungen.
Hallo nicht der papa,

das ist leicht gesagt, "keiner musste sich zu irgend einer Zeit Amalgam legen lassen",.....meinst Du in den 60er, 70er Jahren usw. wurde einer gefragt ob er Amalgam im Mund will, das wurde einfach reingestopft.... zumal in dieser Zeit niemand über die Gefahren aufgeklärt wurde.

Heute muss man sich natürlich kein Amalgam mehr verlegen lassen, wenn man das nötige Kleingeld hat.

Es geht aber auch darum, dass auch heute noch Amalgam Kassenleistung ist und das sind für mich unhaltbare Zustände.

Liebe Grüße
Anne S.
__________________
Den Herrn stets ernst zu nehmen, das ist Weisheit. Und alles Unrecht meiden, das ist Einsicht.

Amalgamverbot fordern!

mikesta ist offline
Beiträge: 385
Seit: 13.03.12
wie brachte es eine ganzheitliche Zahnärztin (oder wars ´ne Heilpraktikerin?) mal so schön auf den Punkt. Amalgamlegen seitens der Zahnärzte ist wie Russisch Roulette. Der Eine verträgts mehr oder weniger gut, der Andere geht böse unter.
__________________
Amalgam ist nicht mal für den hohlen Zahn!

Amalgamverbot fordern!

vollkornreiswaffel ist offline
Beiträge: 222
Seit: 14.03.12
Ok, Amalgam mag noch immer Kassenleistung sein. Aber ich habe mal meinem Sohn in den Mund geguckt, das heutige Amalgam ist so hell, dass man es auf den flüchtigen Blick mit Kunststoff verwechseln könnte. Viel Quecksilber kann da nicht mehr drin sein, wenn überhaupt noch welches. LG Sandra

Amalgamverbot fordern!
kopf
zum Glück (dein Glück) gibt es den mechanismus der verdrängung , vollkornreiswaffel !
anders kann ich deine äusserung des "entwarnens" nicht deuten !
Tip ! seh zu ,dass das teufelszeug aus den zähnen deines kindes kommt !

Grüssle

Geändert von kopf (26.07.12 um 09:04 Uhr)

Amalgamverbot fordern!

Anne S. ist offline
Themenstarter Beiträge: 4.242
Seit: 28.03.05
Zitat von vollkornreiswaffel Beitrag anzeigen
Ok, Amalgam mag noch immer Kassenleistung sein. Aber ich habe mal meinem Sohn in den Mund geguckt, das heutige Amalgam ist so hell, dass man es auf den flüchtigen Blick mit Kunststoff verwechseln könnte. Viel Quecksilber kann da nicht mehr drin sein, wenn überhaupt noch welches. LG Sandra
Hallo Sandra,

Du solltest dich genau informieren, ich weiß nicht was dein Sohn da im Mund hat, aber mit der Zusammensetzung von Amalgamfüllungen irrst Du dich gewaltig.
Wahrscheinlich sind die Füllungen noch nicht so alt und gut poliert, bei sehr dunklen älteren Füllungen liegt das meist an der Oxidation.

Auch heute besteht eine Amalgamfüllungen immer noch aus 53 % Quecksilber, d. h., zu einem Anteil von 50 % flüssigem Quecksilber wird ein Legierungspulver beigemischt das auch nochmals aus 3 % Quecksilber besteht, die anderen Anteile sind auch "lecker" (Silber, Zinn, Kupfer, Zink).
Das kannst Du in jedem Datenblatt über Amalgam nachlesen oder in der gültigen Informationsbroschüre des BfArM.
Das BfArM ist ein staatliches Institut, was Amalgam auch verharmlost, aber trotzdem haben die ihre neuste Broschüre im Gegensatz zu den älteren geändert und warnen vor Gamma-2-haltigem Amalgam, und beschränken die Anwendungen zum Beispiel bei Kindern, Schwangeren und Nierenkranken.

Aber mal ganz ehrlich, dass ist auch nur reine Verdummung und Schönrederei............was für Schwangere, Kinder und Nierenkranke ungesund ist, ist auch für jeden anderen Menschen ungesund.

www.bfarm.de/cae/servlet/contentblob/1013568/publicationFile/66029/broschuere-amalgame.pdf

http://www.cherudenta.com/WebRoot/St...AM_KAPSELN.pdf

Liebe Grüße
Anne S.
__________________
Den Herrn stets ernst zu nehmen, das ist Weisheit. Und alles Unrecht meiden, das ist Einsicht.

Geändert von Anne S. (26.07.12 um 09:16 Uhr)

Amalgamverbot fordern!

Anne S. ist offline
Themenstarter Beiträge: 4.242
Seit: 28.03.05
In Genf wurde am am 18.01.2013 beim Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) innerhalb der Inc5 Konferenz auch eine Reduzierung des Amalgamverbrauchs beschlossen.
Leider aber wieder nur aus Umweltgründen und nicht aus Gesundheitsgründen.

http://www.unep.org/PDF/PressRelease...T_Layout11.pdf

Wie auch bei der DZW (Deutsche Zahnarztwoche) geschrieben wurde, erfolgt der "Abschied vom Amalgam langsam".
Die Zahnarzt Woche DZW: *artikel

Um die Sache schneller voranzutreiben, fordert auch die
European Academy for Environmental Medicine dazu auf, sich an das Umweltbundesamt und an das Gesundheitsministerium zu wenden um ein schnelleres Verbot zu erreichen.
European Academy for Environmental Medicine - Europische Akademie fr Umweltmedizin - EUROPAEM

Liebe Grüße
Anne S.
__________________
Den Herrn stets ernst zu nehmen, das ist Weisheit. Und alles Unrecht meiden, das ist Einsicht.

Amalgamverbot fordern!

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Ok, Amalgam mag noch immer Kassenleistung sein. Aber ich habe mal meinem Sohn in den Mund geguckt, das heutige Amalgam ist so hell, dass man es auf den flüchtigen Blick mit Kunststoff verwechseln könnte. Viel Quecksilber kann da nicht mehr drin sein, wenn überhaupt noch welches. LG Sandra
amalgam kann man niemals mit kunstoff verwechseln es ist nach wie vor alles von silber bis schwarz/grau möglich. Kunstoff ist weiss. Es gibt keine weissen amalgame.
Wie auch bei der DZW (Deutsche Zahnarztwoche) geschrieben wurde, erfolgt der "Abschied vom Amalgam langsam".
Da sagen sie doch schon seit über 20 Jahren. Die Wahrheit ist sie wollen es gar nicht abschaffen.

Geändert von dmps123 (23.01.13 um 20:48 Uhr)

Amalgamverbot fordern!

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen
Da sagen sie doch schon seit über 20 Jahren. Die Wahrheit ist sie wollen es gar nicht abschaffen.
Natürlich nicht, denn es ist gut zu verarbeiten, relativ billig und macht nebenbei die Menschen schön langsam krank.

Man arbeitet zwar an einem weltweiten "Quecksilberverbot", da HG ja eines der übelsten Gifte überhaupt ist.
Dies ist sehr löblich.

Aber am Amalgam wird festgehalten auf Teufel komm raus.
Das kann doch echt nicht war sein.
Überall ist das Zeugs höchst toxisch, nur im Mund wird´s auf einmal harmlos.
Für wie dumm halten die die Menschen?

Interessant:

Aktuell

Verbot von Quecksilber greift zu kurz | Globalisierung | DW.DE | 22.01.2013

Bulb Fiction - Quecksilberverbot der UN

Zitat von vollkornreiswaffel Beitrag anzeigen
Ok, Amalgam mag noch immer Kassenleistung sein. Aber ich habe mal meinem Sohn in den Mund geguckt, das heutige Amalgam ist so hell, dass man es auf den flüchtigen Blick mit Kunststoff verwechseln könnte. Viel Quecksilber kann da nicht mehr drin sein, wenn überhaupt noch welches. LG Sandra
vollkornreiswaffel, Dir rate ich dringendst Dich zuerst mal mit den Grundlagen der Thematik vertraut zu machen, bevor Du sowas schreibst.

Für den Anfang mal ein link:
Amalgam Informationen
Amalgam: Diagnose und Therapie

und noch zwei Buchtipps:
Bücher von Amazon
ISBN: 3898815226

Bücher von Amazon
ISBN: 3867310068


Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!


Optionen Suchen


Themenübersicht