Amalgamverbot fordern!

05.08.06 17:03 #1
Neues Thema erstellen
Amalgamverbot fordern!

mikesta ist offline
Beiträge: 385
Seit: 13.03.12
Normalerweise haben die wenigsten Menschen eine überhöhte Quecksilberbelastung im Blut (es sei denn sie haben beruflich damit zu tun). Du müsstest wenn schon Deinen Urin oder Stuhlgang (nach Gabe von z.B. DMSA oder DMPS) untersuchen lassen.

Ich sag mal so. Die Zahnärzte tun mir eher leid, als das ich sie als große Täter bezeichnen würde.
Sie haben schliesslich mit den Folgesymptomen zu leben und besitzen zudem die niedrigste Lebenserwartung, in allen Berufsgruppen.

Ich sehe eher die Krankenkassen als Täter, die eine unbändige Gier besitzen und die Zahnärzte zum Legen von Amalgam zwingen.
__________________
Amalgam ist nicht mal für den hohlen Zahn!

Geändert von mikesta (21.07.12 um 12:11 Uhr)

Amalgamverbot fordern!

vollkornreiswaffel ist offline
Beiträge: 222
Seit: 14.03.12
Ok. Das werde ich machen. Irgendwo muss ich anfangen. Das ist ohnehin einfacher als eine Blutuntersuchung. LG Sandra

Amalgamverbot fordern!

mikesta ist offline
Beiträge: 385
Seit: 13.03.12
Bei einem Heilpraktiker kannst Du Dich z.B. auf alle toxischen Stoffe (natürlich auch Quecksilber) testen lassen. Bei mir kam u.a. ein 8-9 fach erhöhter Aluminiumwert raus. Hätte ich nie mit gerechnet. Das ist in dem Fall ein Indiz dafür, dass noch weitere giftige Stoffe im Körper herumlungern. Aluminium kommt normalerweise nicht alleine, da es bei einem gesunden Körper über die Niere ausgeschieden wird. Gut möglich, dass bei Dir auch irgendein Wert z.B. Nickel, Kupfer, Blei usw. erhöht ist, mit dem Du nicht gerechnet hast.
__________________
Amalgam ist nicht mal für den hohlen Zahn!

Geändert von mikesta (21.07.12 um 12:19 Uhr)

Amalgamverbot fordern!

vollkornreiswaffel ist offline
Beiträge: 222
Seit: 14.03.12
Bezüglich Krankenkassen, die sehe ich auch als Opfer, weil sie inzwischen pleite sind. ;-)
Ein echter Täter geht nicht pleite, der wird stinkreich auf Kosten anderer...

Amalgamverbot fordern!

mikesta ist offline
Beiträge: 385
Seit: 13.03.12
__________________
Amalgam ist nicht mal für den hohlen Zahn!

Amalgamverbot fordern!

vollkornreiswaffel ist offline
Beiträge: 222
Seit: 14.03.12
Aluminium - damit kenne ich mich nicht aus. Vielleicht kommt es von der Nahrung?
Hast du denn Amalgam im Mund?
Bei uns gibt es dieses etablierte Heilpraktikerwesen nicht.
Ich kann ja direkt ins Labor gehen. Zahlen muss ich so eine Untersuchung sowieso. LG Sandra

Amalgamverbot fordern!

mikesta ist offline
Beiträge: 385
Seit: 13.03.12
ich hatte einige Plomben. Wurden mittlerweile glücklicherweise alle entfernt. Aluminiumquellen gibt es sehr viele. Deos, Zahnpasta, Aluminiumkochgeschirr, das tägliche Essen (selbst bei Bio Produkten), Tees, Schokolade usw.
Ganz ausschließen kann man die tagtägliche Aluminiumzufuhr also leider nicht .

Du müsstest normalerweise für einen relativ aussagekräftigen Test, ein Chelat, wie z.B. DMSA oder DMPS, welches Schwermetalle mobilisiert zu Dir nehmen.
Wenn nichts freigesetzt wird, kann natürlich auch nichts gefunden werden.
Am besten halt bei einem Heilpraktiker. Selbst in unserem Kaff, gibts hier eine Heilpraktikerin, die sich damit auskennt. Gibts bei euch bestimmt auch.
__________________
Amalgam ist nicht mal für den hohlen Zahn!

Amalgamverbot fordern!

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.533
Seit: 18.11.09
Zitat von Anne S. Beitrag anzeigen
Hallo nicht der papa,

das ist mir durchaus bewusst, dass Kunststofffüllungen nicht lecker sind!
Das allergisierende Potential ist meiner Meinung nach und was ich so in diversen Studien gelesen habe höher als bei Amalgam und anderen Metallen.
Und es ist tatsächlich so, dass bei der Amalgamentfernung, wenn die Füllungen auch schon alt sind, der Zahn meistens kein Bohrtrauma mehr verträgt und viele auf nachfolgenden Kunststoffe allergisch reagieren und meist sind diese auch noch schlampig verlegt und machen auch aus solchen Gründen Probleme.
Die Folge......ein Großteil der Zähne muss nach der Amalgamentfernung oft wurzelbehandelt werden.

Ich habe da auch keine Patentlösung....aber Kunststofffüllungen sind keinesfalls vergleichbar mit dem Teufelszeug Amalgam.
Qiuecksilber ist wirklich ein so scheußliches Gift, dass da kaum etwas anders mithalten kann.

..............muss halt jeder für sich entscheiden, was für ihn das kleinere Übel ist.

Liebe Grüße
Anne S.
Die Versorgung der Gesetzlichen ist Minimumversorgung.
Front Kunststoff. Seiten Amalgam oder Zement.

Keiner musste sich zu irgend einer Zeit Amalgam legen lassen.
Zudem gibt es doch schon immer Keramikfüllungen.

Allerdings hat früher das Bewusstsein über die Giftigkeit von Amalgam gefehlt und die Gläubigkeit (was mir mein Arzt gibt, muss gut sein, weil er weiß, was er tut) war viel grösser.

Nachdem es in einigen Ländern bereits ein Verbot gibt, ist es mMn. nur eine Frage der Zeit bis es weltweit verboten ist.
Nur um eine Vorstellung über die Dauer zu haben: Im Fall eines krebsauslösenden Pestizids für Kartoffeln, dass in den USA vor Jahrzehnten verboten wurde, hat es noch 12 Jahre gedauert, bis das Verbot in D folgte.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Amalgamverbot fordern!

mikesta ist offline
Beiträge: 385
Seit: 13.03.12
da wir selbstverständlich unter einem Asbest-Dach hausen und ich mich diesbezüglich ausreichend informiert habe, weiss ich, dass es auch dort seehr seeehr lange gedauert hat, bis das krebserregende Asbest endlich verboten wurde. Über die Giftigkeit wurde man meist nicht aufgeklärt.
Die hergestellten Platten mussten natürlich erst noch an den Mann gebracht werden

Meine Freundin meinte letztens, dass die Menschheit noch einmal bei Null beginnen und ein relativ giftfreies Umfeld aufbauen solle.
Ist zwar ein schöner Gedanke, aber äußerst naiv. Ich befürchte, dass würde nicht viel bringen, da die Gier größer ist, als der Verstand und die Humanität.
Die unendliche Gier wird sehr vielen Menschen leider mit in die Wiege gelegt.
__________________
Amalgam ist nicht mal für den hohlen Zahn!

Geändert von mikesta (21.07.12 um 15:31 Uhr)

Amalgamverbot fordern!

Biene 94 ist offline
Beiträge: 351
Seit: 16.08.11
Zitat von vollkornreiswaffel Beitrag anzeigen
Seit der Threaderstellung sind 6 Jahre vergangen. Fakt ist, dass heute kein Zahnarzt mehr Amalgam automatisch verwendet. Jeder greift zum weissen Kunststoff.
Ähm..wo lebst du denn???

Amalgam ist Kassenleistung und wird daher nach wie vor eingesetzt. Es gibt ZA die sich weigern das zu verwenden. Das ist aber ein Minimum. Der Großteil arbeitet aber immernoch regelmäßig damit. Sonst säße ich hier jetzt nicht mit Augenflimmern da...

@nichtderpapa: Zement ist doch aber nur provisorisch?! Ist doch keine Langzeitfüllung.

@mikesta: Bei null beginnen? Das wäre wohl unmöglich. Es wurde schon so viel zerstört, was nicht regenerierbar ist! Vielleicht findet sich aber ja nochn Planet im Sonnensystem! Wo man nach und nach aufbauen kann! Das wäre doch ma toll..überall Bio-Supermärkte yay!

Geändert von Biene 94 (21.07.12 um 16:53 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht