alle Jahre wieder: neun punkt elf - oder wie oder was... oder wer

07.09.09 03:31 #1
Neues Thema erstellen

alibiorangerl ist offline
Beiträge: 8.952
Seit: 09.09.08
wuhu ;-)

gestern sonntag auf heute montag war ein dok.film @ ORF 2 zu sehen; italienische produktion '09, deutsche erstausstrahlung:

tv.ORF.at
[zitat]

9/11 - WAS STECKT WIRKLICH DAHINTER?


static2.orf.at/tv/storyimg/200908/story_148922.jpg

Ist das, was uns von den tragischen Ereignissen am 11. September 2001 massenmedial vermittelt wurde, tatsächlich wahr? Kann man den offiziellen Verlautbarungen der Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika rückhaltlos glauben? Oder ist vielleicht vieles ganz anders abgelaufen...?

static2.orf.at/tv/storyimg/200908/Storypart_t362097.jpg
Unendliche Trauer durch Unklarheit geschürt

Mit prominenten Interviewpartnern wie Schriftsteller Gore Vidal und Literaturnobelpreisträger Dario Fo rollt die penibel recherchierte Doku den Ablauf der Tragödie neu auf und kommt zu verblüffenden neuen Thesen und Erkenntnissen, die die damaligen Ereignisse plötzlich in einem völlig neuen Licht erscheinen lassen.


Hochbrisante Fragen
static2.orf.at/tv/storyimg/200908/Storypart_t363685.jpg
Wieso reagierte die Luftabwehr am 11. September nicht? Warum stürzte das World Trade Center 7, ein abseits der beiden Türme gelegenes Hochhaus, Stunden nach den Anschlägen noch ein? Wo sind die Trümmer der Flugzeuge geblieben? Mit solchen und anderen Fragen beschäftigt sich die Dokumentation mit dem Originaltitel: "Zero: An Investigation Into 9/11" und stellt damit die offizielle Version des Tathergangs grundlegend in Frage.


Prominente Aufdecker
Erläuterungen der Hintergründe der Flugzeuganschläge liefern Autoren wie Nafeez Mossaddeq Ahmed, Jürgen Elsässer und Daniel Hopsicker, die sich in den letzten Jahren alle mit der Aufdeckung der Instrumentalisierung islamistischer Söldner durch diverse Geheimdienste befasst haben.


Phantom Bin Laden
static2.orf.at/tv/storyimg/200908/Storypart_t362909.jpg
In "9/11 – WAS STECKT WIRKLICH DAHINTER" wird auch die Fragwürdigkeit der angeblich von Osama Bin Laden in die Welt gesetzten Video-botschaften thematisiert. Keine Produktionsfirma war bereit die umstrittene Dokuidee zu realisieren.


Mut und Engagement
Dem erfahrenen Journalisten und bis zum Vorjahr unabhängigen Abgeordneten Nordwestitaliens im Europaparlament Giulietto Chiesa gelang es als Initiator und Produzent den Film über Spenden und mit der aktiven und unbezahlten Mithilfe von mehr als 450 Freiwilligen zu ermöglichen.


Täuschung - so oder so?
static2.orf.at/tv/storyimg/200908/Storypart_t362557.jpg
Der Film unterstreicht ein diffuses Unbehagen, das seit dem "Tag, der die Welt verändert" hat, bei vielen besteht. Wer mit der Berichterstattung über die Hintergründe der Angriffe auf das New Yorker World Trade Center und das Pentagon einigermaßen Schritt halten konnten kann mit "9/11 – WAS STECKT WIRKLICH DAHINTER?" den komplizierten Sachverhalt Revue passieren lassen und sich auf den letzten Stand des erbitterten Kampfes zwischen "Vertuschern" und "Aufklärern" bringen.

Die beiden italienischen Regisseure Francesco Trento und Franco Francassi fügen den zahlreichen vorhandenen Theorien keine neue hinzu. Sie stellen Fragen nach immer noch ungeklärten Ereignissen. Die möglichen Antworten darauf bleiben dem Zuschauer überlassen.


Dokumentarfilm, ITA 2009
Deutschsprachige Erstaufführung!

static2.orf.at/tv/orf2/tv_orf2_arrowleft.gif "Zero: An Investigation Into 9/11" - Website

static2.orf.at/tv/orf2/tv_orf2_arrowleft.gif zur dok-film-Hauptseite

[/zitat]

eventuell auch demnächst... via ihrem tv-sender...

oder in englischer version via you-tube (10/10 filmen): YouTube - Broadcast Yourself.

__________________
» Optimismus ist nur ein Mangel an Information. « – Heiner Müller

alle jahre wieder: neun punkt elf - oder wie oder was... oder wer

Zitteraal ist offline
Beiträge: 66
Seit: 26.06.09
Ach mich hat damals nur aufgeregt, dass die dafür Dragon Ball Z unterbrochen haben

Traurig um die Menschen die ihr Leben für ihr Land geben mussten, wenn es eine Verschwörung war.

Alle Menschen, seien es nun Verschwörer oder tatsächliche terroristische Aktivisten, haben für mich einen an der Waffel, wenn sie sowas planen.

Die Welt hat der Anschlag bestimmt verändert. Mich persönlich jetzt eher weniger. Obwohl... ja doch, ich habe mich mit dem Koran beschäftigt, so ein ganz klein wenig


Zeigt nur mal wieder, dass man genau das glauben kann, was man will und dass man von überall beeinflusst wird ohne sich dem entziehen zu können. Glauben ist ja außerdem nicht wissen und daher weiß man am Ende wieder absolut gar nichts, wofür man dann die Hand ins Feuer halten kann, ohne sich zu verbrennen.

Geändert von Zitteraal (07.09.09 um 04:52 Uhr)

alle jahre wieder: neun punkt elf - oder wie oder was... oder wer

alibiorangerl ist offline
Themenstarter Beiträge: 8.952
Seit: 09.09.08
wuhu ;-)
Zitat von Zitteraal Beitrag anzeigen
Ach mich hat damals nur aufgeregt, dass die dafür Dragon Ball Z unterbrochen haben
ich hab mich wohl verlesen

Traurig um die Menschen die ihr Leben für ihr Land geben mussten, wenn es eine Verschwörung war.

Alle Menschen, seien es nun Verschwörer oder tatsächliche terroristische Aktivisten, haben für mich einen an der Waffel, wenn sie sowas planen.

Die Welt hat der Anschlag bestimmt verändert. Mich persönlich jetzt eher weniger. Obwohl... ja doch, ich habe mich mit dem Koran beschäftigt, so ein ganz klein wenig


Zeigt nur mal wieder, dass man genau das glauben kann, was man will und dass man von überall beeinflusst wird ohne sich dem entziehen zu können. Glauben ist ja außerdem nicht wissen und daher weiß man am Ende wieder absolut gar nichts, wofür man dann die Hand ins Feuer halten kann, ohne sich zu verbrennen.
hmmm... naja, dies als "reine glaubenssache" abzutun, halte ich für falsch bis gefährlich...

es ist eins, sich einem glauben, einer ideologie, etc anzuschließen bzw zu unterwerfen...

aber etwas völlig anderes, wenn teile jener menschen, die dein "leben verwalten" nicht nur - egal ob nun dir nahestehende - menschen am altar der geld/macht opfern und dann auch noch so frech sind und "konträren" glauben respektive ideologien die schuld in die schuhe schieben... wollen... und mit fadenscheinigen ausreden die masse einlullen... wollen...

es muss weiterhin menschen geben, die diese massaker (also nicht nur die inszenierten anschläge, sondern auch alle anschläge/kriege "vorher" bzw jene "nachher", aktuelle) respektive "das dahinter" in erinnerung behalten und an andere (generationen) weitergeben... um es eventuell doch noch einmal "aufzuklären"... auch wenn es den opfern nicht mehr hilft... hilft es hoffentlich, zukünftige zu verhindern... sonst wirds nie was mit dem weltfrieden...

es gab (und gibt) einige - größenwahnsinnige - macht/korrumpierte menschen in der weltgeschichte... wohl ist auch bei diesen vieles nie ans tageslicht gekommen oder steht nach wie vor falsch in den geschichtsbüchern...

und ich persönlich hab was gegen geschichts-fälschung
__________________
» Optimismus ist nur ein Mangel an Information. « – Heiner Müller

Geändert von alibiorangerl (07.09.09 um 11:09 Uhr)

alle jahre wieder: neun punkt elf - oder wie oder was... oder wer

Zitteraal ist offline
Beiträge: 66
Seit: 26.06.09
Zitat von alibiorangerl Beitrag anzeigen
ich hab mich wohl verlesen [/I]
Nein bestimmt nicht. Zu dieser Zeit war ich mehr Kind als man denken mag und war in einer Welt, wo mich erwachsenen Probleme nur peripher interessiert haben. Klingt schlimm, war aber leider so.


und ich persönlich hab was gegen geschichts-fälschung


Die Geschichte schreibt aber immer der Sieger. Von daher ist sie bis zu nem gewissen Grade immer verfälscht. Nur die wenigstens unterlegenen können etwas in der geschichte festigen.

Wer das World Trade Centre in Schutt und Asche gelegt hat, also ich weiß es nicht. Man kann sich nur die Schlüssigkeit der Argumente ansehen die jede Seite aufbringen kann (Verschwörung vs Terrorismus) und muss dann wohl oder übel sich für eins oder gar keins entscheiden.

Sehr schön übrigens die Gänsefüßchen bei den ausgewählten Wörtern.
Wieso?


lg vom Aal

alle jahre wieder: neun punkt elf - oder wie oder was... oder wer

alibiorangerl ist offline
Themenstarter Beiträge: 8.952
Seit: 09.09.08
wuhu ;-)
Zitat von Zitteraal Beitrag anzeigen
Zitat von alibiorangerl Beitrag anzeigen
...
ich hab mich wohl verlesen ...
Nein bestimmt nicht. Zu dieser Zeit war ich mehr Kind als man denken mag und war in einer Welt, wo mich erwachsenen Probleme nur peripher interessiert haben. Klingt schlimm, war aber leider so.
oyi, sorry, ich vergess immer wieder... gar nicht mehr die jüngste zu sein

klingt also gar nicht schlimm...

Zitat von Zitteraal Beitrag anzeigen
Zitat von alibiorangerl Beitrag anzeigen
...
und ich persönlich hab was gegen geschichts-fälschung
...
Die Geschichte schreibt aber immer der Sieger. Von daher ist sie bis zu nem gewissen Grade immer verfälscht. Nur die wenigstens unterlegenen können etwas in der geschichte festigen.
da hast du leider recht; doch wenn "fälschung" so offensichtlich noch "zu lebend zeitzeugen" passiert, ist noch vieles möglich...

Wer das World Trade Centre in Schutt und Asche gelegt hat, also ich weiß es nicht. Man kann sich nur die Schlüssigkeit der Argumente ansehen die jede Seite aufbringen kann (Verschwörung vs Terrorismus) und muss dann wohl oder übel sich für eins oder gar keins entscheiden.
natürlich - "wissen" tuns nur die, die es "www.diebandbreite.de/video/video_anzeigen.html?PHPSESSID=399c2677a04117a20d45 2a8bd3ba1c44&id=15" haben; einige andere vermuten die verursacher nur und werden verschwörungstheoretiker geschimpft; und die meisten anderen... tja... sterben dumm...

auch die verschwörer sind (die eigentlichen?!) terroristen...

und freilich, im prinzip hast du recht...

Sehr schön übrigens die Gänsefüßchen bei den ausgewählten Wörtern.
Wieso?

lg vom Aal
einfach nur als hervorhebends stilmittel oder um auf eine eventuelle zweideutigkeit hinzuweisen
__________________
» Optimismus ist nur ein Mangel an Information. « – Heiner Müller

alle jahre wieder: neun punkt elf - oder wie oder was... oder wer

Zitteraal ist offline
Beiträge: 66
Seit: 26.06.09
da hast du leider recht; doch wenn "fälschung" so offensichtlich noch "zu lebend zeitzeugen" passiert, ist noch vieles möglich...

Und trotzdem wirds nen Weg in die Geschichtsbücher finden.
Oder vielleicht hat es sogar schon stattgefunden. Und zwar aus der Perspektive, dass die Muselmänner die bösen waren.


Der Begriff Verschwörungstheorie hat ja schon die innewohnende Bedeutung, nicht ernst genommen werden zu dürfen.

alle jahre wieder: neun punkt elf - oder wie oder was... oder wer

alibiorangerl ist offline
Themenstarter Beiträge: 8.952
Seit: 09.09.08
wuhu ;-)
Zitat von Zitteraal Beitrag anzeigen
[...]
Und trotzdem wirds nen Weg in die Geschichtsbücher finden.
Oder vielleicht hat es sogar schon stattgefunden. Und zwar aus der Perspektive, dass die Muselmänner die bösen waren.

Der Begriff Verschwörungstheorie hat ja schon die innewohnende Bedeutung, nicht ernst genommen werden zu dürfen.

das hat es sicher - den weg "gefunden" - da es doch als die (eine) offiziöse "wahrheit" gilt...


dass es islamistische terroristen gab und gibt, bestreitet doch niemand (auch kein verschörungstheoretiker) - doch diese wurden mit einem schlag von den paralysierten "opfern" als der "neue" (super-) gegner aufgeblasen, um der einzig verbleibenden supermacht nach dem zusammenbruch der sowjetunion ihre berechtigung als weltpolizei zu sichern... und dass eine menge (kriegs-) geld im hintergrund dick und fett hockt, brauchts wohl auch nicht, um erklärt zu werden...

und warum "darf" der begriff verschwörungstheorie (aus seiner bedeutung heraus?!) nicht ernst genommen werden?!

verschwöhrungstheorie ist nichts anderes, als ereignisse auch von mindestens einer anderen seite beleuchten zu wollen - denn wie wir alle wissen ist so vieles im lauf der geschichte passiert was - zum teil / nicht alles - unter den teppich der massensuggestion gekehrt wurde


wenn man - privaten und öffentlichen - live-video-aufnahmen schon nicht trauen kann respektive will, tja, dann...
__________________
» Optimismus ist nur ein Mangel an Information. « – Heiner Müller

Geändert von alibiorangerl (10.09.09 um 02:07 Uhr)

alle Jahre wieder: neun punkt elf - oder wie oder was... oder

Kathy ist offline
Beiträge: 3.376
Seit: 06.03.07
Hm... Seltsam! Hier geht es um Fakten und nicht Theorien....

Mysterious Deaths of 9/11 Witnesses (MUST SEE) - YouTube
__________________
Die Flöte des Unendlichen wird ohne Ende gespielt und ihr Ton ist Liebe. (Kabir)

alle Jahre wieder: neun punkt elf - oder wie oder was... oder

alibiorangerl ist offline
Themenstarter Beiträge: 8.952
Seit: 09.09.08
Wuhu,
soeben ist mir ein Zitat aus einer US-Comic-Serie untergekommen:

"Du kannst die Zivilisation nicht verlassen, Marge! Menschlichkeit ist ein unerbittlich aufwärts steigender Trend! Oder war es, bis zum Jahr 2000."
Melvin van Horne
__________________
» Optimismus ist nur ein Mangel an Information. « – Heiner Müller


Optionen Suchen


Themenübersicht