Computer-Regulations-Thermographie

19.02.06 11:25 #1
Neues Thema erstellen

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.241
Seit: 28.03.05
Hallo,

Eine Methode die ein Dr. med. Wolff Kersten v. Düring anbietet.
Auch bei Zahnherden.

Lg
Anne S.

http://www.naturheilverfahren-freiburg.de/Zahnherde.htm

Computer-Regulations-Thermographie

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.509
Seit: 26.04.04
Hallo Anne -

wenn diese Untersuchungen ein stimmiges Ergebnis liefern, dann ist das eine prima Sache.

Ich habe leider die Erfahrung machen müssen, dass unterschiedliche alternative Diagnosemethoden unterschiedliche Befunde gebracht haben. Insofern bin ich ein wenig skeptisch und verlasse mich niemals auf nur einen Test. Es sei denn, es bestehen auch direkte körperliche Beschwerden, die ich damit in Zusammenhang bringen kann.

LG,

uma

Computer-Regulations-Thermographie

Anne S. ist offline
Themenstarter Beiträge: 4.241
Seit: 28.03.05
Hallo uma,
ich glaube diese Erfahrung machen viele.
Ich kenne ein Betroffene, die auch bei unzählingen Ärzten zum austesten der Zahnherde war. Der eine Arzt sah diesen Herde, ein anderer wieder einen anderen Herd. Dann sah wieder einer den Herd des einen und noch einen anderen dazu usw. usw. Sie war dann auch jedesmal total fustriert und verliert vollkommen das Vertrauen in ärztliche Diagnosen.

Lg
Anne S.

Computer-Regulations-Thermographie

Oregano ist offline
Beiträge: 61.964
Seit: 10.01.04
Ist ein interessanter Link, Anne. Wenn es nur immer so klar wäre .
Ein Arzt hat bei mir auch immer mal diese Thermographie gemacht. Allerdings kamen nie die Zähne als Herde heraus sondern nur die Belastungen, die die wohl ausgelöst hatten. Dabei klingt das soooo vielversprechend:
Computer - Regulations - Therapie

Die Computer-Regulations-Thermographie (CRT) ist eine Diagnostik des regulativen Systems eines Menschen.
Die Erzeugung der Wärme, die Wärmeverteilung und die Wärmeabgabe sind Bestandteile des theoretischen Hintergrundes dieser Methode. Sehen wir uns den geschichtlichen Weg der Wärme an, so wurde bereits im Altertum und noch viel früher durch Handauflegen und Kontrolle der Hautwärme die Diagnose gestellt. Ein überwärmtes Gebiet im Vergleich zur kontralateralen Seite stellt einen Entzündungsprozeß dar. Diese Tatsache ist alt bekannt. Wunderlich war es, dem es endlich im 19. Jahrhundert gelang, die Temperaturmessung am Krankenbett als Diagnose mit einzubringen:

Die Temperatur des Körpers als diagnostisches Mittel.

Die Computer-Regulations-Thermographie ist eine hochsensible, völlig belastungsfreie Methode zur:
Erfassung des Regulations- und Gesundheitsstatus

Früherkennung von Krankheiten

Abklärung bei unklaren Beschwerdebildern

Planung und Kontrolle naturheilkundlicher Erkrankungen

Die Computer-Regulations-Thermographie basiert auf der Kenntnis von Beziehungen zwischen inneren Organen und bestimmten Hautbezirken. Schon lange ist bekannt, daß bestimmte Hautareale in “ Kontakt “ mit inneren Organen stehen. Die Zusammenhänge sind komplex und laufen sowohl über das autonome Nervensystem als auch über Hormone und Meditatoren.
Sir Henry Head beschrieb vor mehr als 100 Jahren solche Zonen, die nach ihn benannt wurden.
Bei der Computer-Regulations-Thermographie werden die wichtigsten Hautareale erfaßt und nacheinander aufgezeichnet, so daß sich für den Experten ein leicht lesbares diagnostisches Bild ergibt.
Wichtiger Bestandteil der Computer-Regulations-Thermographie ist die Regulationsprüfung. Nach der ersten Messung wird für 10 min. ein milder Kältereiz ausgeübt, der den Organismus zu einer Regulation veranlaßt. Das Ergebnis dieser Regulation, die veränderte Wärmewerte, werden bei einer Zweitmessung durch den Computer erfaßt und mit den Ausgangswerten verglichen. Dabei können die Zweitwerte verändert sein, was auf bestimmte pathologische Vorgänge des Organismus schließen läßt.
Die Auswertung dieses Stresstests erlaubt Aussagen über die Belastbarkeit des gesamten Organismus und spezielle Funktionsstörungen. Jede degenerative Erkrankung zeigt spezifische Wärmeprofile, die gesamten regulativen Vorgänge im Körper werden ausgewertet und die Foci gezeigt. Diese erlaubt dem Heilpraktiker od. Arzt, individuelle Therapiekonzepte und entsprechende Therapiehierarchien zu erstellen.
Die CRT ermöglicht darüber hinaus eine engmaschige Therapiekontrolle, die Compliance des Patienten für unpopuläre Therapiemaßnahmen kann entscheidend verbessert werden. Denn das Wärmeprofil zeigt bereits die kleinsten Veränderungen an. Der Patient kann z. B. einen Ausdruck mit seinem Gesundheitsstatus erhalten und mit den darauffolgenden Messungen vergleichen.
Ebenso bekommt der Patient nach der ersten Messung einen speziell auf Ihn abgestimmten Therapieplan.

Die CRT eignet sich besonders zur Diagnose der Auslösungsfaktoren von chronischen, malignen und unspezifischen Krankheitsbildern. Hierzu gehören u. a.

rheumatische Erkrankungen
maligne Erkrankungen
Vor- und Nachsorge bei Mamma-Ca und anderen Krebserkrankungen
Migräne
Chronisches Müdigkeitssyndrom
Störherdsuche im Zahn- und Kieferbereich
Immunabwehrschwäche?

Zur Vorsorgeuntersuchung

Fazit:
Die CRT ist die optimale ergänzende Diagnostik ifir Patienten mit chronischen, malignen und unspezifischen Krankheiten. Sie hilft beim Erstellen einer individuellen Therapiestrategie (individueller Therapieplan) und erhöht die Compliance der Patienten bei LangzeitTherapien.
www.heilpraxis-herrmann.de/Diagnosen/C-R-T/c-r-t.html

In Bezug auf die Zähne habe ich mich letztlich dann auf die Computer-Tomographie des Kiefers verlassen, bei dem einiges herauskam, was vorher weder durch Röntgen, noch Kinesiologie, noch Vega-Test gefunden wurde .
http://www.uke.uni-hamburg.de/klinik...ndex_21186.php

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Computer-Regulations-Thermographie

Anne S. ist offline
Themenstarter Beiträge: 4.241
Seit: 28.03.05
Hallo Uta,

danke für den Link, weist du ob es in Deutschland nur diese eine Klinik gibt die ein solches Gerät besitzt?
Nach Hamburg wäre es leider zu weit für mich.

Lg
Anne S.

Computer-Regulations-Thermographie

Oregano ist offline
Beiträge: 61.964
Seit: 10.01.04
Welche Gegend wäre denn für Dich passend?
Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Computer-Regulations-Thermographie

Mingus ist offline
Beiträge: 556
Seit: 19.11.04
Hallo,

hat hier nochmal jemand Erfahrungen mit einem solchen Gerät bzw. der diagnosemethode gemacht?

Da entzündliche Prozesse wirklich oftmals mit Temperaturerhöhungen einhergehen, scheint es nachvollziehbar, das diese Ergebnisse reproduzierbar sind und es keine falsch positiven reaktionen geben sollte.
denn wo keine entzündundlicher prozess stattfindet, sollte auch nicht die wärme übermäßig hoch sein.
da es sehr schöne wäre, eine glaubwürdige ergänzung zu OPT-befunden zu haben, halte ich es für lohnenswert, dieser methode auf den zahn zu fühlen


ich halte es jedoch für gut möglich, das die diagnostik im kieferbereich
sich etwas schwieriger (nicht ungestaltet, als am übrigen körper.
das gerät muß nach meinen bisherigen informationen besonders effektiv
bei frühzeitiger tumorerkennung sein.


hier sind zwei gesellschaften mit infos:

IMAT- Internationale Medizinische Akademie für Thermographie - Breite Palette an Einsatzmöglichkeiten

oder
DGTR

hier ein crt-geräte-hersteller, auf der linken leiste gibt es einiges an literatur von hno, zahnärzten, allgemeinärztin usw.

www.eidam.de/edm/eidam.htm


diese nachricht soll keine form der werbung o.ä. darstellen, den herstellerlink habe ich wegen der umfangreichen literaturliste zu der methode gesetzt, nicht wegen des herstellers selbst - negative erlebnisse sind mir ebenso recht wie positive.

sollte dies anders rüberkommen, ändere ich gerne die nachricht entsprechend.

viele grüße,
ming

Computer-Regulations-Thermographie

cartime ist offline
Beiträge: 2
Seit: 19.03.09
hatte es das erste mal vor 2 jahren probiert,
war ein treffer,
damit wurden dinge festgestellt die ich schon monatelang vermutete,
aber z.b. vom zahnarzt als einbildung abgetan wurde...



nach dem ergebniss des crt ging ich wieder zum zahnarzt,
der dann "genauer" nachforschte,
und siehe da, ne vereiterte zyste oben rechts...

hab heute wegen diverser beschwerden wieder eins machen lassen,
ergebniss besprechung nächste woche, bin echt gespannt.

Computer-Regulations-Thermographie

cartime ist offline
Beiträge: 2
Seit: 19.03.09
so, nachdem ich wieder die computer-regulations-therapie gemacht habe, und bis auf einen dort endeckten befund alle anderen "temperatur herde" bzw auffälligkeiten inzwischen durch "annerkannte" untersuchungen bestätigt worden sind,kann ich nur sagen:mir hat die crt vielleicht das leben gerettet. "Vielleicht" deswegen, weil noch nicht klar ist ob es nicht schon zu spät ist für maßnahmen. Die letzte dort gefunde auffälligkeit wird morgen durch ein ultraschall bei nem facharzt überprüft.
Jedenfalls kann ich nur lachen, wenn manche "Fachleute" sich überdiese technik lustig machen, sie nicht ernt nehmen. mag ja sein, das sie manchmal nicht zutrifft, aber hey, auch eine mammo ist nicht 100%. ich kann nur sagen, beide male hat bei mir das gerät recht gehabt. ohne das gerät und dessen ergebnise wären einige dinge nicht gefunden worden, nicht danach gesucht worden.
ich glaube halt, es gibt dinge, da verdient ein weltkonzern nicht genug daran.
oder es ist einfach zu billig und einfach, andere gruppen haben ein interesse daran das andere untersuchungen/geräte im vordergrund stehen.
ich bin jedenfalls meiner hausärztin dankbar, das sie diese untersuchung durchführen kann bzw durchgeführt hat.

Computer-Regulations-Thermographie

carmen007 ist offline
Beiträge: 782
Seit: 21.11.06
Hallo zusammen,

interessant, das hier zu finden.

Diese Untersuchung wurde 2005 von einem Arzt gemacht.

Der ImmunIndex zeigt ein blockiertes Immunsystem an.

Nach Aussage dieses Arztes, kann mir schulmedizinisch keiner mehr helfen

THI: Der Thrapie-Index zeigt mit 14 eine, nur mit Vor/Begleittherapie mögliche, Therapiefähigkeit an.

Was das nun immer heißen mag

Gruß Carmen


Optionen Suchen


Themenübersicht