Zusatzerkrankungen während der Ausleitung?

Themenstarter
Beitritt
23.04.04
Beiträge
55
Hi,
welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Meine HP findet während meiner jetzt 5monatigen Ausleitung jedes Mal irgendwelche Zusatzerkrankungen, jetzt z.B. eine alte Streptokokken Infektion, die ihrer Meinung nach meinen Husten erklärt. Sie sagt, dass während der Ausleitung solche alten Infektionen zutage treten, die schon Jahrzehnte zurückliegen können, aber nie ausgeheilt sind. Wie ist eure Meinung dazu? Ich leite inzwischen mit 3 x 17 Chlorella und 2 x 7 Koriander aus, Bärlauch soll ich weglassen damit nicht noch mehr Quecksilber gelöst wird, sondern erst abtransportiert wird.
In der Zwischenzeit war ich bei meinem Zahnarzt und erzählte ihm, daß ich eine Quecksilber-Ausleitung mache. Er selbst leitet mit DMPS aus und sagt, dass in 1 Monat alles vergessen ist und nicht Jahre dauert wie bei Chlorella. Außerdem zeigte er mir ein homöopathisches Buch, in dem Chlorella für die Ausleitung gar nicht in Erscheinung tritt. Ich bin jetzt total verunsichert.
Gruß moon
 
Beitritt
13.08.04
Beiträge
85
Hi Moon,

zu den Zusatzerkrankungen kann ich nix sagen, aber zu den Methoden der Homöophaten :

nicht alles was Homöophaten machen ist gut. So gibt es z.B. auch solche die Amalgam mit Quecksilber bekämpfen (Du hast richtig gelesen). Homöophat heisst nicht automatisch PK-Therapeut.

DMPS und die Ausleitung nach Klinghardt schließen einander nicht aus. Du kannst sehr wohl eine Ausleitung mit Chlorella, Bärlauch und Koriander machen und dazu noch mit DMPS (wird aus von Dr. Klinghardt nicht abgelehnt).
Die Ausleitung mit Chlorella ist jedoch schonender. (und dadurch auch länger) Es kann bei DMPS außerdem allergische Reaktionen geben.

Ich werde selbst auch bei Arten der Ausleitung nutzen, bzw. nutze sie schon.
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Oben