Quantcast

Zugluft bekommen, was hilft???

Themenstarter
Beitritt
09.11.04
Beiträge
1.003
Hallo,

ich habe vor ca. 2 Wochen Zugluft bekommen und hatte am nächsten Tag, an der Seite, ein "dickes" Gesicht. Auch das Zahnfleisch war an der Seite etwas geschwollen. Es war etwas unangenem aber nicht schmerzhaft. So bin ich nicht zum Arzt gegangen. Ein paar Tage später bekam ich eine dicke Erhältung. Die Erkältung ist nun fast wieder weg aber ich hatte am Wochenende Schmerzen am Zahnfleisch, dass ich die Wände rauf gehen könnte. Der Hals und das Ohr hat auch geschmerzt. Heute ist es nun schon besser, ich werde gleich aber zu meinem Hausarzt gehen und das abklären lassen. Ich nehme an dass das noch von der Zugluft kommt.

Ich war ja vor ein paar Tagen beim Zahnarzt, und der sagte Zähne und Zahnfleisch sind ok.

Hatte das jemand von euch schon mal?
Und was kann man machen wenn man ausversehen Zugluft bekommt?
Ich hoffe der Arzt kommt nicht gleich wieder mit irgendwelchen heftigen Medikamenten....;)

LG
Sternchen
 
Beitritt
10.10.05
Beiträge
175
Hmmm...
Das kling nach einem Infekt, der auch die sensieblen Nerven betroffen hat.
Wenn es jetzt wieder besser ist, dann würde ich mir da nicht zu viele Gedanken machen. Bei Infekten im Mundraum gibt es einige Sachen, die gut helfen, wie Silbercoloid (in deutschland ja leider verboten) oder auch Grapefruitkernextrakt (wenn mans verträgt) und noch einige mehr.

Gerade wenn es mit einer Erkältung einhergeht, ist das wichtigest immer das Immunsystem so schnell wie möglich wieder auf Vordermann zu bringen (da erzähl ich dir bestimmt nix neues :))

Gruß
 
Themenstarter
Beitritt
09.11.04
Beiträge
1.003
Hallo,

ich war nun beim Arzt (Vertretung meines Hausarzt).
Nach deren Meinung habe ich nichts. Ein bischen Erkältung die aber schon so gut wie weg ist. Schade, ich will gar keine Medikamente verschrieben haben, aber einen guten Tip währe von ihr schon nicht schlecht gewesen.
Statt dessen habe ich nur einen Zettel in die Hand gedrückt bekommen wie man sich bei Erkältung verhalten soll.
Ich hatte aber das ganze WE Schmerzen ohne Ende. Ok, sie sind jetzt fast weg, aber nur fast.
Gibt es da nicht was ich tun könnte? Gibt es nicht was besonderes zum Gurgeln oder was weiß ich???

@Rhianonn

Bei Infekten im Mundraum gibt es einige Sachen, die gut helfen, wie Silbercolloid (in deutschland ja leider verboten) oder auch Grapefruitkernextrakt (wenn mans verträgt) und noch einige mehr.

was gibt es denn sonst noch so???
Ja, eigentlich hatte ich seit 1 1/2 Jahren keine Erkältung und dann gleich so was:mad: War darauf überhaubt nicht vorbereitet...

LG
Sternchen
 
Beitritt
10.10.05
Beiträge
175
Das ist nicht so einfach zu sagen.
Man müsste sich das ganze halt mal anschauen.
Mit Ferndiagosen bin ich lieber ganz vorsichtig ;)

Was für Schmerzen sind es? Strahlen sie irgendwohin aus? Hast du auch motorisch probleme gehabt? Hattest du Druck auf den Ohren?

Wenn Hals und Ohr gleichzeitig befallen werden, dann ist oftmals der Verbindungsgang die Eustachische Röhre betroffen (aber nicht immer!!! Immer gibt es nicht ;) )

Hattest du Schwellungen? Sonstige Symptome?

Du siehst ma müsste für genauere Aussagen noch viel weiter ins Detail gehen. Sonst bleibt es immer beim totalen Raten.

Tut denn das Zahnfleisch noch immer weh?

Gruß :greis:
 
Beitritt
14.05.05
Beiträge
634
Hallo Sternchen
Gegen die Beschwerden durch Zugluft oder auch zu kalte Getränke und dergleichen, eben alles was zu kalt war, helfen die homöopathischen Globuli Gelsemium D6. Ich bekomme immer wieder einen steifen Nacken, sobald ich nur ein kleines Lüfterl mitbekomme und daher habe ich sie immer dabei.
Gegen die Entzündung am Zahnfleisch und die Schmerzen spüle ich mit Salbeitee, das hilft bei mir immer.
Liebe Grüße
Gaby
 
Beitritt
10.10.05
Beiträge
175
Mir ist da noch eine Idee gekommen, Sternchen.
Ein mir bekannter Therapetut setzt eine ätherische Öl-Mischung gegen die verschiedensten Probleme ein (Hab das auch schon in einem anderen Post geschrieben). Dieses Öl wirkt laut seiner Aussage stark antibakteriell, antiviral und lindert Schmerzen meist in Sekunden.
Ich kann da natürlcih nix versprechen, aber einen VErsuch denke ich wäre es alle Male wert.
Das Öl heißt JCH-Öl. Ich kenne leider nur ein Geschäft in dem es das Öl gibt.
Aber vieleicht findest du auch noch eins wo anders...

Wenn du willst kannst du dich ja da mal erkundigen ;)
www.vitcare.de (Das Öl steht nicht im Internetshop!)

Gruß
 
Themenstarter
Beitritt
09.11.04
Beiträge
1.003
Hallo,

vielen Dank für eure Antworten.

Ich werde wohl den Salbeitee mal ausprobieren.
Das ist für mich am einfachsten, kann ich heute noch machen:)
und hört sich wirklich gut.
Schaut mal hier:

www.swr.de/ratundtat/2003/10/23/beitrag4.html

Ich muss nur aufpassen ob ich nicht eine Kreuzallergie habe.
Bin allergisch gegen Beifußpollen und die können Kreuzallergien mit Salbei und einiges mehr machen. Aber da ich gegen die anderen Sachen noch keine Allergie habe gehe ich mal davon aus dass es gut geht;)

Beifusspollen. Diese Allergiker sind zur Hälfte auch Kamillenpollenallergiker, manchmal auch allergisch auf andere Kräuter und Gewürze wie Anis, Curry, Chili, Dill, Fenchel, Koriander, Kümmel, Liebstöckel, Petersilie, schwarzer Pfeffer, Pfefferminz, Salbei, Senf, Thymian, Wermut sowie auf Avocados, Birkenpollen, Kartoffeln, Kiwis, Litschis, Mangos, Paprika, Pastinaken, rohen und gekochten Sellerie, Tomaten oder Korbblütler wie Artischocken, Chrysanthemen, Kamille und Löwenzahn, selten auch auf Estragon und Sonnenblumenkerne. Beifusspollenallergie ist am häufigsten verbunden mit Sellerieallergie, oft auch zusätzlich zusammen mit Allergie gegen Anis, Basilikum, Dill, Koriander, Kümmel, Liebstöckel, Majoran, Möhren, Oregano, Thymian.

https://bio-gaertner.de/Articles/V.GesundeErnaehrung-GesundesLeben/Wechselbeziehungen_PflanzenNahrungsmittelKrankheiten/KrankheitenAa-Al.html

LG
Sternchen

PS. www.portal-zur-gesundheit.de/quark05/Texte/jch.htm

hier kann man es glaube ich auch bestellen
 
Oben