Zink und Selen getrennt einnehmen?

Themenstarter
Beitritt
30.04.08
Beiträge
318
ich mein dunkel im Hinterkopf im Sinn zu haben, dass Zink und Selen irgendwie Antagonisten sind und mit 1-2Std. Abstand einzunehmen sind. Wer weiß ob das richtig ist oder ob man auch beide gleichzeitig nehmen kann?
 
wundermittel

Windpferd

Hallo Oshon,

es ist genau, wie Du schreibst. "Se und Zn können einander bei der Resorption stören; Zeitabstand!"

Auch Fe, Cu und Ca verringern die Zn-Resorption. (Uwe Gröber, Mikronährstoffe, S. 280. Kannst Dich drauf verlassen.)

2 Stunden dürften wohl genügen.

Herzlich
Windpferd
 
Themenstarter
Beitritt
30.04.08
Beiträge
318
Hallo Windpferd,

danke für die Bestätigung mit Quellenangabe. Uwe Gröber hat bisher auch öfter meine Aufmerksamkeit geweckt mit seinen Büchern, muss mir mal eins besorgen
 
regulat-pro-immune
Beitritt
21.11.14
Beiträge
9
Jap, dass ist auch das beste was man machen kann. Zink und Selen niemals gleichzeitig oder kurz hintereinander.
 
Themenstarter
Beitritt
30.04.08
Beiträge
318
Kupfer sollte man grundsätzlich nicht ohne sichergestellten Mangel einnehmen, weil der äußerst selten ist. wurde das bei dir festgestellt. Ob man die getrennt voneinander einnehmen soll weiß ich nicht.
 
Beitritt
23.11.13
Beiträge
858
Ja, Kupfer ist seit Jahren leicht im Mangel.
Und weil man immer wieder liest das Zu hohes Kupfer gefährlich ist habe ich es nie genommen.

Aber vielleicht brauche ich es und meine Symptome kommen zumindest teils daher?
Weiß nicht so recht was ich machen soll.
 
regulat-pro-immune
Oben