Zink und Quecksilber

Themenstarter
Beitritt
29.04.05
Beiträge
34
:confused: Hallo an alle Spezies im Forum! Bin total verunsichert, was Zink und Quecksilber betrifft.Habe ein Video von Dr. Klinghardt gekauft, der darin ausdrücklich auf den synergetischen Effekt von Zink und Testestoron bei Quecksilber im Körper verweist .Nun bin ich völlig verunsichert,meine ganze Familie nimmt Zink und hat auch Quecksilberbelastung. Dr. Kamsteeg verwies auf die Wichtigkeit von gebundenem Zink, wie sind Euere Erfahrungen, vor allem bei denen die entgiftet haben?
MfG Biggi
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Biggi

Tatsache ist, dass die meisten hg Belasteten tiefe Zinkwerte haben und Zink als gegenspieler von hg gilt. Schweden empfielt zb SOGAR VOR DER aMALGANSANIERUNG U.a. Zink einzunehmen, damit der körper mit Zink besetzt ist, statt mit hg.
Synergetisch im umgekehrten Sinne ist es also. Meint Klinghard den nicht das und wenn nein, wie kommt er denn auf das gegenteil?
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
29.04.05
Beiträge
34
Hallo, es ging in Klinghardts Rede um die Entgiftung von Schwermetallen bei autistischen Kindern, prinzipiell nur durch die Behandlung über B6/B12 , Folsäure etc., Zink schloß er generell aus, von HPU habe ich bei ihm noch nie etwas gehört, auch meiner Klinghadtrtherapeutin war das Thema Zink neu.
Testestoron ,wurde von Dr. Kamsteeg mir versichert, erhöht die Giftigkeitvon Q, -doch Zink verstärkt doch die Testosteronproduktion beim Mann, also? Mein Sohn ist Autist und er nimmt Depyrol und ich weiß nicht, ob das noch richtig ist. Dr. Mutter von der Uni Freiburg war bei dem Vortrag jedenfall dabei und war der gleichen Meinung,jedenfalls hat er es so stehen lassen, und er hat ja das berühmte Buch über Amalgamvergiftungen geschrieben. Bin halt verunsichert, weil es unterschiedliche Thesen zum Thema Ausleitung gibt...
Gruß Biggi
 
Themenstarter
Beitritt
29.04.05
Beiträge
34
Zusätzlich anmerken möchte ich, daß im Vortrag von Dr. Klinghardt die Aussage kam, amerikanische Ärzte haben festgestellt, daß ein durchlässiger Darm auf lebende Masernviren- eventuell -zurückzuführen sei und gut durch 2 hochdosierte Vitamin-A-Spritzen behandelbar wären- nun gut, man könnte dies im Labor feststellen lassen, aber ist das nicht sehr belastend für die Leber,die eh schon angegriffen ist.
Habe Probleme mit - hohe Dosen- wer verträgt das schon ?
Biggi
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Biggi

Zur Info: Kenne die Probleme die du mit Deinem Sohn hast aus erfahrung sehr gut. Dazu eine Seite: www.autismus-ads-behandlen.ch. Im weiteren Autismus Leimen - Eine Internetpraesenz des Vereins Autismus Rhein-Neckar-Kraichgau e.V.. Empfehle Dir sehr Dich an der bald folgenden biomedizinischen tagung anzumelden und teilzunehmen!!!

es ging in Klinghardts Rede um die Entgiftung von Schwermetallen bei autistischen Kindern, prinzipiell nur durch die Behandlung über B6/B12 , Folsäure etc.,
Danke für die Info. Am letzten Vortrag den ich mitbekommen habe, hat er Chlorella etc gegen jede hg Belastung auch bei Autisten propagiert. Wie schnell der seine Meinung ändert, was sagt er wohl nächstes Jahr?
Übliches B12 können unsere Kinder oft nicht richtig absorbieren, weshalb man hochdossiertes MB12 nehmen soll, welches übrigens Gluthadion im Körper produziert und so auslietet. Ausserdem hat MB12 viele andere sehr positive effekte. Wenn Du englisch kannst dann schau auf www.dr-neubrander.com (event. Adresse nicht ganz richtig) Dazu gibt es Spritzen, oder wenn Du keinen Arzt hast der ein Rezept schreibt, dann besorge Dir die MB12-Lotion über die Haut bei Cenaverde B.V. Nahrungsergänzungsmittel: Startseite. Die Wirkung ist übrigens besserm, wenn eine milchdiät eigehalten wurde.
B6 soll bei der Entgiftung unterstützend wirken und hilft auch sonst etwa der Hälfte der autistischen Kinder.
Empfehle da das Produkt Nu Thera von Kirkman (enthält hochdossiertes B6 oder P5P), beziehbar über Cenaverde B.V. Nahrungsergänzungsmittel: Startseite.
Dieses Produkt wäre iene gute Alternative zu Depyrol, da es spezifisch auf autistische Kinder zugeschnitten ist und auch andere Vitalstoffe insbsondere andere b-Vitamine enthält. Zink sollte dann abends vor dem Schlafen gehen separat genommen werden.

Nehme an, dass Deine Therapeutin kaum Ahnung über die biomedizinischen Defizite etc von Auutisten hat. Fast jeder autist hat Zinkdefizite und Zink ist sehr essentiell.

Testestoron ,wurde von Dr. Kamsteeg mir versichert, erhöht die Giftigkeitvon Q, -doch Zink verstärkt doch die Testosteronproduktion beim Mann, also?
Das ist mir neu. Ist den Dein Sohn schon ein Jugendlicher? Wenn nein wird er kaum soviel Testestoron produzieren.
Wegen der Ausleitung, komm unbedingt an die Tagung, Dr Mutter wird dort auch ein Vortrag halten, ausserdem die einzige Titelberechtigte DAN Ärztin (Defaut Autism Now!) von Deutschland, wie auch ein ebenfalls gut informierter Arzt der viele Kinder behandlet und selber ein Autist als Sohn hat.
Dazu viele Eltern und auch einige andere Ärzte, auch WEITERE HOCHQUALIFIZIERTE vORTRÄGER.

Das Masernproblem bzw die Vitamin A Behandlung ist in Fachkreisen bekannt. Mary Magson ist eine Vertreterin davon. Das Problem ist auch hier, dass unsere Kinder Vitamin A nicht richtig absorbieren, bzw nur spezielles Vitamin A. Dies kommt in Lebertran vor. D.h eine Behandlung ist mit Lebertran (Cod Liver oil) bzw das darin enthaltene Vitramin A möglich. So kommst du um die hohen Dosen rum. Beziehbar u.a auch hier von Kirkman bei cenevarde.

Hoffe Du kannst es einrichten auf Eppelheim zu kommen. Wir würden uns da sehen.
 
Themenstarter
Beitritt
29.04.05
Beiträge
34
Hallo Beat, vielen Dank für Deine Ausführungen, die ich mir gleich ausgedruckt habe. Ich würde mich sehr gern um diese Thematik kümmern, aber ich bin gesundheitlich nur zum Allernötigsten fähig... mein Sohn ist jetzt 17, da dürfte es schon einiges an Testestoron geben...
Da Stuttgard von mir aus gut zu erreichen ist,wollte ich versuchen, bei Dr. Mutter selbst einen Termin zu kriegen, vielleicht schaffe ich das.
Habe erst mal eine Leberentgiftungs-gen-test machen lassen, da der bei mir so schlecht ausfiel und uns ein wichtiges Enzym ganz fehlt, was ich an meinen Sohn garantiert weitervererbt habe. Übrigens bin ich auch ein Asperger-habe das lebenslang nie gewußt.
Also reicht Depyrol-Kind nicht aus für Autisten? Als Einstieg geht es vielleicht, warum Zink vor dem Schlafengehen extra. Und wo liegt eigentlich Eppelheim? Mit freundlichen Grüßen Biggi
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Biggi

Wie depyrol bei Autisten wirkt weiss ich nict. Zink sollte nicht mit anderen minmeralien genommen werden und am besten separat, da es dann am besten absorbiert wird, deshalb vor dem Schlafen.
Als Ärzte empfehle ich Dir auch Dr Esser oder Dr Faraji sie kennen sich mit Autismus / Asperger am besten in D aus

Eppelheim liegt sehr nahe bei Heidelberg.
 
Themenstarter
Beitritt
29.04.05
Beiträge
34
Hallo BEAT; gut Eppelheim liegt von hier aus 2 Stunden, trotzdem für mich kaum zu machen. Findet solche Tagung öfters statt und gibt es Mitschriften ? (oder zusammenfassende Infoblätter?)
Die empfohlenen Ärzte, sind die in Süddeutschland ?
Gruß Biggi
 
Themenstarter
Beitritt
29.04.05
Beiträge
34
Hallo Spooky, hast recht, Dr. Mutter ist in Freiburg, meine lahme Schilddrüse spielt mir oft einen Streich!
Gruß Biggi
 
Themenstarter
Beitritt
29.04.05
Beiträge
34
Hallo Beat, hat Dr. Mutter in Freiburg auch Ahnung von Autisten, das wäre eigentlich hier das nächste. Danke, daß Du mir eine Nachricht geschickt hast, kann sie leider nicht öffnen, kannst Du es Faxen unter07529 912167?Danke Biggi
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Hübi

Betreffend Schwermetallbelastung hat er eine grosse, betreffend spetzifischer Schwermetallausleitung bei Autisten nehme ich auch an ja.
Betreffend anderer metabolischen Zusammenhänge weiss ich es nicht. Denke nach der Tagung sollte er es aber haben. Eine Behandlung bei ihm mit Informationsunterstützung (zB von Autismus-leimen, oder wir-eltern, der unserer CH Grupe) könnte ich mir eine gute Behandlung bei Ihm vorstellen.
Betreffend Ausleitung bist Du wohl bei ihm an einer sehr guten Adresse.


Faxen kann ich ins Ausland nicht, denke aber, dass ich wesentlichen den Inhalt des PN hier veröffentlichen kann:

Denke nicht das ich Autist bin. Jeder ist ein bischen autistisch, sagt man ja. Im Netz gibt es ein Test, wo man den Grad herausfindfen kann. Ich war sehr unterdurchschnittlich betroffen, gemäss dem Test. .

Das mit dem Buch ist sehr interessant. Dr Neubrander hat mit B12 bei vielen Autisten gute Erfolge erzielt. Ich verwende es bei meiner tochter auch an, mit moderaten Erfolg, aber immerhin. Es sollte aber unbedingt MB12 sein, diese Form wird von besser absorbiert. Es wird alle 3 Tage unter die Haut ins Fettgewebe (oberhalb Po im 30% Winkel) gespritzt, mit einer seeeehr dünnen nur 8 mm langen Nadel. Man kann das seinem kind selber geben, es ist ganz einfach. Es gibt im Netz sogar ein Video wo man es sieht wie es geht.
Man kann die Spritzen hier in Europa von einer italienischen Apotheke beziehen. Ein ärztliches Rezept per Fax reicht aus und der Apotheker macht und schickt es. Hoffe Dein Arzt steigt darauf einBezugsadresse, Dossierung etc kann ich Dir angeben, wenn Du möchtest, denke es würde Dir wie dem kind helfen.
Alternativ könntest Du sonst die MB12 Creme bei Cenaverde B.V. Nahrungsergänzungsmittel: Startseite bestellen. Die bekommt man ohne Rezept und ist auch gut.

Die Tagung wird übrigens ins deutsche übersetzt, kann auch sehr schlecht englisch. Sie findet leider nur alle 2 Jahre statt, wenn es dieses Freitag also nicht geht, dann musst Du 2 Jahre warten.

Was ich Dir und Deinem kind seeeeehr empfehle, ist eine sehr strikte Gluten- und Caseinfreie Diät!!!!!
Dazu gibt es ein gutes Kochbuch auf autismus-diaet.at
Die Allergieen werden sich wahrscheinlich nach einer gewissen Weile nach der gfcf Diät abschwächen und vieleicht zumindest teilweise sogar völlig weggehen. Mach es unbedingt!

Die Schilddrüse hat wahrscheinlich ein Problem, infolge der zB für Autisten typischen Selbstausleitungsstörung von Quecksilber man nicht (gut) hg selbstausleiten und deshalb hoch Quecksilberbelastet bist.
Der Umweltmediziner soll mal die Quecksilberbelastung testen und die des Kindes gleich mit.

Liebe Grüsse
Beat
 
Themenstarter
Beitritt
29.04.05
Beiträge
34
Hallo Beat, vielen Dank für die Tipps , gibt es eigentlich in der Schweiz einen Arzt für Autisten ? Bin öfters mal Richtung St. Gallen.
Habe bislang alle Diätformen ausprobiert, hat nix genützt. Nachdem ich heute nach Reis wieder in Komaschlaf gefallen bin und hier einen Artikel von Dr. Kuklinski gelesen habe, ist mir klar, daß ich dringend B12 brauche.
Habe mir die Spritzen bestellt, Dr. Kamsteeg meinte aber, die Creme ist sinnlos, da wirkungslos ? Da nehme ich so lange schon Zink und habe kein B12, kein Wunder, daß das hinten los geht. Ich glaube, ich muß erstmal die ganze Familie damit versorgen.

Dr, Kukliniski schrieb auch, daß die Unterversorgung mit B12 zu Artritis und Refluxerkrankungen führt, genau wie das bei mir gewesen ist.
Ich vertrage nichts mehr seit Jahren und bin fast blöd dabei geworden, mit teil extremen Diäten! Ich bin gespannt, was ich für Beschwerden nach der Spritzenkur losgeworden bin. Hoffentlich etwas.
Dr. Esser wohnt übrigens in Wetzlar. Man hat sich bemüht, mich zu beraten.
Inwiweit ist Deine Tochter autistisch? Es gibt doch ein großes Spektrum dafür?
Übrigens haben wir alle massive Nickelprobleme, können auch kein Leitungswasser trinken. Mais, Buchweizen fallen somit weg, eine Glutenfreie Ernährung ist da fast unmöglich.,hat alles so viel Nickel.
Mit frdl. Grüßen Biggio
 
Themenstarter
Beitritt
29.04.05
Beiträge
34
Hallo Beat! Brauche unbedingt die Angaben für die ital. Apotheke zwecks MB 12. Danke Gruß Biggi
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Biggi
Autistenarzt in CH? Ja einen in Hombrechtikon. Wenn Du zu ihm gehen willst/aknnst kann er Dir ein Rezept für eine CH Lieferung der Spritzen geben. Ist seid ein paar Tagen in der CH möglich, wobeii Lieferzeit länger als von Italien.

MB12 Creme: Ich kann Dir garantieren, das sie wirkt. Ist relativ neu und eine lange Entwicklungsgeschichte dahinter und glaube nicht, das Dr. Kamsteeg sie kennt, bzw dessen Aufbau etc.
Aber die Spritze ist besser, da genauer und bewährter.
Du brauchst dazu aber ein Arztrezept, welches Du bzw der Arzt per Fax an die Apotheke schicken kannst: FARMACIA DOTT
Frag zuerst via Mail in englisch an, was auf dem Rezept stehen solle. Grüsse den Apotheker von mir (die aus der schweiz). Dossierung kann ich Dir übermorgen angeben

Vieleicht solltes Du nach der Spritzenkur weider mit den Diäten beginnen.

Inwiweit ist Deine Tochter autistisch?
Kanner oder frühkindlicher, also leider stark betroffen, wobei es iHR wegen den Diäten und vielen anderen behandlungen (u.a. auch MB12) SCHON SEHR VIEL BESSER GEHT
 
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.697
Hallo,
was ist denn das für ein Leberentgiftungs-Gen-Test?
In welcher Form wird Zink denn am besten absorbiert? Ich kriege nach Zinkgabe (15 oder 30 mg) in den ersten tagen immer starke Kopfschmerzen...ist das ein Zeichen von Giftigkeit oder Entgiftung?
Werde mich auch mal nach dem Nu Thera und der B12 Creme umschauen. Kostet wahrscheinlich wieder ein Vermögen was? :schock:
Liebe Grüße Carrie
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Carrie

Zink würde ich vorerst mal sein llassen, wenn es Kopfschmerzen gibt.
Nu Thera und das MB12 ist nicht so teuer, aber billig auch nicht
 
Themenstarter
Beitritt
29.04.05
Beiträge
34
Hallo Beat! Habe heute die B12 Creme bekommen, und sitze etwas ratlos davor. Da ist so ein Haufen drin - von Alkohol bis Parabene, ich bin doch hochgradig MCS, ist das auch für empfindlichste Patienten geeignet. Die Empfindlichkeit kommt von meinen massiven NMU und Allergien...
Ist in den Spritzen auch so viel drin ?
Gruss Biggi
Manchmal weiß ich auch nicht, was ich überhaupt von der Pharmaindustrie erwarte...:hexe:
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Biggi

Parabene sind drinn damit das B12 durch die Haut geht. Die allermeisten vertragen e, aber garantieren kann Dir dies keiner. Musst es versuchen mit kleinen Menge.

In den Spritzen ist quasi nichts ausser MB12 und destilierstes Wasser drin, keine Konservierungsstoffe, weshalb sie gekühlt auch nur garantiert 3 Monate haltbar sind
 
Oben