Zahnherde

oli

Hier mal das Fazit der Patho-Histologischen Untersuchung nach meiner Kiefer-OP bei Dr.Schüler:

"Fettmarkbildung mit geringer chronischer Entzüngungsreaktion mit vermehrt Gewebsmastzellen im Spongiosaknochen vom rechten Oberkiefer. Reichlich Fremdmaterial-Ablagerung in der Gingiva und in der buccalen Knochenkompakta der Regio 25 (wohl Amalgam-Einsprengungen). Fettmarkbildung mit diffuser Fibrose und reichlich Gewebsmastzellen in den interdentalen Septen der Regio 25-28. Zahlreiche Fragmente von 6 extrahierten Zähnen der Regio 15-17 sowie 25-27, 3 davon mit Goldkrone bzw Goldplomben, in mehreren Zähnen mit geringer bis ausgeprägter chronischer, partiell granulierender Pulpitis koronalis bzw. apicalis, mit bis mittelschweren degenerativen-sklerotisierenden Veränderungen sowie herdförmiger chronischer vernarbedner unspezifischer Gingivitis".

Verstehe auch nicht alles, aber das was ich verstehe, reicht aus, um froh zu sein, dass ich mich zu diesem Schritt entschlossen habe. Mein "professionelles" Umfeld, also nicht meine Freunde und Eltern, sondern Heilpraktiker, Berater und die Psychologin waren alle dagegen. Die Leute, die mir nahe standen, sagten nur: "Wenn´s gemacht werden muss - dann mach´s". Doch selbst bei den Eltern kam manchmal der Verdacht auf, diese "Hypochondrie" sei nun wieder eine neue Spinnerei von mir. Endlich bin ich mir im Klaren, dass ich immer Recht hatte, nicht umsonst stank das ganze Zimmer bei der OP und seitdem habe ich auch viel weniger wetterbedingte Migränekopfweh.
 
Beitritt
02.03.04
Beiträge
2.340
Mensch, das freut mich echt, dass der Eingriff bei dir ein solcher Erfolg war :)
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.929
Hallo oli,
wie genau sah denn diese "patho-histologische" Untersuchung aus? Hat er da während einer Behandlung/Sanierung Gewebeproben entnommen oder wie hat er das gemacht?

Gruss,
Uta
 

oli

Richtig

@ Alanis: Freut mich, dass es Dich freut ;-)
Aber im Ernst, es freut mich, wenn man mal so etwas im Internet hört. Denn meist gibt´s noch weiter auf die Mütze, wenn man mal was erzählt.

@ Uta: Ja, es wurden Teile der Zähne eingeschickt und auch ein paar Proben aus dem Knochen.
 
Oben