Yersinien (Yers enterocol IgG-AK positiv)

Hausel

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
14.06.07
Beiträge
1.349
Hallo
Habe Yers enterocol IgG-AK (Blot) positiv
IgM-Ak (Blot positiv

Mein Arzt meinte das ich eine Yersinienin durchgelaufen habe, habe dann im Labor angerufen der Labormed. meinte auch das es wahrscheinlich eine abgelaufen Infektion ist!
Ich traue aber der sache nicht ganz,hat jemand Erfahrung damit?
Hausel
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Eva

Yersinien

Hallo Hausel,

wenn der Blot im IgM positiv ist, dann ist es eine aktive Infektion.

Yersinien sind selbst mit AB schwer zu behandeln. Du kannst es mal mit Olivenblattextrakt probieren, 3x1 Teelöffel am Tag.

Viele Grüsse
Eva
 

Lukas

Yersinien

Hallo Eva,

wie ist das denn mit dem IgA-Blot?

Der Pforzheimer Arzt hatte bei mir gar kein IgM-Blot testen lassen, nur IgG-Blot (negativ) und IgA-Blot (stark positiv).

Es stand dann dabei:

Die Serologie ist eher mit einer frischen Infektion vereinbar.
Bei Verdacht auf akute enteritische Infektion wird der Direktnachweis aus dem Stuhl empfohlen.
Im Zusammenhang mit immunpathologischen Komplikationen nach Yersinien-Infektion wie z.B. Yersinien-induzierte reaktive Arthritis oder im Falle einer chronischen Yersiniose ist typischerweise neben einer deutlichen IgA-Reaktivität auch eine deutliche IgG-Reaktivität zu erwarten.
An die frische Infektion glaube ich in meinem Fall eher nicht. Woher hätte die ausgerechnet so kurz vor speziell diesem Arztbesuch herkommen sollen?
Arthritische Beschwerden habe ich ja schon mind. 15 Jahre lang.
Es ist alles immer so schwammig mit diesen Befunden.
Ähnlich sieht es bei meinen Borreliose-Ergebnissen aus, ebenso bei der Ehrlichiose, EBV und anderen dieser Biestern. Alles ist immer irgendwie vorhanden, aber doch passen die Befunde und die Bewertungen nie wirklich zueinander.

Was soll man jetzt damit anfangen?
Ich bin diesen Befunden schon gar nicht mehr weiter nachgegangen... alleine die Borreliose wäre so ein unendliches Thema für sich... dazu dann all diese anderen Infektionen... man kann ja doch nichts wirklich und dauerhaft dran ändern... :-/

Grüße
Lukas
 

Hausel

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
14.06.07
Beiträge
1.349
Yersinien

Hallo Eva,

wie ist das denn mit dem IgA-Blot?

Der Pforzheimer Arzt hatte bei mir gar kein IgM-Blot testen lassen, nur IgG-Blot (negativ) und IgA-Blot (stark positiv).

Es stand dann dabei:



An die frische Infektion glaube ich in meinem Fall eher nicht. Woher hätte die ausgerechnet so kurz vor speziell diesem Arztbesuch herkommen sollen?
Arthritische Beschwerden habe ich ja schon mind. 15 Jahre lang.
Es ist alles immer so schwammig mit diesen Befunden.
Ähnlich sieht es bei meinen Borreliose-Ergebnissen aus, ebenso bei der Ehrlichiose, EBV und anderen dieser Biestern. Alles ist immer irgendwie vorhanden, aber doch passen die Befunde und die Bewertungen nie wirklich zueinander.

Was soll man jetzt damit anfangen?
Ich bin diesen Befunden schon gar nicht mehr weiter nachgegangen... alleine die Borreliose wäre so ein unendliches Thema für sich... dazu dann all diese anderen Infektionen... man kann ja doch nichts wirklich und dauerhaft dran ändern... :-/

Grüße
Lukas
Hallo Danke für die Antwort
Stuhl wird Untersucht.
Habe im Bo Forum mal ein paar fragen gestellt .
Leider bin ich gesperrt worden,langsam glaube ich das Bo Forum käuflich ist
so bald man Ganzheitmedi. fragen stellt wird man angegriffen.
Habe bloss nur noch geschrienben Quecksilber ist gesund!
Viele verstehen die Zusamenhänge nicht,oder wollen es nicht verstehen.
Hausel
 
Beitritt
14.09.08
Beiträge
3
Yersinien

Hallo!
Klar kann man etwas daran ändern!
Wichtig ist vor allem ein gutes Labor und eine gute Heilpraktikerin!
Ich nehme nur Globuli, die helfen nicht nur kurzzeitig und schädigen auch nicht den Darm!
Ich habe Borreliose, Yersinien und einen reaktiven EBV-Virus, was aber alles nicht vom Schulmediziner festgestellt werden konnte! Der hatte von Yersinien noch nie etwas gehört! Und die Symptome sind bei alles drei Erregern sehr unterschiedlich, gemeinsam haben sie aber Muskel- und Gelenkschmerzen und Müdigkeit... ;-(((
Mir geht es inzwischen aber wieder sehr gut, bin fitter als manch ein "Gesunder"!
Dir gute Besserung und ich hoffe, dass meine Tipps hilfreich waren!
 
Beitritt
18.07.08
Beiträge
179
Yersinien

Hallo
Habe Yers enterocol IgG-AK (Blot) positiv
IgM-Ak (Blot positiv

Mein Arzt meinte das ich eine Yersinienin durchgelaufen habe, habe dann im Labor angerufen der Labormed. meinte auch das es wahrscheinlich eine abgelaufen Infektion ist!
Ich traue aber der sache nicht ganz,hat jemand Erfahrung damit?
Hausel
Mein Gott, heutzutage braucht man wirklich ein Ibn Uthal sein, ein wahrer allseitig entwickelter Mensch... man muss Physik, Chemie und Biologie erlernen damit man wirklich weiss was im Organismus so alles vorgeht..... Naja, oder in Wikipedia nachschauen...
 
Beitritt
13.10.04
Beiträge
67
Yersinien

Kann mir eventuell einer helfen mit meinen Blutwerten??
Bei mir wurden Yersinien diagnostiziert. Nur ich kann mit den Werten vom Bluttest nicht so richtig was anfangen.
Im Netz bzw. Foren lese ich immer wieder etwas von IgG , IgM usw.
Wie z.b. auf der Seite
Laborlexikon: Yersinia-Antikrper >>Facharztwissen fr alle!<<

Und hier meine Blutwerte. Ich habe den Yersinienwert mal rot markiert.
Diesen Wert zeigte mir mein Arzt und sagte das ich Yersinien habe.



Nun muß ich jetzt erstmal Ciprofloxacin (Antibiotika) einnehmen.
 
Beitritt
13.10.04
Beiträge
67
Yersinien

Habe Antibiotika 10 Tage a 2stk. (morgens+abends) genommen.
Blutwerte sind ok.
Stuhlgang hat sich verändert (verbessert)
 
Oben