Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
72.931
... Infektion mit dem parasitären Schweinebandwurm hindeute. Dieser könne Entzündungen im Gehirn hervorrufen – selbst dann, wenn sie dort sterben. Denn dann könnten sich an dieser Stelle gefährliche Zysten bilden. Gehirne fressen würden die Würmer nicht – sie entziehen dem Körper auf andere Weise Nährstoffe.

Wahlkampfteam spricht von "Parasit"

Doch Hotez verweist auch auf eine weitere mögliche Ursache für RFK Jr.s Gedächtnisprobleme: Anfang der 2010er Jahre soll Kennedy auch an einer Quecksilber-Vergiftung gelitten haben, die ähnliche Symptome hervorrufen kann wie eine Schweinebandwurm-Infektion. Das würde zu Kennedys Diät passen: Zu der Zeit aß er nach eigenen Angaben viel Fisch, vor allem Thunfisch und Barsch. Beide Fische sind bekannt dafür, mit hohen Mengen an Quecksilber belastet zu sein. ...

Nichts Genaues weiß man nicht :oops: . Von Robert Kennedy jr. hat man ja immer wieder gelesen. Keine Ahnung, ob man diese Verlautbarung glauben kann . Immerhin ist er im Wahlkampf.

Grüsse,
Oregano
https://www.t-online.de/nachrichten...sexgeschichten-koennten-ihm-sogar-nutzen.html
 
Eine andere Wurmerkrankung überträgt sich vom Hund auf den Menschen, der Hundespulwurm toxocara canis. Auch er kann im Gehirn beträchtliche Schäden anrichten, indem die Larve sich im falschen Wirt befindet, durch den Körper irrt und oft im Gehirn landet.
 
Oben