Wissenschaftlich bewiesen...

Themenstarter
Beitritt
25.01.05
Beiträge
1.656
"Die medizinische Wissenschaft hat in den letzten Jahrzehnten so ungeheure Fortschritte gemacht, daß es praktisch keinen gesunden Menschen mehr gibt."
Aldous Huxley


Grüss euch,

dieses Zitat als Anregung, sich ein paar Gedanken darüber zu machen, ob das "wissenschaftlich bewiesen" wirklich das Qualitäts- und Glaubwürdigkeitssigel ist, als das es von allerlei Menschen angewandt wird.


Was funktioniert - das meine Meinung - kann ich auch so erkennen, nämlich an seiner Wirkung.


Ob erst das Huhn oder das Ei da war, darüber lässt sich streiten. Sicher ist aber, dass beide ganz ohne Hilfe von Wissenschaft entstanden sind.


herzlichst - Phil
 
Beitritt
22.04.06
Beiträge
931
Es ist ja nicht so, dass die Katze alle „bewiesenen“ wissenschaftlichen Erkenntnisse auf dem Schwanz forttragen kann. Wenn man z.B. von einer Strassenbahn überfahren wird und die Einzelteile müssen eingesammelt werden, wird und kann man sich getrost unseren Schulmedizinern anvertrauen, und sie werden (wahrscheinlich) wahre Wunder vollbringen. Es gibt aber auch Medizinbereiche, in denen die Alternativmedizin die Nase vorn hat.

Diese Trennung in Schul- und Alternativmedizin ist im Sinne der Bürger eine Katastrophe. Die beiden sollten endlich wieder zusammenfinden.

Viele Grüsse
Wero
 
Beitritt
13.07.06
Beiträge
503
Da stellt sich doch zuerst mal die Frage: Was ist "wissenschaftlich bewiesen"?
Einen im Experiment erbrachten Beweis, der jederzeit reproduzierbar ist erkenne ich an. Bei oft als "wissenschaftliche Beweise" angeführte Studien bin ich skeptisch, solange die meisten Studien von der Pharmaindustrie selbst finanziert werden. Die Zahl der wegen unerwünschten Ergebnissen unveröffentlichten Studien soll recht hoch sein.

Ich denke, die Wissenschaft wird in Zukunft noch eine Menge neuer Krankheiten entdecken (erfinden) und die passenden Medikamente oder medizinischen Geräte zur Behandlung werden dann auch alsbald verfügbar sein. Viele von diesen neuen Krankheiten werden natürlich nicht heilbar sein, denn mit Medikamenten gegen die Symptome kann man länger und dadurch mehr verdienen.

Grüße
Christian
 
Beitritt
28.10.05
Beiträge
1.306
..schaut mal hier: www.sheldrake.org/deutsche/siebenex/erwartng.html

Der Experimentator-Effekt :bier:

Gruß
Sema
 
Beitritt
23.07.06
Beiträge
333
Unglaublich,

liebe Sema, noch bevor ich Deinen Link angeklickt hatte, dachte ich: Die Zielsetzung bestimmt oder zumindest beeinflußt das Ergebenis. Was auch erklärt, dass zu jeder wissenschaftlichen Studie eine Gegenstudie das genaue Gegenteil erbringen kann. Es wird das belegt und gefunden, wonach man gesucht hat.

Licht und Liebe (wer Licht und Liebe sucht, wird auch Licht und Liebe finden...),

Sanne
 
Themenstarter
Beitritt
25.01.05
Beiträge
1.656
Danke Sema, ganz nach meinem Geschmack.

Uuuh! Das erinnert doch sehr stark an Pius' Artikelserie über den Placeboeffekt.

Alles Placebo oder was?`

hihi - Phil
 
Oben