Quantcast

Welche Medikamente und Ergänzungen übersäuern nicht?

Themenstarter
Beitritt
05.10.05
Beiträge
2.756
Mich würde mal interessieren, auf was man beim Kauf von Ergänzungen achten muss, damit man nicht Medis erwischt, die zusätzlich übersäuernd wirken.

Das einzige, was ich dazu weiß ist, dass Citrate wohl sehr sinnvoll ist.

Schaut mal
hier

Da gab es eine Übersicht von Zinkverbindungen. Bei welchen Endungen muss man davon ausgehen, dass das säuernd wirkt? Bestimmt könnte man diese Erkenntnis auch auf andere Verbindungen mit Mineralien beziehen, oder sehe ich das falsch? Chemieunterricht ist eben doch sehr lange her.

Zink DL-aspartat, wasserfrei
Zink-D-gluconat, wasserfrei
Zink-D-gluconat 3H2O
Zinkorotat, wasserfrei
Zinkorotat 2H2O
Zinkhistidinat, wasserfrei
Zinkhistidinat 2H2O
Zinksulfat 1H2O
Zinksulfat 7H2O
Zinkpicolinat, wasserfrei
Im Basenpulver von mir ist Zinkcitrat

Anne
 
Beitritt
22.04.06
Beiträge
931
Hallo Anne,

die Frage der Säuren ist eine Mengenfrage. Zucker, Fett, die Säuren selbst, auch Calcium & Co, wenige Milligramm bewirken nichts wesentliches. Ich kalkuliere, dass alle Zink-Ergänzungen im säuremäßig wenig interessanten Bereich liegen.

Ich würde allerdings Wert auf Qualität legen, wobei mir Deine Liste (mit Ausnahme von Sulfat) in dieser Beziehung recht gut erscheint.

Viele Grüsse
Wero
 
Themenstarter
Beitritt
05.10.05
Beiträge
2.756
Ich würde allerdings Wert auf Qualität legen,

Woran erkenne ich Qualität? Die Zinksorten waren nur ein Beispiel, mir geht es durchaus auch um Magnesium, diverse Basenpulver, Mangan uva. Ich hatte allerdings nur für Zink gerade so eine Aufstellung.

Soweit ich weiß, sind wohl -oxide nicht so toll. Gibts da noch andere allgemeine Dinge, die man zusätzlich zu der Übersäuerungsfrage noch wissen sollte?

Anne
 
Beitritt
22.04.06
Beiträge
931
Hallo Anne,

natürlich könnte man zu vielen Stoffen eine spezielle Qualitätsliste machen, aber das wäre nicht nur schwierig, sondern auch ein schlechtes Verhältnis zwischen Aufwand und Nutzen. Effektiver erscheint mir, in der Diskussionsseite zu WIKI / Nahrungsergänzung auf solche Betrachtungen (wenn sie denn entstehen) zu verweisen (ist für Zink schon geschehen). Oxide halte ich auch für wenig empfehlenswert.

Erschwert wird die Frage der Qualität ein wenig dadurch, dass (so habe ich den Eindruck) immer mehr Hersteller nicht die Verbindung angeben, sondern einfach nur den Stoff nennen. Von solchen Produkten würde ich ebenfalls abraten.

Viele Grüsse
Wero
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben