welche Medikamente auf Top Liste?

Themenstarter
Beitritt
06.02.07
Beiträge
16
nach jahrelangen Beschwerden hab ich nun zu euch gefunden...
meine Frage ist nun: welche Medikamente haben den größten Erfolg? es ist ja doch ne ganze Liste und man weiß gar nicht was man ausprobieren soll...und hat jemand Erfahrung mit Rechts Regulat?
bin momentan noch etwas überfordert....:schlag:
 
Themenstarter
Beitritt
06.02.07
Beiträge
16
hat jemand Erfahrung mit rein pflanzlichen Mitteln?
meine Heilpraktikerin meinte daß die pflanzlichen Mittel bei Candida teilweise besser wirken als Schulmedizin...stimmt das?
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
06.02.07
Beiträge
16
hat denn niemand eine Antwort für mich????????:wave:
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo Mari!

Also mit Rechtsregulat hab ich keine Erfahrungen. Was genau willst Du denn wissen.

Caprylsäure soll recht gut wirken bei Candida (ist zum Beispiel auch in Ingwer drin), und auch das Grapefruitkernextrakt nehmen einige hier ein.

Ich denke das kannst Du in der Unterrubrik "Candida" recht gut und ausführlich nachlesen.

Meinen Candida, den ich ein Dreivierteljahr im Mund hatte, war Therapieresistent auf Nystatin und Amphot.

Dann hab ich angefangen mit Chlorellaalgen die Schwermetalle auszuleiten, und 1 Jahr hab ich fast ausschliesslich nur Gemüse gegessen.
War eine harte Zeit, aber jetzt hab ich keine Candidabedingten Beschwerden mehr und ich nähere mich langsam dem Ausleitungsende.
Die wiederum hat bei mir 2 Jahre gedauert.

Was bei Candida recht wichtig ist, ist auf den Säure-Basenhaushalt zu achten.

Hast Du spezielle Fragen?

Lieber Gruss
Karin
 
Themenstarter
Beitritt
06.02.07
Beiträge
16
na ja ich hab sehr viele Fragen...:D
aaaaaaaaaaaalso...
hat jemand Erfahrung mit Rechts Regulat?
hat jemand den Pilz mit reiner pflanzl.Therapie weg gebracht?
wenn ja womit?
ich traue mir keine Medikamente wie Nystatin oder so nehmen,weil meine Leber schon sehr unter dem Pilz gelitten hat...
reicht es aus den Körper zu entgiften und die Diät zu halten oder muss man den Pilz vernichten???????????
 
Themenstarter
Beitritt
06.02.07
Beiträge
16
ich bin nach den vielen postings die ich gelesen hab total verunsichert ob ich Nystatin nehmen soll...schließlich hatten so viele Rückfälle...
aber pflanzliche Mittel oder homöopathische wirken auch wirklich????????:confused:
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo Mari!

Bei mir hat nur die Chlorella Bärlauch und Koriander-Ausleitung bewirkt, das sich der Pilz letztendlich verabschiedet hat. Kann Dir zu Nystantin und Co ehrlich nicht raten. Bei mir hat es echt nix gebracht, im Gegenteil.

Lieber Gruss
Karin
 
Beitritt
24.01.07
Beiträge
137
Hallo Mari,

meiner Meinung nach solltest du von der Einstellung weg: Welches Medikament soll ich nehmen, wie "bekämpfe" ich den Pilz.

Wenn sich Candida ausbreiten kann, hat das IMMER eine URSACHE. Beseitigst du die URSACHE nicht, kommt es nach Absetzen des Medikamentes zwangsläufig zu Rückfällen.

Den Pilz selbst, kann man eindammen, seinen Darm kann man so stärken, dass der Pilz keinen Krankheitswert mehr hat.

Meiner Meinung nach ist es nicht möglich, den Pilz komplett au seinem Körper zu bekommen.

Ich persönlich habe durch Ernährungsumstellung meine Probleme in den Griff bekommen.

Buchempfehlung :
Bruker: unsere Nahrung-unser Schicksal

URSACHEN können sein:

Antibiotikatherapien
"Pille"
Ernährung
und eventuell die Belastung mit Schwermetallen und Umweltgiften (Schimmelpilze in der Wohnung, usw.)

Alles Gute!!
 
Themenstarter
Beitritt
06.02.07
Beiträge
16
hallo Bernie...
tja du hast schon recht...nur lebe ich seit 4 Jahren nach Dr Bruker!!!!!!!!!!!!:schlag:
 
Beitritt
24.01.07
Beiträge
137
:)))

Probiotika als Nahrungsergänzungmittel nehmen?

oder eine kurze Heilfastenkur?

Trennkost?
 
Themenstarter
Beitritt
06.02.07
Beiträge
16
Heilfasten kann ich nicht machen..da spielt mein Magen verrückt...
Trennkost...okay....
aber ich hab seit Jahren so starke Beschwerden-trotz Ernährungsumstellung...es ist zwar momentan besser geworden,aber nun ists wieder ganz schlimm...obwohl ich kaum Zucker oder Weißmehl esse...der Pilz dürfte bereits meinen ganzen Körper vereinnahmt haben....
:eek:
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo Mari!

Heilfasten ohne Chlorellaalgen ist bei einer Giftbelastung auch total kontraindiziert. Sollte Amalgam der Grund dafür sein, dann versteh ich Deine, wie Du schreibst heftige Reaktion auch gut.

Am besten, Du leitest aus, und dann, wenn noch nötig kannst Du ja begleitend ein Anti-Pilz-Mittel nehmen.

Wie ich schon geschrieben hab, ich hab 1 Jahr lang keinen Zucker, noch Weissmehl konsumiert, und nur ab und an ein Roggenvollkornbrot gegessen. Ansonsten alles roh, Gemüse, Eier, bisschen Ziegenmilch, sonst eigentlich nichts, nichtmal Obst. Und das geht, auch wenn man es nicht für möglich hält :schock: <--- :) !
Dazu die Ausleitung.

Wünsch Dir alles Gute
Lieber Gruss
Karin
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Mari

Die Ursache Deines Pilzes könnte hg sein oder auch der Schimmelpilz.

Rate Dir zu Caprylsäure und gleichzeitig hochdossierten Bakterien und Zuchtalgen. Mit dieser Kombination sollte es gehen.

Wenn der Pilz weg ist, Dich mal auf hg untersuchen lassen.
 
Themenstarter
Beitritt
06.02.07
Beiträge
16
Quecksilber kann es definitiv nicht sein!!!!!!!!! habe keine Plomben...
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Marie

Das ist ein Indiz, aber kein Beweis. Meine Tochter hatte und hat nie Plomben und war extrem hoch hg belastet gewesen und hatte damals immer wieder Candida.

Vieleicht ahtte Deine mutter Plomben, oder Du hast viel (Thun-)Fisch gegessen. Oder Du hast eine genetische (?) Ausleiteunfähigkeit, so dass ich das hg akkumulieren konnte. Impfungen etc haben/hatten auch hg etc etc etc.
 
Themenstarter
Beitritt
06.02.07
Beiträge
16
na jetzt bin ich wieder um einiges gescheiter...meine Mutter hatte viele Plomben und ich esse tatsächlich viel Thunfisch...
ich hab nun auch seit 6 Jahren seit einer Hepatitis Impfung gelbe Augen und hohe Leberwerte...um Gottes Willen,das kann ja wirklich mit der Impfung zusammen hängen...
na dann ist ja die Therapie gerade das beste was ich machen kann: Spirulina,Basenkapseln,Rechts Regulat und Phönohepan für die Leber...
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Mari

Möglicherweise ist es so:
Du hast erhöhte hg Werte durch die mutter und den Thunfisch. Dadurch ist Dein Körper und immunsystem belastet, vieleicht sogar etwas die Leber.
Bei Hepatitisimpfungen sind Bauchspeicheldrüsenentzündung und Leberfunktionsstörungen schon beobachtet worden, denke bei Immunstörungen/hg Belastungen ist so was sogar wahrscheinlicher.
Die erhöhten Leberwerte sind meiner meinung nach wahrscheinlich (auch) von der Hepatitisimpfung.
Kurzfristig scheint mitr Dein Ansatz soweit ich es kenne gut zu sein. Wegen Leber ist übrigens Löwenzahnsaft empfehlenswert.
Für mittelfristige Behandlung wende Dich doch an Homepage der AEGIS Schweiz bzw lass Dir von dort eine deutsche Adresse geben, wenn Du aus D bist.
 
Beitritt
06.03.07
Beiträge
3.490
Hallo Mari

Hast Du denn nun schon Erfahrungen mit Rechtsregulat? Ich habe mir gestern eine Flasche gekauft, nachdem ich die beeindruckenden Erfahrungsberichte im Internet gelesen hatte. Mal sehen.........

Gruss
Kathy
 

Neueste Beiträge

Oben