Was wäre wenn...

Themenstarter
Beitritt
25.01.05
Beiträge
1.656
...GEIST ÜBER DER MATERIE STEHT?

Es geht hier in keiner Art und Weise darüber zu diskutieren, ob dies wissenschaftlich gesehen möglich ist - es ist ein reines Gedankenspiel...
Natürlich kann man mit Verstand an die Sache herangehen, aber ebenso mit Vernunft und auch mit Gefühl und Spürsinn...

Also, mal angenommen, Geist steht über der Materie, wie würdet ihr an eure Krankheiten heran gehen? Was würdet ihr tun, um wieder zu Gesundheit und Unversehrtheit zu finden? Wen würdet ihr allenfalls dazu beiziehen? Was würdet ihr an und in eurem Leben verändern, in der Familie, im Berufsleben, usw.?

herzlichst - PHIL
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.896
Das ist ein neues Kleid für eine hier im Forum alte Frage, Phil :) , und für Dich ist die Antwort klar, für andere nicht.
Angenommen, jemand fragt Dich, was Du tun würdest, um jemand zu helfen, seine 1001 unangenehmen gesundheitlichen Beschwerden endlich loszuwerden: was würdest Du denn dann sagen? Denn Du bist ja der Ansicht, daß der Geist über der Materie steht... :)

Gruss,
Uta
 
Beitritt
02.05.06
Beiträge
694
hi Phil

Steht geist nicht immer über materie,bzw zeigt sich nicht der geist durch den materie?

liebe grüss soul:idee:
 
Beitritt
19.03.06
Beiträge
138
*seufz* Mal eine etwas präzisere Antwort ;-)

Da ich nicht wirklich an einer Krankheit leide, ist das Thema für mich etwas schwierig... Aber ich hatte ja die Grippe...
Wenn der Geist über der Materie stehen würde, würde der Geist ja Macht darüber haben, ob man krank wird oder ob man gesund bleibt. Ich denke, in gewisser Weise ist das sicher möglich, aber wer 1kg Schokolade isst, dann Sport treibt auf seinem Hometrainer oder so, und dann zur Abkühlung nach draussen in die eiskalte Kälte geht, wo es windet und stürmt, vielleicht auch regnet - da ist wohl der Geist selbst krank... - der fängt sich bestimmt ne dicke Erkältung ein. Der Geist hat da nicht mehr viel Einwirkung.
Wenn aber jemand findet, "ach, es scheisst mich an, ich will morgen nicht arbeiten gehen, ich will krank sein", der kann ziemlich sicher sein, dass es ihm am nächsten Tag nicht so gut geht.
Der Geist kann auch für eine schnellere Regeneration zuständig sein -> Wenn man am nächsten Tag unbedingt wieder gesund sein will, wenn etwas wichtiges am nächsten Tag ist, dann wird man wieder gesund (ich spreche von Grippe... Bei schlimmeren Krankheiten muss der Wille zu Leben noch viel grösser sein...)

Ich denke, der Geist kann Einfluss nehmen auf den Körper, kann aber nicht verhindern, dass wenn der Körper extremen Umständen ausgesetzt ist, er nicht krank wird.

Ungefähr nachvollziehbar? ^^

Mit lieben Grüssen
 
Beitritt
13.07.06
Beiträge
503
Hallo phil,

müsste die die Frage nicht lauten:
Was wäre wenn... ......GEIST ÜBER DER MATERIE STÜNDE?

So, wie Du die Frage gestellt hast, könnte man annehmen, daß Du sie für Dich schon beantwortet hast und es für Dich eine Tatsache darstellt. ;)

Nun, was würde ich tun, wenn ich wüsste, daß der Geist über der Materie steht?
Ich würde zunächst wissen wollen, wie ich den Geist dazu bringe Einfluss auf die Materie zu nehmen, denn wenn ich das nicht weiß, bringt mir die erste Erkenntnis so gut wie nichts.

LG
Christian :wave:
 
Beitritt
07.12.06
Beiträge
62
Hallo
klar steht der Geist über dem Materiellen. Nur die Gedanken oder der Verstand unter Kontrolle zu halten ist wohl nicht grade einfach. Wir können einiges mit unseren Gedanken erschaffen. Leider auch viel Negatives (Gruppenbewusstsein).Was wird uns alles durch die Medien vermittelt? Viel Negatives denke ich mal. Je mehr daran denken das es so ist...desto vermehrt wird es auch so eintreffen!
Wann findet endlich das Umdenken statt! Wir sind materialisierte Gedanken. Daher war zuerst der Gedanke und somit Geist über dem Körper.

Leibe Grüsse
 
Beitritt
06.10.06
Beiträge
208
Was wäre wenn... ......GEIST ÜBER DER MATERIE STÜNDE ...

Hmmm. Ich bin überzeugt, das dem so ist. Auch wenn viele, wie ich auch, jetzt mit Beschwerden und Krankheiten kämpfen, muss man sich doch erst mal vor Augen halten, wie viele Entscheidungen man getroffen hat, bis es einem so geht, wie es eben geht.

Ein für mich erstaunlichsten Phänomen auf dem Gebiet ist für mich der Plazeboeffekt. Anstatt von der Wissenschaft belächtelt zu werden, finde ich, sollte das das Kerngebiet der Medizinischen Forschung sein.

Denkt mal: Ich glaube, das ich gesund werde, also werde ich es auch :freu:
 

MisterX

Der Geist steht - in gewisser Weise - schon längst über der Materie. Klar! Wenn dem nicht so wäre, könnten wir ja auch ohne Hirn prächtig weiterleben ... ;)

Ich denke, der „Geist“ - also (in dem Fall) alles was „im Hintergrund“ abläuft um uns am leben zu halten ... will ganz sicher nur das Beste für uns. :)
Das Problem ist nicht, dass wir ihn nicht beeinflussen können, sondern, dass wir ihn beeinflussen können!!! :chat:
Und noch schlimmer - Menschen können ihren Geist gegenseitig beeinflussen. :schock:

Das führt dazu, dass Menschen andere Menschen krank machen können, bzw. dass in einer geistig kranken Umgebung auch die (übrigen) Menschen im Geiste krank werden können - was letztlich nat. auch zu körperlichen Krankheiten führen kann ...
Jeder kennt ja Sprüche wie: „Du machst mich krank“ , „Diese Welt macht mich krank“ usw.

Die Frage ist wohl noch, ob es auch so eine Art „Kettenreaktion“ geben kann?! D.h. wenn eine kritische Masse an kranken Geist erreicht ist - wird dann auch der letzte gesunde Geist infiziert? :eek:

Wobei mich dann noch interessieren würde, ob die „HeilungsResistenten“ dann auch die „Krankheitsresistenten“ wären ... da ihr Geist evtl. weitgehend autonom (und damit störungsfrei) arbeitet? :popcorn:
(Eine Störung des Geistes von Innen - z.B. mittels Gift - ist dann schon noch möglich! Auch bei denen!)

Lieben Gruß X
 
Beitritt
16.08.06
Beiträge
234
Natürlich kann man mit Verstand an die Sache herangehen, aber ebenso mit Vernunft und auch mit Gefühl und Spürsinn...

Meine Vernunft sagt zu mir:

Ich möchte dauernd daran denken, das Denken nicht zu vergessen.
Ich beherrsche mich.
Ich beherrsche meinen Körper, ich beherrsche meine Gefühle mitsamt Trieb und Instinkt. Und ich werde zu klarem Verstand kommen und die Verrücktheit wird zurechtgerückt.
Solange ich denken kann, werde ich mich beherrschen.

Da sagt mein Ich:
Ich bin Alle miteinander. Und ich bin Dasjenige, in dem dieser Konflikt herrscht.
Ich bestimme auch, was ich denke. Es ist, als müsse ich ständig Alle daran erinnern, da zu sein und sich zu rühren.
Ich bin das Werkzeug meiner Selbst. Und es ist so, als müsse da noch Jemand sein, der mir sagt, was zu tun sei.

Jemand, der sagen würde: Du bist ich und ich bin Du. Benutze mich als Deinen Geist und beherrsche Deinen Körper und alle innewohnenden Kräfte und bringe sie in Harmonie.

Mensch! Den letzten Satz wollte ich gar nicht sagen. Er hat sich selbst gesagt.

Kaba
 
Beitritt
15.10.06
Beiträge
2.950
Hallo miteinander.
Zum Glück fühle ich mich im Moment gesund.
Aber ich weiss, dass bei mir die Leber das heikelste Organ ist.
Um es kurz zu machen: Die Leber ist das Organ der Lebensfreude.
Das ist im ersten Moment eine happige Aussage, wenn man Leberprobleme hat. Aber für mich hat sich das als richtig erwiesen.
Nun kann man nicht einfach Lebensfreude herbeizaubern, wenn es lange Zeit daran gemangelt hat.
Aber man kann sich dieses Wissen verinnerlichen und damit arbeiten.
Ich habe zweispurig an meiner Genesung gearbeitet. Mit meinem Geist und mit unterstützenden medizinischen Massnahmen.
Das Ziel ist, dass es mir so gut geht, dass ich genügend Freude am Leben habe. Somit ist meine Leber gestärkt und weniger anfällig.
So laufen verschiedene Massnahmen Hand in Hand.
Alleine mit dem Geist schaffe ich es nicht. Aber ohne den Geist zu Hilfe zu nehmen, schaffe ich gar nichts.
Dies war jetzt ein ganz spezifisches Beispiel aus meinem Leben, die Grundidee ist jedoch überall anwendbar.
Somit kann ich viel mit Phils Aussage anfangen und lerne stetig dazu.
Liebe Grüsse, Sine
 
Themenstarter
Beitritt
25.01.05
Beiträge
1.656
Grüss euch,

was ich persönlich denke, glaube oder weiss ist in diesem Thread nicht von Belang. Aus meinen Wortmeldungen aus anderen Beiträgen lässt sich mein persönliche Ansicht dazu ja unschwer erkennen... dennoch, interessierten tut es mich, wie andere darüber denken, wie sie selber empfinden, was ja bereits in einigen Beiträgen rüberkommt...

Hier geht also nicht um mich, sondern um EUCH!

herzlichst - Phil :)
 
Beitritt
19.03.06
Beiträge
9.317
...GEIST ÜBER DER MATERIE STEHT?

Es geht hier in keiner Art und Weise darüber zu diskutieren, ob dies wissenschaftlich gesehen möglich ist - es ist ein reines Gedankenspiel...
Natürlich kann man mit Verstand an die Sache herangehen, aber ebenso mit Vernunft und auch mit Gefühl und Spürsinn...

Also, mal angenommen, Geist steht über der Materie, wie würdet ihr an eure Krankheiten heran gehen? Was würdet ihr tun, um wieder zu Gesundheit und Unversehrtheit zu finden? Wen würdet ihr allenfalls dazu beiziehen? Was würdet ihr an und in eurem Leben verändern, in der Familie, im Berufsleben, usw.?

herzlichst - PHIL

Hallo Phil,

abgesehen davon, dass ich finde, dass dieser Thread eindeutig in die Rubrik "Nachdenken" gehört (nicht nur, weil ich den Moderator dort gut kenne :D )

möchte ich mich gerne auf das Gedankenspiel einlassen!


Also, wenn es so wäre, dann könnte ich mittels meiner "geistigen Kraft" negativen Einflüssen auf meine Gesundheit entgegenwirken .



Das kann ich persönlich aber immer nur dann, wenn ich mich mit meinem "Gesamtsystem" im Gleichgewicht befinde....mich stark genug fühle ....
die Frage lautete aber: "Was wäre wenn...."




IIch könnte auf allen Ebenen Einflüssen stand halten .... ich habe ja auch schon erlebt, dass ich geistigen Einflüssen begegnen kann ... wenn ich mich stark genug fühle ....

Ja, wenn .... .


Also gehören noch andere Ebenen dazu? Meine "Psyche", mein Körper?

Und wenn das Eine "im Eimer" ist... ist es dann noch zu heilen?

Aber die Frage ist ja eine andere:

"Was wäre wenn?"


Ja, wenn der Geist über der Materie stünde ... dann wäre er in der Lage, Schaden abzuwenden, Heilung zu befördern und alles wäre gut ... .


Aber ganz offensichtlich ist es nicht so... ich bin außer von meinem Geist auch von meinem Seelchen und meinem Korpus abhängig ... und von dem sozialen Miteinander außerdem ... .

Ja, ist es das, oder fehlt mir nur das Vertrauen in diese ja nun mal erkannten und erfahrenen Fähigkeiten des Geistes .... ?

Und die Kraft dazu ... die ja wiederum auch von Seele und Körper abhängt ... .


Naja.... . Kann schon sein!


Herzliche Grüße von

Leòn
 
Zuletzt bearbeitet:

Horaz

in memoriam
Beitritt
05.10.06
Beiträge
4.016
Man sollte sich wohl hüten, Geist, Seele und Körper in eine hierarchische Ordnung zu bringen. Aber die Erfahrung zeigt wohl, dass die Seele Grundsteuerungen vornimmt oder anmahnt. Aber diese drei Menschenebenen sind ineinander verwoben und der Gedankengang, sie sauber trennen zu wollen, führt auf Irrwege.

Unser Körper wird nicht krank, weil ein paar Bakterien oder Viren vorbeifliegen, sondern weil wir als Gesamtwesen manchmal nicht stark genug sind, um Einflüsse von Außen oder Innen verarbeiten zu können. Weil wir ein Milieu schaffen, auf dem Krankheit gedeihen kann. Wenn wir uns mit dem Geist auf die Lösung eines Problemes konzentrieren, werden wir sie nur dann erzielen, wenn die Seele dieses Vorhaben unterstützt. Gerne werden auch Geist, Seele und Psyche durcheinander als synonyme Begriffe verwendet und dann kann man auch stundenlang aneinander vorbeireden.

Gruss, Horaz
 
Beitritt
18.12.06
Beiträge
1.283
also ich denke wenn ein paar ebola viren oder hiv viren vorbeigeflogen kommen, dann kann sich ein körper in vollkommenster harmonie befinden, krank wird er dann trotzdem!

grüße
richter
 
Beitritt
15.10.06
Beiträge
2.950
Rudi, wie erklärst du dir dann, dass meistens nicht alle Familienmitglieder eines Grippekranken auch die Grippe kriegen?
 
Beitritt
19.03.06
Beiträge
9.317
.......oder dass nicht alle an der Pest erkrankten, oder an anderen Seuchenzügen?
Oder warum manche Erkrankungen bei unterschiedlichen Patienten unterschiedliche Verläufe nehmen?

Herzliche Grüße von

Leòn
 
Beitritt
13.07.06
Beiträge
503
...tja, wenn das mit den Viren aber so in der Zeitung steht. :lachen2:


Das Virus ist nichts, das Milieu ist alles! :greis:
 
Beitritt
16.12.06
Beiträge
86
also ich denke wenn ein paar ebola viren oder hiv viren vorbeigeflogen kommen, dann kann sich ein körper in vollkommenster harmonie befinden, krank wird er dann trotzdem!

grüße
richter
Bitte nicht näher darauf eingehen in welcher Form HIV Viren vorbei fliegen können. :D

Also ich denke auch dass der Geist zwar über dem Körper steht aber nicht alleine Verantwortung von allen Krankheiten tragen kann.
Er wird wohl eher das Immunsystem so weit schwächen dass sich Krankheiten aktivieren können.
z. B. Herpes kann aus meiner Erfahrung durch den Geist ausgelöst werden.
Aber nur wenn die Viren schon im Körper sind.
Nicht umsonst leben erwiesenermaßen Optimisten länger und gesünder als Pessimisten.
Die Frage ist auch ob ich Schlafprobleme habe weil ich depressiv bin oder ob ich depressiv bin weil ich Schlafprobleme habe.
Also mal wieder die Frage was zuerst da war, Huhn oder Ei.
Und wie sollte man z.B. nur mit dem Geist eine Depression heilen können?
Mit positivem Denken?
Wenn eine depressive Person so positiv denken könnte dass sie damit ihre Depression heilen würde, wäre sie dann überhaupt depressiv?
 
Beitritt
19.03.06
Beiträge
9.317
Oh, Yetiritter, das gefällt mir, was Du schreibst.

Dass das Ei im Huhn ist und das Huhn im Ei dürfte klar sein.
Depressionen haben unterschiedliche (multicausale) Ursachen und verlaufen unterschiedlich. Bei manchen Formen helfen direktive und verhaltensorientierte Methoden. Sicher nicht in allen Phasen der Erkrankungen.

Meines Erachtens nach kann der Geist nur so viel leisten, wie das gesamte System zu lässt - oder mittragen kann. Das ist so wie in der Familie z. B. oder in einem Kollegium.

Herzliche Grüße von

Leòn

Aber die "Denkaufgabe" von Phil (die eigentlich in die Rubrik "Nachdenken gehört, wie ich finde:D ) lautet ja:

"Was wäre wenn .... ?"

Also los, denkt doch mal drüber nach, bitte!

Euer Leòn
 
Beitritt
16.12.06
Beiträge
86
Aber die "Denkaufgabe" von Phil (die eigentlich in die Rubrik "Nachdenken gehört, wie ich finde:D ) lautet ja:

"Was wäre wenn .... ?"

Also los, denkt doch mal drüber nach, bitte!
Ok, dann war mein letzter Beitrag wohl ein Schuss von hinten durch die Kniescheibe.

Also noch mal überlegen.
Was wäre wenn...

Dann hätten die Menschen mit der Angst vor der Angst voll die Arschkarte gezogen.
 
Oben