Was ist das?

Themenstarter
Beitritt
20.02.15
Beiträge
27
Hallo..da ich schon seit Wochen erfolglos versuche, meinen Zustand zu verbessern, möchte ich das jetzt hier einstellen..
Vor 6 Wochen begann alles ganz plötzlich. Nachts habe ich mehrmals erbrochen, ohne dass mir sonderlich übel war. Den Tag darauf hatte ich komplett starke Kopfschmerzen und ich habe so gefroren..In den Tagen darauf gesellten sich extreme Müdigkeit und Muskelschwäche in den Beinen hinzu. Ich fühle mich vernebelt und benommen im Kopf, kann kaum klar denken..vergesse auch Dinge im Kurzzeitgedächtnis und beim schreiben fallen mir hinterher komische Fehler auf,einfach scheußlich..Kraft für Sport hab ich überhaupt nicht..Ich schleppe mich noch zu Yoga, während der Übungen ist leichte Besserung eingetreten, aber kein wirklicher Erholungseffekt wie ich es von früher kenne..War bei ner Heilpraktikerin und hab mich akkupunktieren lassen, war aber erfolglos.
Hab dann ein Blutbild machen lassen (0815 Kasse), Werte sind alle in Ordnung..Letztes Jahr hatte ich auch schon ne Krise (um die gleiche Zeit). Da waren nur die Beine betroffen. 'Ich habe mich da auch akkupunktieren lassen..Die Schilddrüse wurde damals auch gecheckt, aber alles noch im Normalbereich. Trotzdem hat mich mein damaliger antroposophischer Arzt in die Schilddrüse gespritzt (Procain). Nun weiß ich nicht, was mir wirklich geholfen hat..Nach einem Vierteljahr ging es mir jedenfalls wieder gut..

Ich muss auch dazu sagen, dass ich 3 Tage vor besagtem Ereignis dieses Jahr eine Kundalini-Meditation gemacht habe und hörte, dass da einiges in Bewegung kommen kann. Bei Dr. Mutter hab ich gelesen, dass eine CFS oder Fibromyalgie durch eine Erschütterung ausgelöst werden kann..krass..
Ich nehme jetzt diverse Vitamine/Mineralstoffe: Eisen, Magnesium, Zink, Dekristol (Vit.D), Folsäure, B 12 sowie Omega 3 Krillöl-Kapseln, aber bis jetzt keine Veränderung.Am schlimmsten ist die Müdigkeit und ich fühle mich wie Falschgeld..Das ist absolut keine Lebensqualität.
Mein antroposophischer Arzt, meinte diesmal, dass es sich evtl. um CFS handeln könnte, was man aber normalerweise erst nach halbem Jahr wirklich sagen kann.
Jetzt hab ich mir noch das Phytocortal N bestellt, da die Symptome ja auch irgendwie da rein passen..Ich muss auch sagen, dass ich noch meine kompletten 8 Amalgam-Füllungen habe..ja, ja..ich weiß, dass steht auch noch an..Meine Angst ist, dass hier irgendwas in Bewegung gekommen ist, was ich so jetzt noch nicht wollte..Sollte ich vielleicht mal DMPS Mobilisation machen? Leider weiß ich auch nicht, an welchen Arzt ich mich jetzt wenden soll..Die meisten Allgemeinmediziner reduzieren einen sofort auf die Psycho-Schiene..und Geld für alternative Therapien hab ich nicht wirklich..Ich hatte früher mal Depressionen, aber das hat sich in den letzten Jahren in diese Erschöpfungszustände gewandelt.. :confused: Gibt es ähnliche Erfahrungen..bin dankbar für Eure Nachrichten..
 
wundermittel
Beitritt
25.03.14
Beiträge
12
Hallo Metamorphose - mein Gott, das klingt ja übel!

Und für mich klingt das keineswegs nach einer psychischen Ursache!

Hast Du mal ein MRT vom Gehirn machen lassen?
 
Themenstarter
Beitritt
20.02.15
Beiträge
27
bis jetzt noch nicht..Dazu müsste ich mir erstmal nen Neurologen suchen, der das evtl. veranlassen könnte..Die Wartezeiten sind überall der Wahnsinn..Aber die CFS-Problematik ist nicht ganz unbegründet..Ich hatte ja in der Vergangenheit immer schon stressbedingte Einbrüche..bin deshalb ja sogar erwerbsgemindert..Bisher hab ich mich immer wieder berappelt, aber das beunruhigt mich doch..
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.807
Hallo Erzulie,

Die Schilddrüse wurde damals auch gecheckt, aber alles noch im Normalbereich. Trotzdem hat mich mein damaliger antroposophischer Arzt in die Schilddrüse gespritzt (Procain). Nun weiß ich nicht, was mir wirklich geholfen hat..Nach einem Vierteljahr ging es mir jedenfalls wieder gut..
Mich würde interessieren, wie die Werte von damals waren (wann war das? - Wären evtl. neue Werte sinnvoll vom Facharzt = Endokrinologe/Nuklearmediziner): TSH, fT3, fT4, TPO-Ak, TG-Ak, TRAK + Ultraschall)?
Die Schilddrüse ist ja nahe an den Amalgamfüllungen dran. Es ist möglich, daß die Amalgamfüllungen sich auch auf die Schilddrüsenfunktion auswirken.

.Ich muss auch sagen, dass ich noch meine kompletten 8 Amalgam-Füllungen habe
Damit hast Du ständige Quecksilberabgaben aus den Füllungen und damit eine ständige toxische Belastung.
Nicht gut :mad:! - Ich denke, Du solltest dringend darüber nachdenken, wann und bei wem Du sie kompetent entfernen lassen kannst.
Amalgam kann krank machen - giftig durch Quecksilber-Anteil – Symptome, Ursachen von Krankheiten

Hattest Du evtl. eine Zahnbehandlung, bevor Du in jener Nacht gebrochen hast?
Oder hast Du da irgendeine Giftbelastung gehabt?

Ist Dein Stuhl schon einmal untersucht worden auf Erreger?
Stuhl-Diagnostik I - Pathogene Keime - Analysen-Spektrum - Labor Lademannbogen
Wegen einer solchen Stuhluntersuchung wärest Du am besten bei einem Gastroenterologen aufgehoben.

Evtl. spielen bei Dir auch Allergien und Intoleranzen eine Rolle? Erbrechen und Kopfschmerzen z.B. können bei einer Histaminintoleranz auftreten.:
SIGHI > Symptome
Intoleranzen – Symptome, Ursachen von Krankheiten

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
20.02.15
Beiträge
27
Hallo Oregano,

ich komme gerade von einem Gesundheitsberater (ganzheitl. Krebsberater). Er hat mir dringend eine Entgiftung empfohlen mit Zeolith. Das Erbrechen und meine Beschwerden weisen darauf hin, dass meine Deponie "voll" ist, was mir auch absolut einleuchtet..Ich hatte ja schon angefangen, die Ernährung umzustellen. Da kann es zwangsläufig zu solchen Krisen kommen. Mal schauen, wie mir das bekommt. Bevor der Dreck nicht raus ist, werden auch die Vitamine etc. nicht wirken..
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.807
Hallo Metamorphose,

es gibt hier Einiges zum Thema "Zeolithe":

https://www.symptome.ch/vbboard/amalgam-entgiftung/20587-zeolith-entgiftung.html
https://www.symptome.ch/vbboard/amalgam-entgiftung/9261-zeolith-klino-vital-froximun.html
https://www.symptome.ch/vbboard/nahrungsergaenzung/86230-frage-zeolith.html

Hat der Gesundheitsberater gar nichts zu den vorhandenen Amalgamfüllungen gesagt? Das finde ich seltsam für einen Gesundheitsberater:eek:).

...
Wenn man anfängt, mit Schwermetall absorbierenden Mitteln (wie Zeolith oder Chlorella) den Darm Gift-frei zu machen, stößt das die vorher zum Erliegen gebrachten Entgiftungs-Zyklen wieder an. Der natürliche Entgiftungs-Prozess kann wieder arbeiten. Der Darm signalisiert der Leber es kann entgiftet werden, die Leber signalisiert den Zellen es kann entgiftet werden, und der natürliche Entgiftungs-Prozess beginnt von Neuem. Das Entgiften des Darmes ist also der Haupt-Schritt auf dem Wege zu einer besseren Gesundheit.
...
Quecksilber-Vergiftung | Healthy Gimmicks

Ich denke schon, daß Zeolith unterstützend helfen kann. Aber so lange die Quelle des Gifts (= Amalgam/Quecksilber, evtl. noch andere Metalle) sprudelt, dürfte das auf Dauer nicht genügen.

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
20.02.15
Beiträge
27
Es ist mir bewusst, dass ich das Amalgam entfernen lassen möchte..Aber es ist nicht so leicht, einen kompetenten Zahnarzt zu finden, zu dem man Vertrauen hat. Es gibt eine Klinik in Neukirchen, die das evtl. mit machen könnte..Aber da muss man auch erstmal aufgenommen werden (zahlt dann aber die Kasse)..Das chronische Müdigkeitssyndrom wird erst ab 6 Monaten diagnostiziert (wenn überhaupt)..Die meisten Betroffenen landen in der Psycho-Schiene, weil man es nicht nachweisen kann. Viele können ihren Haushalt nicht mehr führen..einfach schlimm..
 
Oben