Warum reagiert mein Körper derart konfus?

Themenstarter
Beitritt
07.02.07
Beiträge
14
hallo ihr leiben Foris,:wave:

habe schon eine Weile hier mitgelesen, und finde es beachtlich, was hier so an Infos zusammenkommt.

Daher möchte ich nun auch eure Hilfe in Anspruch nehmen.
Ich leide an mehreren Autoimmunerkranknungen, nur das kuriose ist, dass ich keine Antikörper bilde, dennoch diese Krankheiten nachweislich habe.

natürlich habe ich mich per www schon sehr belesen, allerdings fehlen mir sehr oft noch Zusammenhänge oder ich finde den richtigen Faden als Ansatz nicht.

meine Docs mögen mich schon nicht mehr, erstens da kein lehrbuchmäßiger Patient, und zweitens weil ich längst den Glauben an wirklich gute Docs verloren habe.

jeder kaspert ein bissi rum-das wars--.

So, was mich am meistens beschäftigt, ist halt mein echt konfuses Blutbild-immer wenn ein Doc meint er hat was gefunden, passt einfach was andres nicht dazu.

besonders macht mir zur Zeit extreme Müdigkeit, Schwindel, Schlaflosigkeit und extremes Frieren sowie dann auch extreme Glühwellen Stress.
keine Hitzewellen--eher ein Glühen-welches sich dann leider auch nachts besonders meldet.

Und mein Hirnli ist oft derart verstrahlt-als fehlte da die volle Energie.

ich denke mal, für den Anfang reicht es--werde dann, wenn jemand so lieb ist und antwortet, natürlich auch ausführlicher,will nur net alles voll posten.

LG dragonheart--(weiblich)
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Warum reagiert mein Körper derart konfus??

Hallo Dragonheart

Mehr Infos dh alle Beschwerden, wann es mit was angefangen hat wären hilfreich
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
15.02.07
Beiträge
163
Hallo Dragonheart, wo hast du Glühwellen? Wie oft, wie fühlen sie sich an?
Wann frierst du, hast du das Glühen und Frieren gleichzeitig, wie alt bist du, wieviel wiegst du. Und wieso schreibst du, dass dein Hirn verstrahlt ist?
Das macht noch keinen Sinn, wie lange hast du es schon, wann hat es angefangen, gehst du arbeiten oder bist du krankgeschrieben? Wenn ja, wie lautet die mögliche Diagnose auf deinem gelben Zettel? Mehr Infos sind einfach besser und informativer.
 
Themenstarter
Beitritt
07.02.07
Beiträge
14
Hallo Beat,

wollt nicht gleich soo viel schreiben, also dann fang ich mal an.

habe Morbus Bechterew,Psoriasis, chr.Polyarthritis, hashimoto,Verd.auf Hypophyisitis.( Keine Antikörper nachweisbar)


Ich trinke teilweise am Tag bis 5 Liter-muss auch dementsprechend oft rennen-ein Diabetes insipidus konnte aber auch mal wieder nicht richtig diagnostiziert werden, weil ich keinen hohen BD habe--etc...und die Werte so gar eben ok sein sollen.


mein Blutbild weißt einige Werte völlig außer der Norm auf--z.B. der

Eisen 58 60-140
Ferritin 13 6-159
Transferrin 208 200-400

da passt z.B. absolut das neidrige Transferrin nicht rein, oder aber das neidrige Ferritin-wenn ich mal davon ausgehe, dass ich eine Eisenverteilungst.hätte.
ich nehme tägl.und das seit Jahren ferro sanol duodenal-da tut sich nix-esse irre gerne Fleisch-bekomme auch B 12 Spritzen-mein rotes Blutbild ändert sich nicht zum Guten.

Auch der CRP Wert ist trotz hochsensitiver Suchmethode nur bei 1,9.
Dafür das Fibrinogen über der Norm--.Allerdings und das Gott sei dank die Thrombozyten weit unten-sonst hätte ich echt Angst wegen einer Thrombose.

mein Gesamteiweiß liegt am untersten Rand der Norm-und diese beiden Werte sind auch wieder konfus--denn einer der beieden müsste hoch sein.

Apolipoprotein A 173 Norm 170-330
Apolipoprotein B 76 55-150

ich habe schon zig Endos-Nephrologen-Rheumadocs hinter mir--incl.Knochenmarkpunktionen etc..da alle eine Entzündung oder sowas vermuten--habe übrigens auch immer eine Körpertemperatur von ca.38 Grad.--aber irgendwie wird immer der eine Satz drunter geschrieben.

Verdacht konnte weder erhärtet noch ausgeschlossen werden.

ich bin oft soo eiskalt, dass es weh tut, dann diese Wärme--ich habe oft das Gefühl das Leben rauscht nur an mir vorbei-entweder habe ich Schmerzen-oder bin müde-und bekomme leichte Panikattacken.Schlafen kann ich auch kaum noch, trotz der Müdigkeit.
mein Gehirn läuft im slow motion modus-und wenn dann der Doc sagt, ach ja dann ist es wohl die Psyche-könnt ich nur heulen, denn das löst meine Problem gar nicht.
ich würde so gerne mal einen Doc kennen lernen, der Zusammenhänge erkennt, sieht und behandeln kann.Obwohl ich es echt langsam leid bin, überhaupt noch einen Doc aufzusuchen.

ich bin mir nicht sicher, ob das schon ausreicht-um mir zu helfen--ansonsten trage ich halt noch nach.

LG dragonheart
 
Beitritt
06.10.06
Beiträge
208
Hallo!

ständiger Durst und frieren => ganz starker Verdacht auf eine Beginnende Diabetes II (geht wieder weg, wenn man sich entsprechend ernährt).
Seit ich KHs einschränk, ist der durst viel besser und die Körpertemperatur, solang ich auch noch auf meine Allergien und UVs aufpass stabil.

Das Frieren kann auch vom Histamin im Essen kommen (siehe Forum und auf LIbase.de - Der Treffpunkt für Betroffene der Laktoseintoleranz & Nahrungsmittelunverträglichkeiten) oder auch von anderen Allergien und UVs. Viele reagieren so auf unverträgliche Stoffe.

Was hast du in den Zähnen? Ne allergie auf das Metall da drinnen, kann sich besonders hefig auswirken und ist oft die Ursache für die ganzen Autoimmunerkrankungen und anderen Allergien.

Bei deinem Beschwerdebild kann ich zusätzlich einen HPU-Test + Lebensmittelscreening sehr emfehlen.
KEAC - Hämopyrrollaktamurie (HPU) und HPU-Test®

Alles Gute
 
Themenstarter
Beitritt
07.02.07
Beiträge
14
hallo ich at ich,

also meine Zähne habe ich Dank einer völlig falschen Kieferbehandlung verloren--der rest der noch da ist--hat keine Plomben etc--vöollig gesund und ohne Amalgan.

Einen Diabetes hab ich defintiv auch nicht, habe den OGTT Test gemacht-neige eher zur Unterzuckerung.

Wenn ich was gegessen habe, wirds mir ja Gott sei dank wärmer--also scheidet das wohl auch eher aus.
habe auch vor kurzem Allergien testen lassen--die bestehen eher in Richtung Medikamentenallergie-hausstaub etc.


Den Anfang der ersten AI habe ich mit 12 bekommen, denn nach der Pockenschutzimpfung sah ich aus wie ein Fisch(Psoriasis in Hochform)--daher nehme ich an , dass da meine Karriere angefangen hat--also mein Immunsystem nen Knacks bekommen hat.

Ich bilde ja auch keine oder kaum Antikörper--deshalb musste ich auf einige Diagnosen warten, bis Organe und Knochen schon zerstört waren oder angegriffen--da dann erst im US oder MRT sichtbar.

LG dragonheart
 
Beitritt
06.10.06
Beiträge
208
Hallo!

Noch mal zum Durst. Probleme mit Blutzuckerspiegel = Probleme mit KHs ... vermeide zumindest rafinierte. Unterzuckerung kann auch auf Candida oder Fruktoseintolleranz hindeuten.

Das du keine Antikörper bildest, ist ein starkes Zeichen, das deinem Körper schon alle möglichen Nährstoffe fehlen, um welche zu bilden.

In Richtung Ernährung (Gluten, Fruktose, Candida, ... ) zu suchen ist immer mal ein heißer Tipp und die meisten Untersuchungen zahlt sogar die Kassa.

Hast du dir die HPU-Seite schon angesehen?

lg
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Dragonheart

Denke wichtig ist anzunehmen, dass Du mehrere Sachen hast, die vieleicht nur 1, 2 oder drei Grundursachen haben. Nehme an, dass es eine massive Immunstörung ist, die sich in namenslosen Stoffwechselstörungen auswirkt.

Empfehle deshalb das Zwiebelprinzip, die Störungen von aussen gegen innen zu behandlen, dh erst wenn es Dir besser geht, die Grundursache(n) zu behandlen.
Eisen: Du solltest Eisen zusammen mit Vitamin C nehmen
Durst etc: Der könnte (nebst Diabetes) auch durch Sulfatmangel entstehen. Bade täglich mindestens in Badewasser mit einer halben Tasse Glaubersalz aus der Apotheke. Nicht trinken!! Alternativ die Einnahme von MSM eine Sulfatart.
Ebenfalls ist ein Fettsäuremangel möglich, speziell wenn Du trockene Haare, haut oder weiche splitterige Fingernägel hast. Diese Anzeichen inkl glanzloses Haar können aber auch wegen des Eisenmangels kommen.

Vermute einige Störungen kommen durch die Schilddrüseproblematik. Da kenne ich mich aber nicht so gut aus, dafür andere im Forum.

Unbedingt weglassen würde ich ab sofort und ganz strickte alles milchige und Zucker. Das geht auch Richtung einschränken von KH. Stichwort Low Carb Diät.

Eiweise würde ich in Deinem Fall (Eisen) unbedingt Acetyl-L Carnitin nehmen.
Carnosin und speziell Argintin (wegen Müdigkeit) ist auch eine Überlegung wert.

Die Unverträglichkeiten sind wahrscheinlich wie erwähnt auch da. Kaufe das Buch "ist das Ihr kind?" von Prof Rapp. Darin ist ein einfacher Pulstest drin wie man Unverträglichkeiten erkennen und behandlen kann.

Noch was. wie ist Dein Stuhlgang?
 
Themenstarter
Beitritt
07.02.07
Beiträge
14
Hallo Beat,

aslo Eisen in Form von ferro sanol nehme ich schon seit Jahren--uch incl.Vitamin C--beachte das schon.
dazu kommt auch Zink, da ichweiß, dass bei esieneinnahme ja der Zinkspiegel fallen kann.

Tja-trockene Haare incl.Haut hab ich schon, mache dafür aber auch die Psoriasis verantworlich--Nägel sind hart und perfekt-wachsen auch extrem schnell-genau wie meine Haare.

Diabetes habe ich wirklich keinen-.

gehöre eh schon zu den Fleisch und Gemüseessern--und süße Sachen mag ich komischweise soo gar nicht--ab und an mal--nie extrem.
Meine Unterzuckerungen habe ich dank Prednisolon einigermaßen im Griff--hab den HBA1 c Wert immerhin aus der unteren Norm geholt.Seitdem auch kaum noch eine Migräne.

Mit den Tipps bezgl.Glaubersalz etc.werd ich mal googlen müssen, kenne das alles gar nicht-auch nicht wozu das gut sein soll--danke dafür.

Meine Nahrungsunverträglichkeiten kenne ich schon sehr gut, habe das im laufe der Zeit mit Hilfe eines Tagebuchs sehr gut rausbekommen-diese Dinge meide ich wie der Teufel den Engel.;)
Würde ja auch gerne Omega 3 kapseln nehmen-allerdings reagiere ich sehr heftig auf Jodsachen--und alles was vom Fisch kommt--geht dann nicht.

@ich at ich-

Candida etc.wurde auch schon öfter alles durchgecheckt--das habe ich Gott sei Dank auch nicht--die Ursache ist also echt wonaders.

Wie kommst du darauf, dass man keine Antikörper bilden kann, wenn da was fehlt??habe da schon mal einen Tipp in diese Richtung bekommen, leider nie weiter verfolgen können.

nehme zur Zeit- als NEMs-

B 12 Spritzen
ferro sanol duodenal

B Komplex von ratioph.(B6 und Folsäure noch ab und an höher dazu-da nachgewiesener Mangel)
Zink plus Vitamin C
hochdosiert Magnesium

Als Medi-

L-Thyroxin 75mg
Prednisolon 5mg

LG Dragonheart
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Dragonheart

Tja-trockene Haare incl.Haut hab ich schon, mache dafür aber auch die Psoriasis verantworlich
Klar, aber das eine schliesst das andere nicht aus

Unterzuckerung weisst auch auf Candida hin. Es gibt in Deutschland keinen sicheren CANDIDATEST, WESHALB ich Candida keinesfalls bei Dir ausschliessen möchte! Lies auch hier im Wiki unter candida das wieso etc etc. !!!!

Glaubersalz versorgt durch die Haut Deinen Körper mit Sulfat (Schwefel)
Sulfatstörungen wirken sich manigfalltig in den metabolischen Prozessen aus.

Welche Nahrungsmittel musst Du meiden?????? Die Antrwort könnte sehr helfen.

Enthält Omega3 aus Fischöl Jod?? Wenn ja, nimm Arganöl ist teuer, aber es lohnt sich seeeeehr.

B6 Mangel hatte ich vermutet. Pyrullie unbedingt testen (könntest sehr viel B6 brauchen) und B6 Mangel ist nebebei ein starkes Anzeichen auf Candida!!!

Wie kommst du darauf, dass man keine Antikörper bilden kann, wenn da was fehlt??habe da schon mal einen Tipp in diese Richtung bekommen, leider nie weiter verfolgen können.
all die benötigten Vitalstoffe und die im Körper enthaltenen Schadstoffe beeinflussen den ganzen metabolismus und Immunsystem welches wiederum auf Antikörperproduktion und vieles anderes wirkt
 
Beitritt
06.10.06
Beiträge
208
Hallo!

Hmmm, Eisen und B12-Mangel. Ich denk da trozdem sofort an Gluten. Es gibt auch stille Formen von Glutenunverträglichkeit und es kann Monate bis zur Besserung dauern und wenn man sündigt, auch Monate bis es wieder schlechter wird.
Wurde bei dir wenigstens schon ein Standart-IgA & IgE Test darauf gemacht?

Für die Herstellung von Antikörpern braucht der Körper Nährstoffe. Kupfer fällt mir als erstes ein. Aber auch andere ... müsst das Buch bei meinen Eltern ausgraben .... Wenn die Nährstoffe fehlen, gibt's keine Antikörper.

Wegen Omega-3: Versuch Hanföl. Es ist das einzige Omega-3 Öl, das sich nicht auf die Schilddrüse auswirkt (wie Raps) und einen hohen Anteil an Antioxitanzien mitbringt (im Gegensatz zu Leinöl)

Magnesium hab ich auch lang genommen ... und mir damit dann einen Mangel an anderen Mineralien aufgerissen. Jetzt nehm ich nur mehr eine niedrige Dosis (150mg) zusätzlich wenn ich wirklich Muskelkrämpfe hab.

B-Komplex + Zink ist eigenlich schon die Behandlung von HPU/KPU. Vielleicht würde ein spezielles Kombi-Präperat wir Kryptosan oder De.. (siehe Forum, namen vergessen) besser ansprechen.

Entsäuern, sei's mit Bullrichsalz, Basenbäder, Heilerde oder sonstigen steht auf alle Fälle auf deiner Todo-Liste. Das bringt immer eine gewisser Erleichterung.

Falls dir die Energie/Zeit/Lust fehlt, dich in die Ernährungsgeschichte auf Schulmedizinischen Weg einzulassen, kannst du dir ja auch überlegen eine HP aufzusuchen, die dir Lebensmittel und Nahrungsergängzungmittel mit Bioresonanz oder Kinesiologisch austestet.

Mehr kann ich dir nicht mitgeben:
* Ernährung (Gluten, Milch, Fruktose, ... )
* Entsäuern
* HPU/KPU
* Nahrungsergänzungsmittel überdenken/neu testen
* ev. Umweltgifte (Formalehyd aus Möbel)

Übrigens hab ich schon vor einiger Zeit zu beten begonnen:
http://www.symptome.ch/vbboard/seel...-revolution-gebet-heilt-alle-krankheiten.html

Selbst wenn du an nichts höheres glaubst, so kann diese 1 Minute täglich doch helfen, dein Bewustsein so weit zu öffnen, das du dir richtige Therapie für dich findest.

Ich wünsch dir alles liebe und gute
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Dragon

Ich at ich hat viel interessantes erwähnt.

Ich at Ich hat recht mit dem Gluten. Aber den klassischen IgA Test würde ich mir sparen, da sehr selten positiv, ausser Du hättest einen dicken Bauch.
Der IgG Test ist besser, oder eben der Pulstest.
Auch kinesologische Testung und Bioresonanz können falsch sein.

Vor Einnahme von Kryptosan, würde ich unbedingt den KPU/HPU Test machen, es könnte sehr gut zutreffen.

Hanföl ist eine billigere Alternative zu Arganöl und relativ gut

Gebete zu Gott können auch helfen, die Wortwahl macht es meiner Meinung aber nicht so sehr aus.
 
Themenstarter
Beitritt
07.02.07
Beiträge
14
ich danke euch erstmal recht herzlich für die supi wertvollen Infos-die ich mir heute abned näher ansehen werde.
Fall grad wieder in mein müdes Loch--ohne etwas gegessen zu haben.;)

Diese ganzen IGG und IGe Teste haben wir alle gemacht-bin bei einem sehr guten Umweltmediziner in Behandlung-der auch nicht nach Normwerten behandelt.

Mich interessiert ja viel mehr, die Ursache für den ganzen Kladratsch--aber evtl.gehöre ich halt zu den Menschen, wo es nie gefunden wird.

Bin da ein extremer Kontrollfreak--schäm
Auch kinesologische Testung mache ich mit-aber die Ursache kommt auch da nicht hoch???

ich bin einfach zu konfus--wenn halt der eine Doc sagt, die Niren arbeiten nicht richtig, passt da absolut mein niedriger BD nicht zu--und so gehts laufend weiter-oder aber ich habe schon zu viele Defizite-so dass alles aus dem Ruder läuft.

Übrigens liegt mein PH Wert im Serum über der Norm--ist das dann nicht kontra mit dem Übersäuern??:confused:

Nahrungsmittel-sind Äpfel-Nüsse(nicht alle) also Kernobst-Curry-Fisch(leider) alles was irgendwie jodiert wurde-und Pilze.

Was candida angeht-war deshalb zum testen sogar mal im KH--incl.Darmspeigelung-Magen-Stuhlproben ohne Ende etc...nix zu finden.

habe übrigens meistens eher Verstopfung--kommt auf die Menge der Hormone an-also LT--wenn ich mich in eine ÜF bringe--was leider auch passiert-dann kann ich öfter rennen-:eek:)

LG Dragonheart
 
Oben