Wachstum kleiner Tumore mit Vitamin B17 stoppen

Malve

Vitamin B17

Hallo Piffy,

ich denke Du meinst Vitamin B17;)...

Nein, ich kann Dir leider auch nicht weiterhelfen; vielleicht meldet sich ja noch jemand:).

Liebe Grüße,
Malve
 
wundermittel
Beitritt
16.06.12
Beiträge
5
Vitamin B17

Das von dir erfragte Mittel ist eher ein Nahrungsergänzungsmittel als Vitamin B Komplex würde ich denken:
https://pulsar.li/downloads/eufaexymoriginal.pdf

B17 ist kein Vitamin als solches sondern eher das Molekül:
Vitamin B 17

Wenn du Krebs Zellen bekämpfen willst, ist Vitamin B Komplex sicherlich für den Körper hilfreich, greift aber nicht direkt die Zellen wire B17 an.

habe es aber wieder abgesezt weil angeblich zu viel gesundheitliche Risiken bestünden
Welche Risiken bestehen bei B17, welche bei der Chemotherapie?
Beim Einsatz beider Mittel ist unbedingt die Intakthaltung des Immunsystemes von großer Bedeutung.
Für den Erfolg von B17 habe ich schon einige Erfahrungsberichte finden können, wo die Chemo aufgegeben hat.

Bin kein Experte, das was ich weitergebe, sind Inos, die ich mir erlesen habe.
Manchmal sucht man den Strohhalm...
 
regulat-pro-immune

Windpferd

Vitamin B17

Hallo Piffi,

die Zusammensetzung von Eufäzym kannst Du leicht googeln. Es handelt sich um einen ganz gewöhnlichen B-Komplex. Leider fehlen die aktivierten Formen von B1, B2, B6, die wirksamer sind, und die von Folsäure, die besser aufgenommen wird. Manche brauchen auch B12 zum s.c. Spritzen. Und dies sollte nicht Cyano- sondern Methyl- oder Adenosyl-, allenfalls Hydroxocobalamin sein. Ein Mittel gegen Krebs ist es aber jedenfalls nicht.

Für diesen Zweck würde ich mich informieren über Salvestrole und - den Hinweis hab ich von einer Heilpraktikerin, die auch hier im Forum scheibt - über organisches Germanium (doch, ist erhältlich in D). Hab im Augenblick nicht Zeit, Dir die Links herauszusuchen - später dann.

Und bittere Aprikosenkerne sind jedenfalls auch in hohen Dosen unbedenklich. (Allerdings vertragen sie sich nicht gleichzeitig mit Salvestrolen.) Nicht ersetzbar zur andere Obstkerne.

Alles Liebe,
Windpferd
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
16.06.12
Beiträge
5
Vitamin B17

@Windpferd-Salvestrole liest sich auch vielversprechend.
Infiefern verträgt es sich nicht mit B17. Habe Tabletten für unsere Hundeomi, aber irgendwie scheint ihr das alles Streß und Unwohlsein zu bringen. Für die optimale Verdauung verabreiche ich auch eine Substanz und Enzyme zur Immunstärkung bekommt sie auch.
Kann natürlich auch sin, dass das extrem schwül warme Wetter mitgespielt hat
 

Windpferd

Vitamin B17

Hallo Susidops,

Salvestrole haben eine große Affinität zu dem für Krebszellen spezifischen Enzym Cytochrom P450 1B1 (CYP1B1); durch die Verbindung beider Substanzen entsteht ein Faktor, der die Apoptose (den programmierten Zelltod) der Krebszellen herbeiführt. Amygdalin (übrigens auch Resveratrol) hat eine noch größere Affinität und "verbraucht" so das CYP1B1 ganz oder teilweise, ohne daß jener Faktor gebildet würde.

Salvestrole sind natürlicherweise in Gemüse und Obst - v.a. in den Schalen - enthalten als Abwehrstoffe gegen Schädlinge (Pilze, Bakterien, Viren). Wenn die Pflanzen mit Fungiziden, Pestitiden etc. behandelt werden, "lernen" sie schnell, daß sie keine Salvestrole mehr zu bilden brauchen. Normalerweise reicht Bio-Ernährung zur Vorbeugung gegen Krebs - zur Therapie braucht man aber wesentlich höhere Dosen. Konventionelle Nahrung enthält nur noch 10 - 20 % der vor 50 Jahren enthaltenen Salvestrole. Darüber, ob Salvestrole durch Erhitzen zerstört werden, gibt es offenbar unterschiedliche Meinungen.

Über Salvestrole gibt es auch irgendwo im Forum ein kurzes Wiki.

Sie brauchen für ihre Wirkung bestimmte Kofaktoren - u.a. Vit. C, Niacin (Vit. B3), org. Se, Mg, die Aminosäuren Lysin und Prolin.

Das ist natürlich angelesen und nachgeplappert - eigene Einsicht in diese komplexe Biochemie hab ich nicht.

Alles Liebe,
Windpferd
 
Beitritt
16.06.12
Beiträge
5
Vitamin B17

Danke für die schnelle Antwort.
Somit bin ich dann mit den Tabletten auf der effektiveren Seite. Hatte ja mit den Kernen begonnen, aber bei zu viel erbricht sie und /oder verweigert das Futter.
Die Enzyme dürften mit Wobezym (der alten Zusammensetzug)passen und zur besseren Aufnahme hab ich eine Substanz dazu bekommen.

Der Mammatumor ist eben nach längeren stagnieren weitergewachsen-hätte eher manche Möglichkeit kennen sollen..
 
Beitritt
12.06.11
Beiträge
8
Vitamin B17

Hallo Windpferd, leider hab ich nicht so sehr viel Freizeit und so kann ich nicht so oft hier im Forum sein.
Meine Prostata CA wurde mit einer Gewebeprobe nach einem erhöhten PSA -Wert von 6,8 festgestellt. Der Gleason Score war 4+3. Ich sollte sofort operiert werden.
Nach 3 Monaten mit jeweils 4000mg Amygdalin und 3x20 Aprikosenkernen pro Tag war ich wieder bei einem PSA von 3,8. Mittlerweile reichen mir 1x20 Kerne und 2x500mg Amygdalin um meinen PSA konstant bei 4 zu halten. einen Umrechnungsfaktor Kerne-Amygdalin gibt es wohl wegen der unterschiedlichen Größe der Kerne nicht.
 
regulat-pro-immune

Windpferd

Vitamin B17

Hallo,

schon mehrfach war in diesem Thread die Rede von der Flora-Apotheke in Hannover, über die Amydgalin - lt. Gerichtsurteil - legal (auf Rezept) erhältlich ist

Es stimmt auch, daß die Apotheke neuerdings wieder "Schwierigkeiten mit den Behörden" hatte; deshalb ist Amygdalin vorübergehend nicht in Ampullenform verkäuflich. Inzwischen haben sie ein neues Gerichtsurteil, nach dem die ganze Palette bald wieder verfügbar sein wird.

(Die Ampullenform ist zu bevorzugen, da man damit höhere Gewebsspiegel erreicht.)

Diese Apotheke verfügt auch über ein immenses und differenziertes Wissen - mehr als viele mir bekannten Ärzte und Heilpraktiker. Man muß nur nachfragen. Z.B. wird dort eben nicht empfohlen, bei Krebs einfach Amygdalin zu schlucken; es wird empfohlen noch auf etliches andere zu achten, z.B. auf Schwermetalle (nicht nur Hg), auf pathogene Keinme (nicht nur Borrelien) usw.

Der Beratungs-Service ist fakisch kostenlos; man kann sich per E-Mail an die Apotheke wenden. M.E. sollte man das nur sparsam und mit gezielten Fragen tun - ohne lange Falldarstellung; sonst kommen sie nicht durch.

Alles Liebe,
Windpferd
 
Beitritt
06.08.08
Beiträge
983
Vitamin B17

Hallo Windpferd, leider hab ich nicht so sehr viel Freizeit und so kann ich nicht so oft hier im Forum sein.
Meine Prostata CA wurde mit einer Gewebeprobe nach einem erhöhten PSA -Wert von 6,8 festgestellt. Der Gleason Score war 4+3. Ich sollte sofort operiert werden.
Nach 3 Monaten mit jeweils 4000mg Amygdalin und 3x20 Aprikosenkernen pro Tag war ich wieder bei einem PSA von 3,8. Mittlerweile reichen mir 1x20 Kerne und 2x500mg Amygdalin um meinen PSA konstant bei 4 zu halten. einen Umrechnungsfaktor Kerne-Amygdalin gibt es wohl wegen der unterschiedlichen Größe der Kerne nicht.

Hallo Ammertaler

Kannst Du bitte Deine erstaunliche Geschichte (Gleason 3+4 ohne Progression ist schon sehr speziell!) posten im Forum des deutschen Bundesverbandes Prostatakrebs Selbsthilfe (BPS) e. V? Prostatakrebs-Diskussionsforum

Dort sind über 3'000 Männer und ihre bangenden Familien versammelt, von denen viele auch stets ein Auge auf Alternativtherapien haben.
Unter dem Stichwort 'Amygdalin' z.B. finden sich 14 Themen mit ca. 250 Beiträgen.

Freu mich, bals von Dir zu lesen
Puistola
 

Windpferd

Vitamin B17

Hallo,

nein, Gleason 7 ohne Progression ist nicht soo speziell. Zum einen sind die Gleason-Scores stark subjektiv und zum anderen überschätzen sie in der Regel den Malignitätsgrad. Im Interesse der operationswütigen Ordinarien (die sich ihre Leitlinien selbst gebastelt haben) und der Kliniken. Vgl. www.protatakrebsonline.de des Urologen und FA für Allgemeinmedizin Dr. Herbert Bliemeister, dort u.a. das sehr lesenswerte E-Book „Prostatakrebs – denn sie wissen nicht, was sie tun“,

Viel verlässlicherals die histologische Untersuchung ist die DNA-Bildcytometrie (DIC). In der großen Mehrzahl der Fälle entspricht Gleason 7 einer di- oder tetraploiden Struktur – also allenfalls Bestrahlung indiziert.

Übrigens kann man Amydgalin-Ampullen durchaus in die Anzahl Bitterer Aprikosenkerne umrechnen. Da sie unterschiedlich groß sind, arbeitet man halt mit dem Durchschnittsgewicht. (Das ist genauso wie beim Wetter: das wechselt eben, aber man kann die durchschnittliche Zahl der Regentage berechnen.)

Um das Mandelonitril-Äquivalent einer Ampulle in Aprikosenkernen zu sich zu nehmen, müsste man über 1000 vertilgen – kau- und verdauungstechnisch für viele kaum möglich. Dennoch wird eine kleine Menge - 2 x 5 – 10 – Kerne pro Tag empfohlen, wohl wegen der sekundären Pflanzenstoffe. Die Kerne sollen gekaut oder grob zermörsert, jedenfalls nicht fein gemahlen werden, denn dadurch würde ein Teil der Blausäure bereits im Verdauungstrakt frei. Daran stirbt man zwar nicht, aber sie steht dann nicht mehr am Zielort zur Verfügung. Näheres www.provitas.org/InfoTexte/Vitamin%20B17%20komplett.pdf.

Freilich sollte man sich bei fortgeschrittenem PK nicht auf Amygdalin allein verlassen (zumal dies dem Vernehmen nach bei anderen Krebsarten besser wirkt) sondern ergänzend oder alternativ Thymusextrakt, Dichloracetat (DCA) und Rechtsdrehende Milchsäure (RMS), ProstaSol, Salvestrole und organisches Germanium im Kontext grünbetonter Rohkost (ohne Kuhmilchprodukte) verwenden.

Was den empfohlenen "Bundesverband Prostatakrebs Sellbsthilfe" angeht, so würde ich mich zuallererst kundig machen, ob der nicht vielleicht - natürlich ganz uneigennützig - von der Industrie subventioniert wird - wie viele sogenannte / vermeintliche Selbsthilfegruppen.

Zu meiden ist Finasterid, das zwar die Inzidenz von PK senkt, aber den Anteil der bösartigeren PK steigert. (Dies wird von der Universitätsmedizin als statistisches Artefakt weginterpretiert.) Außerdem hat es eine Reihe wenig erwünschter Nebenwirkungen.

Liebe Grüße,
Windpferd
 
Beitritt
12.08.12
Beiträge
1
Vitamin B17

Hallo zusammen,

hat jemand Erfahrung mit professioneller B17 Therapie???
(Peter Kern, Dr. Puttich, Praxis Scheumann, Regina Rose)
wen könnt Ihr empfehlen.
Habe Bronchial-Ca. inoperabel.

Danke für jeden Hinweis.

Werner M.
 

Windpferd

Vitamin B17

Lieber Werner,

es tut mir sehr leid, von Deiner Erkrankung zu hören.

Ich würde mich an Deiner Stelle an den Apotheker Peter Domhardt (Flora-Apotheke, Hannover, 0511/341387, P.D. persönlich verlangen) wenden; er verwaltet gewissenmaßen das Erbe des bis zu seinem Tod (1998) berühmten Internisten und Krebsspezialisten Dr. Hans A. Nieper. Der wird Dich optimal beraten.

Domhart hat auf dem Rechtsweg durchgesetzt, daß er Amygdalin weiterhin vertreiben darf; es wird in Kürze auch wieder in Ampullenform verfügbar sein.

Die Verwendung dieses Mittels ("Mandelsäure-Nitril") allein ist noch keine optimale Behandlung; es wurden schon von Nieper mehrere Ansätze kombiniert, abhängig von der Situation des Patienten. (Es gibt einen neueren Ansatz, den Nieper noch nicht kannte, nämlich GcMAF, worüber Du im Internet und in Forum schon einiges finden kannst. Dasselbe gilt auch für Salvestrole.) Hyperthermie spielte bei ihm eine große Rolle. Auch organisches Germanium kann verwendet werden.

Von den meisten der von Dir erwähnten Praxen weiß ich nichts (auch nicht von der Nieper-Praxis, die ja weitergeführt wird). HP Kern ist m.E. zu ausschließlich auf Bittere Aprikosenkerne fixiert. (Deren Einnahme ist übrigens völlig unschädlich - aber man kann nicht so viel von Ihnen essen, daß man die empfohlene Dosierung von Mandelsäurenitril auch nur annähernd erreichen würde. HP Kern empfiehlt zur Therapie 50 Kerne / Tag. Ich kenne eine Patientin, die trotz 25 Kernen / Tag - der von Kern empfohlenen Vorsorgedosis - ein Karzinom bekommen hat.)

Unbedingt zu empfehlen ist schon vor Beginn der spezifischen Therapie die Einnahme von Vit. D3 (mindestens 10.000 - 15.000 I.E./Tag, am besten von Cocosöl von der Klösterl-Apotheke, o89/5234 3211). 25(OH)Vit.D3 sollte möglichst nahe an der Obergrenze des Referenzbereichs sein. Dazu grünbetonte Rohkost ("Gorilla-Diät" nach Dr. Joachim Mutter, "Gesund statt chronisch krank"), konsequente Abschirmung elektromagnetischer Felder (zunächst vollständiger Verzicht auf Handy, DECT, WLAN etc.), Amalgamsanierung und Schwermetallausleitung incl. Beseitiging von Kieferherden. Eine größere Aktion.

Ich wünsch Dir Glück und Erfolg.

Herzlich,
Windpferd
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
regulat-pro-immune
Beitritt
06.08.12
Beiträge
27
Vitamin B17

Ich würde mich an Deiner Stelle an den Apotheker Peter Domhardt (Flora-Apotheke, Hannover, 0511/341387, P.D. persönlich verlangen) wenden; er verwaltet gewissenmaßen das Erbe des bis zu seinem Tod (1998) berühmten Internisten und Krebsspezialisten Dr. Hans A. Nieper. Der wird Dich optimal beraten.

Kann Herr Domhardt auch gewillte Therapeuten in akzeptabler Wohnortnähe vermitteln?

Allein die Möglichkeit der Beratung bzw. des legalen Erwerbs der Medikamente gibt mir noch nicht die Therapie. Ich brauche doch einen Arzt, der mir zunächst mal das Privatrezept für Amygdalin austellt. Hat da irgendwer Erfahrungen, wie so etwas im realen Leben abläuft?

Macht da der gemeine Hausarzt gerne mit oder brauchts da eher wieder den Mediziner mit Affinität zum Naturheilverfahren?

Demian
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
13.834
Vitamin B17

Hallo Demian

Kann Herr Domhardt auch gewillte Therapeuten in akzeptabler Wohnortnähe vermitteln?
Das kann er, wenn er dort jemanden kennt.

Macht da der gemeine Hausarzt gerne mit oder brauchts da eher wieder den Mediziner mit Affinität zum Naturheilverfahren?
Nur eine Einschätzung von mir, die auf allgemeinen Erfahrungen mit Ärzten und speziellen bei der Begleitung einer krebskranken Person zu Arztbesuchen basiert (die Ärzte reagieren oftmals schon "überrascht" darauf, dass diese Person keine Chemo macht): Es braucht schon den mindestens offenen und informationswilligen (kostet aber Zeit und Mühe), besser sicherlich vorinformierten und positiv dazu eingestellten Arzt. Die meisten denken bei bitteren Aprikosen- oder Mandelkernen (die Produkte von Flora werden aus den letzteren hergestellt) spontan an Blausäure und was man davon so landläufig weiß... und reagieren vermutlich entsprechend.

Gruß
Kate
 
Beitritt
19.08.08
Beiträge
646
Vitamin B17

Heute arbeitet Dr. Puttich sehr erfolgreich mit Amygdalin. Natürlich in hohen Dosierungen. Lasst euch nicht von den SM-Argument Blausäure abschrecken das ist ein Unsinn mit dem die SM die Menschen abschrecken will und zur "alt bewerten" Chemo bringen will. Womit man dann wirklich verloren hat.

Also wer auf dem Gebiet wirklich intensiv Hilfe sucht ist bei Dr. Putich wohl in guten Händen. Einfach im Google Dr.Puttich eingeben. Dort findet ihr gute Infos zum Thema.

Schönes Wochenende
Franz
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
21.03.12
Beiträge
13
Vitamin B17

Sehr gute Erfolge erzielt Heilpraktikerin, Frau Regina Rose, s. Naturheilpraxis Regina Rose ? Heilpraktikerin - Laufenburg, mit der B17 Therapie. Dort wird nicht nur B17 (jeden Tag mit individueller Dosis) sondern auch noch viel mehr in die Therapie integriert (Hochdosis-Vitamine, Entgiftung, Ozon, u.v.m).
Was hinzu kommt, die Nachbetreuung ist mehr als intensiv und sehr persönlich und auch während der Therapie in der Praxis werden die Patienten sehr liebevol und fürsorglich betreut. Die Atmosphäre ist sehr gut und auch die schöne Umgebung am Hochrhein (Laufenburg/D) lädt zur Erholung ein.
Laboruntersuchungen werden gleich zu Anfang gemacht und die Ernährung (sehr oft Dr. Coy oder Budwig) genau abgestimmt. Anrufen dort kostet nichts und ein Beratungsgespräch klärt alle Fragen.
Liebe Grüße
Brainstorm
 
Beitritt
21.03.12
Beiträge
13
Vitamin B17

Wie ich schon eben in meiner Antwort erwähnt hatte, kann die Frau Heilpraktikerin Regina Rose helfen. Sie läßt hervorragendes Amygdalin oder Laetril in einem Labor in Deutschland herstellen, was völlig legal ist.
Herzliche Grüße!
 
regulat-pro-immune

Windpferd

Vitamin B17

Hallo Brainstorm,

weil Du Laufenburg am Hochrhein erwähnst (ein sehr schönes Städtchen, leider schlimm verstrahlt, auch von der Schweizer Seite): dort arbeitet einer der besten mir bekannten Osteopathen, Jakob Gratzer. (Und die haben's ja nicht nur mit den Knochen. J.G.'s Behandlung könnte ich mir gut begleitend zu einer Krebstherapie vorstellen.)

Fragen zu Deinem Beitrag: in welchem Labor läßt denn Frau Rose das Amygdalin herstellen? und zu welchem Preis in welcher Dosierung? Auch in Ampullen zum Spritzen?

Danke im voraus und alles Liebe,
Windpferd
 
Beitritt
21.03.12
Beiträge
13
Vitamin B17

Hallo Windpferd,

Frau Rose läßt im Moment noch in einem Hamburger Labor produzieren. Demnächst jedoch wird ein weiteres Labor in Heilbronn dazu kommen. Das ist völlig legal und kann von allen Therapeuten, die staatlich geprüfte und zugelassene Heilpraktiker und approbierte Ärzte sind genutzt werden. In diesen Individuallaboren werden auch ganz viele andere Medikamente und Infusionen, die jeden Tag zur B17-Infusion gemacht werden, produziert.
Wenn du Angst vor den Strahlen in Laufenburg hast, hier noch zu deiner Beruhigung:
die Praxis von Fau Rose ist im Stadtteil Hochsal, am unteren Rand des Hotzenwaldes, einer beschaulichen Gemeinde mitten im Grünen. Wenn du aus der Schweiz kommst, fährst du ja nach der Therapie sowieso wieder heim und wenn nicht, kannst du dir ja eine Unterkunf in Görwihl oder sonstwo in der Umgebung suchen.
Wegen der Preise für die Infusionen und die anderen Infusionen, die als Gesamtpaket angeweendet werdn, rufst du Frau Rose am besten an. Sie gibt dir ganz persönlich über alles Auskunft. Ansonsten schreib ein mail, aber anrufen kostet sich nur wenige Minuten deiner Zeit.
Ich wünsche dir alles Gute und die Kombination mit dem dir bekannten Osteopathen wäre sicher eine tolle Ergänzung.
Liebe Grüße

Brainstorm
 
Oben