Vorstellung meines Buches "Lebe lieber amalgamfrei!"

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Themenstarter
Beitritt
29.12.07
Beiträge
14
Liebe Forumsteilnehmer,

in Kürze erscheint mein Buch Lebe lieber amalgamfrei! unter der ISB-Nummer 978-3-8334-9373-7 beim Verlag Books-on- Demand GmbH, Norderstedt. Ich berichte über meine eigene Krankengeschichte und habe als zweiten Teil des Buches noch einen umfangreichen Sachkundeteil angefügt. Zu groß ist die Unwissenheit bei vielen von uns zum Thema Amalgam. Das wurde mir beim Niederschreiben meiner eigenen Erlebnisse umso mehr bewußt. Das kann und hat auch vielfach ungeahnte Folgen, zum Teil kann eine Vergiftung durch Amalgambestandteile auch beinahe tödlich enden, so wie bei mir. Vielfach sind - sogar millionenfach in aller Welt - bereits Menschen durch Amalgam aus ihren Zahnfüllungen chronisch geschädigt, ohne das sie selbst oder auch ihre Ärzte den Grund ihrer Beschwerden auch nur ahnen, geschweige denn ihren Patienten bei einem Verdacht auf eine derartige Diagnose auch nur glauben schenken würden. Warum das alles so ist, versuche ich Euch in meinem Buch zu beantworten.
Nicht zuletzt damit anderen Mitmenschen, vielleicht sogar Euch selbst, derartiges nicht auch wiederfährt, habe ich dieses Buch geschrieben. Es ist ein Buch, das auch den Ursachen nachgeht, weshalb es überhaupt in unserer heutigen, so aufgeklärten Zeit zu solchen Erkrankungen, wie einer Amalgam-Intoxikation kommen kann. Ich selbst litt fünfzehn Jahre lang unter chronischen Symptomen ohne den Grund dafür zu kennen. Dann lief das Fass, durch eine katastrophale Fehlbehandlung meiner Zahnärztin, die zudem noch eine Freundin von mir war, vollständig über. Schwer erkrankt zu sein ist schlimm genug, aber in dieser Situation niemanden zu finden der dieser Tatsache auch glauben schenkt, geschweige denn eine Behandlung vornehmen kann, ist ebenso grausam wie unnötig. Es ist mir deshalb ein großes persönliches Anliegen, einen Beitrag zur Aufklärung über das Material Amalgam zu leisten.

Dr. med. Joachim Mutter, Arzt in der Universitätsklinik Freiburg, war so freundlich ein Vorwort zu meinem Buch zu verfassen.
Allen voran ihm habe ich es zu verdanken, dass ich heute noch am Leben bin und anderen weiterhelfen kann.

Meine Homepage:
ANNETTE FALKE, Buch, " Lebe lieber amalgamfrei! " - Home

Einige Seiten aus dem Buch lesen:
https://www.annettefalke.de/resources/Seiten+einlesen.doc


Herzlichst Eure

Annette

Lebe lieber ..jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
wundermittel

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.104
Ich danke Annette Falke, welche als meines Wissens erste Buchautorin einen Verweis in ihrem Buch auf unser Forum platziert hat, sowie den Hinweis, dass sie hier im Forum Fragen beantwortet.

Gruss, Marcel
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben