Quantcast

Vitamin B Komplex bei Depressionen

Themenstarter
Beitritt
25.07.05
Beiträge
295
Hallo
Meine Mutter hat leichte Depressionen und das seit längerer Zeit. Alle möglichen Tabletten die sie schon verschrieben bekommen hat, machte sie zwar einerseits nicht mehr so traurig, aber verzogen haben sich die Depressionen nicht.

Jetzt hatte ich eine Seite gefunden, wo drin beschrieben stand, dass Vitamin B Komplexs und Trypthopan ein wichtiges Mittel gegen Depressionen wären und diese nach 14 Tägiger Einnahme, sich dann beheben würde.

Weiß jemand etwas über diese Seite oder ähnliche. Finde es sehr interessant, dass dies in der Schulmedizin, obwohl bekannt, nicht berücksichtigt wird.
Was meint ihr dazu?:idee:

Finde die Seite leider nicht wieder.:mad:

Lg Klaudia, schicke euch viele Grüße
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.105
Ich bin beim googeln auf das L-Tryptophan gestoßen, das indirekt bei Depressionen auch helfen kann.
Dr. Servan-Schreiber (ein kandadischer Psychiater) schreibt übrigens, daß auch Omega-3-Fettsäuren gute Erfolge bei pschiatrischen Problemen bringen.

https://www.preventnetwork.com/orthomolekular/naehrst-mono-5htp.html

Noch eine Seite zur orthomolekularen Medizin. Wenn das nur nicht alles so unheimlich kompliziert wäre...

www.naturklinik.com/de/docs/publikationen/amino_mikro.php

Gruss,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
25.07.05
Beiträge
295
Depressionen

Hallo Uta
Das ging aber schnell!
steht genau das drin was ich auf einer anderen seite gelesen hatte.

Macht mich schon tierisch wütend das kein Arzt dich darüber aufklärt:mad:
oder meine Mutter gerät immer an die falschen:confused:

Wenn noch jemand seiten darüber hat, immer her damit
möchte die gerne mal miteinander vergleichen.



Lg. Klaudia
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.105
Bitte sehr:
INDIKATIONEN Depressionen: Dr. W. Pöldinger, Psychiatrische Universitätsklinik Basel, konnte bereits 1991 zeigen, dass 5 HTP bei der Behandlung von Depressionen zumindest genauso wirksam war wie gebräuchliche Antidepressiva - bei weniger Nebenwirkungen. 5 HTP gleicht Stimmungsschwankungen aus (vor allem bei bipolaren Depressionen) und senkt das Aggressionspotential. Weiteres werden auch Angstattacken reduziert.
https://www.vitasavia.de/shop/product_info.php?products_id=333

Klingt wie immer vielversprechend. Ein Bekannter von mir hat's versucht - leider ohne ERfolg....

Gruss,
Uta
 
Beitritt
27.08.04
Beiträge
209
Hallo Klaudia

ich hätte noch diese Seite anzubieten. www.depression.ch

Grüsse Löwin
 
Beitritt
13.03.05
Beiträge
1.648
Hi Klaudi,

jetzt fällt mir wieder ein: die Seite von der naturklinik hatte ich irgendwann mal reingestellt, aber glaube im alten Forum, darum habe ichs nicht mehr gefunden.
Noch was zu 5-HTP: ich habe ausgezeichnete Erfahrungen damit gemacht, nur leider bezahlt dir die Krankenkasse die superteuren synthetischen Sachen, das 5-HTP nicht, die Trottel. Auch ist 5-HTP aus einer afrikanischen Bohne und nicht wie L-Tryptophan gentechnisch hergestellt.
Das 5-HTP von Uta (vitasavia) ist mit Baldrian, das würde ich nicht nehmen. Eine Bezugsquelle für reines 5-HTP: https://www.praeventa-pharm.net/
GRIFFONIA - HTP 5
Art. Nr. 19144 Preis: 28,00 €
Produkterläuterung:
Der Körper benötigt 5-HTP um daraus den Botenstoff Serotonin (Neurotransmitter) bilden zu können. Ein Mangel an Serotonin kann zu Depressionen und zu Schlafstörungen führen, Kopfschmerzen und Migräne auslösen oder ein Faktor für Übergewicht sein. Da 5-HTP den Serotonin-Spiegel im Gehirn anhebt, kann der Wirkstoff ein langanhaltendes Wohlbefinden fördern. Studien zeigten, dass ein gesunder Serotoninspiegel das Verlangen nach Kohlenhydraten senken und folglich zu einer Normalisierung des Gewichtes führen kann. 5-HTP hilft Stimmungsschwankungen auszugleichen und das Wohlbefinden zu fördern.
Dosierungsempfehlung:
Täglich 1-2 Kapseln, bevorzugt vor dem Schlafengehen mit viel Wasser einnehmen.
Erfahrungsgebiete:
Fibromylagie-Patienten berichten über Schmerzen an immer wieder neuen Stellen am ganzen Körper, für die es keinen Grund zu geben scheint, über funktionelle Störungen verschiedener Organe, für die auch durch Einsatz modernster Apparatemedizin keine Ursache gefunden werden kann, über Schwellungen, die man fühlt, aber oft nicht sehen kann, über Schlaf, der kaum Erholung bringt oder über Erschöpfung, die nicht weichen will und schließlich über Depressionen. Die Ursachen von Fibromyalgie sind bislang unbekannt. Vergiftungen, Störungen der Darmflora... werden in der Literatur als mögliche Ursachen genannt. Der Orthomolekularmediziner Prof. Dr. M. Murray empfiehlt zur Linderung der Symptome hochdosierte Gaben von Magnesium, Multivitamin- und Mineralstoff-Komplexen sowie 5-http (5-Hydro-xytryptophan) und Johanniskrautextrakt.
Anwendungsgebiete:
Depressionen, Schlafstörungen, Kopfschmerzen und Migräne.
Warnung:
Sollten Sie Medikamente gegen Depressionen (Antidepressiva) einnehmen, fragen Sie vor der Einnahme ihren Arzt. Die Kombination kann zu Schläfrigkeit führen. 5-HTP ist eine Zwischenstufe im Stoffwechsel zwischen der Aminosäure L-Tryptophan und Serotonin.
Inhaltsstoffe pro Kapsel:
Dose mit 90 Kapseln

Basenpulver natriumfrei 75 mg
5-Hydroxy-Tryptophan * 50 mg
Füllstoff: Maisstärke
Garantiert frei von:
Zucker, Hefe, Weizen, Milch, Ei, Soja, Salz, Geschmacks- und Farbstoffe, Konservierungsmitteln.

*gewonnen aus der afrikanischen Pflanze „Griffonia simplicifolia“

Alles Gute Matthias
 
Themenstarter
Beitritt
25.07.05
Beiträge
295
Depressionen

Hallo
Vielen Dank euch allen, werde meiner Mutter das nun auch beschreiben können. Ob sie das nehmen möchte weiß ich nicht, wird sich herausstellen. Sollte sie es nehmen, dann berichte ich euch natürlich was sich verändert.

Kann man eigentlich den Serotoninspiegel messen.

Ich finde das übrigens sehr interessant. Wieso ist der Serotoninspiegel bei Depressionen wohl so niedrig. Also für die Ursache von Depressionen jedenfalls gibt es wahrscheinlich hunderte von Antworten. Ich stoße immer mal wieder auch auf Stoffwechselstörungen, auf Schwermetallbelastungen, Ernährungsfehler.

Klaudia
 
Beitritt
29.04.05
Beiträge
289
Rohi schrieb:
Hi Klaudi,

jetzt fällt mir wieder ein: die Seite von der naturklinik hatte ich irgendwann mal reingestellt, aber glaube im alten Forum, darum habe ichs nicht mehr gefunden.
Noch was zu 5-HTP: ich habe ausgezeichnete Erfahrungen damit gemacht, nur leider bezahlt dir die Krankenkasse die superteuren synthetischen Sachen, das 5-HTP nicht, die Trottel. Auch ist 5-HTP aus einer afrikanischen Bohne und nicht wie L-Tryptophan gentechnisch hergestellt.
Das 5-HTP von Uta (vitasavia) ist mit Baldrian, das würde ich nicht nehmen. Eine Bezugsquelle für reines 5-HTP: https://www.praeventa-pharm.net/


Alles Gute Matthias

sag mal Matthias, warum ist in dem 5-htp produkt das reine was du meintest basenpulver mit drinnen?
 
Beitritt
13.03.05
Beiträge
1.648
Hey Sportler,

keine Ahnung. Wird wohl so was wie Magnesiumcarbonat oder so sein, hat aber meines Erachtens mit dem 5-HTP nichts zu tun. Du kannst Präventapharm ja mal schreiben und danach fragen.

Alle Gute

Matthias
 
Themenstarter
Beitritt
25.07.05
Beiträge
295
Meine Mutter hat ihre Depressinen nun im Griff

Hallo ihr
Ich möchte euch mitteilen das meine Mutter nun , nach 14 Tage mit L-Trypthopan, ihre Depressionen im Griff hat. Sie ist ganz begeistert davon.
Ich weiß nur nicht ob sie das nun immer nehmen soll, was meint ihr?

Ich sehe ja das ihr das hilft. Aber wäre eine Pause nach einem Monat oder so nicht besser? Obwohl, sie ist schon in einem Alter wo ich glaube das jeder glückliche Tag für sie ein Gewinn ist.

Danke euch nochmals

LG Klaudi:)
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Klaudia

Wie DU RICHTIG ERWÄHNT HAST, KÖNNEN VERSXHIEDENE SACHEN DIREKT ODER INDIREKT DEN SERETONINMANGEL VERURSACHEN.

eIN gUTES bUCH IST DAZU OPTIMALE ERNÄHRUNG FÜR DAS GEHIRN" VON pATRICK hOWARD, SEHR EMPFEHLENSWERT.

Würde l-Tryphtophan weiter nehmen, da es ein natürliches auch in der nahrung vorkommende Aminosäure ist. Gleichzeitig wpürde ich versuchen, die Ursache des Seretoninmangels abklären zu lassen. (Nebenbei könnte da der faregbogen anhaltspunkte geben). Hgbelastung und oder Candida können eine Möglichkeit sein
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.105
Hallo Klaudi,
wie alt ist Deine Mutter denn? :p) Und ist nicht jeder gute Tag für jeden Menschen ein Gewinn? ???

Wegen des L-Tryptophan würde ich den Lieferanten mal befragen. Im allgemeinen können die recht gut Auskunft geben.

Gruss,
Uta
 
Beitritt
13.03.05
Beiträge
1.648
Hi Beat,
meinst Du dieses Buch?
Bücher von Amazon
ISBN: 3950194606

@Klaudi
Welches L-Tryptophan nimmt Deine Mutter eigentlich? Das aus der Apotheke?

Alles Gute

Matthias
 
Themenstarter
Beitritt
25.07.05
Beiträge
295
Depressionen

Hallo alle miteinander
Ja, es geht ihr viel besser. Im Moment nimmt sie das L-Tryptophan aus der Apotheke. Sie braucht ja eine Bezugsquelle die sie selbst erreichen kann.
Internet hat sie nicht.

Meine Mutter ist 71 Jahre. Sie ist ansonsten noch fit. Die Depressionen hatte sie früher schon öfter mal gehabt. Jetzt im Alter kamen sie öfter. Ich glaub schon das ihr ein paar Stoffe gefehlt haben, aus vielerlei Hinsicht. Einmal Faktor Ernährung ist nicht so obtimal mehr. Bewegung , bei Depressionen ging sie kaum aus dem Haus. Dann fehlte ihr natürlich auch das Tageslicht. Alles Faktoren die eine Depressionen auch noch begünstigen. Jetzt ist es alles etwas einfacher für sie. Für sie ist jeder Tag ein Gewinn natürlich.

In der Apotheke haben sie gesagt, dass sie das ruhig länger nehmen kann.

LG Klaudia
 

Moringaflower

Gesperrt
Beitritt
17.02.16
Beiträge
53
Hallo,

jou, wie toll, dass Deine Mamma so gut darauf anspricht. Mir persönlich haben diese Stoffe leider nicht geholfen, denn nicht jede Depression ist gleich, jeder Stoffwechsel anders, etc. pp.
Aber es freut mich, für euch.

LG Moringaflower
 
Oben