Viel Gesundheit aus dem Garten

Beitritt
15.05.22
Beiträge
61
Wildaster, Dein Garten ist so schön und was du für ein Glück hast, wenn sich die Schnecken mit einem besonderen Fleckchen zufrieden geben.
Was mir aber auch gut gefällt ist das rosa Schaf unter dem Apfelbaum. ;) Das passt da richtig gut hin.
 
wundermittel

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.815
In der Mitte des Rasens vor der Terrasse der Südseite des Hauses steht bei mir zum Glück eine alte Eiche (140-160 Jahre alt). Obwohl sie in diesem Jahr so wenig Laub ausgebildet hat wie noch nie, sodass man von unten die mächtige Krone sehen kann sind die Temperaturen deutlich niedriger als in anderen Teilen meines Gartens. Auch das Haus bleibt deutlich kühler. Mit dem Eichenprozessionsspinner hatte ich in den Jahren nur 2x das "Vergnügen", mehr Arbeit macht der Laubfall im Herbst, da es so gut wie nicht verrottet. An der linken Seite des Stammes kann man gut erkennen, dass das Brunnenwasser (53 Meter tief!) sehr eisenhaltig ist und durch die Beregnungsautomatik gefärbt ist. Auch die Kugelleuchte war vor Jahren noch weiß ;) .Hier wächst jede Menge Bärlauch im Frühjahr, deshalb kann ich die Wiese dort nur ab den Sommermonaten mähen.
 

Anhänge

  • Eiche.jpg
    Eiche.jpg
    405.6 KB · Aufrufe: 8
Beitritt
25.06.12
Beiträge
163
Hey 🙂

Ach, ich beneide euch so, wenn ich lese, dass ihr so wunderbare, unbelastete Sachen aus eurem Garten ernten könnt.
Bio-Gemüse ist so wahnsinnig teuer, das einzige, was bei mir Bio ist, ist das Weizen- und Gerstengras, von meinem Balkon.

Allerdings haben wir jetzt vllt. die Möglichkeit uns an einem gepachteten Stück Land zu beteiligen, wenn wir im Gegenzug dabei mithelfen dort die Tiere zu versorgen, was ich sehr gerne machen würde.
Soweit ich bisher weiß, geht es um Ponys, Hühner und zwei Gänse. ^^

Drückt mir die Däumchen, es wäre zu schön, wenn ich zukünftig unser eigenes Bio-Gemüse anbauen und ernten könnte, zumal mir die Bewegung an der frischen Luft auch nicht schaden könnte.
Ich hoffe allerdings, dass ich das körperlich auch schaffe und muss mir dann Methoden überlegen, wie ich es so bearbeite, dass sich die Arbeit in gewissen Grenzen hält.

In einigen Wochen weiß ich mehr und wenn was draus wird, werde ich hier ebenfalls ganz viel Fotos von wunderbarem Gemüse und Obst posten. 😉
 
regulat-pro-immune

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.815
@Tilian Hoffe für Dich dass Dein Vorhaben klappt! 👍 Ich weiß, dass nur die Bewegung im Garten und die Beschäftigung mit meinen beiden Hunden mich soweit mobilisiert haben, dass ich trotz meiner Behinderungen und des Alters es bis jetzt geschafft habe. Ohne die Umstände, die mich hier zur Bewegung zwingen wäre ich wahrscheinlich schon im Heim gelandet...
 
Themenstarter
Beitritt
18.03.12
Beiträge
8.700
Ich drücke auf jeden Fall die Däumchen Tilian, denn ich finde das Projekt klasse. Das wäre auch was für mich, wenn ich nicht schon einen eigenen Garten hätte. Gärtnern plus Tiere, plus Gemeinschaft das hat was.:)

Hallo James, jetzt verstehe ich deinen Satz besser "Ich habe meinen Zaun näher zum Haus gesetzt", denn dein Grundstück ist ein (Natur) - Wahnsinn im positiven Sinne.:love: Nach dem Regen war ich heute früh schnell in 2 1/2 Stunden mit meinen Beeten fertig und davon träumst du sicher.
Ich kann mir vorstellen, dass dein Eichenbaum Segen und Fluch zugleich ist. Ich habe große Eichenbäume vor der Gartenanlage und in diesem Jahr waren wieder viele Bäume vom Eichenprozessspinner befallen. Meine Beine auch und das schon seit 4 Wochen. Am Anfang drehte ich vor Juckreiz fast durch.🥴
Ohne die Umstände, die mich hier zur Bewegung zwingen wäre ich wahrscheinlich schon im Heim gelandet...

Ich wünsche dir noch ganz viele erfüllende Gartenjahre und viel Freude mit deinen Hunden.🐕🐕🍀🍀🍀

Liebe Iris/Juliette
schau einmal, nun haben die Schnecken nach dem Regen auch den Weg zu mir gefunden und fühlen sich in den Staudenbeeten sehr wohl.🐌

DSC_0071.JPG

Liebe Malvigel,
deine Vermutung hat sich bestätigt, denn es war wohl wirklich "Sonnenbrand" auf meinen Tomaten. Ich bin erleichtert, aber kurios ist das schon. Ich kenne ja die Braunfäule und da keine Pflanzenteile betroffen waren, war ich ratlos. Bis jetzt sieht alles wieder gut aus, aber die nächsten 39 Grad sind schon unterwegs.
Meine Tomatensorte ist ja eine Neuzüchtung und scheint empfindlicher zu sein als andere Sorten, denn bis jetzt scheinen meine Tomaten die einzigen Sonnengeschädigte weit und breit in meiner Anlage zu sein.

Ich wünsche euch noch einen schönen ☀️Tag.
Wildaster🌻🌞

DSC_0053.JPG DSC_0008.JPG DSC_0010.JPG DSC_0009.JPG DSC_0007.JPG DSC_0011.JPG DSC_0022.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
25.06.12
Beiträge
163
Ich drücke auf jeden Fall die Däumchen Tilian, denn ich finde das Projekt klasse. Das wäre auch was für mich, wenn ich nicht schon einen eigenen Garten hätte. Gärtnern plus Tiere, plus Gemeinschaft das hat was.:)
Vielen Dank, Wildaster, dann muss es ja was werden. :)
Gerade auch mit den Tieren würde mir das sehr gefallen.

Wir würden dann auch nochmal eigene Hühner halten.
Ich esse zwar keine Eier mehr, aber der Vater meiner Kinder, dessen Bekannte dieses Stück Land gehört, träumt schon lange davon.
Vllt. wäre es auch möglich in nicht allzulanger Zukunft noch ein Gänsekind auszubrüten und mit den anderen beiden zu vergesellschaften, da eine der beiden Gänse schon sehr alt sein soll.
Ich hätte wirklich gern eine eigene Gans und die Umstände dort wären ideal. :)

Auch das mit den Ponys käme mir sehr entgegen, ich hatte früher selbst ein Pferd.
Allein sich wieder um Pferde/Ponys kümmern zu können, wäre schon toll.

@Tilian Hoffe für Dich dass Dein Vorhaben klappt! 👍 Ich weiß, dass nur die Bewegung im Garten und die Beschäftigung mit meinen beiden Hunden mich soweit mobilisiert haben, dass ich trotz meiner Behinderungen und des Alters es bis jetzt geschafft habe. Ohne die Umstände, die mich hier zur Bewegung zwingen wäre ich wahrscheinlich schon im Heim gelandet...

Danke, James. :)
Ich muss schauen, inwieweit ich was schaffe, da ich inzwischen körperlich doch ziemlich eingeschränkt bin.
Aber vllt. wirkt gerade die Bewegung dort, dem auch weiter entgegen, ich hoffe dadurch (unter anderem) auch wieder mobiler zu werden.
So oder so, Bewegung ist auf keinen Fall verkehrt.

Leider musste ich meine Hündin vor einigen Monaten einschläfern lassen.
Es wäre toll gewesen sie dort mit hinnehmen zu können, das hätte ihr sehr gefallen, wieder ein Grundstück zu haben, dass sie bewachen kann, während ich dort herumwurstele.
Vllt., wenn ich wieder richtig gesund werden sollte, werde ich irgendwann noch einmal einen Hund haben, falls ich die Kraft, Energie und Beweglichkeit nochmal soweit zurückgewinne, dass das möglich ist.

Hier ist meine Süße, ich vermisse sie sehr.
(Falls ich sie hier im Thread zeigen darf.
Wenn das nicht gewünscht sein sollte, bitte Bescheid sagen, dann lösche ich das Bild wieder.)
Leider habe ich kein Bild auf dem PC, wo wir beide im Garten sind. ;)

Cira-1.jpg

LG
Tilian
 
Themenstarter
Beitritt
18.03.12
Beiträge
8.700
Das mit deiner Hündin tut mir sehr leid, liebe Tilian.🤗
Nun drücke ich meine Daumen noch fester, denn ich wünsche dir von ganzem Herzen, 💞 dass du bald voller Freude gärtners und du auch durch die Tiere dort auf dem Hof viel Lebensfreude, neue Kraft und Energie tankst.

Danke für das Bild deiner Süßen!❤️

Liebe Sonntagsgrüße von Wildaster:)
 

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.815
@Tilian Ja, wenn ein Hund von uns gehen muss ist das tragisch. Leider kene ich das Gefühl auch und kann mitfühlen wie Du sie vermisst. Um so mehr wünsche ich Dir, dass das Projekt klappt und Du den neuen "Aufpasser"-ich weiß wie Gänse drauf sind- im Umfeld hast.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
25.06.12
Beiträge
163
Das mit deiner Hündin tut mir sehr leid, liebe Tilian.🤗
Nun drücke ich meine Daumen noch fester, denn ich wünsche dir von ganzem Herzen, 💞 dass du bald voller Freude gärtners und du auch durch die Tiere dort auf dem Hof viel Lebensfreude, neue Kraft und Energie tankst.

Danke für das Bild deiner Süßen!❤️
Danke, liebe Wildaster.

Glücklicherweise leben hier bei uns Zuhause auch noch zwei unserer ursprünglich drei Katzen, so sind wir nicht ganz tierlos.
Ich werde auf jeden Fall schauen, ob es eine Möglichkeit gibt sie dorthin mitzunehmen.
Vllt. könnten wir dort, für den Anfang ein Gehege bauen, sie an die Umgebung gewöhnen und dann evtl auch frei herumlaufen lassen.
Falls ihnen das gefallen sollte und sie nicht zu sehr stresst.
Schaun wir mal. :)
 
Themenstarter
Beitritt
18.03.12
Beiträge
8.700
"Karotte ": Die Beta - Carotine Bombe🥕

Wundert euch nicht über meine Baby - Möhren, aber so habe ich es geschafft, dass meine Enkelkinder sich darum streiten, sie schnell im Mund verschwinden und begehrt als Wanderproviant sind.:)
Bis sie so am Montag zum Einsatz kommen, lagere ich sie ungewaschen und ohne Laub im Kühlschrank auf.

Übrigens sind meine Tomatenpflanzen immer noch in Ordnung und es war wirklich "nur" die Sonne.☀️

Ganz viele Gartengrüße von Wildaster

DSC_0002.JPG
 

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.815
Übrigens sind meine Tomatenpflanzen immer noch in Ordnung und es war wirklich "nur" die Sonne.☀️
Das freut mich für Dich, denn Braunfäule ist ein wirklich schimmes Problem. Ein Bekannter von mir -er ist Chef eines Kleingartenvereins- meint, dass der Pilz in Coniferen ohne Schadsymptome zu zeigen überwintert und im Sommer dann die Nachtschattengewächse (Tomaten, Kartoffeln...) als Braun- oder Krautfäule überfällt. Sie haben deshalb Coniferen aus ihren Kleingärten verbannt.
 
Beitritt
17.03.16
Beiträge
2.176
Interessant! Mein Mann hat, nachdem die Buchsbaumzünsler unseren Buchsbaumbestand vernichtet hatten, jede Menge Zwergkoniferen gepflanzt, von denen sich allerdings einige als gar nicht zwergenhaft erweisen. Die wurden vor ein paar Jahren nach Weihnachten billig abgegeben, ganz klein und noch mit Silberflitter und roten Bändchen verziert. Nun wachsen sie zu stattlicher Höhe heran. Aber er wird sie wohl kaum zugunsten der Tomaten aufgeben. Die Schnecken habe alle Tomatenpflanzen bis auf eine gefressen, und die trägt eine einzige noch grüne Frucht. Mit der Tomaten-Selbstverorgung wird es wohl nichts.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.292
Wer einen großen Garten hat, möchte ja auch von der Ernte darin profitieren.
Hier eine Möglichkeit, wie man das im eigenen Garten tun kann:
... Legen Sie eine Erdmiete im Garten an!

Gerade für Kohlsorten, Möhren, Sellerie oder Rote Bete eignet sich die „Lagerung im Loch“ sehr gut. Man braucht einen Spaten, ein nicht luftdichtes Behältnis, einen Deckel, Sand und Stroh.

Erdmiete selber bauen: ...


(Kürzungen und Hervorhebungen von mir)

Grüsse,
Oregano

PS: Das Thema „Erdmiete" erinnert mich an eine Buchreihe aus den frühen Jahren der USA, das ich sehr interessant gefunden habe. Darin erzählt eine Frau aus ihrer Kindheit auf einem Bauernhof und dem kargen Leben, das sie dort geführt haben, u.a. in einem strengen Winter:

Laura-Ingalls-Wilder+Der-lange-Winter.jpg

 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.292
Die Dipladenia ist nicht unbedingt eine Gartenpflanze.
Trotzdem mag der eine oder andere Freude daran haben und überlegen, wie sie vermehrt werden könnte. Hier eine Anlleitung dazu:

1663853131241.png


Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
18.03.12
Beiträge
8.700
Guten Morgen, liebe Oregano,:coffee::coffee:
Das Thema „Erdmiete" erinnert
....mich an meine Kindheit, denn meine Eltern hatten so ein kleines Erdlager/Kühlschrank im Garten.❤️
Ich weiß noch, wie wir mit dem Fahrrad oder Roller in den Garten fuhren, um die Vorräte zu holen.
Mein Bruder hatte in der Laube eine eingebaute Erdmiete, die er noch vor ein paar Jahren nutzte, aber irgendwann wollte er seine Ernte nicht mit den vielen Nagern teilen 🐁, denn sie fanden immer öfters einen Weg.

Die Dipladenia ist nicht unbedingt eine Gartenpflanze.
Ich habe sie gern im Garten und erfreuen mich dann immer sehr an den vielen roten, weißen oder gelben Blüten.
Schade nur, dass sie nicht winterhart ist.

Danke für die kleine Farm.💞 Ich schaute die Serie gern , auch wenn damals Westfernsehen verboten war.;)

In meinem Garten blüht es immer noch schön bunt und ich ernte noch fleißig Tomaten, Zuchchini, Himbeeren und Kräuter, denn trotz Ankündigung hatten wir noch keinen Bodenfrost. Da jetzt die Sonne rauskommt, das war in der Vorhersage auch anders, werde ich heute meine Herbstarbeit im Garten fortsetzen.

Ich wünsche euch auch Sonnenschein und ein schönes Wochenende.☀️🌻
Wildaster

DSC_0477.JPG
 
Themenstarter
Beitritt
18.03.12
Beiträge
8.700
Früher eine begehrte Heilpflanze und heute eher als hübsche Zierpflanze bekannt und kaum noch anzutreffen - der WERMUT.
Bei mir fand schon vor Jahren die Wermutpflanze, als ich hier im Forum von ihrer Nützlichkeit las, einen Platz in meinem Garten.
Schon Hildegard von Bingen beschrieb den Wermut und seine Wirkung ausführlich und empfahl ihn bei allerhand Leiden sowohl zur äußerlichen als auch zur inneren Anwendung
z.B. bei Appetitlosigkeit, Völlegefühl, leichte Krämpfe, Blähungen, Sodbrennen und Übelkeit.

Immer wenn ich im Garten war, aß ich vor dem Essen ein rohes Blatt, was sehr sehr bitter war, aber laut einigen Beiträgen hier im Forum, die Parasiten im Darm abtöten soll. So wie das Wermutblatt schmeckt, glaube ich das gern.
Einen selbstgemachten Tee trank ich bei Bauchkrämpfen und reicherte ihn noch mit Pfefferminzblätter an. Es war immer eine Überwindung ihn zu trinken, aber er half.

Vor zwei Jahren ging mir meine über ein Meter große Wermutpflanze ein und in unseren Gärtnereien fragte ich vergebens nach Ersatz.
Dann entdeckte ich vor einigen Wochen diese kleine Wermutpflanze in meinem Garten.:) Ich werde sie schön hüten, damit sie gut durch den Winter kommt.

Viel Gesundheit🍀🍀🍀
wünscht euch Wildaster💚

DSC_0053.JPG DSC_0036.JPG DSC_0057.JPG DSC_0051.JPG
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.292
...
Wermut (Artemisia absinthium) Asteraceae

Im Garten meiden die meisten Kräuter oder Pflanzen die Nachbarschaft des Wermuts, aber die Johannisbeersträucher lieben ihn! Wermutjauche oder Wermutauszug (Rezepte siehe Brennnessel) helfen aber auch als Spritzung gegen Blattläuse, Kohlweißlinge oder Erdbeermilben. ...

Hallo Wildaster,

Das wußte ich nicht ...
Vor Jahren habe ich mal eine Brennesseljauche gemacht und u.a. das Beet im Garten unter unserem Schlafzimmer damit erfreut. Wir waren weniger erfreut: es stank mindestens zwei Tage lang heftig nach der Jauche.
Wahrscheinlich riecht der Wermutauszug auch nicht viel besser ...

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
18.03.12
Beiträge
8.700
Meine Zwiebeln trocknen zur Zeit noch im Garten, unter dem Schuppendach, bis zum ersten Frost.🧅🧅🧅
So richtig Glück mit ihrer Größe hatte ich noch nie, aber meine "Kleinen" möchte ich in meiner Küche nicht missen.
Dass die Zwiebel weltweit zu den beliebtesten Gemüsesorten gehört, verdankt sie unter anderem ihrer Schärfe, ihrer Vielseitigkeit, ihrer einfachen Kultivierung und ihrer guten Lagerfähigkeit.
Sie ist eine uralte - Nutz - und Heilpflanze und reich an Vitamin und Mineralstoffen.
Schon als Kind erlebte ich die Wirkung der Zwiebel bei Husten, Ohrenschmerzen und Insektenstichen.
Ich muss heute noch lachen, denn movo schrieb einmal, dass sie sich bei einer Erkältung Zwiebelstückchen in die Nase steckt. Als sie das schrieb, war sie gerade erkältet und wir hatten sie so vor Augen.:D
Es bleibt nicht aus, dass bei mir ältere Zwiebeln keimen. Dann verliert sie ihre Nährstoffe und wird auch weicher, geschmackloser.
Ich schneide das frische Grün ab und verwende es im Salat usw., denn das austreibende Grün schmeckt fast so lecker wie Frühlingszwiebeln.


Liebe Herbstgrüße von Wildaster🍂🍁🍃
 

Ähnliche Themen

Oben