Vaginalpilz immer nach Geschlechtsverkehr

Themenstarter
Beitritt
08.02.07
Beiträge
12
Hallo!

Bin neu hier und froh, dieses Forum gefunden zu haben.

Mein Problem ist sehr intim:

seit meinem Exmann (kennengelernt vor 19 J., sind seit 6 J. getrennt, mittlerweile geschieden), und niiiieeemals vorher, bekomme ich einen Scheidenpilz nach dem Sex. Egal ob mit oder ohne Kondom.
Wenn ich keinen Sexualpartner habe, habe ich in punkto Pilz keinerlei Beschwerden. Es ist einfach nur furchtbar. Habe über die Jahre wirklich schon alles versucht. Weil ich eben auch keine Symptombekämpfung mehr will, habe ich mich näher mit Homöopathie beschäftigt und bin auf Boraxtabletten gestoßen. Bei einem erneuten Schub - hab ich gerade mal wieder :mad: - nehme ich 3xtgl. eine Tabl. auf die Zunge und führe außerdem genauso oft eine Tabl. vaginal ein. Hilft manchmal, aber nicht immer. Heute will ich mir noch Lapachotee holen, hab Gutes davon gehört.
Ich habe den Eindruck, daß sich die Erreger in die tieferen Schleimhautschichten eingenistet haben. Da verhalten sie sich auch ruhig, solange die Schleimhaut keine größere Reibung erfährt. Aber sowie das dann doch passiert, gerät der Pilz an die Oberfläche und ich bekomme Beschwerden.
Vielleicht wäre es noch wichtig, zu erwähnen, daß ich nicht unter Trockenheit der Scheide leide.
Ist irgendwie peinlich, solch ein erster Beitrag, aber ich weiß einfach nicht mehr weiter.
Wißt Ihr Rat?

lg hope :eek:)
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
08.02.07
Beiträge
12
Vielen Dank RRichter!

Das ist ja Wahnsinn! Dann hatte ich mit meinem Gefühl recht!
Die harmlose runde Hefeform wird bei Attacken auf die Schleimhaut zur aggressiven Fadenform!

Aber was mach ich jetzt mit dieser Erkenntnis/Bestätigung?

:confused:
 
Beitritt
18.12.06
Beiträge
1.283
such mal weiter in dieser richtung, das netz bietet da ja ungeheure möglichkeiten.

informiere dich, bilde dir eine meinung wie es für dich am besten ist, und poste dann für welche methode du dich entschieden hast, dieses sicherlich belastende problem in den griff zu bekommen.

ich weiss das dich dann sicherlich andere betroffene hier mit ihren erfahrungswerten unterstützen werden.

auch kann dir der chat nützlich sein, denn in der geschlossenen gesellschaft kannst du dich ungestört austauschen und erfahrungen von anderen betroffenen dir anhören.
grüße
richter
 
Themenstarter
Beitritt
08.02.07
Beiträge
12
Ok - werd ich machen...

Vielen Dank nochmal! :)
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo hope!

Bei Vaginalpilz auch immer daran denken, das der sich nur dann einnisten kann, wenn die natürliche Flora geschädigt ist.

Also vielleicht statt immer nur den Pilz niederzumachen zuerst mal mit Döderlein med, Vagiflor oder Gynoflor aufbauen.
In den Döderlein med ist der Keim Lactobacillus gasseri drin, der sich an der Schleimhaut anheftet und anderen Keimen kaum die Möglichkeit bietet sich daraufhin einzunisten.

Hast Du Antibiotika nehmen müssen. Oft vergessen die Ärzte, das nicht nur die Darmflora darunter leidet bei einer Frau, sondern auch die Vaginalflora. :mad: !

Seit dem ich regelmässig Kuren mit Döderlein med gemacht habe, hab ich meine Dauerinfektionen der Gebärmutter, und der Vagina los.

Drück Dir die Daumen, das Dir das auch so gut hilft wie mir.

Lieber Gruss
Karin
 
Themenstarter
Beitritt
08.02.07
Beiträge
12
Danke Santa für den Tipp, Döderlein med hatte ich genauso schon probiert, wie Vagiflor. Aber laut den Links von RRichter ist es ja so, wie ich es mir schon selbst gedacht habe: die Pilze sind die ganze Zeit schon eingenistet. Auch in der beschwerdefreien Zeit. Erst bei der mechanischen Reizung der Schleimhaut verändert sich der Pilz von der harmlosen in die aggressive Form. Ich habe keine Antibiotika genommen. Ich habe noch nichts drüber gefunden, inwieweit es evtl möglich ist, die Veränderung der Pilzform zu verhindern. Vielleicht verändert sich beim Geschlechtsverkehr ja auch das Scheidenmilieu?! Egal ob mit oder ohne Kondom. Ich bin noch am suchen und rätseln. Aber danke schonmal für's Miträtseln. Bin weiterhin für jeden Rat offen! :)
 
Themenstarter
Beitritt
08.02.07
Beiträge
12
Also: dank Borax und Lapachotee bin ich seit vorgestern beschwerdefrei.
Die Infektion ist offensichtlich überstanden.:freu:
Jetzt mache ich mir Gedanken über prophylaktische Maßnahmen:
Vielleicht trinke ich den Tee einfach weiter - Geschmack ist gewöhnungsbedürftig, aber wenn's hilft...
Beim Borax bin ich am überlegen, ob ich eine höhere Potenz versuche. Wirkt tiefgreifender. Bei einer akuten Infektion nehme ich 3xtgl. 1 Tabl. in der Potenz D6. Zur Vorbeugung könnte ich ja evtl. 1xwöchentl. C30 oder sogar 1xmonatl. C200 versuchen. Bin mir aber noch nicht sicher.:confused:
 
Beitritt
06.05.07
Beiträge
1
Hallo hope,

exakt genau das selbe Problem habe ich auch! Bei mir fing der ganze Ärger vor ca. 2,5 Jahren an! Nach jedem GV Pilz auch mit Kondom! Begleitet wurde der ganze Ärger dann noch von einigen Harnwegsinfektionen die eine langfristige Einnahme von Antibiotika nach sich zogen sowie Feigwarzen im Genitalbereich! Letztere Beiden habe ich z. Z. gut in Griff d.h. keine offensichtlichen Beschwerden! Abstriche am Gebärmuttermund werden regelmäßig gemacht, wg. der Viren etc.!

Ich habe bereits auch die Immunisierung hinter mir (Erstimmunisierung sowie Auffrischung im Januar 2007). Danach konnte ich feststellen, dass der Pilz mehr oder weniger regelmäßig alle 4-6 Wochen kam. Also nicht mehr nach jedem GV. Ich muss dazu sagen, dass ich schon aus Angst weniger "Wert" auf GV lege um die Sache nicht zu provozieren! Sinn kann das allerdings in meinem Alter nicht sein! Nun hatten wir 3 Mo. Abstinenz und nach dem ersten Mal habe ich schon wieder Pilz! So langsam weiß ich mir auch nicht mehr zu helfen. Habe auch schon einigen probiert....Döderlein, Essigsitzbäder, Pilzmittel (natürlich), waschen vor dem GV...nichts hilft! Ich bin nun auch auf Borax D6 gestoßen und werde dieses nun probieren. Ich bin allerdings momentan stark am überlegen beim Heilpraktiker mich auf Grund dieses Probemmes behandeln zu lassen (Entgiftung und Entpilzung)! Das dürfte, wenn die These das der Pilz in mir schlummert, zumindest den Kern treffen und mir helfen! Was hältst Du davon? Schon mal Erfahrung hiermit gehabt?
Gruss pilzproblemkind:confused:
 
Beitritt
23.04.06
Beiträge
4.319
Hallo,

was ja auch helfen soll ist Grapefruitkernextraktspülungen, allerdings muss es das Mittel aus den USA sein, da diese anders hergestellt werden als die in Deutschland, die meist wirkungslos sind. Gebrauchsanleitung aber unbedingt beachten und nicht pur auftragen.
Bin damit einen Darmpilz losgeworden, bei dem alle anderen Mittel versagt hatten.
Zum Thema Candida hat hier irgendeine Frau mal gepostet, das sie diese mit Schwefel losgeworden ist nachdem sie 25 Jahre einen Pilz hatte.

Viele Grüsse von Juliette
 
Beitritt
24.02.07
Beiträge
887
hallo,
also, ich konnte 3 jahre mit meinem freund keinen gv haben wegen pilz. ich habe mit schwefel auch entgiftet: dimaval. jetzt habe ich nur dann pilz, wenn ich die diät nicht einhalte. ansonsten bekomme ich den pilz gut weg auf raten meiner frauenärztin.
teebaumölsalbe 5% combiniert mit einer creme, da sonst zu stark. die creme heißt linoladiol N. klappt wunderbar! die liebe macht wieder spaß!

lg
helen
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo zusammen

Vaginalpilz kommt sehr selten alleine, weshalb man immer wieder angesteckt wird zB vom Anus.
Empfehle bei vaginalpilz sowohl Vagina (mit üblichjen Mitteln) Mund (mit Nystatinsuspersion) und Darm bzw von innen, (zb mit Caprylsäure wie im Wiki unter candida besxhrieben) zu behandlen.

Dancah Ursachenbehandlung (hg?)
 
Beitritt
13.05.07
Beiträge
38
Hallo Hope

Ich muss gestehen, dass ich wohl einer dieser üblen Burschen bin, der seine Freundin mit diesem Pilz infiziert hat, natürlich ohne überhaupt zu wissen, dass ich so etwas monatelang mit mir tragen kann. Sie hatte nämlich vorher nie Probleme. Nachdem ich schon länger vermutete, dass ich Candida im Darm habe (häufig Durchfall, besonders auf Alkohol, Früchte), war ich dabei mich darüber zu informieren, und stieß darauf, dass dies wohl die gleiche Ursache hat.

Viele Männer haben am Penis unter der Vorhaut einen eher übel riechenden Belag, der sich zwar abwaschen lässt, und daher der Partnerin möglichst verborgen bleibt. Aber der Belag kommt wieder. Ich hatte den Wirkstoff Nystatin in Form einer oralen Suspension (Mykostatin) für meine Verdauung besorgt, und habe einfach ausprobiert damit den Belag zu behandeln... und siehe da, er kommt dann wochenlang nicht wieder... erst wenn ich meine Diät nicht einhalte, und wieder mit der Verdauung kämpfe. Aber nun weiß ich ja, wie ich ihn sofort wieder losbekomme.

Da Nystatin ausschließlich Hefepilze schädigt, ist klar, dass dieser Belag Candida ist. Wie auch immer: Die Sache lässt sich beim Mann anscheinend sehr leicht bekämpfen. Seife nützt allerdings nicht. Bitterstoffe und Säuren scheint der Pilz nicht zu mögen, aber die Dosis ist nicht so einfach, da die Haut ja auch empfindlich ist. Lapacco-Tee, Calmus-Wurzel-Ansatz, verdünnten Grapefruitkern-Extrakt, Lactamousse (ein Reinigungsmittel für Frauen) soll angeblich helfen, wie alles was Frauen hald so dagegen nehmen. Nystatin hilft jedenfalls sofort, und ist ungefährlicher als mancher Naturstoff, weil es nur Pilze und nicht Bakterien schädigt.
Ich will dir damit nur sagen: Dein Freund muss die Sache wohl mitbekämpfen. Allerdings hat er es viel leichter. Wenn er öfter unter Durchfall oder Blähungen leidet, und den Pilz nicht dauerhaft losbringt, würde ich an seiner Stelle Nystatin auch einnehmen.
Der Pilz steht auch im Verdacht die Übertragung des HPV-Virus zu fördern und scheinbar spielt er im Mund mit Karies zusammen. Kurzum, er ist ein übler Zeitgenosse. Aber deshalb auf Sex zu verzichten macht keinen Sinn, denn angeblich haben 40% der Menschen diesen Pilz in sich. Wenn du deinen Freund überredest dagegen anzukämpfen, hast du einen der 60%, die ihn nicht haben.
 
Beitritt
13.05.07
Beiträge
38
Hi Pilzproblemkind
Sag mal, hast du auch öfter Verdauungsprobleme. Blähungen und/oder Durchfälle. Dann musst du erst deine Verdauung von dem Pilz befreihen, um ihn loszuwerden..
 
Beitritt
31.03.09
Beiträge
9
hallo hope! ich habe so ziemlich das gleiche problem wie du und wollte mal nachfragen, ob du damit schon weitergekommen bist und ob du noch tips dazu hast?! ich bin wirklich total am ende des latains. der pilz belastet ausserdem auch die beziehung zu meinem partner. nach dem verkehr haben wir beide seeeeehr oft oder so zu sagen immer eine pilzgeschichte.
liebe grüsse maili
 
Beitritt
13.05.07
Beiträge
38
Also ihr Frauen habt doch da so tolle Mittel, wie dieses Lactamoussee. Seit ich als Mann mein bestes Stück nach dem Tuschen oder Baden damit reinige, stecke ich auch meine Freundin mit nichts mehr an. An der Haut merkt man auch, dass jetzt alles stimmt.
Ich glaube, ihr könnt den Pilz nur mit eurem Partner gemeinsam besiegen. Aber der hat es viel leichter.
 
Beitritt
31.03.09
Beiträge
9
finde ich toll dass in deiner welt also so einfach ist. ist erlich gesagt ein saudoofer beitrag.
 
Beitritt
31.03.09
Beiträge
9
hallo! habe das gleiche problem wie du. im moment kann ich gute erfolge verzeichnen mit:
jeden morgen ein kleines glas wasser mit etwas apfelessig (ca. 2 esslöffel) trinken. klingt blöd ich weiss, aber es nützt! liebe grüsse maili
 
Oben