Unterschied Histamin im Blut und im Stuhl - verstehe das nicht.

Themenstarter
Beitritt
19.01.08
Beiträge
43
Hallo liebes Forum,
da ich ja hier immer richtig gute Informationen erhalte, wollte ich Euch mal etwas zum Thema Histamin fragen, da ich aufgrund von Schwindel und auch ab und an Hitze im Gesicht immer wieder das Histamin im Verdacht hatte. Daher habe ich einmal aktuell einen Blutwert (DAO und Histamin im Blut) testen lassen und auch Histamin im Stuhl bestimmen lassen. Kurios nun das Ergebnis: DAO und Histamin im Blut, völlig normal, also auf der Skala alles im grünen Bereich, dafür in der Stuhluntersuchung Histamin Norm < 600, mein Wert war da über 4000 !!!!....was heißt das denn ? Im Darm ist zu viel davon, aber mein DAO ist so top, das es das ausgleicht und meine Symptome somit nicht vom Histamin kommen können ?

Freue mich über jede Antwort. LG von der Becksin
 
wundermittel

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.887
da ich ja hier immer richtig gute Informationen erhalte,
Hallo Becksin, erst einmal herzlichen Dank für dein schönes Kompliment (y)

Wirkliche Erfahrung mit Histamin habe ich nicht, aber wenn du magst schau dir doch mal diese Info an :
Im Grunde sind alle zur Zeit gebräuchlichen Tests zur Diagnose von Histaminintoleranz nicht in der Lage, eine klare Diagnose zu stellen.

Mit nachfolgenden Tests bzw. Verfahren hat man versucht, bei Verdacht auf Unverträglichkeit gegenüber Histamin, das mit der Nahrung aufgenommen wird, einen Nachweis zu erbringen:​

  • Bluttest auf Histamin durch die Messung des Histamin-abbauenden Enzyms Diaminoxidase (DAO) im Blutserum
  • DAO-Test im Darm: Durch Messung von Enzymaktivitäten der beiden Histamin abbauenden Enzyme DAO und HNMT (Histamin-N-Methyl-Transferase) im Darm
  • Histamin-Test im Stuhl: Durch die Messung von Histamin im Stuhl
  • Histamin-Test im Blutplasma: Durch die Messung der Histaminkonzentration im Plasma
  • Test durch 24-Stunden-Sammelurin: Durch Messung des Methylhistamins im Urin
Doch keiner dieser Test kann eine aussagekräftige Diagnose liefern.

Möglich das du eine Info findest, die dich ein wenig weiter bringt.

Alles Gute
Gruß Ory
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.818
...
Das im Darm anfallende Histamin, welches nicht abgebaut wurde, wird über den Stuhl ausgeschieden. Die Ursache einer erhöhten Histamin-Konzentration im Stuhl kann u. a. an dem Verzehr histaminreicher Lebensmittel, aber auch an einer Nahrungsmittelallergie, erhöhten Stressbelastung oder einem gestörten Abbau liegen. Bei positivem Testergebnis sollte sich eine weiterführende Diagnostik anschließen, um die tatsächliche Ursache herauszufinden.
...

Hallo Becksin,

Die Firma biovis bietet einige Tests an, um einer HIT auf die Spur zu kommen. Wichtig finde ich, was in dem Zitat oben steht. Erhöhtes Histamin im Stuhl kann verschiedene Ursachen haben. In dem Artikel wird weiter darauf eingegangen.
Weißt Du denn, ob Du IgE-vermittelte Allergien hast? Dazu gehören auch die Pollenallergien, die ja vor allem bei den Frühblühern mit zahlreichen Lebensmittelallergien verbunden sind (Kreuzallergien).

Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune
Oben