Unerklärliche Hautprobleme seit Monaten was habe ich nur?

Themenstarter
Beitritt
07.04.19
Beiträge
9
Hallo,
Ich habe mich hier angemeldet weil ich langsam echt verzweifle. Die Ärzte können mir auch nicht helfen ich bekomme nur als Cremes verordnet die nicht helfen.

Alles hat damit angefangen das ich einen Akzess hatte. Ich musste im nach hinein 7 Tage Antibiothika nehmen und erfuhr erst später was ich damit anrichtete.

Nach 7 Tagen bekam ich einen Scheidenpilz den musste ich ganze 4 Wochen behandeln bis er endlich weg war und nicht zurück kam. Seitdem habe ich allerdings einen gelben Ausfluss der nicht mehr weg geht.

Beim Zahnarzt wurde mir diagnostiziert das mein Schneidezahn abstirbt. Deshalb muss ich auch in 1 Monat eine Wurzelbehandlung machen.

Meine Hautprobleme begannen unmittelbar während dieser Zeit.
Zuerst nur an den Händen. Diese schuppten zwischen den Fingern. Es waren kleine weiße Schuppen ohne Rötung. Am Ende entwickelte sich das ganze zu kleinen rauen Schuppenherden . Später auch auf den Fingern und in der Handfläche. Mir wurde ein Handekzem von zu häufigen Händewaschen diagnostiziert.
Ich habe viel aussprobiert bekomme es aber momentan nur ruhig gestellt wenn ich sie jeden Abend mit Melkfett und Ringelblume eincreme. Setze ich das ab vergeht nicht mal 1 Tag und meine Hand schuppt sofort wieder.

Dann fing die Schuppung im Gesicht an. Zuerst an der Stirn,Kinn und später war auch der Resst vom Gesicht damit betroffen. Mir wurde in der Hautklinik ein Seborrhoisches Ekzem diagnostiziert als zuerst nur die Stellen betroffen waren die dafür typisch sind aber ohne gelbe Schuppen sondern weiße wie auf der Hand.
Nach viel Stress wachte ich einmal mitten in der Nacht auf und mein komplettes Gesicht war mit diesen Schuppen überssäht(Stirn, beide Wangen,Augenbrauen, Mundwinkel,Kinn,Gehörgang)
Ich wendete die Pilzcreme Anfangs an die mir in akuten Phasen helfen sollte und zuerst tat sie es auch. Nach absetzen cremte ich mein Gesicht Morgens und Abend mit Tagescreme fürs Gesicht ein. Das half erstmal 2 Wochen. Also es nicht mehr half wusch ich mein Gesicht 1 mal täglich mit Tonerde Seife. Dadurch wurde mein Gesicht reiner und war auch nicht mehr so fettig.
Ich bekam ein Medizinisches Shampoo gegen Pilzen verordnet und wusch mir damit 4 Wochen lang die Haare und es half auch genau 4 Wochen.

Danach ging es wieder los. Nun schuppten erstmal nur die Augenbrauen. Ich entfernte die Schuppen jeden Abend und zwischen durch mit Olivenöl und benutze wieder die Pilzcreme vom Anfang. Was auch erstmal half. Dann setze ich sie wieder ab. Es ging weiter im Gesicht mit den Kinn. Ab und an benutze ich die Tonerde Seife aber so wirklich half sie auch nicht mehr nur entfernte sie die Schuppen für kurze Zeit. Nun begann es auch um meine Augenlidern zu Schuppen und um meine Augen. Das entwickelte sich ebenfalls zu rauen Schuppenherden wie an der Hand. Ich entfernte auch diese Schuppen mit Gesichtwasser. Dieses benutze ich jeden Morgen und Abend. Die verschriebene angerührte Creme vom Arzt half nicht. Mit Augencreme stellte ich die Schuppen auf den Augenlidern erstmal ruhig aber um die Augen schuppt es immer noch.

Dann begann ich am Hals kleine rote pusteln zu bekommen die Pickeln ziemlich ähnlich sehen. Diese wanderten weiter nach unten zum Dekoltee und Bauch und juckten auch. Manche davon wurden dicker und sehen aus als wäre eine gelben Flüssigkeit in der Mitte. Vom Arzt wurde mir eine Nesselsucht auf äußere Reize diagnostiziert weil das ganze bei Druck/ Reibung ,Bettwärme und heißen duschen schlimmer wird. Ich bekam Allergietabletten verschrieben die auch gegen den Juckreiz und das kribbeln halfen und ihn nach einer Zeit sogar ganz unterdrückten. Der Ausschlag ging allerdings weiter. Jetzt ist er mittlerweile schon über den halben Rücken. Da ist es am schlimmsten. Am Arm und Beinen hatte ich Anfangs auch diesen Ausschlag aber nicht so stark.Da wird es auch immer mehr. Am Arm bekomme ich jetzt zu den Ausschlag auch noch ich nenne es mal Hautfarbende Pickel.
Es begann zuerst am Unterarm zu Schuppen und jetzt ist mein halber Arm rau und schuppig. Die schuppen sind wieder weiß und klein wie am Arm Anfangs.

Meine Füße machen auch Probleme. Mir wurde ein Fußpilz diagnostiziert der Arzt hat es sich aber nicht mal genau angeschaut. Ich behandele diesen schon seit 3 Wochen. Zwischen den letzten beiden Zehen ist immer noch riesige Haut die aber anders aussieht als am Anfang.
Dazu sehen meine Zehen Nägel ebenfalls komisch aus. Sie sind verfärbt am Nagelbett aber noch nicht gelb und ich habe weiße Längsrillen mitten im Nagelbett. Ab und zu drückt es auf beiden Zehen auf den anderen mehr wo ich einen Bluterguss seit letzten Jahr habe. Der Abstrich hat aber ergeben das es kein Nagelpilz ist

Ich habe schon versucht Ernährungstagebuch zu führen aber mal reagiere ich auf was mal nicht das es auch Einbildung sein könnte.

Ich habe schon mehrmals den Hautarzt gewechselt aber werde es wohl wieder tun weil sich der neue keine Zeit für alle meine Beschwerden nimmt.

Allergien wurden bei mir damals eine Hausstaubmilben Allergie,Gräser und Histamin festgestellt wo ich schon mal ähnliche Probleme hatte aber nicht so extrem wie jetzt.

Im letzten Bluttest wurde aber gar nichts gefunden.

Schilddrüse ist auch in Ordnung,EKG war ebenfalls positiv.

Es wurde im Blut eine Entzündung gefunden wo die Stelle umbekannt ist und es nach meiner Hausärztin nicht so wichtig ist.

Ich habe einen Vitamin D Mangel und nehme dagegen jetzt noch 2 mal die Woche Tabletten. Ein Großes Blutbild um die weiteren Werte zu bestimmen lehnt sie ab.

Ich bin langsam verzweifelt und fühle mich nicht mehr wohl in meiner Haut. Was kann ich noch tun oder was könnte ich haben?
 
wundermittel
Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.566
es kann durchaus sein, daß du dir durch das antibiotikum eine nahrungs-unverträglichkeit eingehandelt hast.

ernährungstagebuch ist da wichtig, aber bringt nur was in kombi mit einer auslaßdiät und teils auch erst nach einiger zeit, während der man versch. nahrungsmittel-kombis probiert und auch sonstige trigger beachtet (s. link unten)

sowohl den zahnarzt als auch den hausarzt würde ich wechseln. nötige blutuntersuchungen muß ein arzt machen und das auch auf kasse.

eine wurzelbehandlung bringt sehr oft ganz extreme probleme. es gibt dazu auch beiträge hier (suchfunktion oben re.).


wieso stirbt der zahn ab ? welche beschwerden macht er ?

wieso macht der za nicht sofort etwas dagegen ?

aber nicht wurzel zerstören, sondern die ursache suchen und beseitigen.


leider sind viele zä nur noch geldgierig, aber es gibt auch noch gute. frag halt mal bei bekannten und kollegen rum. die empfehlungen bei bewertungsportalen usw. taugen leider nicht viel, sind teils manipuliert, teils gekauft usw.

wichtig ist auch eine gesunde ernährung (bio ohne zusatzstoffe, frisch und schonend selbst zubereitet), die bei manchen schon hautprobleme bessert oder beseitigt.

https://www.mastzellaktivierung.info/de/therapie_ernaehrungsumstellung.html

https://www.mastzellaktivierung.info/de/therapie_ausloesermeiden.html

https://samter-trias.de/salicylsaeuregehalt-lebensmittel/


lg
sunny
 
Themenstarter
Beitritt
07.04.19
Beiträge
9
Ja ich glaube nur kaum das ich so eine Auslassdiät ohne Arzt durch halte vor allem such nicht wenn ich nicht weiß was genau ich weg lassen soll.

Dazu habe ich mich jetzt auch entschieden. Ich bin allerdings auch Diabetikerin und da sie das auch betreut hat muss ich mir gleich 2 neue Ärzte suchen. Habe heute schon mal geschaut aber die meisten haben keine guten Öffnungszeiten was ich auch beachten muss weil ich im August wieder Berufsschülerin bin und da deffenetiv nicht um 12 zum Arzt gehen kann. Ich habe einen erneuten Hautarzttermin wieder wo anders gemacht der am Mittwoch ist. Man kann ja noch hoffen das sie zumindest Untersuchungen machen die das schlimmste ausschließen.

Mein jetziger Hausarzt verweigert weitere Blutuntersuchungen und dem nach auch ein großes Blutbild.

Ich habe leider in meinem Fall keine andere Wahl auch wenn ich natürlich auch oft schon von den Komplikationen gehört habe aber erstmal kommen die Weißheitszähne raus. Mir wurde gesagt die Chancen stehen auch nicht hoch das die Wurzelbehandlung überhaupt was bringt aber anderweitig muss der Zahn gezogen werden und ich bekomme eine Prothese.

Der Zahn stirbt aus Spätfolge das ich mal ans Kind dadrauf gefallen bin ab. Es wurde ein Gefühlstest gemacht und da sind leider sogut wie keine Nerven mehr. Er löst sich auf.Dadrüber hat sich eine Erhebung gebildet die Fachbezeichnung weiß ich leider nicht mehr. Diese kann man ebenfalls nur per Eingriff entfernen. Sonst macht er wie gesagt keine Beschwerden und ist momentan noch fest. Mir wurde aber gesagt das er jederzeit einfach abbrechen kann. Das ganze wurde per Röntgenenbild diagnostiziert. Ich habe eigentlich ziemliches Vertrauen in die Zahnärztin sie hat mir Zeit gelassen,mir alles genau erklärt und gut beraten und sich noch eine Zweitmeinung nach den Röntgenbild eingeholt.

Bio Ernähre ich mich momentan schon aber halt nicht selbst zubereitet.

Ich habe das mit den Zähnen erwähnt da sowas ja auch Hautprobleme auslösen kann.

Ich schaue mir den Link mal an danke.

Lg
 
regulat-pro-immune

Alesund

Hallo.

Das hört sich übel an.
Welches Antibiotikum hattest du bzw. den Namen?

Zu solchen Symptomen ist die Antibiotika-Gruppe der Flourchinolone fähig.
Dazu gehört Ciprofloxacin , Levofloxacin....

Da sind mir Fälle bekannt wo Zähne ausgefallen sind.

Oder plötzlich wird Nahrung nicht mehr vertragen, Haut schält sich, Schleimhäute kaputt, Fusspilz usw.

Fusspilz bekommst du ganz sicher mit Bifonazol Creme. Irgendwie muss es ja weg.

LG
 
Themenstarter
Beitritt
07.04.19
Beiträge
9
Ich hatte Entzündungshemmendes Antibiothika 7 Tage lang bekommen bis dann der Scheidenpilz kam. Den Namen weiß ich leider nicht mehr.

Das ist heftig das Zähne durch Antibiothika ausfallen können...

Ja das kann bei mir gut passiert sein. Fußpilz hatte ich auch schon wenns denn einer war. Da hat sich auch die Haut geschält. Zwischen den Zehen ist es immer noch riesig aber nichts gegen den Anfang und das könnte auch von der Pilzcreme kommen. Die schadet ja sehr der Haut. Deshalb muss ich das zumindest noch beobachten ob es verschwindet wenn ich die absetzte und andere Cremes benutze um die Haut zu pflegen.
 
Themenstarter
Beitritt
07.04.19
Beiträge
9
Das war tatsächlich auch schon meine Befürchtung...
Weil ich nach den Scheidenpilz auch Fußpilz bekommen habe trotz eingehaltener Hygiene Maßnahmen. Und eventuell Nagelpilz der Abstrich war allerdings negativ.

Kann der Hautarzt das denn irgendwie feststellen ob meine Beschwerden ein Pilz verursacht? Dieser Ausschlag breitet sich immer weiter aus... und ich bekomme am Arm Pigment Störungen. Habe gelesen das kann auch ein Pilz verursachen der aber nicht ansteckend ist. ,,Malassezia furfur". Im Gesicht wurde mir ein Seborrhoisches Ekzem diagnostiziert wo ja auch dieser Pilz drann Schuld sein kann und habe wie gesagt auch gelesen das das selbe am Körper passieren kann. Vielleicht ist mein Immunsystem so aus der Bahn das das gerade passiert...

Ich werde das aufjedenfall mal Vergleichen der Ausschlag ist jetzt schon auf den Fußrücken...
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
07.04.19
Beiträge
9
Danke.

Ich habe ja auch die Hoffnung das ich mir irgendwie selbst helfen kann. Es muss ja eine Lösung geben...

Werde mir das mal durch lesen zu den Schuppen.

Lg
 
Themenstarter
Beitritt
07.04.19
Beiträge
9
Welche Krankheit könnte das sein?

Ich habe mehreres dazu zählen pusteln am Hals,Dekoltee,Bauch,Arm,Bein.

und jetzt eben auch am Rücken.
Blasen zumindest sieht es so aus sind mit irgendwas gefüllt habe keine aufgedrückt.

Stecknadelkleine rote Punkte im Dekolteebereich und jetzt auch an den Füßen.

Schuppung an der Unterseite beider Arme. Hänge ich ebenfalls Bilder an

Pigmentstörung an der Unterseite der Arme aber nicht da wo es schuppt und der Ausschlag ist sondern etwas weiter weg. Davon hänge ich ebenfalls Bilder an.

Reibtzenhaut Oberseite der Arme.

Wird bei Wärme schlimmer und Duschen.

Es juckt und kribbelt aber nicht dauerhaft.

Am meisten Sorgen macht mir aber mein Rücken dort ist der Ausschlag am schlimmsten und es hat sich nur eine einzige Pustel oberhalb gebildet sieht zumindest so aus ich hänge euch Bilder an.

Gibt es Haut Erkrankungen mit auch so einer Pustel? oder ist das gar keine Pustel?

Vom Dekoltee und aussehen der Pusteln habe ich ein Bild wo es noch nicht so schlimm war.

Es werden täglich mehr davon.
 

Anhänge

  • 20190406_150242.jpg
    20190406_150242.jpg
    224.6 KB · Aufrufe: 18
  • 20190408_220124~2.jpg
    20190408_220124~2.jpg
    343.8 KB · Aufrufe: 15
  • 20190409_213304~2.jpg
    20190409_213304~2.jpg
    121.4 KB · Aufrufe: 16
  • 20190409_213516~2.jpg
    20190409_213516~2.jpg
    119.4 KB · Aufrufe: 18
  • 20190407_200458.jpg
    20190407_200458.jpg
    502.1 KB · Aufrufe: 17
Beitritt
15.06.09
Beiträge
357
Auch ich vermute, dass Du "verpilzt" bist. Ich hatte vor 5 Jahren Helicobacter pylori
https://de.wikipedia.org/wiki/Helicobacter_pylori
Musste 3 verschiedene Antibiotika 10 Tage lang nehmen. Ein Horror, da ich kein Tablettenschlucker bin.

Plötzlich schwoll mir die Zunge und der ganze Rachenraum an. Ich musste notfallmässig ins Spital gebracht werden, da ich keine Luft mehr bekam. Der Notarzt nahm einen Abstrich von der Zunge ab und stellte Pilz fest.
Ich bin beinahe gestorben, alles brannte in der Luft- und Speiseröhre. Ich habe 10 Kilo an Gewicht verloren! Es ging mir hundeelend! Die ganze Haut war geschuppt.

Dann verschrieb er mir die Lutschtabletten "Ampho-Moronal", 10 mg, und eine Tinktur des selben Mittels. Morgens, mittags, abends nach dem Essen 1 Tablette lutschen, sowie vor dem Schlafen eine lutschen.

Und weg war der Pilz. Glaube mir, ich habe mehr gelitten wie bei einer Geburt. Es war der Horror!

Und weg waren die Probleme!
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
07.04.19
Beiträge
9
Danke ich bin mir da langsam auch ziemlich sicher. Alle Symptome die ich habe sprechen dafür und es werden als mehr.

Der Intimpilz ist auch zurück.

Ich kann jetzt durch eine Zahn Op nur Brei und Suppe essen und da ist Apfel drinne was ja Pilze bekanntlich mögen und ich bekomme sofort Magengrummeln und Magenschmerzen. Auch meine Zunge sieht Candida befallen aus.

Nachdem mich kein Arzt für voll genommen hat lass ich morgen meinen Stuhl beim Frauenarzt untersuchen und bitte dann gleich noch um einen Zungenabstrich.

Und spreche sie auf die Tabletten an die du bekommen hast.

Das ist echt heftig gut das du außer Gefahr bist. Antibiothika ist echt schrecklich nie wieder.

Ich hoffe nun das ich auch endlich mal richtig behandelt werde ich leide schon ganze 3 Monate.

Atemnot hatte ich gott sei dank noch nicht. Renne von Arzt zu Arzt. Sogar in die Hautklinik. Ekzeme,Neurodermitis,plötzliche Nahrungsmittel Allergien,Fußpilz,Nagelpilz, Intimpilz,Ausschlag am ganzen Körper. Und gerade reißt die Haut meines Fußes noch ein.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
07.04.19
Beiträge
9
Ja wahrscheinlich löst das meine ganzen Probleme und ich bin endlich frei.

Habe nämlich das Gefühl das mein Körper nicht mehr mir gehört und auch öfter Depressionen deswegen. Aber gut auch kein Wunder bei den ganzen Symptomen und keiner Ruhe.

Werde das aufjedenfall Morgen ansprechen.

Ich danke dir.
 
Oben