Quantcast

Über eine Woche Kopfschmerzen

Themenstarter
Beitritt
11.05.04
Beiträge
6
Ich habe seit einer woche kopfschmerzen, habe übelste schweißausbrüche. eigendlich bin ich eine frostbeule aber im moment bin ich total heiß.habe kein fieber.
ich schlafe am tag über 12 stunden und fühle mich sehr schlapp.
kann mir einer sagen was das vielleicht ist. mache mir da echt grosse sorgen.der arzt hat mir starke schmerztropfen aufgeschrieben wo er meint das ich da mit hinkomme. 3mal 40 tropfen novalgin aber nach einnahme habe ich nach 2 stunden wieder kopfschmerzen.

was kann das bloss sein
 
Beitritt
28.03.04
Beiträge
101
du musst schon etwas konkreter werden, hast du irgendetwas in deinem lebenswandel verändert?(entgiftung, nahrung, stress, neue lebensumstände, andere wohnung oder irgendetwas anderes besonderes)

bist du besonderen stoffen am arbeitsplatz oder zu hause ausgesetzt ?
das rauchen aufgehört , etc... oder kam es nun einfach so zu den schmerzen?

erzähl mal etwas mehr , dann ist es leichter für die spezialisten hier , dir ideen aufzuzeigen.
 
Themenstarter
Beitritt
11.05.04
Beiträge
6
also die schmerzen haben einfach so angefangen.dazu hat kein lebenswandel beigetragen.
also ich habe nichts geändert oder so und umgestellt auch nicht.
das fing auf einmal an.
 
Beitritt
28.03.04
Beiträge
101
hmm,
da ist es natürlich ganz schwer was dazu zu sagen. ich bin auch kein arzt oder hp.
der arzt checkt ja meist erstmal den organismus ab und findet oft nichts. dann verschreibt er schmerzmittel.
wenn das ganze nun besser wird und auch nicht zurückkommt würde ich sagen du warst einfach überlastet und dein körper will dich auf diese weise zwingen mal auszuspannen.

aber über eine woche ständige schmerzen sind schon happig.

ich als leihe würde dir zusätzlich zu ausgedehnten spaziergängen raten und viel sauerstoff zu schnappen , dann natürlich ne menge trinken (klares wasser mind 2 eher 3liter pro tag) nicht so lange vor dem pc sitzen etwas gymnastik für den nacken machen .
mir half immer aufs rad zu steigen und so lange zu fahren bis es weg war. allerdings gibt es so viele verschiedene arten von kopfschmerzen , daß bei dir eventuell etwas anderes besser ist.

da du aber auch von schwitzen redest , vermute ich auch einen entgiftungs versuch vom körper.
wenn hier keiner die für dich rettende idee hat , geh wieder zum arzt oder möglicher weise besser zum heilpraktiker.

hier hab ich nochwas allgemeines zu kopfschmerzen und migräne:

(sollte es nicht körperlicherseits sein)

Kopfschmerzen (allgemein)
Kopfschmerzen weisen auf eine übergroße Anspannung hin. Sie können zum Beispiel durch einen Leistungsdruck von außen verursacht worden sein oder auch durch einen zu großen Ehrgeiz und Anspruch auf Perfektion von deiner Seite, auch durch Dickköpfigkeit oder ein dauerndes Kopfzerbrechen. Der Verstand wird überbetont, was zur Kopflastigkeit führt. - Gib dich zum Ausgleich deinem inneren Gefühl wieder bewußt hin. Nimm dir Ruhe und laß eine Zeitlang alles in dir geschehen, was von sich aus geschehen will. Nimm es an, ohne zu urteilen. So kann sich die Spannung wieder lösen und Platz machen für Frieden, Liebe und Freude.

Migräne
Die Migräne weist auf einen Widerstand gegen den Fluß des Lebens hin. Sie entsteht aus einem Konflikt zwischen den natürlichen Trieben des Menschen und seinem Verstand. Sie zeigt an, daß ein sexuelles Problem in den Kopf geschoben wurde. - Entspanne dich im Fluß des Lebens, das in dir fließt. Empfinde und akzeptiere deine Sexualität und alle Kräfte in dir. Wenn du sie nicht mehr verdrängst, wirr- du sehn, daß sie im Grunde genommen gut sind, und dann kannst du sie bewußt und positiv einsetzen, ganz leben. Trinke viel Quellwasser.

ich hoffe dir geht es rasch besser.

@all
verbessert mich bitte und ergänzt.

gute besserung
gaea

edit: könnte es etwas mit deinen schluckbeschwerden zu tun haben ? aus deinem anderen thread?



[geändert von Gaea am 05-20-04 at 07:36 PM]
 
Themenstarter
Beitritt
11.05.04
Beiträge
6
das mit den halsschmerzen war von meinem freund.
mhhh danke für die antwort aber ich gehe wohl besser noch mal zum arzt.
ich bin entpannt und komme zur ruhe.wie gesagt ich schlafe am tag sehr viel was ich vorher nicht gemacht habe.ich bin total müde und schlapp.
 
Beitritt
27.03.04
Beiträge
511
Hallo Himbeere,
die Chinesen diagnostizieren Kopfschmerzen folgendermassen:
Wenn die Stirne schmerze ist der Magen überfordert
" Schläfen........................Galle
Scheitel.........................Leber
Hinterkopf.....................Blase
Also wenn Du die Schmerzen z.B. vorwiegend an Hinterkopf spürst, kann ein Nieren-Blasen-Tee möglicherweise was bewirken.
Ausserdem sind folgende Meridiane beteiligt: Leber, Galle und Magen. Hast Du schon mal einen Versuch mit Akupunktur gemacht?
Alles Gute
grufti
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.063
Was auch Ursache von plötzlichen Kopfschmerzen sein kann, ist ein verrutschter Wirbel, vor allem in der Halswirbelsäule. Da wäre ich allerdings nicht bereit, mich "knack-krach" einrenken zu lassen. Wenn überhaupt, würde ich mich nur von einem Osteopathen behandeln lassen.
Bei manchen Wirbeln ist auch das vegetative Nervensystem beeinflußt, was evtl. zu Fiebergefühlen führen könnte.
Ich würde wie gesagt zum Osteopathen (muß man meistens selbst bezahlen) und falls der meint, es lohnt, dann zum Orthopäden, falls sich das ganze nicht auf ganz andere Weise mit einem anderen Doc klärt.
:) , Uta
 
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
Mir würden da auch noch die schon erwähnte Vergiftung (Schwermetalle/Umweltgifte), außerdem Übersäuerung und (Narben-)Störfelder einfallen. Ich würde dir raten, einen guten Alternativmediziner oder Heilpraktiker aufzusuchen. Kann dir wer aus deinem Bekanntenkreis einen guten empfehlen?
einfach symptome unterdrücken wie es dein arzt macht, ist m.e. nicht wirklich sinnvoll. da braucht es jemanden, der ganzheitlich arbeitet und alles mal abcheckt, um die ursache zu finden.
außerdem als ergänzung zu grufti - es gäbe da noch die altchinesische organuhr - wenn deine kopfschmerzen immer zu einer bestimmten zeit auftreten bzw. dann besonders stark sind, kann man daraus ablesen, welches organ die beschwerden verursacht.
 
Beitritt
03.05.04
Beiträge
82
Sorry, Himbeere,
aber ich würde mal schnurstracks in's Spital abfahren und in die Röhre! Könnte ja wirklich etwas Schlimmes sein. Deinen Arzt finde ich da ein bisschen nachlässig.
Liebe Grüsse von Margot


[geändert von Margot am 05-21-04 at 09:07 AM]
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.063
In Deutschland braucht man für eine MRT den Arzt und die Überweisung. - Insofern würde ich den Arzt wechseln und mir einen suchen, der etwas gründlicher ist.
Gruß,
Uta
 
Beitritt
10.07.04
Beiträge
2
Hallo Himbeere,

ich hoffe das es Dir mittlerweile wieder besser geht und Du Deine Kopfschmerzen los geworden bist.
Auch ich hatte mal dieses Problem und bin tagelang von Arzt zu Arzt geschickt worden. Man verschrieb mir Antidepressiva, weil man meinte es handele sich um einen medikamenteninduzierten Spannungskopfschmerz. Die Antidepressiva machten mich muede und antriebslos, aber meine Kopfschmerzen blieben... Irgendwann war es dann soweit das ich in der Berufsschule (Rettungsdienstausbildung) zusammenbrach. Ich kam in eine neurologische Klinik, wo man alle moeglichen Untersuchungen inclusive einer Liquorpunktion durchfuehrte. Ohne Ergebnis. Nach etwa vier Tagen kam der Stationsarzt zu mir ins Zimmer und unterhielt sich nochmals mit mir. Er wollte nicht daran glauben das meine Kopfschmerzen psychosomatischer Ursache waren und forschte weiter.Er fragte er mich ob ich irgendwann in der naeheren Vergangenheit mal einen Unfall gehabt hatte. Erst wollte ich verneinen, aber dann fiel mir ein, das ich tatsaechlich ein halbes Jahr zuvor einen Unfall gehabt hatte. Ich war eine Treppe heruntergefallen und hatte mir dabei einen Baenderriss im Sprunggelenk zugezogen. Die Schmerzen im Nacken, die ich in den darauffolgenden Tagen bekam schob ich auf die ungewohnte Gangart auf Kruecken. So wurde also ein CT meiner HWS angefertigt bei dem sich herausstellte das ich seit diesem Unfall einen verschobenen Wirbel in der HWS hatte, der nun auf die zum Kopf fuehrenden Nervenbahnen drueckte und so die Schmerzen ausloeste. Es wurden sofort alle unnoetigen Medikamente abgesetzt, es verblieb lediglich ein Schmerzmittel und etwas um die Muskulatur weich zu machen. Zusaetzlich wurde ich Krankengymnastisch und balneo-therapeutisch sowie mit Massagen behandelt. Nach drei Tagen konnte das Schmerzmittel und einen Tag spaeter auch das Muskelrelaxanz abgesetzt werden.

Lange Rede kurzer Sinn: Hattest Du in letzter Zeit mal einen (Bagatell)-Unfall? Evtl eine kleine Karambolage mit dem Auto? Wenn ja, hattest Du danach Nackenschmerzen, die Du nicht behandeln liesst weil Du sie fuer eine Lappalie gehalten hast? Moeglicherweise handelt es sich bei Deinen Kopfschmerzen dann um die Spaetfolge eines unbehandelten Schleudertraumas... Helfen koennen dann Krankengymnastik, Physikalische Therapie und Massagen... Ggf unterstuetzend Medis gegen die Schmerzen und zur Muskelrelaxierung....

Gute Besserung wuenscht
Nicole
 
Oben