Toxoplasmose bei Schwangerschaft

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.933
Toxoplasmose geht zwar nicht nur Frauen an. Wenn Frauen aber schwanger werden wollen, sollte sie abgeklärt werden.

Toxoplasmose - eine Gefahr für das ungeborene Kind
----------------------------------------------------------------------
Die Toxoplasmose wird durch den Parasiten Toxoplasma gondii
hervorgerufen. Die Übertragung kann durch ungenügend gegartes
Fleisch oder den Umgang mit Katzen erfolgen. Beim gesunden
Erwachsenen verläuft die Infektion in der Regel ohne Symptome. Etwa
70-80% der Bevölkerung haben im Laufe des Lebens Kontakt zu dem
Erreger und wird nach der überstandenen Infektion immun gegen die
Erkrankung. Gefährlich ist die Toxoplasmose für ungeborene Kinder,
deren Mütter sich erstmals während der Schwangerschaft infizieren.
Gelingt dem Erreger der Übertritt in die Gebärmutter, kann er eine
Fehlgeburt auslösen, das zentrale Nervensystem oder die Augen des
Kindes schädigen, was zum Teil erst nach Jahren in Erscheinung
tritt.....
http://9monate.qualimedic.de/toxoplasmose.html

Toxoplasmose

Uta
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.933
Toxoplasmose

Mehr zur Toxoplasmose:

Anhand der auftretenden Symptome lassen sich drei Formen der Toxoplasmose unterscheiden:

Nach der Geburt (postnatal) erworbene Toxoplasmose
Eine nach der Geburt (postnatal) erworbene Toxoplasmose zeigt in 80 bis 90 Prozent aller Fälle keinerlei Symptome, wenn das Immunsystem der Betroffenen intakt ist. In den restlichen Fällen äußert sich die Infektion durch Beschwerden ähnlich denen einer Grippe, wie z.B. Fieber, Abgeschlagenheit, Kopfschmerzen, Muskelschmerzen und Gelenkschmerzen. Begleitend schwellen die Lymphknoten an, vor allem im Halsbereich (sog. Halslymphknoten-Toxoplasmose).

Toxoplasmose bei geschwächtem Immunsystem
Eine Toxoplasmose kann bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem heftigere Symptome auslösen: Der Toxoplasmose-Erreger Toxoplasma gondii befällt häufig das zentrale Nervensystem (ZNS: Gehirn und Rückenmark). Bei gesunden Menschen überleben die Zysten des Erregers nach der Infektion lebenslang im Gehirn, ohne jedoch Symptome hervorzurufen. Bei geschwächtem Immunsystem – etwa durch AIDS oder durch Medikamente, die das Immunsystem unterdrücken – entstehen aus den überlebenden Zysten große Entzündungsherde. Die häufigsten Anzeichen der Toxoplasmose sind dann:

Wesensveränderungen
Kopfschmerzen
Fieber
Krampfanfälle
Gleichgewichtsstörungen
Lähmungserscheinungen
Augenhintergrundsveränderungen
Unbehandelt führt die Toxoplasmose in solchen Fällen innerhalb weniger Wochen zum Tod.
Toxoplasmose Symptome: Toxoplasmose bei geschwächtem Immunsystem - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Bei einer Toxoplasmose erfolgt die Diagnose über den Erregernachweis: Der ursächliche Parasit Toxoplasma gondii ist direkt und indirekt nachweisbar.

Der direkte Nachweis des Toxoplasmose-Erregers ist mithilfe von Gewebeproben aus verschiedenen Organen möglich, etwa aus Lymphknoten oder Gebärmutter. Nach Behandlung der Proben mit bestimmten Färbemethoden lassen sich die Erreger darin nachweisen. Dieser Nachweis ist jedoch wenig spezifisch , weshalb er zur Toxoplasmose-Diagnose seltener zum Einsatz kommt.

Das gängige Verfahren zur Diagnose einer Toxoplasmose ist der indirekte Nachweis des Erregers. Hierzu erfolgt eine Blutuntersuchung, um festzustellen, ob der Körper Antikörper gegen den Erreger der Toxoplasmose gebildet hat. Bei diesem Test ist schon eine Woche nach der Infektion eine Anstieg des Antikörperspiegels (Titer) nachweisbar.
Toxoplasmose Diagnose - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Grüsse,
Oregano
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.933
Toxoplasmose

Wenn man sich die Symptome der Toxoplasmose anschaut, dann überschneiden die sich teilweise mit den Symptomen von Borreliose, Schwermetallvergiftung und noch anderen Krankheiten.
Wobei: Toxoplasmose ist relativ selten. Trotzdem sollte man daran denken, wenn es entsprechende Symptome gibt und keine Ursache dafür gefunden wird.

Entgegen der früher weit verbreiteten Meinung spielen Katzen bei der Übertragung nur eine untergeordnete Rolle. Die häufigste Infektionsursache, die ca. 1/3 bis 2/3 der Fälle ausmacht, ist der Verzehr von infiziertem Fleisch.
Symptome

Infektion bei immunkompetenten Personen:
Meist symptomlos
Fieber
Lymphknotenschwellung, besonders im Bereich des Kopfs und des Halses
Erhöhte Lymphozytenzahl
Müdigkeit
Manchmal Durchfall (ArztScout.com - - Krankheiten - Toxoplasmose)

Infektion bei Personen mit geschwächtem Immunsystem:
Zerebrale Symptome → Gehirnentzündung (Enzephalitis)
Beteiligung des Auges → Entzündung der Netz- und Aderhaut (Chorioretinitis)
Lungenentzündung
Skelett- und Muskelbeteiligung → Lähmungserscheinungen
Krämpfe
Entzündung des Herzmuskels (Myokarditis)
Vergrösserung der Leber und der Milz (Hepatosplenomegalie)
Hautausschlag
Tod
Reaktivierung einer latenten Infektion

Infektion während der Schwangerschaft und angeborene Toxoplasmose:
Infektion des Fötus
Absterben des Fötus

Klinische Symptome des infizierten Neugeborenen:
Entzündung der Netz- und Aderhaut
Intrakranielle Verkalkungen
Wasserkopf
Minderentwicklung des Gehirns
Fieber
Gelbsucht
Vergrösserung der Leber und der Milz
Hautausschlag
Schüttelkrämpfe
Spätfolgen wie wiederkehrende oder chronisch Entzündung der Netz- und Aderhaut, geistige Retardierung oder Taubheit
PharmaWiki - Toxoplasmose

Gruss,
Oregano
 

nicht der papa

Temporär gesperrt
Beitritt
18.11.09
Beiträge
5.621
Toxoplasmose

Laut Gesundheitsberichterstattung des Bundes gab es seit 1998 genau 3 Todesfälle durch angeborene Toxoplasmose in D.
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.933
Toxoplasmose

Wenn stimmt, was bei Wikipedia steht, gehört Toxoplasmose nicht zu den meldepflichten Infektions- Krankheiten:
Meldepflichtige Krankheit,
es sei denn, ein Neugeborenes hat Toxoplasmose.

Grüsse,
oregano
 

Binnie

Toxoplasmose

Aber hier geht es ja um Todesfälle durch Toxoplasmose. Sind die auch nicht meldepflichtig ?

VG Binnie
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.933
Toxoplasmose

Ich denke, daß Todesfälle nur dann der Toxoplasmose zugeordnet werden können, wenn überhaupt klar war, dass der Kranke daran erkrankt war.
Solange keine Meldepflicht zur Krankheit vorliegt, wird das wahrscheinlich oft gar nicht bekannt sein?

Außerdem ist diese Krankheit trotz der vielleicht seltenen Todesfälle wichtig wegen der Wirkung bei der Schwangerschaft auf den Foetus.

Grüsse,
oregano
 

nicht der papa

Temporär gesperrt
Beitritt
18.11.09
Beiträge
5.621
Toxoplasmose

Aber hier geht es ja um Todesfälle durch Toxoplasmose. Sind die auch nicht meldepflichtig ?

VG Binnie
Ja. Für die angeborene (konnatale) Form der Toxoplasmose besteht bei Erregernachweis Meldepflicht an das Robert-Koch-Institut!
 
Beitritt
26.12.10
Beiträge
117
Toxoplasmose

Als ich zur Welt kam, gab es auf der Station ein Baby mit dieser Erkrankung.

Es war blind, die Augenäpfel waren ganz weiß. So hat es mir meine Mutter erzählt.

Meine Freundinnen mit Katzen, habe während ihrer Schwangerschaft nicht das Katzenklo gereinigt, keine Salami gegessen und auf Hackfleisch verzichtet.
 

nicht der papa

Temporär gesperrt
Beitritt
18.11.09
Beiträge
5.621
Toxoplasmose

Als ich damals schwanger war, wurde das untersucht. Und ich hatte bereits Antikoerper. Also keine Gefahr.
Wird das heute nicht mehr automatisch untersucht?

Darueber berichtet wird in jedem Fall so haeufig, dass man schon komplett ignorant sein muss, wenn man davon noch nie davon gehoert hat.
 
Beitritt
26.12.10
Beiträge
117
Toxoplasmose

Als ich damals schwanger war, wurde das untersucht. Und ich hatte bereits Antikoerper. Also keine Gefahr.
Wird das heute nicht mehr automatisch untersucht?

Darueber berichtet wird in jedem Fall so haeufig, dass man schon komplett ignorant sein muss, wenn man davon noch nie davon gehoert hat.
So viel ich weiß, wird dass immer gleich am Anfang der Schwangerschaft untersucht wg. der Gefahr.
 
Oben