Todesraten in Schweizer Spitälern

Themenstarter
Beitritt
01.02.08
Beiträge
2.061
Hallo,
die Baseler Zeitung berichtet über eine Statistik zu den Todesraten in Schweizer Krankenhäusern. Ihr solltet euch also gut überlegen, wo ihr ins Krankenhaus geht.

Die Erhebung weist die Mortalität in Spitälern nach Kantonen aus. Die Rangliste zeigt:
  • Bei den grossen Zentrumsspitälern schneiden überdurchschnittlich gut ab: Die Kantone Genf (Sterberate 1,3 Prozent), Bern (1,8) und Basel-Stadt (2,0). Schlecht weg kommen dagegen Freiburg (3,2), Solothurn (2,9), Basel-Landschaft (2,2), Aargau und Zürich (beide 2,1).
  • Bei den Regionalspitälern ist die Rangliste anders. Hier haben überdurchschnittlich gute Werte die Kantone Thurgau (0,0), Solothurn (0,2), Aargau (1,2) und Zürich (1,5). Sterberaten über dem Mittelwert weisen hingegen auf: Neuenburg (3,6), Basel-Stadt (2,2), Basel-Landschaft (2,1) und Bern (1,8).
Quelle: Massive Unterschiede bei Todesraten in Schweizer Spitälern - Schweiz: Standard - bazonline.ch

Auf die Frage wie diese Unterschiede zustande kommen, zeigt sich Ratlosigkeit.
Hoffnungschimmer oder statistischer Fehler: Es soll einen Kanton mit der Todesrate 0,0 geben. Vielleicht werde diese Krankenhäuser jetzt zur Pilgerstätte. ;)
 
wundermittel

Schoggitortemitrahm

Haha, wahrscheinlich gibts dort keine Regionalspitäler oder sie machen keine Statistik darüber wer gerade noch lebt in dem Spital! Eine grosse Mauer sollte man um diesen Kanton bauen, damit sie geschüzt werden von Krankentouristen aus Deutschland. Na und wenn die Thurgauer nicht mehr rauskönnen störts auch keinen, nebenbei. :)))

lg
 
Beitritt
24.04.12
Beiträge
14
Die Statisik liefert meiner Meinung nach nicht genug Informationen. Was könnte ein Grund für die hohe Sterberate sein?
Vielleicht ist die Beölkerung in einem Gebiet viel älter als in einem anderen? Oder vielleicht ist die eine oder andere Klinik auf ältere Personen spezialisiert, nunja, die neigen eher dazu, zu versterben.
Vielleicht hat sich dort ein Altersheim angesiedelt und die Personen werden am Ende ihres Lebens noch schnell ins Krankenhaus gebracht. Somit versterben die nicht im Altersheim (gute Statistik) sondern im KH (schlechte Werte).

Sicher gibt es noch viele andere interessante Gründe und Überlegungen.

Alex
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.828
Hallo Schoggi,

Eine grosse Mauer sollte man um diesen Kanton bauen, damit sie geschüzt werden von Krankentouristen aus Deutschland.

Du hast irgendwie einen ziemlich krassen Humor, Schoggi :eek:.

Grüsse,
Oregano
 
Oben