Textgestaltung verändert sich beim Kopieren ins Forum

Themenstarter
Beitritt
27.08.09
Beiträge
1.628
Hallo,





ich habe eine vermutlich technische (?) Frage.





Ich schreibe gerne in OpenOffice und kopiere dann das Geschriebene ins Forum. So vermeide ich, wie es mir früher des Öfteren passiert war, dass mir bei Internetproblemen o.ä. aufwendig geschriebene Texte plötzlich unwiederbringlich verloren gehen.





Aus einem mir unbekannten Grund verändert sich beim Reinkopieren die Textgestaltung. Zum Beispiel wenn ich einen Absatz mache mit einer Leerzeile, dann werden daraus im Forum plötzlich mehrere Leerzeilen usw.





Damit der Beitrag dann nicht so stark in die Länge gezogen wird, muss ich dann immer alles im Forum noch mal überarbeiten. Das war früher so nicht der Fall gewesen.





Ich lasse diesen Beitrag jetzt absichtlich mal unbearbeitet, damit klar wird, was sich verändert. Im angehängten Foto der ursprüngliche Text in OpenOffice.





Kann man das irgendwie so einstellen, dass sich beim Kopieren nichts verändert?





Grüße


Lukas






Text.JPG
 
wundermittel
Beitritt
09.09.08
Beiträge
14.401
Wuhu Lukas,
Du kannst das ganz einfach lösen: Den kopierten Text fügst Du einfach im Plaintext-Modus ein, schaltest also die WYSIWYG- bzw Formatier-Ansicht aus;

Das geht mit nur 2 Klicks im Editor-Fenster - zuerst auf die 3-Punkte-Linie und danach auf die beiden eckigen Klammern (Mouse-Over-Hinweis: BBCode umschalten), vgl Bildschirmfoto:

Screenshot Textgestaltung verändert sich beim Kopieren ins Forum +.png


Willst Du dann diesen Plain-Text doch noch formatieren oder ein Bild einfügen etc pp, klickst Du wieder auf die eckigen Klammern, damit das Formatier-Menü wieder aktiviert wird...
 
regulat-pro-immune

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
14.266
Hallo Lukas,

neben der von @alibiorangerl genannten Möglichkeit sehe ich noch diese: Du könntest Deine Entwürfe in einem Texteditor schreiben (den gibt es in jedem Betriebssystem, z.B. gedit und geany unter Linux, notepad unter Windows, unter Mac weiß ich es nicht) statt mit einem Schreibprogramm.

Dann hättest Du von vorn herein Plain Text und keine Formatierungen, die sich beim Übertragen verändern können. Falls Du noch formatieren möchtest, müsstest Du das hier tun.

Gruß
Kate
 
Themenstarter
Beitritt
27.08.09
Beiträge
1.628
Hallo Kate,

danke. Ich glaube einen Texteditor habe ich noch nie benutzt. Müsste ich mich erst darüber schlau machen. Ich muss sagen, in so technischen Dingen bin ich nicht besonders versiert. Mir fehlte immer die Zeit, mich mit solchen Sachen mehr auseinanderzusetzen, da meine Tage sowieso immer schon viel zu kurz sind. Ich habe ja seit ein paar Jahren jetzt auch ein Smartphone, einfach weil man es heutzutage zwingend braucht... für jede Überweisung etc., geht ja nichts mehr ohne, zumindest wenn man oft nicht mobil ist. Aber tatsächlich habe ich das bis heute nie für etwas anderes verwendet als zum Telefonieren oder WhatsApp oder Überweisungen oder Fotos machen. Ich weiß gar nicht, was das sonst noch so alles kann. Ich hatte nie solche Geräte, und wenn ich in den letzten 25 Jahren mal außer Haus war, wunderte ich mich immer, was alle Leute auf der Straße auf einem solchen Teil in der Hand herumwischen und dass niemand mehr miteinander spricht... ich habe für all diese Sachen schon sehr lange keinen Kopf mehr, weil der übervoll ist mit all den für mich zum Überleben wichtigen Dingen, die jeden Tag erledigt sein wollen. Man müsste sich manchmal vervielfältigen, um all das tun zu können, was getan werden müsste...

Grüße
Lukas
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
14.266
Hallo Lukas,

damit musst Du Dich nicht beschäftigen, falls Du es nutzen möchtest. Einfach öffnen,

Ihr könnt ihn öffnen, indem ihr das Startmenü öffnet und nach Editor sucht. Alternativ könnt ihr auch Wordpad suchen. Windows 10 zeigt dennoch als Suchergebnis den Editor an. Denn ab Windows 7 ist der Editor und Notepad für Windows das Gleiche.

... tippen, speichern. Und nicht wundern, dass die Dateiendung .txt ist (und diese natürlich so lassen).

Bei den vielen technischen Neuerungen muss sich wohl jeder entscheiden, was er davon sinnvoll nutzen kann und möchte. Manch eine/r geht sogar über das Smartphone ins Forum (was man dann manchmal an den Beiträgen sieht).

Gruß
Kate
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
27.08.09
Beiträge
1.628
Danke Euch für die Hinweise.

Möchte zum Editor noch anmerken: es ist nicht so, dass ich das noch nie gehört habe. Es ist nur so, dass ich beim Öffnen von Textdateien, wenn immer ich es mit dem Editor versucht habe, jedes Mal nur (für mich) völlig unlesbare „Hieroglyphen“ zu sehen bekam, weshalb ich mich dann irgendwann nicht weiter mit dem Teil beschäftigt habe.

Grüße
Lukas
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
5.873
Das liegt daran, daß es sowohl "pure" Textdateien gibt (Endung .txt), und für diese ist ein solcher Editor gedacht, als auch komplizit codierte Textdateien, wie die, die von Word erzeugt werden. Die haben immer ihre eigenen Namensendungen (wie doc oder docx). Vermutlich hast du so etwas aufgemacht. Da sieht man dann Buchstabensalat und Hieroglyphen.
 
Themenstarter
Beitritt
27.08.09
Beiträge
1.628
Hallo Malvegil,

danke.

Ja, das waren Word oder OpenOffice Dateien. Ich hatte früher Word, das war damals beim PC mit dabei. Aber schon lange nicht mehr. Kann nur kostenlose Programme nutze. Und ich hatte in den vergangenen Jahren drei PC- bzw. Laptop-Crashs und leider nie eine Sicherung gemacht. Jetzt sichere ich als wichtige Dateien auf einen Stick. Aber irgendwie muss das vermutlich auch einfacher gehen, so eine Sicherung zu machen, als jedes Mal die ganzen Daten von Eigene Dateien, Dokumente, Downloads etc. alles umständlich wieder neu auf den Stick zu kopieren. Weiß meist nicht mehr, wo mir der Kopf steht... wenn man 24 Stunden am Tag unter Zeitdruck ist. Ich glaube, ich war schon Jahrzehntelang nicht mehr im Parasympathikus...
Also jedenfalls hatte ich von den Crashs einzelne wenige Sachen dann noch retten können, u.a. auch einige Textdateien, die dann aber nicht mehr unter der alten Formatierung waren. Und auf der Suche nach was Passendem zum Öffnen hatte ich dann auch den Editor probiert.

Grüße
Lukas
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
14.266
Eigene Dateien, Dokumente, Downloads etc. alles umständlich wieder neu auf den Stick zu kopieren. Weiß meist nicht mehr, wo mir der Kopf steht...
Das wird zumindest deutlich einfacher, wenn Du das gesamte Verzeichnis "Eigene Dateien" auf einmal kopierst. Die alte Version auf dem Stick kannst Du vorher umbenennen (z.B. "Eigene Dateien_alt"). So hättest Du zwei komplette Sicherungen auf dem Stick.

Bei erneuter Sicherung könntest Du auf dem Stick die ältere Version löschen, die neuere wiederum umbenennen und die aktuelle neu drauf kopieren.

Je nach Größe des Sticks lassen sich bei Bedarf so auch noch mehr Versionen speichern. Ich mach's nicht anders (allerdings mit einer riesigen externen Festplatte), also "zu Fuß", nachdem mir mal ein Backup-Programm einiges zerschossen hat - auch wenn das womöglich an (m)einem Bedienungsfehler lag.

---

Unabhängig von Deinen bisherigen Erfahrungen mit Editoren dürfte der Weg, die Beiträge darin zu entwerfen, sehr einfach und problemlos sein; ich hab's bei längeren Beiträgen auch schon so gemacht.

Gruß
Kate

P.S.
Mein "geany"-Editor zeigt übrigens bei dem Versuch, darin .doc oder .odt-Dateien zu öffnen, brav an, dass er mit der Zeichenkodierung nicht zurecht kommt.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
5.873
Aber irgendwie muss das vermutlich auch einfacher gehen, so eine Sicherung zu machen, als jedes Mal die ganzen Daten von Eigene Dateien, Dokumente, Downloads etc. alles umständlich wieder neu auf den Stick zu kopieren.
Ich benutze für das Sichern bestimmter Verzeichnisse dieses kostenlose Backup-Programm:
und kann mich nicht darüber beschweren, es funktioniert seit mindestens zwei Jahren tadellos, und es läßt sich alles nach Bedarf einstellen (was soll kopiert werden, wie oft, usw.).

Ich sichere nicht auf einen USB-Stick, sondern auf eine externe Festplatte, aber das ist ja für das Betriebssystem ganz analog zueinander.
 
regulat-pro-immune
Oben