Quantcast

Symptome bei Fructoseintoleranz (hier für Fructosemalabsorbtion)

Themenstarter
Beitritt
05.10.05
Beiträge
2.756
Bauchsymptome:
Durchfall und durchfallartige Störungen,
Völlegefühl,
Übelkeit nach dem Essen,
Blähbauch,
Krampfartige Leibschmerzen,
Darmgeräusche,
Aufstoßen,
Blähungen,
Reizmagen- und Reizdarmsyndrom,
Oberbauchschmerzen,
Häufiger Harndrang,
Bakterielle Fehlbesiedlung des Dünndarms,
Sodbrennen,
Weicher Stuhl,
Erhöhte Stuhlfrequenz

Seelische Symptome
Depressionen,
Antriebsschwäche,
Konzentrationsstörungen,
Reizbarkeit,
Chronische Müdigkeit,
Niedergeschlagenheit,
Innere Unruhe,
Nervosität,
Anspannungsgefühl,
Erschöpfungszustände

Nährstoffmangelerscheinungen
Folsäuremangel,
Zinkmangel,

Unspezifische Symptome (Auswahl)
Infektionsanfälligkeit,
Schwindelgefühl,
Kopfschmerzen,
Abgeschlagenheit

Quelle dieser Angaben ist das sehr empfehlenswerte Buch von Schleip "Fructose-Intoleranz: Wenn Fruchtzucker krank macht"
Bücher von Amazon
ISBN: 3830432828
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.074
Ergänzung:
Intestinale Fructoseintoleranz (Fruchtzuckermalabsorption, die immer von der hereditären Fructoseintoleranz, einer seltenen erblichen Stoffwechselkrankheit abgegrenzt werden muss): Der Fructosemalabsorption liegt ein defektes Transportsystem im Dünndarm zu Grunde. Dieses kann ererbt oder auch auf eine gestörte Darmflora zurückzuführen sein. Dadurch wird die aufgenommene Fructosemenge im Dünndarm nur unzureichend resorbiert und es treten hohe Konzentrationen von Fructose vom Dünndarm in den Dickdarm über, die von den dort befindlichen Bakterien ebenfalls vergärt werden. Auch hier entsteht je nach Art und Menge der Dickdarmbakterien ein chemischer Prozess, dessen Abbauprodukte für die Beschwerden der Fructosemalabsorption verantwortlich sind. Das Vorkommen der Fructosemalabsorption wird in der Bevölkerung der Zivilisationsländer sehr hoch eingeschätzt, wobei nur bei der Hälfte der Betroffenen Beschwerden auftreten. Die Beschwerden ähneln denen der Lactoseintoleranz, wobei auf Grund eines mit der Fructosemalabsorption scheinbar ursächlich in Zusammenhang stehenden Zink-, Folsäure- und Tryptophanmangels ein vermehrtes Auftreten von depressiven Symptomen und auch ein geschwächtes Immunsystem beobachtet wurden.
Sorbitintoleranz: Die Sorbitmalabsorption ist häufig mit der Fructosemalabsorption vergesellschaftet, kann aber auch isoliert hiervon auftreten. Die Beschwerden ähneln denen der Lactoseintoleranz und Fructosemalabsorption.
Sorbit ist ein sechswertiger Zuckeralkohol, der in vielen Früchten vorkommt, aber auch als Zuckeraustauschstoff, z.B. bei der Herstellung von zuckerfreien Süßigkeiten, Verwendung findet.
https://www.bv-auek.de/Seiten/ADHD/..._ADHD/Nahrungsmittelunvertraeglichkeiten.html
 
Themenstarter
Beitritt
05.10.05
Beiträge
2.756
Hallo Uta, Das hätte ich eher unter "Was ist Fructoseintoleranz? Welche Arten gibt es?" untergebracht.Hallo Admin! Sollte man die beiden Beiträge doch besser zusammenfassen?
 
Oben