Stuhltest?

Themenstarter
Beitritt
12.02.04
Beiträge
22
Hallo,
im INK-Forum habe ich eine Frage zum Stuhltest gelesen, die mich auch brennend interessiert: Ist ein Stuhltest auf Quecksilber bei Ausleitung mit Chlorella, Bärlauch und koriander überhaupt aussagekräftig? Hat schon jemand Erfahrung damit gesammelt?
Mir geht es nämlich ähnlich: 4 Stuhltests im Abstand von je 1 Monat brachten immer nur Werte von unter 5µg. Und so millionstel Gramm sind ja nix, zumal die Werte ja auch vom normalen Essen kommen können.

Interessant ist auch die Frage, ob Chlorella metallisches Hg oder ionisiertes Hg bindet.

Weiß Hildegard als Medizinerin da vielleicht was Genaueres?

Viele Grüß
caba
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
190
Na ja, nix gwisses weiß man nicht. Jedenfalls kann das ionisierte Quecksilber aus der Lunge ausgeatmet werden und muss wohl über das Blut transportiert werden, da es ja aus den Zellen kommt. In der Atemluft habe ich es nach Gabe von Koriander schon nachgewieen, wobei es vorher nicht da war. ob das Quecksilber tatsächlich als metallische Hg von den Chlorellaalgen gebunden wird ist die Frage. und wenn es gebunden ist, dann kann ich es wohl auch nicht nachweisen, sondern müsste es erst abspalten. Man kann sich auch zu tode analysieren. Lieber nehme ich was und es geht mir besser, das würde mir reichen.
Hildegard
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
12.02.04
Beiträge
22
Vielen Dank für die Antwort! Du hast sicherlich recht mit dem wenn es mir besser geht....
Allerdings gibt es auch diejenigen, die immer alles schwarz auf weiß haben müssen. Leider! %)
Nee, jetzt mal im Ernst:
Ich habe das für mich zur Sicherheit machen wollen.
Das mit dem Abatmen verstehe ich. Aber kannst Du mir das mit den Chlorella und dem gebunden und dann evtl. nicht nachweisbar bitte erklären? Man macht doch auch Schadstoffanalysen von Chlorella. Werden diese dann ganz anders gemacht,als jetzt eine Analyse der Stuhl- und Urinproben? Ich habe da echt keine Ahnung von.

Viele Grüße
caba
 
Oben