Studie (LTT) über Reaktionen auf Metall

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.929
[FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]Aus der Studie wird ersichtlich, daß Gold nicht unbedingt das neutralste und belastungsfreieste Metall für den Einsatz im Körper und den Zähnen ist. [/FONT]
[FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]Mit der Chrom-Kobalt-Molybdän-Legierung steht sowohl von der Toxologie, als auch von der Wirtschaftlichkeit eine Alternative zur Verfügung.
Im Vergleich zu goldreduzierten Legierungen kosten Chrom-Kobalt-Molybdän-Legierungen weniger als 5 % pro Gramm
[/FONT]
[FONT=Arial, Helvetica, sans-serif](Habilitation von PD Dr. Dr. Päsler)[/FONT][FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]. [/FONT]
[FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]Wir haben uns lange die Frage gestellt, warum Chrom- Kobalt- Molybdän so gut testet. Eine mögliche Erklärung liegt darin, dass alle drei Elemente Spurenelemente sind.
Erklärung ist, dass sich die Schwermetalle in der Matrix ablagern und Zink aus den Enzym Metallproteinase verdrängen. Molybdän kann ebenfalls SchwerEine weitere metalle aus der Matrix verdrängen.
[/FONT]

[FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]Ein weiterer Punkt - Molybdän ist das Anti-Formaldehy-Mineral schlechthin. Wir kennen alle Coca Cola. Wenn diesem Getränk synthetische Zucker zugesetzt werden, die zu 10 - 20 % aus Fuselalkoholen hergestellt werden, dann werden diese in unserem Körper in Formaldehyd umgewandelt, das sich auch in unserem Gehirn im Corpus Callosum absetzt. [/FONT]
[FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]Viele können die Gehirnhälften nicht mehr synchronisieren, besonders dann nicht, wenn das Corpus Callosum voller Formaldehyd ist. [/FONT][FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]Internationale BIT-Ärztegesellschaft, Freiburg [/FONT]
http://www.metamindmedicine.com/real/tgate_d.htm

Kann mir jemand hier erklären, was das bedeutet oben:
Eine weitere Erklärung ist, dass sich die Schwermetalle in der Matrix ablagern und Zink aus den Enzym Metallproteinase verdrängen. Molybdän kann ebenfalls SchwerEine weitere metalle aus der Matrix verdrängen.
Ein weiterer Punkt - Molybdän ist das Anti-Formaldehy-Mineral schlechthin. Wir kennen alle Coca Cola. Wenn diesem Getränk synthetische Zucker zugesetzt werden, die zu 10 - 20 % aus Fuselalkoholen hergestellt werden, dann werden diese in unserem Körper in Formaldehyd umgewandelt, das sich auch in unserem Gehirn im Corpus Callosum absetzt.
 
Oben