Störfelder - Lebensnotwendige Felder

Themenstarter
Beitritt
24.04.06
Beiträge
6
daß es Störfelder gibt ist ja allgemein bekannt.
Weniger bekannt sind die sogenannten lebensnotwendige Felder.

Wer weiß denn schon, daß die Raumfahrer im All rasch an
ernsthaften Erkrankungen leiden und die Raumfahrtmedizin
daher spezielle Messgeräte zum Testen des Wohlbefindens
entwickelt hat.

Als Therapie wurden Magneten und Feldgeneratoren im
Raumschiffen und Anzügen verbaut.

Auf der Erde gibt es Blitze - ständig irgendwo auf der Welt.
In dem Hohlraum zwischen Erde und Ionosphäre regen diese
Blitze elektromagnetische Schwingungen an, die als Erdresonanz
mit bestimmten Frequenzen überall messbar sind.

Die Frequenzen - die einst Prof. Schumann von seinem
Doktoranden König an der TU München messen ließ - heißen
Schumann-Moden. 7.8Hz, 13Hz sind nur 2 davon.

Ob es wirklich ein Wunder ist, daß viele Krankheitssymptome
verschwinden können, wenn mit Magnetfeldmatten diese
Frequenzen eingespielt werden?

Der Japaner Dr. Kyoichi Nakagawa spricht vom
'Magnetic Field Deficiency Syndrome', dem Magnetfeldmangelsyndrom
und nennt Symptome wie Steifheit des Rückens, Schulter, Lendenpartie,
Nacken, Brustkorbschmerzen, Migräne, chron. Verstopfung, Schlaflosigkeit,
Müdigkeit..

Es sei möglich dieses Mangelsyndrom durch Zufuhr magnetischer Energie
zu beseitigen. Arichi, Nakagawa und Suzuki behandelten wohl 11000
Menschen und bewiesen, daß Magnettherapie auch beim Menschen wirksam ist.

Mehr zum Thema lebensnotwendige Felder findet Ihr hier
http://www.gesundohnepillen.de/alt6_stoerfelder.htm
und zu Störfeldern hier
http://www.gesundohnepillen.de/alt6_stoerfelder1.htm

Liebe Grüße
Matthias ;)
 
Oben