„Stimmen Sie dem Beitrag zu“ ??

wundermittel
Beitritt
20.08.09
Beiträge
5.216
Sieht es so aus, als ob ich mich gänzlich davon ausgenommen habe, wenn ich geschrieben habe "alle"?

Als ob diejenigen, die sich jetzt ihre Wunden lecken, und in ihrem Selbstmitleid quasi suhlen, nicht schon selbst andere verletzt oder zumindest brüskiert haben bzw. spitze Bemerkungen ausgeteilt haben. Und sei es, weil sie sich im Recht glaubten, aber aus übersteigerter Empfindlichkeit heraus handelten und eigentlich oft garnicht selbst gemeint waren und das mißdeuteten.
Wenn es so wäre, müsste ein "Wir" statt "Ihr" bzw. ein "wir uns" statt "sie sich" im Post stehen.
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
3.747
Dann würde ich diese Frage
Du meinst, dass es keinerlei vorherige Hinweise oder Verwarnungen dazu gab? Einfach so aus heiterem Himmel, war das so?

und wie es sich damit verhält, auch gerne an @Kate und @James weitergeben, da schon an anderer Stelle (ich glaube von James) geschrieben wurde, dass Verwarnungen o.ä. normalerweise einer Sperrung voraus gehen?
Wenn es so wäre, müsste ein "Wir" statt "Ihr" bzw. ein "wir uns" statt "sie sich" im Post stehen.
Das ist zeitlich auf den Moment bezogen - ich schrieb "jetzt" dazu. Das schließt nicht aus, dass es das auch schon bei mir gab.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
14.03.07
Beiträge
7.186
Dann würde ich diese Frage

und wie es sich damit verhält, auch gerne an @Kate und @James weitergeben, da schon an anderer Stelle (ich glaube von James) geschrieben wurde, dass Verwarnungen o.ä. normalerweise einer Sperrung voraus gehen?

Warum bist Du jetzt eigentlich so übergriffig, Laurianna und meldest die Threadsperrung noch einmal extra? Die Mods lesen hier doch mit und können sich äußern oder auch nicht,ändern tut es sowieso nichts mehr.
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
3.747
"übergriffig" - bleib Mal bitte auf dem Boden. Daran ist garnichts übergriffig - und nein man muss nicht davon ausgehen, dass die Mods alles mitlesen, wenn sie nicht namentlich genannt werden, selbst Kate sagte schon öfters, dass sie nicht alles gelesen hat...
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
3.747
Ah es handelte sich um deine Sperrung aus einem Thread und nicht generell um eine Sperrung aus dem Forum an sich .. (das wurde ich übrigens auch schon, aus einem Thread gesperrt..)

Sorry, das hatte ich mißverstanden, ich dachte es ginge allgemein um Sperrungen aus dem Forum und dachte, dass das aus heiterem Himmel passiert und wollte dazu auch Genaueres wissen...
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
13.926
Guten Abend
Den Begriff "Lounge" habe ich nun schon öfters gelesen -- was/wo ist das?
Das hat Wildaster schon gut erklärt. Man könnte auch sagen: unser "Besprechungszimmer" bzw. unser gemeinsamer "Schreibtisch". Da landen u.a. die Meldungen, aber auch Anmeldeversuche, die im Spam-Filter hängen bleiben (meist Werbe-Spammer). Und wir besprechen uns dort.

Wohlgemerkt schreibe ich hier nichts von Meldung sondern von Sperrung mit einer daraufhin zugesandten Roboter-Nachricht ohne vorherige persönliche Nachricht.

Also vertraue ich hier nun bei einer möglichen Sperrung auf ein Computerprogramm, damit die anstehenden Aufgaben geschafft werden können.
Ich glaube hier liegt ein Missverständnis vor und falls ja, wäre das schon ein tragisches Missverständnis: Sperren verlassen wir, das Team, und nicht die Forumssoftware. Dies lässt sich wohl kaum sinnvoll automatisieren. Nur der Hinweis, dass eine Sperre erfolgt ist, ist automatisiert und kann nur von uns durch einige Worte ergänzt werden. Bitte bei solchen Dingen auch lieber mal nachfragen, als möglicherweise grundlos gekränkt zu sein.

Normalerweise ist es so:
dass Verwarnungen o.ä. normalerweise einer Sperrung voraus gehen

Im Falle aber, dass es um eine Sperrung in einem Thread geht, gab es in der Zeit, als hier die Hütte brannte und wir nicht mehr wussten, wo wir anfangen sollten, einen allgemeinen öffentlichen Hinweis (ich meine sogar von Marcel), dass ab jetzt kommentarlos in den Threads Mitglieder gesperrt werden können, die an Eskalationen beteiligt sind. Ohne dass wir jeweils ausgiebig diskutieren, wer nun "angefangen" hat. Das waren dann teils mehrere auf einmal. Wieder von uns in die Wege geleitet, von der Software mit einem Hinweis versehen - und in diesem Fall ohne individualisierten Kommentar an jeden Einzelnen. Wie gesagt: Diese Art Sperre bezieht sich nur auf einen Thread. Und sie dauert auch i.a. nur wenige Tage.

Gruß
Kate
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
14.105
Wuhu,
und
Und um es deutlicher zu sagen, auch Illira ist nicht wegen unserer Dialoge gesperrt worden! Und nur weil die anderen Gründe nicht öffentlich gemacht werden, heißt es noch lange nicht, dass es diese nicht auch gibt.
oha, da kennt sich jemand aber gut aus... :unsure:

Unbestreitbar war jedoch der Auslöser ein "Dialog" Deinerseits mit Ilira.
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
3.747
oha, da kennt sich jemand aber gut aus..
Wieso muss ich mich da gut auskennen, wenn monkeys Verdacht dazu auch bereits schon im Raume stand und Kate darauf antwortete dass er sich täusche und dies:

Unbestreitbar war jedoch der Auslöser ein "Dialog" Deinerseits mit Ilira.
eben nicht der Fall war..?

Zudem habe ich sie weder gemeldet, noch selbst gesperrt, ich hatte das auch erst einige Zeit später mitbekommen.

Wenn es etwas auszumachen gibt, dann frage bei der Moderation nach dem Grund der Sperrung, aber schiebe mir das nicht in die Schuhe! (So gerne du das immer wieder auch mit anderen Dingen mir gegenüber schon machtest, die ebenso unwahr sind!)
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
14.105
Wuhu,
eben nicht der Fall war..?
nun, unbestreitbar ist, dass Du auf Iliras Beiträge (es ging meine ich mich erinnern zu können um "C"-Maßnahmen und was diese bei Kindern etc pp für schlimme Schäden anrichten können, und dabei sind nicht unbedingt körperliche Schäden gemeint) entsprechend Deiner Art und Weise fleissig konternd geantwortet hast;

Auch hast Du ein großes Talent, Beiträge auf den 1. Blick als einfühlend, nachvollziehend zu parieren, am Ende bleibt leider doch immer ein äußerst fahler Nachgeschmack bestehen; So forderst Du andere Mitglieder ständig heraus, was dann zu Streitgesprächen führt - und am Ende wird betreffender Thread geschlossen und/oder Mitglied gesperrt, ob nun nur für diesen einen gewissen Thread (so war es jedenfalls bei Ilira), oder wird am Ende komplett gesperrt, weil sich das bestrafte Mitglied dann auch noch mit den MODs eben per PN rechtfertigend austauschte, was sich leider ebenso hochschaukelte;

Du, wo Du beim auslösenden Moment mitbeteiligt warst, hattest nicht mal eine Thread-Sperre erhalten; Wäre diese "Strafe" gerecht zwischen Euch beiden aufgeteilt worden, wäre Ilira gegenüber den MODs wohl auch nicht so emotional geworden, was letztlich wohl die totale "temporäre" Sperre auslöste...

@Kate Ilira kann ja mit Euch nicht mehr im Forum kommunizieren, weil sie sich nicht einmal mehr einloggen kann, um zB PNs zu lesen/schreiben oder ihre persönlichen Einträge (Avatar, Signatur, Profil, etc pp) selbst löschen kann; Die Kontaktaufnahme mit dem neuen Admin @Rene Graeber war äußerst holprig resp lange überhaupt ohne Reaktion, warum auch immer; Nach nun mehr als 2 Monaten ohne zu wissen, wie lange sie gesperrt sein würde und was nun mit ihren Daten hier passiert oder eben nicht passiert, ist das ziemlich unbefriedigender administrativer "Service" - was übrigens nach wie vor Stand der Dinge ist...

(So gerne du das immer wieder auch mit anderen Dingen mir gegenüber schon machtest, die ebenso unwahr sind!)
Und das was Du mir grade "so gerne" vorwirfst, ist hier gar nicht Thema, egal ob nun un- oder wahr. :rolleyes:
 
regulat-pro-immune
Beitritt
05.04.08
Beiträge
3.747
entsprechend Deiner Art und Weise fleissig konternd geantwortet hast;
Und das rechtfertigt es, sich gegenüber den Mods nicht mehr im Griff zu haben und anscheinend ausfällig gewesen zu sein, so wie du das mit Hochschaukeln meinst?

Und die Auslegungen mit den Threadsperrungen etc sind wohl sehr subjektiv. Genauso subjektiv wie die anderen (unwahren) Behauptungen mir gegenüber, deshalb auch angebracht, dass mit zu erwähnen.

Und es gibt eben auch Mitglieder hier, die das ganz anders sehen.

Ich traue der Moderation schon zu, dass sie nicht wahllos irgendwelche Sanktionen an irgendwelche Personen grundlos verhängt und genug gesunden Menschenverstand hat, das eine vom anderen zu unterscheiden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
20.08.09
Beiträge
5.216
Auch hast Du ein großes Talent, Beiträge auf den 1. Blick als einfühlend, nachvollziehend zu parieren, am Ende bleibt leider doch immer ein äußerst fahler Nachgeschmack bestehen; So forderst Du andere Mitglieder ständig heraus, was dann zu Streitgesprächen führt - und am Ende wird betreffender Thread geschlossen und/oder Mitglied gesperrt, ob nun nur für diesen einen gewissen Thread (so war es jedenfalls bei Ilira), oder wird am Ende komplett gesperrt, weil sich das bestrafte Mitglied dann auch noch mit den MODs eben per PN rechtfertigend austauschte, was sich leider ebenso hochschaukelte;
Orangerl, Du bringst es auf den Punkt. Es gibt keinen Thread, wo Du nicht reingrätscht, Laurianna und, was Dir nicht passt, kaputtmachst. Du könntest ja auch mal was stehenlassen.

Mir fällt auf, dass entweder Mitglieder gesperrt wurden oder im Forum nicht mehr posten wollen - jedesmal waren Posts mit Dir die Auslöser. Mitglieder, die lange Jahre im Forum sind und viel beigetragen haben, die rausgeboxt wurden, wo Know-how, das grad langjährige Mitglieder mitbringen, wegbricht. Übrig bleibt ein Forum, kontrolliert von ein paar wenigen, von den Mods geschützten Usern.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
14.105
Wuhu,
Und das rechtfertigt es, sich gegenüber den Mods nicht mehr im Griff zu haben und anscheinend ausfällig gewesen zu sein, so wie du das mit Hochschaukeln meinst?
natürliich nicht, aber das ist ja auch nur Folge des "Dialoges" zwischen Euch und nicht das Haupt-Thema; Die Betroffene kann ja nicht mal das Gegenteil beweisen, weil sie keinen Zugriff mehr auf ihre PNs hat...

Und die Auslegungen mit den Threadsperrungen etc sind wohl sehr subjektiv. Genauso subjektiv wie die anderen (unwahren) Behauptungen mir gegenüber, deshalb auch angebracht, dass mit zu erwähnen.
Ja, das ist das liebe Dilemma, alles ist in dieser Sache subjektiv, allerdings hat das was Du da beimischen willst überhaupt keine Relevanz...

Und es gibt eben auch Mitglieder hier, die das ganz anders sehen.
Ja, natürlich gibt es die, ein Forum lebt ja schließlich durch seine Vielfalt und Diversität...

Ich traue der Moderation schon zu, dass sie nicht wahllos irgendwelche Sanktionen an irgendwelche Personen grundlos verhängt und genug gesunden Menschenverstand hat, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Wenn man als MOD, und ich kann da sogar aus Erfahrung sprechen, ziemlich im Stress ist mit solchen Vor-Fällen (wo Du Dich nicht ganz aus einer Mit-Schuld davonstehlen kannst), dann kann es schon auch zu Handlungen kommen, die zwar "regel-konform", aber sich eben für das betroffene Mitglied unfair(st) darstellen oder sogar sind...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
05.04.08
Beiträge
3.747
wo Du Dich nicht ganz aus einer Mit-Schuld davonstehlen kannst)
Ich denke, wenn du von Mitschuld spricht, dann solltest du und einige hier, die so laut schreien, eigentlich ganz kleinlaut werden.

Nein, ich fühle mich nicht mitschuldig an ihrer Sperrung oder an sonstigen Sperrungen, egal wie viele mir das einreden wollen, das hat sie mit ihrem Verhalten alleine zu verantworten. Und es ist ja auch nicht so, dass sie mir gegenüber hinterm Zaun gehalten hat. Ich hätte genauso einen Aufstand bei den Mods machen können, aber das habe ich nicht. Nicht einmal gemeldet habe ich sie und für eine Sperrung war ich genauso wenig.

Damit ist das Thema für mich hier beendet, denn solche ungerechtfertigten und überzogenen Anschuldigungen:

Orangerl, Du bringst es auf den Punkt. Es gibt keinen Thread, wo Du nicht reingrätscht, Laurianna und, was Dir nicht passt, kaputtmachst. Du könntest ja auch mal was stehenlassen.

Mir fällt auf, dass entweder Mitglieder gesperrt wurden oder im Forum nicht mehr posten wollen - jedesmal waren Posts mit Dir die Auslöser. Mitglieder, die lange Jahre im Forum sind und viel beigetragen haben, die rausgeboxt wurden, wo Know-how, das grad langjährige Mitglieder mitbringen, wegbricht. Übrig bleibt ein Forum, kontrolliert von ein paar wenigen, von den Mods geschützten Usern.
werden mir langsam auch zu bunt. Mag sein, dass das deine und einiger anderer Wahrheit ist, aber für mich ist sie es nicht und ich sehe keinen Grund mich dafür in irgendeiner Weise rechtfertigen zu müssen.

Und beim letzten Satz: "Übrig...." fehlen mir einfach nur noch die Worte. Ich denke, das reicht, wirklich.
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
28.06.21
Beiträge
687
Hallihallo,
...weil mir dazu die Ressourcen fehlen.

So stehe ich manchmal vor der Entscheidung, wo ich diese nun reinstecke: eher in diese Meta-Diskussion - so wichtig, wie diese Euch auch zu sein scheint - oder in die Forums-Inhalte selbst. Gerade weil diese in der letzten Zeit so sehr zu kurz kamen.
Ist es nur Deine Entscheidung? Worum geht es? Was ist das Meta Ziel? Was sind Zeitfresser? Gibt es Deadlines? Wenn ja, können die verschoben werden? Welche Aufgaben können schnell weitergegeben werden usw... (wie gesagt Prozessanalyse mit anschließender Lösungssuche kann Wunder bewirken).
Ganz simpel runterbrechen - was steht im Zentrum/worum geht es. Auch wer oder was kann/soll dafür geopfert werden (und ist es den Preis wert).

Das stimmt so ganz nicht, hier gibt und gab es schon immer eine Vorschlags-Rubrik, in der wir uns soweit möglich auch alles angeschaut und manches umgesetzt haben.
Mein Eindruck war, dass jedes Feedback ans ModeratorInnenteam nicht gern gesehen ist. Daher ging ich davon aus, dass es sinnbefreit ist dort zu posten. Somit: mein Fehler. Hätte es dort versuchen können.
Grundsätzlich natürlich. Nur haben wir im Moment schon sehr viel damit zu tun, es aufrechtzuerhalten und (auch technische, organisatorische) Erfordernisse abzuarbeiten.
Nochmal die (offene) Frage (zum drüber Nachdenken). Wo steht/wer legt fest, dass ihr das alleine bewältigen müsst?
Nur meine Gedanken: es gibt etliche UserInnen hier, die keinem Grüppchen angehören, bislang bei Konflikten nicht auf-/eingetaucht sind. Ev. kann man ja da mal fragen, ob jemand davon bereit ist euch zu unterstützen.

Ev. gibt es ja auch Aufgaben, bei denen User helfen können, ohne dafür spezielle Rechte zu erhalten (auch das gab es ja schon oft genug. Ich erinnere an die Zusammenfassung des Resistente Stärke Threads von Evalesen. Das wurde doch auch in beachtlichem Teamwork vollbracht.)
Im Einzelfall können Dinge immer unglücklich laufen. Da wäre dann aus meiner Sicht eine kurze(!) Nachricht in die Lounge bzw. per PN an das gesamte Team angemessen.
Keine Frage. Nobody is perfect.
Nicht dass es jetzt was ändern würde, aber meinst Du tatsächlich, dass es unter Malves Regentschaft einen Unterschied gemacht hätte? (Darauf musst Du nicht antworten... Ist quasi eine rhetorische Frage)
Es war von mir nur als 1 Beispiel gedacht, dass "wir User" nicht einfach nur Däumchen drehen und wegen jedem Peanut rumpenzen.
Ich müsst mich sehr irren, wenn ich in über 10 Jahren Mitgliedschaft mehr als 10x was gemeldet hab. (davon 9x ganz offensichtliche Spammer...)

Das ist schade. Falls Du Dich hier auf das Feedback vom Team beziehst: Ich hatte da allenfalls mal Bedenken, inwieweit Deine Ratschläge zu "gewiss" rüberkommen, so dass jemand geneigt sein könnte, das nicht mehr zu hinterfragen. Ich bin da immer sehr für Vorsicht in den Formulierungen. Dass Du engagiert bist, einiges weißt und interessante Beiträge schreibst, steht für mich außer Frage.
Einen Nutzer "einbremsen" seh ich auch als Teil der Mod. Tätigkeit. Das passt schon.
Konkret kann ich gar nimmer zählen wie viele "imho/mMn/mE" ich laufend eingebaut habe.
So zumindest meine Eigenwahrnehmung. (und ja, da hat sich auch viel verändert im Laufe der Jahre bei mir. So zumindest meine Eigenwahrnehmung.)
Ich bleib gleich bei dem Beispiel - imho passt da das "Mehr-Augen" oder mind. 4-Augen Prinzip gut. Optimal wäre eine Fülle an Antworten, aus denen ein Hilfesuchender wählen kann.
Wenn sich nur 1 meldet, und zu "gewiss" klingt würde mMn zB auch kurze PN was euch vom Mod Team Bedenken bereitet, gut tun. Und dann noch kurzes Feedback, dass es nun so passt (oder eben noch nicht).

Suboptimal aus meiner Sicht:
Feedback außen im Forum (weil sich dann uU Blockwarte einfinden, die das überwachen und viele Meldungen generieren). Unter 4 Augen fühlt man sich nicht gleich so vorgeführt.
Damit wäre zwar am Anfang mehr Arbeit mit 1 User, dafür fühlt man sich mündig behandelt/wahrgenommen. Ich mag es zB gar nicht, wenn ich im Nachhinein entdecke, dass mein Posts geändert wurden. Da wäre es mir 100x lieber, wenn ich diesbezüglich Feedback bekommen würde (somit Lerneffekt und somit für euch unterm Strich weniger Arbeit).

Nochmals mein subjektiver Eindruck: die meisten User (und da schließe ich mich ein) werden nicht als Assett des Forums gesehen. Wobei - das ist natürlich mein subjektiver Eindruck. Ev. geht es anderen Usern gar nicht ab. (deshalb wieder mein Hinweis: Feedback einholen, falls erwünscht)
Eher so als Bittsteller/notwendiges Übel. (und ja, vereinzelt gab es sehr positives Feedback an vereinzelte User).

Da gefällt mir Renés Grundhaltung: "es ist euer Forum". Nur davon merk ich leider nichts.

Ja, und Ihr (@togi) könnt' wohl glauben, dass ich hier manches Mal gern Supervision gehabt hätte. Und am besten noch ein Psychologie-Studium. Im Moment lähmt mich teils das Gefühl, nichts mehr "richtig" machen zu können, regelrecht und nur meine Idee vom Sinn dieses Forums und Freude daran hält mich am Ball. Nur kostet eine Supervision auch Ressoucen, z.B. Zeit, Kraft und Geld. "Intervision" machen wir ja quasi immer in einem gewissen Maße, was natürlich nicht das Gleiche ist.
Ich sehe sehr wohl, wie viel Energie da von euch, und somit natürlich auch von Dir drinnensteckt (und allen ehem. Mods). Und sicherlich macht ihr vieles richtig. Und man kann es nicht allen Recht machen. Ist ja keiner ein Wunderwuzzi.

Es geht ja nicht um "alles oder nichts". Und ja, es ist sicher viel Arbeit, die nicht gesehen wird (allein Spammer und Co. draußen zu halten).
Dennoch gibt es ganz klar JETZT (wieder einmal/bzw. seit Jahren gärend) Unruhe unter den UserInnen. Teilweise untereinander (was man sich imho vermutlich ganz gut untereinander ausmachen könnte), aber eben tlw. auch verstärkt durch Interventionen von eurer Seite.
So nehme ich das zumindest wahr.

Von daher gehe ich davon aus, dass das Forum in diesem Sinne nicht "professionalisiert" werden wird, sondern weiterhin kostenlos bleibt und seitens der Moderatoren ehrenamtlich. Alles andere würde aus meiner Sicht dem Grundgedanken einer Art offenen, überregionalen Selbsthilfegruppe widersprechen.
Professionalisieren muss ja nicht gleich teuer sein. Ich hab begonnen div. Moderationsvideos zu schauen. Ev. ist da was dabei. Vermutlich wäre Trennung Mod/Userrolle günstig.
Und eben Hilfe reinholen, wenn es zu viel wird.

Es können ganz kleine Änderungen schon viel bringen.
Ich versuche es an konkretem Beispiel.
Wenn XY Wunsch reinkommt, der nicht erfüllbar ist, was "rutscht" aus Deiner Sicht besser?
a) Ok. Danke für den Input. Wir nehmen das auf unsere Liste auf. Bitte nicht bös sein, wenn es länger dauert bis wir uns darüber Gedanken machen. ODER
b) Wir haben viel zu viel zu tun um auch noch darüber nachzudenken. Und dazu noch alles in unserer Freizeit. Es bleibt ohnehin schon so viel auf der Strecke. Wir müssen uns auf die Kernthemen des Forums konzentrieren. Da bleibt für sowas keine Zeit.

(mM: B ist vermutlich authentischer/ehrlicher aus dem Bauch raus in der aktuellen Situation. Führt aber zu Unzufriedenheit. A ist aus meiner Sicht ein Kompromiss. Man fühlt sich als "Antragsteller" wahrgenommen und nicht gleich weggeputzt. Und wenns wichtig ist, dann wird nachgefragt werden und dann hat man ev. schon mehr Zeit oder konnte es sickern lassen, um sich zu überlegen ob und wenn ja wie....)

***
Mein Eindruck ist, dass grad sehr viel durchmischt wird/sehr viele Töpfe gleichzeitig aufkochen. Daher biete ich nochmals an:
Falls gewünscht, suche ich mir Feedbackregeln raus, die ich für lebbar/konstruktiv halte (im Sinne von Prozess anstoßen, der zu besserer Akzeptanz und "Arbeitsfähigkeit" auf beiden Seiten führen soll, und verlinke sie..
Die Frage ist: besteht Interesse daran?

lg togi
 
Beitritt
31.10.21
Beiträge
473
Nein, ich fühle mich nicht mitschuldig an ihrer Sperrung oder an sonstigen Sperrungen, egal wie viele mir das einreden wollen, das hat sie mit ihrem Verhalten alleine zu verantworten

ich glaube die " mitschuld" bezog sich auf die situationen durch welche die moderatoren in stress geraten.

insgesamt finde ich es schon befremdend, dass moderatoren überhaupt " sanktionen" verhängen,
teilnehmer darüber diskutieren was die " gerechte strafe" sein soll und überhaupt solche " lagerbildungen".
sowohl zwischen teilnehmer als auch zwischen moderatoren und teilnehmer.

sorry, ich muss schon "sagen"/schreiben, dass da etwas von der obrigkeits & untertanenmentalität
hindurch kommt, für welche besonders deutsche ja so bekannt sind.


@Kate
vlt ist es das was mich stört bzw ich ein problem damit habe.
allerdings kommt es manchmal auch so rüber, als wäre man teil einer kindergartengruppe,
die von der/den erzieher/in die verhaltenregeln vorgehalten bekommt- bei nicht einhalten entsprechend
" bestraft"/sanktioniert wird- vor die tür gehen muss oder sich in die ecke stellen.

mir wäre es lieb wenn ich sagen könnte es liegt lediglich am ton..und man lediglich die "instrumente nachstimmen" bräuchte ..
aber es scheint etwas tiefer zu liegen.

natürlich frage ich mich auch selber was ich
hier überhaupt noch suche... zumal es vermutlich so rüber kommt als würde ich diese miese stimmung noch aufheizen..

das ist für mich eine echte frage! irgend so eine wilde ranke hier, scheint mir doch ans herz gewachsen zu sein:(

welches karma hat mich wohl hierher geführt?
 
Oben