Ständig Durchfall

Themenstarter
Beitritt
10.04.07
Beiträge
2
Hallo

bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen und hoffe ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen ich fange mal ein wenig an über mich zu erzählen.

Meine Probleme habe ich schon seit ich 18 bin soweit ich mich erinnere und zwar fing es mit Durchfall an aber nur Schubweise 2 Wochen schlecht und dann wieder Monate Ruhe das ich ständig müde bin schob ich auf meinen Job. Die letzen 2 Jahre geht es mir immer schlechter.

Ich war auch schon bei einigen Ärzten die haben bisher aber noch nichts feststellen konnten vor einem Jahr wurde mir auch die Galle entfernt die voll Steine war aber seit dem ist es auch nicht besser – wo die Ärzte von ausgingen... aber ich habe immer noch Durchfall aber das eigenartige ist das es nur am Morgen losgeht bis zum Mittag am Abend kann ich alles essen und es bleibt drin.
Wenn ich weiß das ich zum shoppen gehe esse ich morgen schon nichts mehr weil ich Angst habe das ich mal wieder das Klo aufsuchen muss es ist echt nervig und schränkt mich total ein.

Es ist auch egal was ich esse das habe ich schon probiert eine Laktoseintoleranz wurde schon getestet habe ich aber nicht. Es ist auch schubweise aber leider nicht mehr Monatlich sonder Drei Tage gut und wieder drei Tage schlecht ich weiß keinen Rat mehr ich mag schon nicht mehr zum Arzt.
Also wäre nett wenn jemand einen Tipp für mich hätte.

Liebe Grüße
:eek:)
 
Beitritt
18.12.06
Beiträge
1.283
hallo!

candida (siehe hierzu im wiki-bereich), und übersäuerung (ist hier ebenfalls im wiki nachzulesen).


grüße
richter
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Richter noch mit Gluten ergänzen möchte. Die Morgenbrötchen, Flocken, Müesli etc haben dies alles drinn. Dazu Milcheiweiss (morgenmilch) ist auch noch möglich.
 
Beitritt
24.01.07
Beiträge
137
@zicke:

Gallensteine haben Ursachen, die kommen einfach nicht einfach "so". Meistens sind die Ursachen jahrelange Fehlernährung.

Durch entfernen der Gallenblase werden die Ursachen natürlich nicht entfernt.

Deine Verdauungsprobleme und die Gallensteine werden vermutlich die selben Ursachen haben.

Lies das mal durch:
Candida-Info

Buchempfehlung:
Amazon.de: Leber-, Galle-, Magen-, Darm- und Bauchspeicheldrüsenerkrankungen. Ernährungsbehandlung mit vitalstoffreicher Vollwertkost: Bücher: Max O. Bruker
 
Themenstarter
Beitritt
10.04.07
Beiträge
2
Vielen Dank für die Antworten,

Tja nachdem die Galle raus ist haben wir die Ärzte nichts geraten mit der Ernährung sie meinten ich sollte alles ausprobieren. Die Steine haben sie nicht weiter untersucht.

Was komisch ist das am Abend alles drinn bleibt wenn ich dann zb. Milch trinke oder Müsli essen bleibt es drin. Und was eigenartig ist das ich keinen Gramm abnehme sondern noch zunehme.

Ich bin schon am verzweifel die Ärtze tun es so ab da ist nichts da kann nichts sein. Ich bilde es mir aber nicht ein mir geht es auch gut keine Privaten oder Job Sorgen alles wunderbar. ;) zur Zeit geht es mir mal wieder den 2 Tag gut wie gesagt es kommt Schubweise 3 Tage gut 4 Tage schlecht.

Candida wurde schon einmal getestet wie auch Laktose die Schilddrüse, Galle raus klar die Standart Bluttest´s. Schöne Antwort ist auch immer wieder Reizdarm und Stress.

Noch einmal lieben Dank für die Tipps :wave:
 
Beitritt
03.02.08
Beiträge
2
Hallo

Mir wurde 2000 auch die Gallenblase entfernt und ich habe auch die ganze Zeit Durchfall, aber nur wenn ich zu Fettig esse.
Lies das mal, das habe ich gestern gefunden: Postcholezystektomiesyndrom - Was passiert, wenn die Gallenblase entfernt wurde?
Die Gallenproduktion in der Leber ist durch die Cholezystektomie (Zustand nach Gallenoperation mit operativer Entfernung der Gallenblase) nicht wesentlich beeinträchtigt. Der Gallengang zwischen Leber und Dünndarm bleibt auch erhalten, so dass die Galle nach wie vor zur Verdauung zur Verfügung steht. Viele meinen daher, die Gallenblase sei ein überflüssiges Organ und entbehrlich. Das stimmt so aber auch nicht!
Die Gallenblase produziert zwar die Galle nicht, speichert sie aber, um sie dann abzugeben, wenn sie benötigt wird. Sie können zwar auch nach einer Gallenoperation Galle produzieren und in den Dünndarm abgeben, die schnelle Abgabe einer großen Menge ist allerdings nicht mehr möglich, sondern eben nur soviel, wie die Leber gerade in der Lage ist zu produzieren.
Viele Menschen bemerken daher nach einer Gallenoperation keine Veränderung ihrer Verdauung, viele können aber größere, fetthaltige Mahlzeiten nicht mehr so gut vertragen. Und einige haben bei fast allen Mahlzeiten Probleme, nach fetthaltigem Essen werden die Beschwerden dann mitunter unerträglich. Solche Beschwerden nach einer Gallenoperation bezeichnen Ärzte als so genanntes Postcholezystektomiesyndrom (post = nach, chole = Galle, zyste = Blase, tomie = schneiden, syndrom = Symptomenkomplex).

Ich bin im Moment auch am herausfinden was ich tun kann um den Durchfall zu stopen und normal zu leben.

Freundliche Grüsse
Fran
 
Beitritt
08.06.09
Beiträge
2
Hallo Zicke,
auch ich kenne das Problem mit ständigem Durchfall, bei mir ist es in der Zwischenzeit jeden 2. Tag! Hat man bei Dir denn schon einen Test gemacht, ob Du unter einer Fruchtzuckerintoleranz leidest?! Bei mir haben Sie auch zuerst einen Laktoseintoleranztest gemacht, der war aber negativ. Dann kam der Fruchtzuckertest und schon bei der 2. Messung hatte ich so hohe Werte, dass klar war, dass ich überhaupt keinen Fruchtzucker vertrage, so dass eine dritte Messung nicht nötig wurde!
Vielleicht ist ja dass das Problem?

Liebe Grüsse
zuckerlilly
 
Beitritt
20.07.09
Beiträge
15
Hallo liebe Durchfaller,
ich glaube ich habe auch eine Fruchtzuckerunverträglichkeit. Habe alle Anzeichen, wie auch Depressionen und Antriebslosigkeit und alle körperlichen Begleiterscheinungen. Wer hat von Euch Erfahrung mit Behandlung und Erfolgsaussichten. Habe meine Ernährung schon umgestellt und es geht langsam etwas besser aber sehr langsam. Für Hilfe und Rat dankt
Koala
 
Beitritt
12.10.09
Beiträge
5
Hallo ich hatte auch lange zeit probleme mit bauchschmerzen und durchfall bloß bei mir waren die test für laktose fruktose und sorbit in ordnung habe nur mit nebenwirkungen reagiert klar war die ärzte wußten sich nicht zu helfen und meinten ich soll auf hören mit dem rauchen aber an dem lag es nicht bin ständig zum arzt und irgendwann hat er gemeint wir probieren ein medikament aus also ich habe bekommen Domperidon Al 10mg Tabletten davon mußte ich 3mal am tag eine vor dem essen nehmen es hat echt geholfen ich kann sie auch mal weg lassen bis es wieder anfängt dann nehme ich die wieder und habe ruhe ich bin froh das ich kein durchfall mit bauchschmerzen mehr habe

liebe grüße
 
Beitritt
16.11.09
Beiträge
299
Durchfall
---------

Tipp aus meiner eigenen Kindheit: Maisbrot und Lactoferment Tabletten und Reis.

So konnte ich als Kind meinen "Durst aus der Pfütze", welcher in eine extreme Durchfallphase überging, besiegen.

Was auch helfen soll, sind Heidelbeeren.

Gruss
"Augenlicht"
 
Oben