Quantcast

Shisha-Wasserpfeife

Themenstarter
Beitritt
28.11.05
Beiträge
30
Hallo!
Wie ungesund ist Wasserpfeiferauchen? Manche behaupten das Wasser filtere alle Schadstoffe heraus, andere sagen, rauchen ist rauchen und ungesund... Wem soll man glauben????

Danke für eure Auskunft

:hexe: Céline
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.088
Hallo Céline,
ich habe selbst keine Erfahrung mit der Shisha. Aber ich lese überall, daß die Wasserpfeife auch nicht "gesünder" ist als die normale Zigaretten bzw. Tabak überhaupt:
...

Nicht harmloser als Kippen

Auch wenn es in Internetforen und von Anbietern von Shisha-Zubehör gerne behauptet wird: Der Tabakrauch, der Wasserpfeifen entfleucht, ist nicht weniger schädlich als der von profanen Kippen. Untersuchungen haben alle Schadstoffe, die in Zigarettenrauch vorkommen, auch im Wasserpfeifenrauch nachweisen können, teilweise sogar in höheren Konzentrationen. Das Wasser wirkt nur bei wenigen Schadstoffen als Filter – und das auch völlig unzureichend.

Problematisch ist auch, dass beim Rauchen der Wasserpfeife tiefer inhaliert wird als bei Zigaretten. Die Schadstoffe gelangen somit tiefer in die Lunge. Und mehr Nikotin ins Blut. Nikotin ist der Stoff im Tabak, der süchtig macht. Das bedeutet in der Schlussfolgerung also, dass Wasserpfeife rauchen ein höheres Suchtpotenzial hat, als Zigaretten rauchen.
...
https://www.next-line.de/webcom/show_article.php/_c-4/_nr-82/i.html

Gruss,
Uta
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Hallo Centaura!

Ich hab schon einmal Wasserpfeife geraucht (und nie wieder!).
War wesentlich heftiger, als wenn man "nur" eine Zigarette raucht. Deshalb leuchtet mir auch ein, das durch die kräftigere Inhalation, wie ja Uta schreibt, auch mehr Schadstoffe in die Lunge kommen.
Wasserpfeife muss man tief inhalieren, sonst geht sie aus.:rolleyes:

Lieber Gruss Karin
 
Beitritt
13.08.04
Beiträge
85
Hallo Centaura,

als erfahrener Shisharaucher, der sich mit dem Thema eingehend beschäftigt hat kann ich Dir folgendes sagen :

Rauchen ist egal in welcher Form immer ungesund.

Was die Schadstoffe in Shishas angeht haben mehrere Forschungen folgendes ergeben : der Nikotingehalt einer 250 g Packung Tabak (wobei es auch da Unterschiede gibt, je nach Hersteller und Sorte...Finger weg vom türkischen Tabak) entspricht in etwa dem einer Zigarette. Eine 250 g Packung entspricht ca. 30 Shishas.

Teer ist in einem guten Tabak nicht enthalten .

Der einfache Test : nimm ein Taschentuch und blas den Rauch durch. Bei einer Zigarette ist das Taschentuch braun/gelb , bei Shisharauch weiß.

Wie tief der Rauch inhaliert wird spielt keine Rolle und ist ehrlich gesagt Humbug. Man inhaliert den Rauch einer Shisha gleich wie den Rauch einer Zigarette. Das Wasser in der Shisha dient nicht nur der Filterwirkung (e sfiltert natürlich nicht jeden Stoff des Tabaks, sonst würde ja auch kein Rauch durchkommen), sondern hauptsächlich der Kühlung des Rauchs. Was nämlich die wenigsten wissen : nicht nur Teer macht die Lunge kaputt sonder die Tatsache das der rauch von Zigaretten,Zigarren etc. zu warm ist und die Flimmerhäärchen dabei versengt werden. Bei einer Shisha wird der rauch hingegen gekühlt.

Wie gesagt, trotzdem ist eine Shisha auch ein Suchtmittel und sicher nicht gesund.Ich selbst halte das Risiko für mich selbst für kalkulierbar und die Forschungsergebnisse für akzeptabel.

Ganz ohne laster wäre das Leben auch langweilig.
 
Beitritt
03.01.06
Beiträge
2
Hallo Centaura...
Im Kassensturz( Schweizer Fernsehen ) kam eine Sendung über Sisha Rauchen. Die Gefährdung für den Körper liegt nach den Experten um einiges höher beim Sisharauchen als bei Zigaretten. Der Grund ist das Glyzerin das als Feuchthaltemittel für den Tabak gebraucht wird. Die Toleranz von 8 bis 10 % Gyyzerin pro kg Tabak wurde beim Sishatabak bis auf 18 bis 20 % gemessen. Beim Verbrennen von Glyzerin entstehen dadurch giftige Stoffe die die Lunge nicht so liebt.
Die Experten stufen so das Sisha rauchen als sehr schädlich ein im Gegensatz zum Zigarettenrauchen.
LG
der kleine Lars
 
Beitritt
28.02.06
Beiträge
1
Man Man Man

Hey Du :eek:)
Also..Shisha rauchen is gesünder als Kippen zu rauchen,
Da Shishakabak weniger Nikotin enthält^^
No Risk No Fun :bang:
Also Versau deine Jugend-Denn du hast nur eine!!:cool:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.088
In der Süddeutschen Zeitung wurde über "Dicke Luft in der Shisha-Bar" geschrieben:

...Eine große Gefahr sieht Wolfram Windisch, Chefarzt der Abteilung Pneumologie am Klinikum Köln-Mehrheim, in der großen Zahl noch unbekannter Verbindungen im Qualm. "Von den geschätzten 4 000 Inhaltsstoffen weiß man bislang nur über die wenigsten genau Bescheid. Keiner kann heute sagen, welche Gifte da noch so drin schlummern", warnt der Lungenfacharzt.

Rund 200 der enthaltenen Chemikalien gelten als toxisch, bei 70 ist eine krebserregende Wirkung nachgewiesen. Ein weiteres Problem: "Physikalisch betrachtet entsteht bei der Shisha kein Rauch, sondern Dampf. Dieser wird oft intuitiv als weniger schädlich angesehen", erklärt Windisch. In Wasserpfeifen wird der Tabak nicht verbrannt, sondern durch glühende Kohle nur zum Schwelen gebracht.
...
Kaum bekannt ist die Gesundheitsgefährdung durch die Befeuchtungsmittel, die dem Shisha-Tabak erst die richtige Konsistenz geben. Im Gegensatz zu Zigarette, Zigarre und gewöhnlicher Pfeife entwickelt der Shisha-Tabak nur beim richtigen Feuchtigkeitsgrad genügend Rauch. Zur Anwendung kommen Glycerin und Propylenglycol; bis zu fünf Prozent dürfen laut Deutscher Tabakverordnung enthalten sein. In den Ländern des arabischen Raumes werden bis zu 20 Prozent beigemengt. Die chemischen Aromastoffe wie beispielsweise Banane oder Mango tragen zusätzlich zur Gesamtschädlichkeit der Wasserpfeife bei.

Der Körper kapituliert in der schadstoffgetränkten Umgebung
Gefährlich ist auch das Kohlenmonoxid, das dabei entsteht. Es bindet 300-mal stärker an den roten Blutfarbstoff Hämoglobin als Sauerstoff. Damit nimmt es dem lebenswichtigen Atemgas den Platz in diesem Transportmolekül weg. Einmal an die roten Blutkörperchen gebunden verbleibt es für deren Lebensdauer von rund 120 Tagen dort. Bei schweren Vergiftungen hilft nur die Therapie in einer Sauerstoffdruckkammer, die aber längst nicht jede Stadt in Deutschland verfügbar ist.
...
Rauchen - PrekäreÂ*LuftÂ*in der Shisha-Bar - Gesundheit - Süddeutsche.de

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
09.10.16
Beiträge
10
Meine Frage in diesem Zusammenhang wäre vor allem:

Wenn man als Ex-Raucher gemütlich mit Freunden in einer Bar Shisha rauchen würde. Glaubt ihr, dass suchtgedächtnis wird wieder aktiviert und man würde rückfällig werden?

hat da jemand Erfahrungen zu?
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.088
...
Immer mehr Shisha-Raucher müssen in der Druckkammer der Düsseldorfer Uniklinik mit schweren Vergiftungen behandelt werden. Anstieg ist rasant.
In der Düsseldorfer Uniklinik müssen immer mehr Shisha-Raucher mit schweren Kohlenmonoxid-Vergiftungen behandelt werden. Die Klinik berichtete jetzt von einem sprunghaften Anstieg der Behandlungen in ihrer Druckkammer: In diesem Jahr seien bereits fast 40 Wasserpfeifen-Raucher behandelt worden. 2016 seien es noch fünf Fälle und 2015 nur ein Fall gewesen. "Kohlenmonoxidvergiftungen sind lebensgefährlich", warnte Sven Dreyer, leitender Druckkammerarzt der Uniklinik.

Das giftige Kohlenmonoxid kann man nicht riechen, sehen oder schmecken. Die frühen Anzeichen einer Vergiftung wie Übelkeit, Schwindel und Kopfschmerzen würden beim Shisha-Rauchen oft fälschlich auf den Tabak zurückgeführt. Weitere Symptome einer Vergiftung sind Müdigkeit, Benommenheit und grippeähnliche Beschwerden. Im Verdachtsfall sollte man sofort alle Fenster öffnen, umgehend den Raum verlassen und die Feuerwehr verständigen. Für eine Vergiftung reichten nur wenige Atemzüge.
...
https://www.nrz.de/staedte/duesseld...it-vergiftungen-in-uniklinik-id212467661.html

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
06.09.18
Beiträge
6
Meine Frage in diesem Zusammenhang wäre vor allem:

Wenn man als Ex-Raucher gemütlich mit Freunden in einer Bar Shisha rauchen würde. Glaubt ihr, dass suchtgedächtnis wird wieder aktiviert und man würde rückfällig werden?

hat da jemand Erfahrungen zu?

Ich rauchte mal Zigaretten und jetzt rauche ich nur noch Shisha. Natürlich nicht jeden Tag, aber ab und zu mal. Mir war es sehr einfach aus der Zigarretten "Sucht" rauszukommen, da ich sehr wenige geraucht habe. Die Shisha schmeckt vor allem besser und riecht nicht so. Versuche es einfach einmal und schaue was mit dir passiert. Wenn du aber fühlst, dass es schlecht für dich wird, dann lasse es einfach.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.088
So wirklich gesund ist die Wasserpfeife wohl nicht:

...
Wasserpfeife zu rauchen ist trotzdem ungesund, wie die folgenden fünf Fakten zeigen.

Fakt 1: Wer Wasserpfeife raucht, nimmt Schadstoffe zu sich
Beim Verschwelen von Shisha-Tabak entstehen zahlreiche Schadstoffe – aus dem Tabak selbst, aus seinen Zusätzen und/oder aus der in der Wasserpfeife verwendeten Kohle. Beim Rauchen gelangen diese Schadstoffe schnell und tief in die Lunge.
...
Fakt 2: Tabakrauch enthält immer Teer
Auf manchen Tabakpäckchen steht zwar „Enthält 0 g Teer“ oder „Enthält 0 % Teer“. Solche Hinweise sind jedoch irreführend. Denn Teer steckt nicht im Tabak, sondern entsteht erst, wenn der Tabak verbrennt.

Teer bildet sich durch Schwelung, Verkokung oder Vergasung organischer Substanzen – wie Kohle, Holz oder eben Tabak. Wer Wasserpfeife raucht, nimmt also immer viel Teer in die Lunge auf.
...
Fakt 3: Auch nikotinfreie Tabakersatzprodukte sind schädlich
Wenn statt Shisha-Tabak nikotinfreier Tabakersatz zum Einsatz kommt, enthält der Rauch zwar kein Nikotin. Ansonsten entstehen aber praktisch die gleichen Schadstoffe wie beim echten Wasserpfeifentabak.

Fakt 4: Das Wasser in Shishas hat keine Filterfunktion
Das Wasser in der Wasserpfeife hat nur einen Zweck: Es kühlt den Rauch, der sich so leichter einatmen lässt, ohne im Hals zu kratzen. Der Rauch wird durch das Wasser weder verdünnt noch gereinigt. Die darin enthaltenen Schadstoffe gelangen beim Rauchen also völlig ungefiltert in die Lunge.

Fakt 5: Shisha-Raucher atmen mehr Schadstoffe ein als Zigarettenraucher
Nach 11 bis 15 Zügen ist eine Zigarette aufgeraucht – das dauert höchstens zehn Minuten. Eine Shisha-Sitzung hingegen dauert bis zu 60 Minuten, wobei die Raucher bis zu 290 Züge machen. Beim Rauchen einer Wasserpfeife nimmt man also viel mehr Rauch auf als beim Rauchen einer Zigarette – und damit mehr Schadstoffe.
...
Das Rauchen von Wasserpfeifen ist also genauso schädlich wie das Rauchen einer Zigarette. Das kann sowohl kurz- als auch langfristig negative Folgen für die Gesundheit haben.
..
Kohlenmonoxidvergiftung
Beim Verbrennen der Kohle in der Wasserpfeife entsteht Kohlenmonoxid (CO). Das ist ein geruchsloses Gas, das in hohen Konzentrationen lebensbedrohlich sein kann. Das Risiko einer solchen Kohlenmonoxidvergiftung besteht vor allem in geschlossenen Räumen wie schlecht gelüfteten Shisha-Bars: Dann sammelt sich das Kohlenmonoxid schnell in der Raumluft an.

Ansteckungsgefahr
Sich eine Wasserpfeife mit anderen zu teilen und dabei nur ein Mundstück zu verwenden, ist ein Infektionsrisiko. Denn am Mundstück der Wasserpfeife bleiben immer Speichelreste hängen, die Krankheitserreger enthalten können.

Zu den Krankheiten, die während einer Shisha-Sitzung übertragbar sind, gehören zum Beispiel:
Lippenherpes
Hepatitis (Leberentzündung)
Tuberkulose
...
Suchtpotenzial
Nikotinhaltiger Rauch von Wasserpfeifen kann nachweislich ebenso abhängig machen wie Zigarettenrauch. Darum kann es durchaus passieren, dass Shisha-Raucher früher oder später zur Zigarette greifen.
...
https://www.onmeda.de/magazin/wasserpfeifen-shishas-gesundheitsrisiko.html

Grüsse,
Oregano
 
Oben